PlanEx 3.0

Are you sure that you placed your question/contribution in the apropriate thread and that you have selected an expressive headline?
  • wann das Update zu bekommen ist

    das wurde nicht expilizit gesagt, weil nicht möglich - das liegt nun an Trend...............

    Freundliche EEP-Grüsse, Volker. : :aq_1:.


    PC : Win10Pro (64) - 1709_Build IP 17046.1000 - 8GB AS - i7-3770K 3,5 Ghz / 4 GB NVIDIA 960 GT

    NB : Win10Pro (64) - 1709_Build 16299.88 - 16GB AS - i7-4720HQ Turbo: 3,5 Ghz / 3 GB NVIDIA 970M
    EEP : ( Alle ab 4.0 ) - in Gebrauch: 14 Expert, Patch 4

    Viele Probleme erledigen sich von selbst, wenn man sie nicht dabei stört.
    (Coffin)

  • Damit die 10. Alternative aus einen Fahrauftrag heraus angefahren würde, müssten 9 Gleise zu diesem Zeitpunkt besetzt sein.

    Zumindest in Schattenbahnhöfen ist das fast der Normalfall.


    Und die übrigen Bahnhöfe werden auch nicht von allen EEPlern "realistisch" bedient. Manch einer mag gerne viel bunten Verkehr und volle Bahnhöfe. Also möglichst viel "Aktion" auf der Anlage. Aus meinen Beobachtungen möchte ich sogar behaupten, dass die Puristen unter den EEPlern eher die Ausnahme sind.

  • Und die übrigen Bahnhöfe werden auch nicht von allen EEPlern "realistisch" bedient. Manch einer mag gerne viel bunten Verkehr und volle Bahnhöfe. Also möglichst viel "Aktion" auf der Anlage. Aus meinen Beobachtungen möchte ich sogar behaupten, dass die Puristen unter den EEPlern eher die Ausnahme sind.

    Das ist die Geschichte der Modellbahn in echt oder jetzt virtuell.

    Selbst ein großer realer Bahnhof wäre im Modell "stink langweilig".

    Die UBahn Hamburg fährt in Spitzenzeiten im 3 Minutentakt.

    Man stelle sich die lange Weil vor, man schaut 3 Minuten auf die Platte oder den Monitor

    und nichts passiert. Die Zeit läuft für uns in allen Systemen gleich ab.


    So echt wie sich EEP auch realisieren lässt, die Zeit bleibt für den Betrachter

    gleich. Das ist der unüberwindbare Unterschied zwischen Modell und Realität.

    Dessen muß man sich immer bewußt sein, damit man das Modell funktioniert.


    Bei EEP ist es wie in einer guten Dia-Show, aller 7 -10 Sekunden sollte etwas passieren.

    gRuß Horst der Anachoret

    Von EEEC - EEP 14 (außer 8 u 11) ..... bauen mit EEP 7+5 Plugins....fahren mit EEP 14


    BilderScanner/Konverter(defekt)/Albert/Catedit/HomeNonsense 5/8/13/SplineMagic/Schilderknecht/

    Hugo/PlanEx2.6/Analgenverbinder aus 6 u.14/TM-7/CTR-TexEdit/QuickVorschau-7

    Laptopf Asus /i7- 4720 @4x 2,6- - -16GB- - - GTX950 M- - - Win10@64 pro zum Bauen

    Tower CSL"HydroX" /i7-7700K, @ 4x 4,2- - - 32GB- - - GTX1080-A8G - - - Win10@64 home /2 Monitore zum Fahren

  • Für mich bleibt ein ziemlich realistischer Ablauf der Schiene im Vordergrund, Weniger ist manchmal mehr. Dafür gibt es für diese Zeit bis zum nächsten Zug Straßenfahrzeuge und andere Animationen.

