kopierte Blocks lassen sich nicht mehr andocken

Are you sure that you placed your question/contribution in the apropriate thread and that you have selected an expressive headline?
  • Zeit kurzem habe ich ein Problem in EEP 12.1. In meiner aktuellen Anlage lassen sich kopierte Blocks nicht mehr andocken.

    Ich habe mir einen Block erstellt mit 2 Weichen, den lade ich mir jeweils in die Anlage und lege in ab. Dann kopieren ich die aktuell benötigte Weiche als Block,

    schiebe sich ans Gleisende, drücke die Shifttaste und der Block dockt an und richtet sich aus. Soweit alles normal.

    Sobald ich aber jetzt die Shifttaste drücke und versuche dann den Block mit der Maus an ein Gleisende ran zu ziehen damit er andockt, springt er nach oben(Bildschirm) weg und dreht sich gegen den Urzeigersinn.

    Es betrifft nur diese eine Anlage, in einer neuen Anlage, bzw. allen anderen getesteten Anlagen (ca.15 aus verschiedenen Quellen z.B. EEP12 mitgelieferte, eigene und Douwnloads) funktioniert alles weiterhin ganz normal.


    Es betrifft auch nur Eisenbahngleisblöcke innerhalb dieser Anlage. Strassen,Strassenbahn und Wasserwege gehen ebenfalls.

    Am 2. PC habe ich ebenfalls das gleiche Problem. Nur diese Anlage und nur kopierte Eisenbahngleis Blocks.

    Einen Block neu geladen, oder durch EEP erstellt und dann direkt angedockt geht ohne Probleme.

    Der selbe Block aber kopiert und neu eingefügt springt beim Andockversuch wieder weg.

    Mit EEP 13 kann ich leider noch nicht testen, ist noch nicht bei mir eintroffen.


    Die Chance das es heute noch eintrifft sind auch soeben auf null gegangen(der Paketbote hat zwar vor dem Haus gehalten aber nur im Nachbarhaus ausgeliefert). Aber das mit den Pearl Lieferungen ist aber ein anderes Thema.


    Auch die ganzen üblichen Dinge die man in einem solchen Fall durchprobiert, anlage unter anderen namen speichern, Neustart von EEP und PC, löschen aller inzwischen geladenen Blocks und noch auf der Anlage liegenden Blocks usw., brachten nichts.


    Hat jemand ebenfalls schon dieses Problem gehabt und gibt es eine Lösung dafür, außer den Block immer wieder neu zu laden und direkt anzudocken. Es wäre auch schon hilfreich wenn jemand nur sagen könnte das ist nur ein Problem unter EEP12, mit EEP13 geht es wieder. Dann würde ich solange an andere Stelle weiterbauen und die restliche Gleisverlegung in EEP13 machen.

    Viele Grüße aus der Kurpfalz (Ma)


    Jürgen




    PC Win10x64, Mainboard: MSI A78M-E35, CPU: AMD A4-4000, Grafik: NVIDIA GT730 2GB GDDR5, Ram: 8GB DDR3 - Monitor: Telefunken 40 "TV 1920x1080 HDMI
    Laptop Win10x64, Intel Core i5- 4200U 1,6GHz, NVIDIA GT740m 1GB GDDR3, Ram: 8GB DDR3, Touchmonitor 1366x768
    EEP 12.1 Patch1, EEP 13.1

  • Ja, hatte ich.


    Aber eoch weiß nicht, ob es das gleiche ist.

    Die Lösung war:

    Wenn du einen Block speicherst, hat bekommt er die Höhe mit. Wenn du also den Block lädst, kannst du anschließend (bevor du einzweites klickst) die Höhe einstellen. Das sollte dann die das schon liegenden Gleises sein

    Allerdings mache ich das nicht per Shift, sondern per Klick ins Freie.


    Vieleicht hilft's.

    Ansonsten ist Dr. Chefarzt Goetz bestimmt scho per Blaulicht unterwegs

  • ...lassen sich kopierte Blocks nicht mehr andocken...

    Also dieses Problem gab es in EEP13 nicht mehr ... :ae_1:


    camyy

    Intel Core i3-6100 CPU @ 3.70GHz, ASUS STRIX GTX 960 4GB, 16GB DDR4-2132, Win7prof64
    EEP 5, 6.1, 8.3, 10, 11.3, 12.1, 13.1 plugin 1
    Modellkatalog, Modellkonverter, Anlagenverbinder, Res-Swi ...


