Vive la France!

!!! Please ensure, that your contribution or question is placed into the relevant section !!!
Questions about rolling stock, for example, do not belong in "Questions about the Forum". Following is perhaps the right area where your question will be better looked after:
General questions to EEP , Splines, rolling stock, Structures in EEP, landscape elements, Signalling system and controlling, designers, Europe-wide EEP meetings , Gossip
Your cooperation to keep the forum clear is appreciated.
  • Hallo, EEP-Freunde!


    Momentan bin ich leider Krank geschrieben. Der Grund: Überlastung am Arbeitsplatz. Daher hat der Arzt mir verordnet, es ruhig angehen zu lassen, und nur das zu tun, was ich wirklich möchte. Jeden Stress vermeiden. Wie stelle ich das an? Natürlich in dem ich mich auch ab und an ein paar Minuten an den PC setze, allerdings nur, solange es nicht stressig wird. Und das ist dabei herausgekommen:



    Bekannt ist ja schon das Projekt der "Kölschen Gäste", die belgische Reeks 18 (Alsthom), und ihre französische Schwester, bzw. Mutter, die SNCF CC 40100 (im Bild rechts). Da ich ein Faible für die berühmten Züge habe, der Grundstein hierzu wurde bei mir mit acht oder neun Lenzen durch den damaligen Rivarossi-Katalog gelegt, wollte ich zu dieser faszinierenden Lokomotive natürlich auch den passenden Zug haben.



    Und welcher ist passender als ein Trans-Europ-Express aus den Inox-DEV Wagons? Also beginne ich hier mit dem Grundwagen ohne Fenster und Inneneinrichtung, die dann je nach Variante daraus entstehen kann. Zunächst die Ausführung des Inox-DEV '69.



    Das Grundmodell ist bei fast allen gleich, nur die Fensterteilung und eben die Inneneinrichtungen unterscheiden sich. Es entstehen hier zunächst die Sitzwagen mit Großraum und die Abteilwagen 1. Klasse. Dazu der Bar/Office-Wagen und natürlich das Bordrestaurant. Schließlich und Endlich noch der Generatorwagen, der allerdings in Länge und Dachbauart abweicht.


    Im inneren müssen anschließend noch Trennwände und Sitze, Tische und Theken eingefügt werden. Details fehlen hier auch noch, wie Bremsschläuche, Kupplungen, Türgriffe etc. Noch sind die Sicken der Seitenwand plastisch modelliert, sie werden durch entsprechende bump-mapping Texturen ersetzt um Performance zu sparen (vor allem Beim Dach mit seinen gefühlten fünfhundert Sicken)




    Zu dieser Zeit sind schon einige Fortschritte, z. B. an den Türgriffen gemacht worden. Das Drehgestell bekommt in dieser ersten (Ursprungs-) Ausführung noch Doppelklotz-Bremsen. In dieser Ausführung fuhren die Züge z. B. als TEE "Mistral" oder auch als TEE-Parcival quer durch Europa. Für die typischen Züge Frankreichs, mit ihren Namensschildern, werden entsprechende Modelle der CC 40100 und später auch der CC 6500 mit den Schildern wie "Mistral" und "Aquitaine" folgen, die durch Slider in Fahrtrichtrung an der Lokomoive gesetzt werden können. Ebenso das TEE-Emblem.



    BB Jacquemin. Hier ein umgefärbter Proto, Original siehe unten, ist eine Lok aus eine Reihe ähnlicher Typen. Daher können daraus eine ganze Reihe von Lokomotiven entstehen, was für Frankreich typisch ist. Zunächst entsteht die SNCF BB 9200, eine Lokomotive für das südfranzösische 1,5 KV = Netz. Warum diese? Wegen des Zuges, der als nächster folgt.



    Hier das Original zum oben genannten Prototypen, die im Entstehen begriffene BB 9291/92, welche für den "Le Capitole" hergerichtet waren. Diese Lokomotiven aus der BB 9200 Reihe wurden mit speziellen Drehgestellen, Bremsen und Einholmstromabnehmern ausgerüstet und für 200 Km/h zugelassen. Die Lackierung wurde den Wagen, die aus der UIC Reihe Y abgeleitet waren, angeglichen. So fuhr der "Le Capitole" zwischen Paris und Toulouse mit 200 Km/h Plangeschwindigkeit damals als schnellster Zug Europas.


    Weitere Varianten der BB Jacquemine sind mit Unterschieden in Details wie dem Lüfterband für 25 KV 50 Hz ~ und als Mehrsystemlokomotiven in Planung.