    PC: i7- 6700K CPU@ 4.00 GHz, Nvidia Geforce GTX 980 Ti 6 GB, RAM 16 GB, Win 10 home 64 bit Version 1709

    EEP 5+6, 12 -14


    Laptop: i7 - 7700HQ CPU @2,8 GHz, Nvidia Geforce GTX 1070 8 GB, RAM 16 GB, Win 10 home 64 bit Version 1709

    EEP 13+14

  • Es gibt immer die einen und die anderen :)

    Mir ist ein reger Betrieb wichtig und da kann es auch schon mal vorkommen, dass ein einfahrender ICE mal 7 Gleise weiter rechts steht als übrig - Gleisänderungen kann die Deutsche Bahn ja auch ganz gut, die Vorbildtreue ist somit gegeben ;-)


    Ich habe mich lieber wieder für eine eigenhändige Lua-Programmierung entschieden, um flexibler zu bleiben. Das nimmt zwar etwas mehr Zeit in Anspruch, so ist aber alles möglich.


    BTW, besteht Interesse an Anleitungen/Tutorials zu den Bahnhofs-Lua-Lösungen? Ich werde es mal in einem neuen Thread anfragen.


    Viele Grüße

    Max

    EEP-Version: 13.2 inkl. Plugin 2 // 14.1

    Rechner: Apple MacBook Pro 2016 13" // Intel i5-6360U 2,0GHz // 8,00GB RAM

    OS: Windows 10 Professional

  • Hallo Götz,


    haben die virtuellen Depots nicht die herkömmlichen Schattenbahnhöfe abgelöst?


    Gleichwohl - es ist kaum möglich es allen recht zu machen. Sicher ist allerdings, dass sich mit zwei zusätzlichen Alternativzielen ein reger Betrieb im Bahnhof realisieren lässt. Man sehe sich nur den Kopfbahnhof von Wäller45 an ...


    Recht gut kann ich mir vorstellen, was eine individuelle Steuerung mittels Lua für diesen Ablauf an Zeit beanspruchen würde. Ganz abgesehen davon, wann diese dann auch fehlerfrei funktionieren würde. Abgesehen von einer überschaubaren Schar geübter, in Sachen Lua-Programmierung, versierten Zeitgenossen selbstverständlich. :aa_1:


    Viele Grüße

    FM1

    The post was edited 1 time, last by FM1 ().

  • also ich bin der Meinung man kann mit den PlanEx-Alternativzielen auch einen grossen Schattenbahnhof bearbeiten ( bedienen ).


    Wenn ich z.B. 5 Routen definiert habe, jeder Route von einem Startsignal ein Zielsignal und 2 Alternativziele zuweisen kann ich schon einen 15 gleisigen SB bedienen.


    Bis ich das mit meinen minimalistischen Lua-Kenntnissen bewerkstelligt hätte, ... hat EEP mich wahrscheinlich überlebt.......


    Einziges Handicap ( aus meiner Erfahrung mit "Monster-Anlagen" ) ist die Slot-Begrenzung in EEP. Wenn ich mit 1000 Speicherplätzen am Ende bin kann ich diese Anlagen mit PlanEx vergessen - wenn man das mit Lua alleine machen wollte - natürlich auch - denn mehr als Tausend geht ( noch ) nicht !


    :bk_1:

    Freundliche EEP-Grüsse, Volker. : :aq_1:.


    PC : Win10Pro (64) - 1709_Build IP 17046.1000 - 8GB AS - i7-3770K 3,5 Ghz / 4 GB NVIDIA 960 GT

    NB : Win10Pro (64) - 1709_Build 16299.88 - 16GB AS - i7-4720HQ Turbo: 3,5 Ghz / 3 GB NVIDIA 970M
    EEP : ( Alle ab 4.0 ) - in Gebrauch: 14 Expert, Patch 4

    Viele Probleme erledigen sich von selbst, wenn man sie nicht dabei stört.
    (Coffin)

  • Wenn ich mit 1000 Speicherplätzen am Ende bin kann ich diese Anlagen mit PlanEx vergessen

    Ich denke nicht, dass PlanEx bei den 1000 verfügbaren Speicherplätzen an eine Grenze stößt.

    Friedel kann programmieren. Der weiß, wie man beispielsweise 250 Ja/Nein Zustände in einen Slot packt.


    Und wenn im eigenen Skript die 1000 Slots nicht genügen, dann ist das ein guter Moment um mal kurz innezuhalten und sich zu überlegen, wieviel Redundanz da drin steckt. Insbesondere jetzt, wo man zum Beispiel direkt abfragen kann, welcher Zug auf einem bestimmten Gleis, an einem bestimmten Signal oder in einem bestimmten Depot steht. Diese Verbesserung finde ich persönlich viel hilfreicher.