    Suche Modelle Epoche II:
    - Reichsbahn Güterwagen
    - Drehkran
    - ZZa mit TT
    - Bahnsteigsperren
    - LKW/PKW mit Beschriftung Reichsbahn, Reichspost, sowie zeitgenössischer Unternehmen
    - Fabrikantenvillen
    - Großer Kopfbahnhof der Gründerzeit mit Bahnsteighalle

  • Da ist was falsch rüber gekommen, ich meine nicht die höhe über dem Untergrund. Da ist alles in Ordnung. Wenn ich einen Block habe kann ich ja den Block mit der Maus verschieben. Wenn ich dann in der Nähe bin wo er endgültig liegen drückt man zusätzlich die Shifttaste dann docken die beiden am nächsten liegenden Gleisenden außerhalb und innerhalb des Blocks an. Der gesamte Block richtet sich nach Lage des außerhalb liegenden Gleisende aus.

    Wenn ich einen gespeicherten Block neu lade klappt das auch immer noch. Wenn ich mir aus schon liegenden Gleisen mit dem Blockwerkzeug einem neuen Block erstellen (Rahmen drum aufziehe) mit STRG-C kopiere und mit STRG-V einfüge, diesen Block dann an ein beliebiges Gleis schiebe und versuche diesen durch zusätzliches drücken der Shifttaste an zu docken dann springt der Block nach oben auf dem Bildschirm (Norden) und dreht sich um einige Grad gegen den Uhrzeigersinn, die Höhe über dem Untergrund ändert sich nicht. Es ist nicht mehr möglich einen kopierten Block automatisch anzudocken.

    Alles natürlich im 2D Fenster, habe eben nochmal getestet mit nur 1 einfachen Gleis, in die Anlage gelegt, einmal angeklickt damit es markiert war, mit STRG-C kopiert und mit STRG-V eingefügt. Die Kopie Verschoben und versucht mit gedrückter Shifttaste versucht anzudocken, plötzlich ist das Gleis weiter nördlich und etwas gedreht.

    Mit einem zufällig auf der Anlage rum liegenden Straßenblock (Kreuzung) habe ich dieses Problem nicht.

    Viele Grüße aus der Kurpfalz (Ma)


    Jürgen




    PC Win10x64, Mainboard: MSI A78M-E35, CPU: AMD A4-4000, Grafik: NVIDIA GT730 2GB GDDR5, Ram: 8GB DDR3 - Monitor: Telefunken 40 "TV 1920x1080 HDMI
    Laptop Win10x64, Intel Core i5- 4200U 1,6GHz, NVIDIA GT740m 1GB GDDR3, Ram: 8GB DDR3, Touchmonitor 1366x768
    EEP 12.1 Patch1, EEP 13.1

    The post was edited 1 time, last by JoeHoll ().

  • In einem von den Twitchvideos des Erklärbaer Goetz gesehen, eines der vielen "Kleinigkeiten" die man da so ganz nebenbei lernt und die Arbeit erleichtern.

    Viele Grüße aus der Kurpfalz (Ma)


    Jürgen




    PC Win10x64, Mainboard: MSI A78M-E35, CPU: AMD A4-4000, Grafik: NVIDIA GT730 2GB GDDR5, Ram: 8GB DDR3 - Monitor: Telefunken 40 "TV 1920x1080 HDMI
    Laptop Win10x64, Intel Core i5- 4200U 1,6GHz, NVIDIA GT740m 1GB GDDR3, Ram: 8GB DDR3, Touchmonitor 1366x768
    EEP 12.1 Patch1, EEP 13.1

  • In den Video Tutorials, die in EEP 12 und 13 enthalten sind, wird ebenfalls erläutert, wie man (per Shift-Taste) Blocks an vorhandene Gleise andockt. (Ich empfehle übrigens, dass man erst die Shift Taste drückt und dann den Block an die gewünschte Stelle heran führt.)


    Warum das bei dir nicht klappt, Jürgen, kann ich nicht sagen ohne dir auf die Finger zu sehen. Mit der Unterscheidung Gleis, Straße, Wasserweg etc. wird das nichts zu tun haben. Eher schon mit der Länge des Weichenantriebs. Sehr kurze Antriebe am Rand des Blocks können zur Folge haben, dass der Block nicht richtig herum einrastet.

