Interessantes aus den dso-Foren

  • Nur ein Bahnhofsgleisplan "Mariagrube"


    Ursprünglich kreuzten dort nur zwei Strecken, dann kam 1938 eine stark befahrene Stichbahn nach "Emil Mayrisch" hinzu und in den 50er Jahren wurde eine Verbindungskurve ergänzt.


    1980 sah das dann so aus.


    Bemerkenswert finde ich, dass die Fotoserie in 30 Minuten entstanden ist. Drei Akku-Tw und ein schwerer Güterzug, mehr ist auf eingleisigen Strecken in dieser Zeitspanne wohl kaum drin.


    Wäre ja vielleicht ein dankbares Vorbild für eine kleine Anlage.


    Weitere Pläne gibt es hier,


    und hier noch ein paar Infos

    Gruß aus Köln - Heiner


    "Pippi" ist kein Name!
    Und auch kein Getränk!


    ohneeisenyoutubeymozb.gif

  • Heute hat sich eine Frau in dso angemeldet:


    Wegen einem bestimmten Thread


    Der Link auf das andere Forum


    Fritz Schienenschlaf. Naja. Mir geht dieser tollpatschige Typ irgendwie auf den Geist. Bzw. finde ich die Plakate etwas monoton. So doof ist doch keiner. Aber ein anderer Link auf das Stummiforum war mir neu und interessant.

    Gruß aus Köln - Heiner


    "Pippi" ist kein Name!
    Und auch kein Getränk!


    ohneeisenyoutubeymozb.gif

  • Es wird ja so viel geschrieben in den Foren, da kommt man oft kaum hinterher, das auch nur ungefähr alles nachzulesen und klickt mit der Zeit nur noch auf Themen, die entweder von hinlänglich bekannten und bewährten Kräften verfasst sind, oder wo einen das Thema sofort anspricht. Der Rest fällt durchs Rost und zerpurzelt zwischen Schwelle und Schotterstein.


    Mehr zufällig klickte ich auf diesen Beitrag zu einer Werkslok


    Naja, Lok ist fast zuviel gesagt, Rangiergerät, vergrößerter Breuer-Traktor könnte man das Vehikel auch nennen. Den gab es ja auch mal in eep.

    Gruß aus Köln - Heiner


    "Pippi" ist kein Name!
    Und auch kein Getränk!


    ohneeisenyoutubeymozb.gif

  • Den gab es ja auch mal in eep.

    Hallo Heiner,

    den gibt es noch oder wieder:
    Hier im Hintergrund am Kai herumlungernd (kann grad kein besseres Bild davon einstellen):


    Anlage Schellfischbahn, »original« im Kraftwerk Unterelbe hinter zwei O-Wagen aufgestöbert.

    Der Anschluss Lederfabrik ist ja herzallerliebst - auch noch mit Feldbahn gewürzt! Genau meine Kragenweite sowas! Danke für Deine immer wieder interessanten Ausflüge!

    Viele Grüße
    Thomas

    - - - - - - - - - - - -
    MidiTower (i7 4790K 4×4GHz, 16GB RAM, AsusZ97, 4GB Zotac-GeForce GTX970 AMP! Omega, WIN 8.1prof)
    DELL-Notebook (Intel Core i7 3520M Quad Core, 2,9GHz, 8GB RAM, NVIDIA Quadro K1500M, WIN 10 Home Premium 64bit;
    EEP von 4 bis 14, KE8, HE, HNos8, Modell-Expl. u. -Katalog, viele Anlagen

  • Da weist man zu nachtschlafender Zeit im HiFo


    auf ein Filmchen hin, das ursprünglich gar nicht für die Öffentlichkeit gedacht war,


    und schon kriegt man die Liste der "Drehorte" frei Haus.


    Gute Erfahrungen mit der Bitte um Bildmaterial der Informationen haben ja dort schon einige gemacht, die ein bestimmtes Vorbildthema in eep nachbauen möchten.


    Nach der überraschend positiven Resonanz auf dieses matschige Grau-in-Grau Werk werde ich nun doch im Verlauf der nächsten Monate in loser Folge einige meiner ollen Super Acht Spulen digitalisieren lassen. Da gibt es dann von 1971 bis 1977 vor allem jede Menge Dampf, aber zum Beispiel auch ÖBB Altbauloks, zu sehen. Ob und wie ich das vertone, weiß ich allerdings noch nicht.

    Gruß aus Köln - Heiner


    "Pippi" ist kein Name!
    Und auch kein Getränk!


    ohneeisenyoutubeymozb.gif

  • Eigentlich war die Idee die, in diesem Thema eine Art "best of" 2-monatlich einzupflegen und ich hab auch einige Hochlichter aus dso in einem Extraordner abgelegt, um zu schauen, ob sie auch beim dritten Mal Gucken standhalten und dann immer noch interessant erscheinen.