  • Hallo Jens,


    ... das hoffe ich auch.


    Hallo Götz, hallo Vola,


    zum Thema Anzahl Slots: Götz hat recht; ich sehe das genau so. In einer neuen Voll-Version von PlanEx (4.x) wird diese Begrenzung definitiv wegfallen und zumindest auf den 10-fachen Wert erhöht.


    Götz, die direkte Möglichkeit Gleisbesetzt-Zustände direkt in EEP abzufragen ist gewiss eine sehr nützliche Erweiterung. Zur Automatik-Steuerung reicht sie nur leider nicht. Es sei denn, ich übersehe etwas Wesentliches. Denn es genügt nicht zu wissen, dass ein Gleis im Moment der Abfrage besetzt ist, sondern es muss auch bekannt sein, ob es "demnächst" besetzt sein wird, weil sich ein Zug auf dieses Gleis, diese Kreuzung oder Weiche zubewegt und auf diesem Weg nicht mehr angehalten werden kann. Ich habe bis jetzt mit dieser neuen Methode noch nicht gearbeitet. Deshalb mehr fragend als wissend: Wenn es möglich ist, den Besetztzustand von Gleisen herzustellen, ohne dass ein Zug das Gleis bereits erreicht hat (was quasi einer Reservierung gleichkommt), dann geht es sehr wahrscheinlich auch ohne Slots. Bleibt aber hier die Frage, ob diese Reservierungen bistabil sind oder nicht.


    Viele Grüße

    FM1

  • Wenn es möglich ist, den Besetztzustand von Gleisen herzustellen ...

    Das geht nur mit den Fahrstraßen. Genau dafür wurden sie (unter anderem) geschaffen. Die reservieren einen Fahrweg.

    Für die Lua Funktion gilt ein Gleis nur dann als besetzt, wenn Rollmaterial darauf steht.

  • Hallo Götz,


    danke für die schnelle Info. Zusatzfrage: Wenn die Fahrstraßen einen Fahrweg reservieren - und unterstellt, das erfolgt im Rahmen der Gleisbesetzt-Meldungen - dann ist es doch höchst interessant, wie das dort bewerkstelligt wird, insbesondere, wenn es über einen Lua-Befehl nicht geht. Wenn es nicht im Rahmen der Gleisbesetzungen gemacht wird, wie dann? Und noch eine Frage: Sind die Reservierungen über die Fahrstraßen bistabil?


    Viele Grüße

    FM1

  • Die Reservierung erfolgt über eine Liste der Gleise und Weichen, welche in den Startsignalen gespeichert wird. (Zumindest in der .anl3 ist diese Liste den Startsignalen zugeordnet.)


    Und ja, die Reservierungen für Gleise und Weichen sind bistabil. Eine Weiche, die in eine Fahrstraße eingebunden ist, lässt sich weder manuell noch per Lua oder anderweitig umschalten solange die Fahrstraße aktiv ist. Einzige Ausnahme: Das Aufschneiden von Weichen lässt sich nicht verhindern (wenn man es generell für die Anlage zugelassen hat.)


    Anders verhalten sich in Fahrstraßen eingebundene Signale. Die können auch dann von außen verstellt, werden wenn sie Teil einer aktiven Fahrstraße sind. Aus gutem Grund. Ein Zug muss beim Betreten eines Abschnitts "hinter sich die Tür zumachen" können ohne dabei die ganze Fahrstraße aufzulösen.

  • Die Reservierung erfolgt über eine Liste der Gleise und Weichen, welche in den Startsignalen gespeichert wird

    Hallo Götz,


    ich möchte es gerne richtig verstehen. Heißt das, für die Fahrstraßen werden zwecks Anmeldungen. Reservierungen und allem was damit zusammen hängt keine Slots benötigt? Und das funktioniert deshalb, weil diese Informationen quasi mit der anl3-Datei gespeichert werden - und damit bistabil sind?


