Hausbau mit Geoobjekten und Photoshop

!!! Please ensure, that your contribution or question is placed into the relevant section !!!
Questions about rolling stock, for example, do not belong in "Questions about the Forum". Following is perhaps the right area where your question will be better looked after:
General questions to EEP , Splines, rolling stock, Structures in EEP, landscape elements, Signalling system and controlling, designers, Europe-wide EEP meetings , Gossip
Your cooperation to keep the forum clear is appreciated.
  • Hallo allerseits,

    nun bin ich fast acht Monate dabei mit EEP (nicht im Forum).

    Also noch ein „Frischling“ in dem Sinn.

    Ein Lob an all die Konstrukteure, Teilnehmer dieses Forums und selbstverständlich auch an TREND.

    Die Gestaltungsmöglichkeiten in EEP sind so umwerfend vielfältig, das ich oft nicht weiß womit ich

    anfangen soll.

    Stimmungen zu erzeugen sind mir beim Gestalten mit EEP das wichtigste und das schwierigste.

    Da ich den HomeNos nicht habe, aber dennoch nicht auf selbst gebaute Häuser verzichten will,

    habe ich angefangen mit den Geoobjekten von Sebastian Wahner zu experimentieren.

    Dazu brauche nur meine bescheidenen Photoshop Kenntnisse und ein bisschen Phantasie und

    den Modelmultiplier-V230 von EepNolie.


    Hier nun ein paar Beispiele.


    [IMG:http://up.picr.de/28947818xg.png]


    [IMG:http://up.picr.de/28947825ov.png]


    [IMG:http://up.picr.de/28947830yd.png]


    [IMG:http://up.picr.de/28947839bp.png]


    [IMG:http://up.picr.de/28947842an.png]


    Ich treibe mich in letzter Zeit sehr gern im Bahnhofviertel rum. :aa_1:


    Grüße

    Ulrich

    Vielen Dank ::aq_1:
    PC: Win 7 (64Bit), 16.00 GB (RAM), AMD A10-7870K (3,90GHz), 95W

    NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti
    EEP: 6, 13, 14, Modell-Konverter, Modell-Katalog

  • Was doch mit ein paar 3D-Objekten, Kreativität und einem Bildbearbeitungsprogramm so alles geht ...

    Grüße aus Brandenburg

    :aq_1:

    Michael


    EEP: v15.1 x64 Patch 1; HomeNos 15; seit v11 und dazu v6. Rechner: MS Windows 10 Professional 64bit // Prozessor AMD Ryzen 5 1600 // RAM: 16GB // SSD 250 GB // Grafikkarte: NVidia GeForce GTX 1050 Ti 4GB

  • Sehr schön, das ist genau das, was mir auch noch vorschwebt - wenn denn mal ein wenig Zeit über ist. Aber die Arkaden auf dem ersten Bild .... da wäre ich ja doch neugierig, wie du die gebaut hast? Schöne Grüße, Michael S.

  • Das sind die konvertierten Gleismauer-Arkaden Benjamin Hogl (BH2)

    Ah, Danke, das hatte ich mir fast gedacht / fast "befürchtet". Na ja, evtl. bringt Benny sie ja doch noch einmal für 7+ heraus. Schöne Grüße, Michael S.

  • Das sieht ja super aus - und ich habe mich über meine simple kleine Kirche gefreut. :ar_1:


    Das hier von Dir Gezeigte ist wirklich sensationell - da muss ich wohl noch sehr lange üben :as_1:


    Grüßchen von Lucilla :be_1:

    Ich nutze EEP 14.1 und den Modellkatalog

    OS ist win 8.1

  • Sieht wirklich gut aus, ein kleines Tutorial wäre perfekt...

    Wenn genügend Interesse besteht ist das eine Option, aber die Objekt-Abwicklungen sind ja bei

    Geoobjekten dabei.


    Eine Anmerkung habe ja doch noch. Die Vorlage-Dateien habe ich größer gemacht, so dass diese im Format 4048 x 2024 gespeichert werden.

