Problem mit der Grafik

!!! Please ensure, that your contribution or question is placed into the relevant section !!!
Questions about rolling stock, for example, do not belong in "Questions about the Forum". Following is perhaps the right area where your question will be better looked after:
General questions to EEP , Splines, rolling stock, Structures in EEP, landscape elements, Signalling system and controlling, designers, Europe-wide EEP meetings , Gossip
Your cooperation to keep the forum clear is appreciated.
  • Ich wende mich an unsere Grafikspeziallisten, denn trotz langjähriger Computererfahrung bin ich keiner.


    Vor ein paar Monaten ist es mir bei nur einer Anlage aufgefallen, dass in Entfernung am Horizont weiße unschöne Felder auftauchen. Bewege ich mich dort hin, verschwinden diese Felder nach und nach.

    Nun habe ich auch bei neueren Anlage dieses Problem. Scheinbar nicht bei allen, aber es könnte damit zusammenhängen, je mehr Berge ich baue, desto größer dieser Effekt.


    Zur Verdeutlichung habe ich zwei Bilder gemacht:

    [IMG:http://up.picr.de/29143083sy.jpg]



    [IMG:http://up.picr.de/29143084mp.jpg]


    Ich hoffe, dass es mit einer richtigen Einstellung eliminierbar ist.

  • Leider ist es das nicht. Terrain-LOD war nicht aktiviert. Umgekehrt (also aktiviert) macht keinen Unterschied.

    Auch Terrainkachelung reduzieren ändert nichts.

  • Auch Terrainkachelung reduzieren ändert nichts.

    Die hat ja auch nur auf die Landschaftsform Einfluss und nicht auf die Texturierung der Landschaft.


    Irgend etwas ändert deine Textur in der Ferne und es ist nicht die Textur LOD.

    Probierst du bitte mal die doppelte Sichtweite um zu testen, ob die Sichtgrenze etwas damit zu tun hat?

  • Diese glitzernden Linien wie auf dem zweiten Bild habe ich auch, scheint irgendwie mit dem Bodentexturmotiv zusammenzuhängen und tritt nur in der Ebene (also nicht innerhalb von Steigungen auf). Ist aber kein EEP 13-Problem, das gibt es schon länger

    Intel i5/3,4-3,8 GHz, 8GB RAM, GeForce GTX1050 TI (4GB), Win 10 Home, EEP13.2, EEP14

  • Kann ich genau so bestätigen. Diesen Bodennebel hatte ich immer nur in meinem tischebenen Emsland, sonst nie. Tritt womöglich erst ab einer gewissen Entfernung bei völliger Platituede auf

  • Hm, aber bei vielen meiner Anlagen habe ich es nicht bemerkt. Und bei fremden Anlagen auf Bildern oder Video habe ich es so krass auch nirgends gesehen.


    Auf meinen Bildern kommt dieser Effekt auch nicht so gut rüber. Im Programm sieht das teilweise schlimmer aus, wobei die Entfernung gar nicht mal sooo groß sind.


    Edit:

    Habe noch mal ein Bild gemacht, aus sich einer Lok.

    [IMG:http://up.picr.de/29146246te.jpg]


    Und noch eins. Je flacher man schaut, desto schlimmer. Wenn ich aber eine neue Anlage erstelle, die auch total flach ist, dann tritt dieser Effekt nicht auf.

    [IMG:http://up.picr.de/29146253qi.jpg]

  • Hallo Hokau,


    diesen Effekt kenne ich auch. Ich glaube irgendwann mal gelesen zu haben dass die "Sommerwiese" einen Anteil daran hat.

    Seit ich die nicht mehr verwende, ( bilde ich mir ein ) ist es nicht mehr soooo gravierend.

    Freundliche EEP-Grüsse,

    Volker. :aq_1:.


    PC : Win10Pro (64) - 1809 - Ins_Build 18298.1000 - 8GB AS - i7-3770K 3,5 Ghz / 4 GB NVIDIA 960 GT

    NB : Win10Home (64) - 1803_Build 17134.471 - 16GB AS - i7-4720HQ Turbo: 3,5 Ghz / 3 GB NVIDIA 970M
    EEP : ( Alle ab 4.0 [nix mehr Install] ) - in Gebrauch: 15.0 Patch 3

    Viele Probleme erledigen sich von selbst, wenn man sie nicht dabei stört.
    (Coffin)

  • Auch Terrainkachelung reduzieren ändert nichts.

    Die hat ja auch nur auf die Landschaftsform Einfluss und nicht auf die Texturierung der Landschaft.

    Genau andersherum: Die Terrainkachelungsreduzierung hat Einfluss auf die Texturierung (indem die gleiche Textur nochmal in anderem Maßstab darübergelegt wird), das Terrain-LOD verändert die Landschaftsform (indem es ab einem gewissen Abstand manche Knotenpunkte aus der Landschaft entfernt).


    Aber mit dem "Bodennebel" hat vermutlich beides nichts zu tun.


    Viele Grüße

    Benny

  • Wie sind denn deine EEP-Programm-Einstellungen genau, und auch die im Nvidia-Treiber (es könnte z.B. etwas mit den Texturfilter-Einstellungen zu tun haben)?