    Ich frage deshalb so hartnäckig, weil ich mir ja vorstellen sollte, ob dieses Verfahren nicht auch in einer künftigen PlanEx-Version anwendbar wäre, anstatt die Anzahl möglicher Slot-Zustände zu vergrößern? Weiterer Hintergrund könnte ja sein, sich in Richtung EEP-Kompatibilität zu bewegen ...


    Viele Grüße

    FM1

  • für die Fahrstraßen werden zwecks Anmeldungen. Reservierungen und allem was damit zusammen hängt keine Slots benötigt? Und das funktioniert deshalb, weil diese Informationen quasi mit der anl3-Datei gespeichert werden - und damit bistabil sind?

    Ja, Friedel.

    Genau so ist es.

  • Diese Verbesserung finde ich persönlich viel hilfreicher

    Hallo Götz,


    hatte bereits gestern morgen gelesen, kam aber nicht mehr dazu eine Antwort zu geben.


    In Kürze; Du hast sicher recht mit deiner Argumentation - aber verstehe auch bitte, dass ab einem gewissen Alter die Aufnahmefähigkeit - Konzentration und Logik nicht mehr so 100 % tig in Einklang zu bringen sind.


    Mit deiner Lua-Kenntnis und die komplexen "inneren" Zusammenhänge würde ich auf solche externen Hilfen auch verzichten können.


    Ich denke mal, dass sich in unserer User-Gemeinde noch viele befinden, welchen es ähnlich geht. Und gerade für die ist PlanEx "wie gestrickt".


    Man muss sich sehr wohl Gedanken machen über Abläufe und gewünschte Aktionen - aber wenn man ein Grob-Konzept hat - mit Lua nicht zurecht kommt - dann "bekommen sie geholfen" von PlanEx.


    Und dafür gilt mein Dank an Friedel ( FM1 ) !


    - und selbstverständlich auch an dich für alle Unterstützung in jedweder Form.

    Freundliche EEP-Grüsse, Volker. : :aq_1:.


    PC : Win10Pro (64) - 1709_Build IP 17046.1000 - 8GB AS - i7-3770K 3,5 Ghz / 4 GB NVIDIA 960 GT

    NB : Win10Pro (64) - 1709_Build 16299.88 - 16GB AS - i7-4720HQ Turbo: 3,5 Ghz / 3 GB NVIDIA 970M
    EEP : ( Alle ab 4.0 ) - in Gebrauch: 14 Expert, Patch 4

    Viele Probleme erledigen sich von selbst, wenn man sie nicht dabei stört.
    (Coffin)

  • vola

    Du hast mich da in irgendeiner Weise missverstanden, Volker.


    Lua ist nur für wenige EEPler eine Lösung. Es ist eine nützliche Option für diejenigen, denen das Programmieren liegt. Aber das sind nur wenige Menschen und das hat nichts mit Alter oder Intelligenz zu tun. Sondern (wie alle kreativen Fähigkeiten) mit Talent.


    Deshalb sind Tools wie PlanEx genau der richtige Weg. Und so war Lua auch immer gedacht. Es bietet Programmierern wie Friedel eine viel bessere Basis als die alten Schaltkringel.


    Das jeder EEPler bei Interesse die Möglichkeit hat, selber Skripte zu entwerfen, ist ein Bonus. Aber nicht mehr.

  • da in irgendeiner Weise missverstanden

    Nö Götz,


    wir haben uns nicht missverstanden - ich wollte nur darauf hinweisen dass es eine ganze Reihe von EEP-Nutzern gibt, welche z.B. PlanEx oder auch andere externe Hilfetools sehr gerne annehmen und auch nutzen.


    aber wem sage ich das...........


    :an_1:

    Freundliche EEP-Grüsse, Volker. : :aq_1:.


    PC : Win10Pro (64) - 1709_Build IP 17046.1000 - 8GB AS - i7-3770K 3,5 Ghz / 4 GB NVIDIA 960 GT

    NB : Win10Pro (64) - 1709_Build 16299.88 - 16GB AS - i7-4720HQ Turbo: 3,5 Ghz / 3 GB NVIDIA 970M
    EEP : ( Alle ab 4.0 ) - in Gebrauch: 14 Expert, Patch 4

    Viele Probleme erledigen sich von selbst, wenn man sie nicht dabei stört.
    (Coffin)