    Ja, ich kan Euch wieder hören. Mach doch erst mal die anderen Sachen fertig. Aber derzeit habe ich keinen Drang zu Texturen, und daher muss das noch etwas warten. Aber ich verspreche eins: nach und nach werden alle vorgestellten Projekte umgesetzt. Es ist alles nur eine Frage der Zeit. Aber dabei habe ich auch die internationalisierung von EEP stets im Auge. In nächster Zeit werden jetzt aber der OOtz/Fad, der Pwghs und der Skl in Angriff genommen, auch die Binnenschiffahrt wird ihre Tafeln und Signale bekommen. Die Strassenfahrzeuge habe ich noch zurückgestellt, ich werde erst einmal schauen, was das neue Plug-in damit macht. Außerdem experimentiere ich noch mit einer realistischeren Fahrphysik. Parallel dazu, also neben den DB Projekten, laufen die Projekte für Belgien (SNCB/NMBS Reeks 18 (Alsthom), Reeks 16, 23 und 59) und die Niederlande (NS 1100 (SNCF BB 8100) und 1300 (SNCF CC 7100)) weiter, ebenso wie die UIC-Y Wagen der SNCF als normale Reisezugwagen und die "Rapide-Nord" Wagen.


    Wer hier noch Material hat: SNCF Nahverkehrswagen (Inox mit Steuerwagen), belgische Nahverkehrswagen und Schnellzugwagen sowie Niederländische Plan D und E-Wagen, bitte zu mir!

    Gruß und Freundschaft,

    Hein vom Niederrhein :af_1:

    Images

    Gruß und Freundschaft,

    Hein vom Niederrhein


    Ein echter Freund spricht nicht zu Dir von oben herab, wenn Du am Boden liegst. Er legt sich neben Dich, und sagt:" Was für eine bescheidene Aussicht! Lass uns aufstehen."

    Autor unbekannt.


    "Man darf mir auch mal auf die Füsse treten. Man darf nur nicht darauf stehenbleiben!"

  • Gute Besserung und viel Spaß beim Konstruieren.


    Gruß


    Paul

    Gruß


    Paul


    Desktop
    AMD Ryzon5 2600 - 32GB RAM - Win10 Home - MSI GTX1060 6GB RAM - EEP15.1 Expert 64bit - EEP16.2 Patch4


    Laptop
    i7 9750 - 16GB RAM - Win10 Pro - NVIDIA Quadro RTX4000 - EEP16.2 Patch4


    EEP-Modellkatalog, Blender 2.79/2.82, HomeNos14/16, paint.net

  • Ein kleiner Gruß aus dem "Lazarett" am Niederrhein. Derzeit heißt es, jeden Stress zu vermeiden, und das tue ich auch. Aber entspannen kann ich auch am Rechner, allerdings etwas "ausgebremst". Daher hier ein paar kleinere Fortschritte betreffs der INOX Wagen, hier besonders der Dx "Generatorwagen":



    Ansicht mit Generatorteil vorne, markant das abgerundete Dach an dieser Seite



    Am anderen Ende ist er mit den restlichen Wagen gleich




    Mit nur 21,5 m (die anderen 25.5 m) sind die Wagen auch kürzer. Auch die unterschiedlichen Ausschnitte der Schürze sind berücksichtigt.



    Jetzt werde ich noch darangehen, die Sicken der Seite und auf dem Dach als Bump-Map zu texturieren, denn ansonsten würde der Wagen, und erst recht der ganze Zug, jede Framerate sprengen! Wenn ich das im Griff habe kann es auch mit den SNCF CC 40100 und der SNCB/NMBS 18 weitergehen. Auch werden die Belgischen Versionen der INOX-Wagen (für TEE Routen über Belgien beschafft), noch folgen.


    Die Wagen wurden ja zunächst nur für den "Mistral" beschafft, und hatten entsprechende Seitenschilder mit erhabenem Schriftzug, wurden aber später auch auf anderen Relationen eingesetzt, unter anderem auch im TEE Ruhr/Paris (Paris/Ruhr), TEE 40/41, der zwischen Lüttich und Dortmund von den in Köln stationierten 184 der DB (Europalok) gefahren wurden. Außerdem gab es Zugläufe über Mannheim mit diesem Material, wobei auch andere Generatorwagen eingesetzt wurden, in blauer und roter Farbgebung, die den kurzen Gepäckwagen glichen.