    Gigabyte GA-Z97P-D3 | Intel Core i5-4690 @ 4.2 GHz | 16 GB RAM DDR3 1600 | Nvidia Geforce GTX 1070 Ti 8GB | Windows 10 Home 64bit
    EEP 13.2 Expert + Plug-ins 1,2 , Home-Nos 13, Modellkatalog, Bilderscanner, Tauschmanager, Hugo


    "Give me convenience OR give me death" (Jello Biafra/Dead Kennedys)

    The post was edited 1 time, last by forkboy ().

  • Ich habe ein paar Bilder gemacht. Erschien mir einfacher, als alles abzuschreiben. :ae_1:


    [IMG:http://up.picr.de/29154549rn.png]



    [IMG:http://up.picr.de/29154550vb.png]



    [IMG:http://up.picr.de/29154551na.png]





  • Bilder sind immer gut.


    ----------------


    FXAA würde ich mal probeweise abschalten.


    ---------------

    Im Treiber hast du Anisotrope Filterung auf 16-fach. Im Spiel auf 2-fach. Das widerspricht sich bzw. wirkt möglicherweise negativ aufeinander.


    Versuche mal -> im Treiber " Anwendungsgesteuert" und im Spiel "Anisotropisch 16-fach".


    Das umgedrehte Spiel für Antialiasing -> im Spiel auf "nicht markierbar" - im Treiber hast du es ja schon auf 2-fach plus 4-fach Supersampling (das kann man so lassen, wenn es deine FrameRate nicht runterzieht)


    --------------


    Wettereinstellungen können auch noch die Ursache sein. Bei der Anlage Winterfels z.B. ist es nicht ratsam auf Winter zu stellen, weil die Schneedarstellungen dann merkwürdig aussehen, d.h. da ist paradoxerweise Sommer die beste Einstellung. Und dann ist da oben links noch mal ein Schieber "Sichtweite in der 3D-Ansicht". Damit auch noch mal herumprobieren.

    Gigabyte GA-Z97P-D3 | Intel Core i5-4690 @ 4.2 GHz | 16 GB RAM DDR3 1600 | Nvidia Geforce GTX 1070 Ti 8GB | Windows 10 Home 64bit
    EEP 13.2 Expert + Plug-ins 1,2 , Home-Nos 13, Modellkatalog, Bilderscanner, Tauschmanager, Hugo


    "Give me convenience OR give me death" (Jello Biafra/Dead Kennedys)

  • Da ich gestern einen wunderschönen Ausflug nach Magdeburg hatte (mit dem Zug), kam ich erst heute zum Testen.

    Danke forkboy für deine Mühe. Aber leider haben deine Tipps nicht gefruchtet.


    Die Reduzierung der Sichtweite kann man natürlich soweit herunter drehen, bis man die weißen Felder nicht mehr sieht. Aber das kann ja nicht Sinn der Sache sein, wenn man nur noch sozusagen im Nebel fahren kann.

  • Die weißen Felder sind meines Wissens und nach eigener Erfahrung nicht vermeidbar. Bei normaler Bebauung aber letztlich problemlos zu kaschieren und an sich kein Ding, für das sich großer Aufwand lohnt. Es handelt sich dabei vermutlich um einen ähnlichen Effekt wie er auch beim Texturieren auftritt, wenn man die Flächen bis exakt an den Rand der Textur legt. Ab einer bestimmten Entfernung werden dann, weil ein Pixel auf dem Bildschirm den Mittelwert vieler Pixel der Textur darstellen muss offensichtlich weiße Pixel (außerhalb der Textur) mit eingerechnet. Bei den Bodentexturen wird das wohl ähnlich sein. Da hilft dann auch kein Fummeln an den Grafikkarteneinstellungen.

    Viele

  • Hallo Hokau,


    ich habe mir Deine Bilder angesehen und muss dazu was loswerden.

    1. In der 3D- Grafikeinstellung steht drin, dass Du die eep13x64.exe eingestellt hast. Diese bitte wieder entfernen und nur die eep13.exe so einstellen wie Du es in den gezeigten Bildern gemacht hast, nur mit dem Unterschied, dass Du in CUDA-GPUs kontrollieren solltest ob "alle" Häkchen gesetzt sind (glaube müssen 4 Stück sein). Du bekommst dann die Anzeige wo nur "Alle" drinsteht und nicht wie es bei Dir jetzt angezeigt wird. Auch im Antialising - Modus sollte "globale Einstellung (Anwendergesteuert...." drin stehen.

    2. Starten des EEP 13 nur über die eep13.exe.

    3. In Programmeinstellungen versuche mal bitte Antialising -> Kein; Grafikkartenfilter -> Anisotropisch 16 fach; unten dann Bloom-Anfang so auf 0.91 und Bloomstärke auf 0.21 einzustellen. Dann kannst Du ja noch einiges ausprobieren mit Sättigung, Helligkeit und Kontrast (die Schieberegler oben links) Ich empfehle Dir mal alles zu lassen und nur die Helligkeit auf 1.20 einzustellen.