  • Hallo Götz,

    im Prinzip machen ich es ja genau so. Schiebe den Block nur ganz grob an seine Endposition. dann drücke ich die Shift-Taste und schiebe solange weiter bis er andockt. Hat bis vor ein paar Tagen auch wunderbar funktioniert.

    Am Weichenantrieb liegt es bestimmt nicht, es funktioniert auch nicht mehr mit einem "stinknormalen" Gleis (siehe #4). Und auch nur nicht mehr wenn ich mit einer Kopie arbeite. Block von der Festplatte laden und andocken geht ohne Probleme ist aber halt aufwendiger.

    Auch ein anderer Gleisstil z.B. Standartgleis, Rillenschienen nur Gleis usw. änderte nichts daran. (arbeite mit normaler weise mit UB3 Gleis)

    Viele Grüße aus der Kurpfalz (Ma)


    Jürgen




    PC Win10x64, Mainboard: MSI A78M-E35, CPU: AMD A4-4000, Grafik: NVIDIA GT730 2GB GDDR5, Ram: 8GB DDR3 - Monitor: Telefunken 40 "TV 1920x1080 HDMI
    Laptop Win10x64, Intel Core i5- 4200U 1,6GHz, NVIDIA GT740m 1GB GDDR3, Ram: 8GB DDR3, Touchmonitor 1366x768
    EEP 12.1 Patch1, EEP 13.1

  • Mir ist nicht ganz klar, warum STRG_V? Habe eben getestet, damit bekommt man zwar einen Text aus dem Zwischenspeicher in ein Editierfeld o.ä., aber in EEP bringt es nur Schwierigkeiten.


    Eine eventuelle unterschiedliche Höhe sollte man dabei auch nicht außer Acht lassen. Bei ungünstiger Lage kann das schon mal zu Problemen führen.


    Vllt. hilft uns ein paar Screenshots oder noch besser ein kleines Video.

  • nur nicht mehr wenn ich mit einer Kopie arbeite.

    Ich habe genau das hier zur Sicherheit eben noch einmal ausprobiert.

    Bei mir klappt das. (Anders wäre es mir lieber, weil ich dann wüsste, welchen Fehler ich melden muss.)

    ein anderer Gleisstil (...) änderte nichts daran

    Natürlich nicht. Der Gleisstil hat ja mit der Verlegung in 2D nichts zu tun. Da merkt EEP sich nur, welches Modell es später bei der 3D Darstellung verwenden soll (und liest die normale Einsetzhöhe aus dem Modell aus).


    Kann es sein, dass du beim Kopieren und verschieben oben links den blauen Würfel als Modus angewählt hast und nicht den Modus für das Verlegen von Gleisen?


    warum STRG_V

    Oh - das hatte ich ganz übersehen.

    Das ist in EEP Unfug. Die Tastenkombination Strg-C erzeugt schon die Kopie und diese kann anschließend gleich verschoben werden.


    Danke, dass du das bemerkt hast, Hokau.

  • ganz kurze Rückmeldung.


    @ Hokau,

    Natürlich nur STRG-C. Das Schreiben STRG-V Ist mir nur aus jahrelange Gewohnheit passiert. Trotzdem vorsichtshalber noch mal getestet. Versuche mal im laufe des Tages das ganze im Video festzuhalten.


    @ Goetz,

    das Du das nicht nachstellen ist mir klar. Ich selbst habe das nur bei genau einer Anlage. Habe verschiedene getestet, kreuz und quer durch meinen bestand. In jeder anderen Anlage kein Problem. Wenn ich einen anderen Layern aktiviert habe kann ich mit dem Blockwerkzeug keinen Rahmen um Gleise ziehen, wenn der blaue Würfel aktiv ist, ist das Blockwerkzeug deaktiviert.

    Noch etwas der Block ist nach dem "wegspringen" immer noch aktiv und in sich Intakt. Ohne gedrückte Shift-Taste kann ich ihn dann wieder an die gewünschte Position (wenn ich ihn finde) schieben.

    Viele Grüße aus der Kurpfalz (Ma)


    Jürgen




    PC Win10x64, Mainboard: MSI A78M-E35, CPU: AMD A4-4000, Grafik: NVIDIA GT730 2GB GDDR5, Ram: 8GB DDR3 - Monitor: Telefunken 40 "TV 1920x1080 HDMI
    Laptop Win10x64, Intel Core i5- 4200U 1,6GHz, NVIDIA GT740m 1GB GDDR3, Ram: 8GB DDR3, Touchmonitor 1366x768
    EEP 12.1 Patch1, EEP 13.1

  • Ich selbst habe das nur bei genau einer Anlage

    Das war bisher (zumindest für mich) nicht deutlich geworden.


    wenn der blaue Würfel aktiv ist, ist das Blockwerkzeug deaktiviert

    Ich hatte übersehen, dass du EEP 12 nutzt. Das Layer-übergreifende Blockwerkzeug (bei Auswahl des blauen Würfels) wurde mit EEP 13 neu eingeführt.