    Gruß
    Ulrich

    Vielen Dank ::aq_1:
    PC: Win 7 (64Bit), 16.00 GB (RAM), AMD A10-7870K (3,90GHz), 95W

    NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti
    EEP: 6, 13, 14, Modell-Konverter, Modell-Katalog

  • Goetz

    Bei Tauschtexturen gilt diese Regel nicht. Die Texturen können beliebige Maße haben. Man muss nur bedenken, dass EEP sie bei falscher Größe evtl. streckt oder staucht. Grundsätzlich kann aber jedes Bild eingelesen werden.

    Allzeit 'ne handbreit Wasser unter'm Kiel,
    Roman (RI1)
    -----------------------------
    AMD FX-8350 mit 8 x 4,2Ghz - Sapphire Radeon R9 390 Nitro 8GB GDDR5 - 16GB DDR3-RAM

    EEP-verrückt seit 2006. Konstrukteur und Tester seit 2011. Eisenbahn Exe Professional Version 15.

  • Auch ich hätte Interesse an einer geneuren Beschreibung

    Betriebsystemname: Microsoft Windows 10 Pro Education

    Prozessor: AMD Ryzen 5 1600 Six-Core Processor, 3200 MHz, 6 Kern(e), 12 logische(r) Prozessor(en)

    PC:RAM 16 GB

    Grafik Karte: Name NVIDIA GeForce GTX 1060 6GB


    EEP6 mit allen Plugins und Patches
    EEP7 bis13 mit allen Patches und Plugins

    EEP 14 und EEP 15
    Modelkonverter
    PlanEx 3.1
    Home-Nostruktor 13.0
    Modellkatalog
    Bodentextur Tool



  • Hallo Ulrich,

    auch ich möchte nur zu gern mehr über diese Verfahrensweise erfahren.

    Grüße vom Kyffhäuser
    bucki


    Intel(R) Core(IM) i3-4330 CPU @3,5GHz 16 MB RAM,
    Windows 10, 64 Bit und NVIDIA Geforce GT 630 Grafik,
    EEP6; EEP10.1-3; EEP 11.1-3; EEP12.1; EEP13.2-Plug-In 2, EEP14,1 Plugin1, EEP15.1

    Modellkonverter, Modellkatalog; Bilder Scanner

  • Hallo Ulrich,

    auch ich bin begeistert. Würde zu gerne sehen wie das funktioniert.

    Intel Core i7-4790K CPU @ 4000 MHz * 16384 MB (DDR3) * NVIDIA GeForce GTX 970 G4 (4 GB) MSI * SSD 500GB* HDD 1 TB * DirectX : Version 11.0 * Win7 Pro S1 64 bit * EEP 13.1


    Der Mensch spielt nur, wo er in voller Bedeutung des Wortes Mensch ist, und er ist nur da ganz Mensch, wo er spielt. (Über die ästhetische Erziehung des Menschen - Friedrich Schiller)

  • Meine grundsätzliche Vorgehensweise im Umgang mit den Geoobjekten von SW1 , ist das ich Bild-Dateien im .png Format speichre.
    Der Speicherort ist dabei beliebig, denn EEP legt dann eine Textur-Datei im Format .dds im Ordner Resourcen /Immobilien/ Andere ab.


    Das mache ich, weil die Namen der unterschiedlichen Texturen bei Ablage im EEP Ordner verloren gehen. Die heißen dann z.B. „TTPrisma1_SW1_004_002.dds“. Selbstverständlich kann man auch diese Dateien direkt bearbeiten.


    Entscheidend ist das man ein Bildbearbeitung-Programm benutzt, in dem man „Ebenen“ zur Verfügung hat. Das sind z.B. Gimp, Paint.net (nicht Paint), Corel Paint oder Photoshop.

    Da die Vorlage-Dateien zur Objektabwicklung eine feste Größe von z.B. 1024 x 512 Pixeln haben,
    sollte zumindest das Seitenverhältnis eingehalten werden, damit die Abwicklung funktioniert.




    Das Arkadenhaus besteht aus 9 unterschiedlichen Quadern 2 Prismen und 4 Quadraten, wobei nicht alle Teile der Objektabwicklung mit Textur belegt sind.

    Am Beispiel der Terrasse wird das deutlich. Auch bei den Prismen sind nur „unten“ und „Mantel 2“ belegt. Bei den Quadraten habe ich Textur vertikal gespiegelt.