    Was aber am wichtigsten ist, dass Du nur die eep13.exe in der 3D-Einstellung Deiner Grafikkarte einstellst und nicht beide ( +eep13x64.exe), dies könnte zu einem Bluescreen führen, dass kommt aber auf Deinen Rechner an. Ich kann das von hier aus nicht einschätzen.


    LG Thomas

    TB1

    Desk 4x3,6GHz; 16Gb RAM; 2Gb Nvidia GTX760; SSD256Gb+HDD500Gb+1Tb; Win10Prof.64bit
    Lap Asus ROG G751JT 4x3,6; 16Gb Ram; Nvidia GTX970m; SSD 256Gb+HDD 1T; Win10 64bit u.v.m.
    ab EEP 3 dabei
    Projekt: immer wieder was neues :ae_1:


    Liebe Grüße vom Eurospeedway Lausitzring

  • Es handelt sich dabei vermutlich um einen ähnlichen Effekt wie er auch beim Texturieren auftritt, wenn man die Flächen bis exakt an den Rand der Textur legt.

    Interessanter Gedanke, Frank!

    Bezogen auf die Anlagenlandschaft hieße das, dass der "Texturatlas" (die dds-Dateien zur Anlage) so sortiert ist, dass neben der Grastextur eine weiße Textur (z.B. das Millimeterpapier) liegt.

    Bei anderen Anlagen mit einem anderen "Texturatlas" bzw. anderer Anordnung darin tritt das Problem entsprechend nicht auf.


    Hokau : Hast du mal probiert, die DDS-Dateien zu löschen (oder besser zwecks Vergleich und Sicherung: umbenennen)?


    Viele Grüße

    Benny

  • Ich kann machen was ich will, es wird nicht besser. Wahrscheinlich hat Maurer recht und es ist nicht vermeidbar.


    Wäre Trend dann in der Lage, dies zu vermeiden oder müsste dazu erst wieder ein harter Schnitt wie mit EEP7 gemacht werden.


    So ist das jedenfalls unbefriedigend. Ich habe jetzt schon 3 angefangene Anlagen, die diesen Effekt haben und ich die Lust verliere, unter diesen Umständen weiterzubauen. :ar_1:

  • Also, für unvermeidbar halte ich es (noch) nicht, weil ich diesen Effekt bei mir noch nicht beobachten konnte, und andere scheinbar auch nicht.


    ---------


    Ich starte mit der eep13.exe. Die Einstellungen im Grafiktreiber habe ich aber für die ee13x64.exe eingestellt, weil natürlich diese am Ende läuft bzw. schon früh übernimmt, d.h. schon im Start-Menü wahrscheinlich. Und ich habe, wie gesagt, das Phänomen bei mir noch nicht beobachtet. Daran kann es also auch nicht liegen.


    -----------


    Wie sieht es denn mit der Version des Grafikkartentreibers aus? Wenn du regelmäßig aktualisierst, entfernst du dann vorher den alten Treiber, oder "bügelst" du den neuen nur drüber. Es lohnt sich, ab und an den Nvidia-Treiber sauber zu entfernen und danach sogar noch mit dem Tool "DriverCleaner" im abgesicherten Modus mögliche Reste des Treibers zu entfernen, um danach garantiert sauber den neuen Treiber zu installieren. Das würde ich unbedingt noch ausprobieren.

    Gigabyte GA-Z97P-D3 | Intel Core i5-4690 @ 4.2 GHz | 16 GB RAM DDR3 1600 | Nvidia Geforce GTX 1070 Ti 8GB | Windows 10 Home 64bit
    EEP 13.2 Expert + Plug-ins 1,2 , Home-Nos 13, Modellkatalog, Bilderscanner, Tauschmanager, Hugo


    "Give me convenience OR give me death" (Jello Biafra/Dead Kennedys)

  • Die Idee das eine Grafikeinstellung dahinter stecken soll gefällt mir nicht. Aliasing, Anisotropische Filterung, das passt irgendwie alles nicht zu dem Phänomen.


    Am ehesten gefällt mir da noch die Idee von Benny:

    Bezogen auf die Anlagenlandschaft hieße das, dass der "Texturatlas" (die dds-Dateien zur Anlage) so sortiert ist, dass neben der Grastextur eine weiße Textur (z.B. das Millimeterpapier) liegt.

    Bei anderen Anlagen mit einem anderen "Texturatlas" bzw. anderer Anordnung darin tritt das Problem entsprechend nicht auf.

    Wenn man die Anlage so anschaut, dann habe ich das Gefühl das es darauf nur 2 Bodentexturen gibt. Mehr sehe ich zumindest nicht. Gras und Schotter. Wenn man jetzt den Texturatlas löscht, wie von Benny vorgeschlagen, dann könnte der neue natürlich wieder genau so aussehen wie der alte.


    Ich würde jetzt einfach mal vorschlagen, bringe doch in den betroffenen Bereichen spaßeshalber mal an einigen Stellen eine andere ähnliche Textur auf und probiere es dann noch mal aus. Einfach mal um sicherzustellen, der Texturatlas ist es oder eben nicht.