  • ich habe mal auf die schnelle ein Video angefertigt. Im ersten Teil lade ich einen Block. Wie man sieht funktioniert es da ohne jegliches Problem. Danach kopiere ich diesen Block diesmal mit den EEP internen Werkzeugen. Sobald ich zusätzlich die Shift-Taste drücke und die Maus bewege um ihn den Bereich zu kommen in dem der Block automatisch andockt springt der Block weg. Wenn ich direkt die Shift-Taste drücke, habe überhaupt keine Chance den Block Richtung Andockstelle zu bewegen.

    Ich warte jetzt mal bis EEP 13 geliefert wird. Vielleicht hat sich mit EEP 13 das Problem von selbst erledigt. Die Möglichkeit z.B. Dir (Goetz) oder einem anderen die Anlage zu schicken macht erst einen Sinn wenn das Problem mit EEP 13 weiterhin besteht.

    Nochmal kurz zusammen gefasst.

    Betroffen nur bei mir nur EEP 12.1 (ist das einzige das ich z.Z. habe).

    Nur in dieser einen Anlage und innerhalb dieser Anlage nur im Gleislayer.

    Es ging am Anfang, habe etliche Gleisverbindungen im Bahnhof damit gebaut.

    An der Anlagengröße kann es nicht liegen (nicht mal 2x2 km), es wurde auch keine nachträglichen Änderungen daran vorgenommen.

    An der Anzahl der verbauten Gleise kann es auch nicht liegen, dichter bebaute Anlagen gehen ohne Probleme.

    Innerhalb des Blocks verändert sich nicht, kein Gleis verändert sein Lage,Länge,Biegung oder Funktion.

    Es ist egal ob der kopierte Block nur aus einem einfachen simplen Gleis oder einem kompletten z.B. Schattenbahnhof besteht.

    EEP ist nicht während der Bauphase an dieser Anlage abgestürzt. EEP ist bei mir insgesamt seit ich damit baue (ca. 10 Monaten) höchstens 3x abgestürzt.

    Das Problem besteht auf beiden PCs.

    So jetzt aber das Video



    Viele Grüße aus der Kurpfalz (Ma)


    Jürgen




    PC Win10x64, Mainboard: MSI A78M-E35, CPU: AMD A4-4000, Grafik: NVIDIA GT730 2GB GDDR5, Ram: 8GB DDR3 - Monitor: Telefunken 40 "TV 1920x1080 HDMI
    Laptop Win10x64, Intel Core i5- 4200U 1,6GHz, NVIDIA GT740m 1GB GDDR3, Ram: 8GB DDR3, Touchmonitor 1366x768
    EEP 12.1 Patch1, EEP 13.1

  • Das Problem hatte ich in EEP12 auch, es trat aber nur bei den Wasserwegen auf und dann auch nur wenn ich zuvor schon x-mal den Block kopiert und wieder eingesetzt hatte. Habe ich ein neuen Block aus dem Ordner gewählt ging es wieder, bis dann wieder zum x-ten Mal.


    Und wenn es gar nicht mehr ging habe ich EEP beendet und ggf. auch den Rechner neu gestartet. Meine Vermutung war ein voller RAM - Speicher und nach einem Neustart lief das dann auch wieder eine ganze Weile lang gut. Ob es wirklich daran lag oder liegt ist aber auch nur eine Vermutung.


    Bei EEP113 habe ich das Verhalten bisher noch nicht feststellen können.

  • Hat es vielleicht damit zu tun, dass Du den Block an "sich selbst" (genauer: das Original der Kopie) andocken willst?


    ... was nur so ein Gedanke beim Video-Schauen.