    Aber heute gab es ein Thema, das mich sofort elektrisierte.


    Diagramm der Beschleunigung ausgewählter DB Baureihen der 50er Jahre


    Zu finden in diesem Thema.


    Betrieb machen, den Fahrplan einhalten, Anschlüsse am Knotenbahnhof optimieren, das sind halt meine Steckenpferde in eep, und da ist es eben wichtig, wie schnell eine Lok tatsächlich einen Zug von A nach B bringt. Zu dem Thema in dso hab ich mittlerweile auch eine Antwort geschrieben und könnte sagen: hab dabei ein bisschen geflunkert.


    Denn in diesem Video sieht man, wenn man etwas später bei der Abfahrt in Leer/Ostfriesland die Zeit mit der Stoppuhr nimmt, dass die 38er einen Schnellzug aus mindestens 5 Wagen in weniger als 3 MInuten von Null auf 100 bringt.


    Das schafft die in echt nie und nimmer :av_1:

    Gruß aus Köln - Heiner


    "Pippi" ist kein Name!
    Und auch kein Getränk!


    ohneeisenyoutubeymozb.gif

  • Hallo Andreas,


    nein, der Bericht ist mir nicht entgangen und der Link liegt auch im erwähnten Sammelordner, schon deswegen, weil er mal wieder zeigt, dass eine Baureihe viele Gesichter haben kann (In jüngerer Zeit gab es in dso verstreut Fotos von 50er-Varianten, die mir bislang unbekannt waren, so z. B. eine 50 mit Wagnerblechen und Kabinentender auf dem Hindenburgdamm).


    Weil es hier neulich eine Diskussion gab, ob Modelle mit Tauschtextur - und wenn ja, wieviel davon - überhaupt richtig sind, sammle ich deswegen Links von Lokfotos, die ein weites Feld von "Formvarianten" eröffnen könnten. Verbreitete Varianten von Domfolgen, Positionierung der Schilder und Griffstangen auf der Rauchkammer, von Führerhausdächern usw. sind noch längst nicht ausgeschöpft. Und das von einigen Konstrukteuren praktizierte Verfahren, das Basismodell einer Baureihe teuer, Varianten aber deutlich billiger zu machen, könnte für alle Beteiligten doch ein Kompromiss sein. Schließlich waren sehr oft viele Loks weniger Baureihen, doch mit klar erkennbaren "Gesichtern" in einem Bw stationiert.


    Und wenn es dann dem User erlaubt wäre, die Nummer zu ändern, wenn er seine Loks gar in "Bw Knuffingen Hbf" stationieren möchte, wäre das der Weltuntergang? Weil sie dann ein falsches Untersuchtungsdatum an der Pufferbohle trägt?

    Gruß aus Köln - Heiner


    "Pippi" ist kein Name!
    Und auch kein Getränk!


    ohneeisenyoutubeymozb.gif

  • Leckerer Nummernsalat gefällig?

    22.01.18

    Gedenk- und mitunter geradezu Trauertage sind ein fester Bestandteil des HiFo. In den letzten Jahren waren es für die Westdeutschen; Niederländer, Briten und Schweizer meist Anlässe von vor 40 Jahren.


    2015 versüßte man sich freilich „Letzter Dampfschnellzug Westeuropas vor 40 Jahren“ mit einem D 735 reloaded. (YT Link)


    2016 der Abschied vom Dampf in den Bergen, genauer gesagt Ottbergen, das war schon bitterer. Listen der Foto-Pilgerer im April und im Mai 1976


    2017 war das Jahr des 40 Jahre Dampf aus! Dazu kam dann noch das totale Dampfverbot auf DB Gleisen 1977 – 1985, eine schwere Zeit nicht zuletzt für Museumsbahner.


    Wie ein Flitzbogen gespannt war ich nun auf ein 50-Jähriges, und zwar genau zu Neujahr, doch es rührte sich zuerst nichts.Erst mit knapp drei Wochen Verspätung gibt es nun ersten Nummernsalat an Siebdruck.


    Wo wurde der Siebdruck überhaupt hergestellt?


    Wer hat die frühesten Fotos?


    Feinster Salat, made in Hannover


    Alter Salat, aufgewärmt, aber gut


    Übrigens sind die Jahre um 1968/69 damit ja auch für DB-Themen in eep ganz interessant, denn weil sich das Ganze erheblich hinzog können in diesen Jahren einwandfrei Loks mit alter und neuer Nr. auf einer Anlage unterwegs sein.

    Gruß aus Köln - Heiner


    "Pippi" ist kein Name!
    Und auch kein Getränk!


    ohneeisenyoutubeymozb.gif