    Somit sind diese Wagen nicht nur wie ursprünglich in Südfrankreich, sondern auch in Deutschland, Belgien, Luxedmburg und den Niederlanden, (auch in Italien) eingesetzt worden.


    Hier noch mal ein paar Appetitanreger:


     


    Gruß und Freundschaft,

    Hein vom Niederrhein :af_1:

    Gruß und Freundschaft,

    Hein vom Niederrhein


    Ein echter Freund spricht nicht zu Dir von oben herab, wenn Du am Boden liegst. Er legt sich neben Dich, und sagt:" Was für eine bescheidene Aussicht! Lass uns aufstehen."

    Autor unbekannt.


    "Man darf mir auch mal auf die Füsse treten. Man darf nur nicht darauf stehenbleiben!"

  • sowie Niederländische Plan D und E-Wagen

    Hi Hein,


    ich finde es wirklich toll dass du auch mit der Modellierung der Niederländischen Eisenbahngesellschaft beschäftigen möchtest.

    hast Du diese Seite mal gesehen: http://www.martijnhaman.nl/ ?


    Plan D "rijtuigen" : http://www.martijnhaman.nl/pland.htm

    Plan E "rijtuigen" : http://www.martijnhaman.nl/plane.htm

    Leider sind die Bilder ziemlich klein, aber wenn du die Bilder vergrößert dann kannst du die Maße ziemlich gut erkennen.

    Oder z.B. hier der Postwagen für Plan E: https://forum.beneluxspoor.net…hpagr0d1qbkos75#msg209357


    Ich hoffe es hilft dir ein Bisschen weiter.

    AKTUELLES PROJEKT | Fleischmanns H0-wunderland '76


    Desktop | Intel Core i7 | ASUS X99 Mainboard | Zalman CNPS12X | ASUS GeForce GTX 1070 8GB | 32 GB DDR4 RAM

    Software | WIN 7 Ultimate 64Bit | EEP 13 Expert-Plugin 1 & 2| Home-Nostruktor 13.0 | EEP 13.2, Pl. 1-2 | EEP 15.0 (Deutsch) | Blender | GIMP | Inkscape

    Laptop | Asus VivoBook Pro | Intel Core i7 6700 HQ | Nvidia GTX 950M | 32 GB DDR4 RAM

    Software | WIN 10 | EEP 15.0 (English) | Blender | GIMP | Inkscape

  • Erst mal der "Endstand" für heute:




    Und dann ein riesengroßes

    DANKE!

    an Patrick!!! Ich kann gar nicht sagen, wie sehr ich mich über die Links gefreut habe. :ap_1:So kann ich mich auch darauf vorbereiten. Ja, ich möchte auch bei den Niederländer weiterkommen, sowie bei den Belgiern, den Luxemburgern und natürlich den Franzosen. Klingt viel, ist aber meist ein Modell in verschiedenen Texturen mit leichten Abweichungen (die ich natürlich berücksichtige!). So sind derzeit die Projekte SNCF BB 8100/NS 1100, SNCF CC 7100/NS 1300, SNCF BB 7200 u. Verw./NS 1600-1900, SNCF 40100/SNCB-NMBS 18, SNCF BB 9200 mit vielen (auch Mehrsystem-) Varianten, INOX-Wagen in SNCF und SNCB, SNCB 55 und CFL-Verwandtschaft anhängig, bzw. schon begonnen.

    Weitere werden folgen, so natürlich Nahverkehr in den genannten Ländern, z. B. mit den RIB und RIO der SNCF, Standard Schnellzugwagen der genannten, vor allem solche, die auch hierzulande in Fernzügen eingesetzt waren, wie die SNCF- UIC-Y und DEV, und entsprechende Pack- und Postwagen (auch Deutsche). Einige, vor allem auch in Fernzügen eingesetzte CIWL-Wagen sind auch geplant, darunter natürlich auch der INOX-Schlafwagen.

    Also viel Programm, keine Langeweile, aber derzeit vom Arzt verordnetes Kürzertreten. Vielen Dank auch den übrigen, für die vielen Likes, die meine Richtung bestätigen, und auch für jene, die einfach nur interessiert mitlesen.