    Etwas kniffliger wird bei den Maßen. Wie auf dem Bild zu sehen ist, sind die Quader und auch das Dach skaliert. Die Höhe braucht meist keine Skalierung, aber bei der Breite ist zu beachten, dass die Textur um 50% gestaucht werden muss, wenn man ein Objekt in der X Koordinate auf 2 skaliert.

    Da muss man dann ein bisschen „Fummeln“. Vor allen Dingen beim Dach. Die Gauben sind verkleinert, und so auch das Dach der Gauben. Die Schiefertextur des Gauben-Dachs muss also vergrößert werden, hingegen bei dem großen Dach in der Breite gestaucht.



    Das Gute daran ist, dass man die Objekte in EEP nicht mehr anzufassen braucht, ein Rechtklick auf dem entsprechenden Objekt „Eigenschaften“ genügt um die Textur zu tauschen.

    EEP legt dann eine .dds Datei an. Man muss nur genügend Objekte mit dem „Modelmultiplier“

    von EepNolie erstellt haben.



    Viel Vergnügen
    Ulrich

    Vielen Dank ::aq_1:
    PC: Win 7 (64Bit), 16.00 GB (RAM), AMD A10-7870K (3,90GHz), 95W

    NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti
    EEP: 6, 13, 14, Modell-Konverter, Modell-Katalog

    The post was edited 1 time, last by Ulrich F. ().

  • Ahaaa! So geht das. Alles klar. Ich bin begeistert und ...

    zu Faul.:ad_1:


    Ich lasse es bleiben. :aw_1: Aber vielen Dank für den Tipp :be_1:


    :aq_1:Gruss Jürg

    Samsung Series 9 Laptop / Lenovo Z50 - 70 Laptop
    Intel i5 1.7 Ghz / Intel i7 2.0 Ghz
    4 Gb Speicher / 8 Gb Speicher
    Intel HD Graphics 4000 / NVIDIA Geforce 840M
    Windows 10 64 /Windows 10 64
    EEP15 / EEP14, EEP15
    AnlagenBau / AnlagenLaufLass

    ________________________________________________________________________

    Olivgrün und andere SPleyens

  • @Ulrich F.: Da hast Du Dir viel Mühe gegeben und zahlreiche aufeinander abgestimmte GeoObjekte verwendet. Das Ergebnis kann sich sehr gut sehen lassen! Mir gefallen Deine Gebäude richtig gut!!! :aq_1:


    Mir ist beim Basteln aufgefallen, dass z. B. beim Quader das Netz nicht exakt auf die Quaderseiten abgebildet wird. Es fehlen immer ein paar Pixel, sodass die Ecken der Gebäude stark nachbearbeitet werden müssen oder nicht richtig passen. Ob dieser unschöne Effekt durch das Skalieren kommt oder bei der Konstruktion der Objekte (ich möchte sie nicht missen!!!) entsteht bzw. entstanden ist, kann ich nicht beurteilen.

     

    Bislang konnte ich mich noch nicht aufraffen, etwas komplexere Gebäude zu basteln, weil man dafür doch einiges planen muss.

    Ich bin da immer eher faul und verwende nur ein bis drei Objekte pro Gebäude. Das hält die Framerate oben, führt allerdings auch zu weniger tollen Ergebnissen. Hier ein paar Beispiele von mittlerweile rund 40 Gebäuden:


    [IMG:http://up.picr.de/28960269yk.jpg]



    [IMG:http://up.picr.de/28960270gg.jpg]



    [IMG:http://up.picr.de/28960271vf.jpg]



    [IMG:http://up.picr.de/28960273xi.jpg]



    [IMG:http://up.picr.de/28960274pg.jpg]



    [IMG:http://up.picr.de/28960275at.jpg]



    [IMG:http://up.picr.de/28960276le.jpg]



    [IMG:http://up.picr.de/28960278ng.jpg]



    [IMG:http://up.picr.de/28960279ou.jpg]



    [IMG:http://up.picr.de/28960280hz.jpg]




    Viele Grüße

    Der Freak

    Projekt: Anlagenvorstellung Marnlar 


    System (Details s. Profil): i7-4790K, 32 GB RAM, Geforce GTX970 (4 GB), 512 GB SSD (für EEP 15), 3 TB HDD, Windows 10


    Internetspeed: 400 Mbit/s (downstream), 25 Mbit/s (upstream) <---- Das ist echt ganz nett! :af_1: