Die Deutsche Bahn plant für die Zukunft die Abschaffung der normalen Fahrkarte

  • Die konventionelle Fahrkarte soll für die Zukunft abgeschafft werden. Erfassung der zurückgelegten Wegstrecke nur noch mit einem Handy (Smartphone) und Abbuchung vom Konto. Was machern dann die Menschen, wie zum Beispiel meine Wenigkeit, wenn man gar keine Handy besitzt. Der gläserne Bürger oder Big Brother is watching You.

    i7-3770---------- RAM 16,0 GB---------- WIN 10 64Bit-------- GTX680 Treiber 375.70


    EEP 13.0 - Endlos Projekt Anlage AFE - Zusatztool ALBERT

  • Handy beschaffen oder keine Bahn mehr fahren.

    EEP 14, Professionel, EEP 13.2 Professionel, Patch1, PlugIn 1 und 2

    PlanEx 3.0

    Hugo 3.4.2


    Dell Inspiron 7720

    Intel Core(TM) i7 - 3630QM CPU 2,4/3,8 GHz; 8 GB RAM, nVidia GeForce GT 650 M
    Windows 10 Home - 64 Bit
    Virenscanner McAfee

  • Moin Leute, ich habe mir noch nicht den Text durchgelesen. Aber diese Bild mit Überschrift war heute morgen bei mir auf dem Handy (NTV-App) zu sehen. Panik schieben würde ich deshalb noch nicht. Kann ja wirklich nur ein Plan sein der die nächsten 30 Jahre nicht realisiert wird. Schlieslich muss das Problem mit Schwarzfahrer ohne Smartphone gelöst werden.

    Schöne Grüße aus der Lausitz von Torsten (TF2)



    Win10 64Bit, Intel(R) Core (TM) i7-4790K CPU 4.40GHz, 32 GB RAM, NVIDIA GeForce GTX 980 Ti 6GB,
    EEP6 + HomeNos bis 6
    EEP11 + HomeNos 8 ,
    und einen Modellkonverter im Ruhestand :aa_1:
    Anlagen Rostock - Warnemünde
    Anlage Berlin
    z.Z. nur im Modellbau

  • Moin Leute, ich habe mir noch nicht den Text durchgelesen. Aber diese Bild mit Überschrift war heute morgen bei mir auf dem Handy (NTV-App) zu sehen.

    N-TV deutet gerne mal die Nachricht in der Überschrift etwas um, damit es reißerischer aussieht. Im Text ist nirgends von einer Abschaffung de rede. Man kann ja auch niemanden zwingen, sich ein Handy zuzulegen, der das nicht will.

  • Bis der klassische Papier-Fahrschein abgelöst wird, werden noch ein paar Tage ins Land gehen. Sicherlich hat die Bahn mit dem elektronischen Ticket über ihre eigene App oder vergleichbare Anbieter (Handyticket Deutschland und e-Tickets) schon einige Fortschritte gemacht. Ihr eigenes Projekt im Fahrt-Tracking Touch&Travel musste aber wegen zu geringem Erfolg nach 5 Jahren das Handtuch streichen.

    Bis die neue Technik per Check-In und Check-Out (einfach nur einsteigen und wieder aussteigen, die Technik macht den Rest) marktreif ist, werden noch ein paar Papierfahrkarten die Automaten verlassen. Da ist noch zu viel offen.

    Und letztlich: Grube hatte auch bis 2023 das autonome Fahren für Züge angekündigt.. Also man muss nicht alles glauben, was die Oberen sagen.

    Allzeit 'ne handbreit Wasser unter'm Kiel,
    Roman (RI1)
    -----------------------------
    AMD FX-8350 mit 8 x 4,2Ghz - Sapphire Radeon R9 390 Nitro 8GB GDDR5 - 16GB DDR3-RAM

    EEP-verrückt seit 2006. Konstrukteur und Tester seit 2011. Eisenbahn Exe Professional Version 14 Expert.

  • ... wegen zu geringem Erfolg nach 5 Jahren das Handtuch streichen wrote:



    Gestrichen werden Segel.


    Handtücher werden geschmissen!


    Oder gibt's da jetzt auch so Modernisierungen?

    Gruß aus Köln - Heiner


    "Pippi" ist kein Name!
    Und auch kein Getränk!


    ohneeisenyoutubeymozb.gif

    The post was edited 1 time, last by ohneEisen ().

  • Und das hier ist zwar nur die Bildzeitung, aber da wird man mit "Zitaten" deutlich. Im NTV-Text wurde man auch deutlicher. Habe gerade etwas im Text gelesen.


    Man kann ja auch niemanden zwingen, sich ein Handy zuzulegen, der das nicht will.

    Deswegen sprach ich von "...30 Jahren...". An dem war Roman sagt ist sicher auch was dran. :bn_1:

    Schöne Grüße aus der Lausitz von Torsten (TF2)



    Win10 64Bit, Intel(R) Core (TM) i7-4790K CPU 4.40GHz, 32 GB RAM, NVIDIA GeForce GTX 980 Ti 6GB,
    EEP6 + HomeNos bis 6
    EEP11 + HomeNos 8 ,
    und einen Modellkonverter im Ruhestand :aa_1:
    Anlagen Rostock - Warnemünde
    Anlage Berlin
    z.Z. nur im Modellbau

  • Und letztlich: Grube hatte auch bis 2023 das autonome Fahren für Züge angekündigt.. Also man muss nicht alles glauben, was die Oberen sagen.


    1. im Erzgebirge gibt es dieses oder nächstes Jahr die erste Teststrecke für Autonomes Fahren.

    2. im ETCS Betrieb ist autonomes fahren heute schon möglich. Nur muss der Mensch im Störungsfall wieder eingreifen und zudem sind kaum Strecken mit ETCS ausgerüstet in Deutschland.

  • Da ich gerade mit dem ICE 1556 unterwegs bin, steht folgendes im ICE Portal drin :

    Ich habe mal gleich den ganzen Text zitiert.

  • Ich denke das das so kommen wird, aber nicht in den nächsten 10...20 Jahren.

    Aber es wird wohl geschehen, weil ja auch das Bargeld abgeschafft werden soll. Und der gläserne Bürger sind wir ohnehin schon.

  • Wenn`s Bargeld abgeschafft ist, ist jeder Schritt registriert. Ich mutiere zu einem Wutbürger und kann nur hoffen das eine Petition der Massen dagegen mobilisiert wird.

    i7-3770---------- RAM 16,0 GB---------- WIN 10 64Bit-------- GTX680 Treiber 375.70


    EEP 13.0 - Endlos Projekt Anlage AFE - Zusatztool ALBERT

  • Gestrichen werden Segel.

    Handtücher werden geschmissen!

    Oder gibt's da jetzt auch so Modernisierungen?

    Das bei der Fahrkarte gesparte Papier wurde in ein Papierhandtuch re-investiert, das sich jeder Fahrgast dann mit seinem Handy ausdrucken konnte. Und das ist nun damit eben auch gestrichen. :aa_1:


    Ein Handy zum Bahnfahren wäre für mich nur interessant, wenn man damit dann auch den Zug steuern könnte, und z.B. aufs Gas drücken könnte, wenn der Zug sich bereits eine Verspätung eingehandelt hat.

    Gigabyte GA-Z97P-D3 | Intel Core i5-4690 @ 3.50 GHz | 16 GB RAM DDR3 1600 | Nvidia Geforce GTX 1050 Ti 4GB | Windows 10 Home 64bit
    EEP 13.2 Expert + Plug-ins 1,2 , Home-Nos 13, Modellkatalog, Bilderscanner, Tauschmanager, Hugo

  • Ach wie gut, dasss ich so selten Bahn fahren muss. Mit Meiner Partnerin fahre ich im Übrigen im Regionalverkehr umsonst mit.

    Der gläserne Mensch rückt immer näher in das Bild unserer Politik. Es gibt ja schon Leute, die sich einen Chip einsetzen lassen, mit dem man alles machen kann. Diese Leute kann man dann auch jederzeit orten.

    AMD A8-7600 3,16GHz, 4G-Ram ,Geforce GT610 mit 2GB, Win10 Pro-64Bit

    AMD A8-610 2GHz, $G-Ram, Radeon R5 shared Memory Win10 Home 64, HP-Laptop

    Intel Core i5-3570 3,8GHz, 8G-Ram, Nvidia Geforce GT560, Win 10 Pro 64 auf SSD, 2TB-HD -> demächst Haupt-PC

    EEP6 von Sohn, EEP10.2Pro+Plugins, EEP11Pro+Bonus, EEP12Pro, EEP13.2+Plugins+Bonus

    Modellkonverter, Home-Nostruktor 13, Train-Simulator


    Motto: Es gibt keine Probleme, nur Aufgaben


    Sonst: Alllroundhandwerker, PC-Doktor EEP-Fan

  • Ich glaube, die Bahn würde sich mit dem Handyticket keinen guten Gefallen tun.


    Es würde dann ja bedeuten, daß die Vergünstigungen für Frühbucher mit fester Zugbindung (zum Teil über 50 % Nachlass) wegfallen . Bei einem normalen Preis würden sicher einige Zugreisende ein anderes Verkehrsmittel wählen (ich zum Beispiel).


    Noch einen schönen Start ins Wochenende.


    LG

    Thomas S

    Win 10 Home, Vers. 1703 64-Bit
    Prozessor Intel (R) Core 3,5 GHz
    Grafikkarte: NVIDEA GeForce GTX 770