    Gruß
    Christopher

    PC: Intel i7-6700K; 64bit; 4,0 GHz; 16GB RAM; GeForce GTX 980 Ti (6 GB); Win 8.1; EEP 6, 12, 13; HomeNOS 13
    Laptop: Intel i5 3230M; 64bit; 2,6 GHz; 8GB RAM; GeForce GT740M (1 GB); Win 8.1; EEP 6, 12 13; HomeNOS 13

  • Servus zusammen

    Meine Vermutung war ein voller RAM - Speicher

    Das hieße aber, dass EEP an irgendeiner Stelle nicht sauber deallokiert (Speicher frei gibt)

    A bisserl ähnlich gelagertes Problem vermute ich bei den "Spline-Nudeln" mit 13.1. (anderer Thread)

    Da können sich Entwickler aber tot suchen.

    Was passiert, wenn du zwischendurch in den 3D-Playmodus gehst und dann danach das aelbe Spiel wiederholst?

    Das gleiche wieder?


    Gruß Alex

  • Das Problem besteht auf beiden PCs.

    Das ist nicht verwunderlich, weil das Problem ja im Zusammenhang mit deiner Anlage zu stehen scheint.

    Und deshalb würde ich mir diese Anlage wirklich gerne selbst in EEP 13 anschauen. Sowie auch in meinem EEP 12 prüfen, ob ich das selb Fehlverhalten bekomme.


    Email Adresse schicke ich dir gleich per "Konversation" (= PN)

  • Ich vermute den Fehler ebenfalls in der Anlagendatei. Wie, warum,welhalb und wann genau er da hin kam, ist für mich nicht klar. Ich wollte damit auch sagen das Hardware mäßig alles in Ordnung zu ist. (z.B. Tastaturproblem, Mausproblem, usw.) dazu sind sie einfach zu unterschiedlich bzw. ist es doch sehr unwahrscheinlich das an beiden PCs der selbe defekt gleichzeitig eintritt.

    Jetzt werde ich erstmal EEP 13 installieren und testen.

    Viele Grüße aus der Kurpfalz (Ma)


    Jürgen




    PC Win10x64, Mainboard: MSI A78M-E35, CPU: AMD A4-4000, Grafik: NVIDIA GT730 2GB GDDR5, Ram: 8GB DDR3 - Monitor: Telefunken 40 "TV 1920x1080 HDMI
    Laptop Win10x64, Intel Core i5- 4200U 1,6GHz, NVIDIA GT740m 1GB GDDR3, Ram: 8GB DDR3, Touchmonitor 1366x768
    EEP 12.1 Patch1, EEP 13.1

  • Kleiner Tipp nebenbei: Einen Block öffnen muss man nicht zwingend über das Datei-Menü. Ein Klick auf das Symbol (drei weiter links vom Kopier-Symbol) reicht. Außerdem kommt man so automatisch in die richtige Unterkategorie des eingestellten Layers.

  • An alle,

    das Problem hat sich nach der Installation von EEP13 in Luft aufgelöst. Alles wieder gut. Danke an alle die versucht haben zu helfen.


    @ icke ,

    deine Vorschläge habe ich natürlich auch probiert. Habe das allerdings nicht geschrieben, für mich ist das immer die erste Maßnahme die Ich probiere. Es gehe sogar noch einen Schritt weiter und fahre in komplett runter und gönne ihm 10-15 Minute Pause. So kann ich sicher sein das ich auch keine Temperaturprobleme habe.


    @ cetz ,

    nein wo ich andocken wollte ist/war völlig egal. Selbst wenn im Umkreis von 500 m kein einziges Gleis war, ist das "wegspringen" des Blocks passiert. Entscheidend dafür war das ich die Maus bewegt habe bei gedrückter Shift-Taste.


    @ Götz,

    dein Vorschlag mit Anlage in EEP 13 laden, speichern egal ob mit oder ohne Veränderung brachte keine Verbesserung im 12er. Neue unveränderte und geringfügig veränderte Anlage haben immer noch dieses seltsame Phänomen.


    @ Hokau,

    stimmt das ist ein noch schnellerer Weg. Allerdings auch über "Datei-Block öffnen" komme ich sofort in richtige (momentan aktive) Block Kategorie.

    Viele Grüße aus der Kurpfalz (Ma)


    Jürgen




    PC Win10x64, Mainboard: MSI A78M-E35, CPU: AMD A4-4000, Grafik: NVIDIA GT730 2GB GDDR5, Ram: 8GB DDR3 - Monitor: Telefunken 40 "TV 1920x1080 HDMI
    Laptop Win10x64, Intel Core i5- 4200U 1,6GHz, NVIDIA GT740m 1GB GDDR3, Ram: 8GB DDR3, Touchmonitor 1366x768
    EEP 12.1 Patch1, EEP 13.1