    An alle noch ein Nachwort. Es ist wörtlich höchste Eisenbahn, dass EEP internationaler wird. Das gilt für alle Bereiche, und vor allem auch auf den Anlagen, welche "nur" die DB zeigen. Aber selbst in "Klein Knickersdorf" wat irgendwann mal ein SNCF oder FS, ein SNCB oder ein NS, ein DSB oder ein Fährbootwagen der DB aus England zu Gast, meist von niemandem wahrgenommen, allenfalls hat man sich mal über die Farbgebung gewundert. Auf den großen Anlagen dagegen, welche die großen Bahnhöfe zeigen, wie Köln, Frankfurt, München oder Hamburg, in den Epochen III und IV, aber auch noch in der V, fehlen die internationalen Wagen aus D, FD, TEE und später IC und EC wie das Salz in der Suppe! Auf den Rangierbahnhöfen, den Hafenbahnen war der Güterverkehr einst bunt! Da waren zwischen den E-Wagen (bzw. O in Ep. III) auch grüne Exemplare aus Belgien, oder hellgraue aus der Schweiz. Es fielen die dunkleren braunen Wagen aus Österreich auf.

    Vielleicht denken jetzt auch mal diejenigen nach, welche schon Modelle geschaffen haben, die zwar richtigerweise bei der DB laufen, aber auch leicht in andere Versionen umgewandelt werden könnten. Ich denke da an dien UIC-X, also den Standard Schnellzugwagen der fünfziger bis achtziger Jahre, der leicht in einen FS umgewandelt werden kann, an die schon dem Namen nach internationalen "Eurofima's". Manchmal ein neues Drehgestell eingesetzt, wie z. B. das SGP, schon hat man den neuen Wagen. Die Eurofima's hatten in Frankreich ein gutes Dutzend Farbvarianten (Corail, Orange, mit bunten Türen), und in Österreich und Belgien auch Halbgepäckwagen und andere Varianten.

    Ich setze jedenfalls alles mir mögiche daran, dieses Ziel, internationales EEP weiter voran zu bringen. Und wer weiß, vielleicht werden ja eines Tages auch in anderen Ländern Europas die User "wach", und der ein oder andere Konstrukteur mit nicht Deutscher Nationalität kommt dazu, und hat den Mut, seine Heimat in EEP zu verwirklichen.

    Denkt daran: Deutschland liegt mitten in Europa.

    Gruß und Freundschaft,

    Hein vom Niederrhein :af_1:

    Gruß und Freundschaft,

    Hein vom Niederrhein


    Ein echter Freund spricht nicht zu Dir von oben herab, wenn Du am Boden liegst. Er legt sich neben Dich, und sagt:" Was für eine bescheidene Aussicht! Lass uns aufstehen."

    Autor unbekannt.


    "Man darf mir auch mal auf die Füsse treten. Man darf nur nicht darauf stehenbleiben!"

  • Hallo Hein, so wie ich die Sache sehe gefallen dir die SNCF Loks (Gleichstrom) sehr gut, mir auch.

    Eine vermisse ich in deinen vorhaben. Die hat mich öfters von Paris Austerlitz bis Irún (Spanien) gezogen...


    und das war diese: http://3.bp.blogspot.com/-1CVo…O8Fl0OA/s1600/SNCF517.JPG

    Wie wäre es damit? Ich denke es gibt genug Fotos und infos davon

    Gruß Enrique


  • Unterlagen zur CC 6500 sind bereits reichlich vorhanden, sie entsteht mittelfristig zusammen mit den BB 15000 und Verwandten (NS 1600ff.). Ansonsten gilt das von Icke gesagte :an_1:.

    Gruß und Freundschaft,

    Hein vom Niederrhein :af_1:

    Gruß und Freundschaft,

    Hein vom Niederrhein


    Ein echter Freund spricht nicht zu Dir von oben herab, wenn Du am Boden liegst. Er legt sich neben Dich, und sagt:" Was für eine bescheidene Aussicht! Lass uns aufstehen."

    Autor unbekannt.


    "Man darf mir auch mal auf die Füsse treten. Man darf nur nicht darauf stehenbleiben!"

  • Hallo Hein,


    ich begrüße deine "Mission" EEP internationaler zu machen. Ich erinnere mich auch noch an deine Anlage Emmerich.


    Hoffe aber auch, dass bald dein erstes Modell im Shop auftaucht. :aa_1:


    Gruß

    Andreas

    EEP 13.2 / 14 / (16) - HomeNOS 13 - TM14.3.2.1.4 - MK 2.03.006 - Blender 2.79
    win 10 64-bit * Intel Core i7-9750H CPU 2.60GHz - 16GB RAM - NVIDIA GTX 1660Ti

  • Hoffe aber auch, dass bald dein erstes Modell im Shop auftaucht.

    Ich auch! :ay_1:Aber bekanntlich steckt im Rollmaterial Schiene ein gehöriger Aufwand. Aber ich tu was mir möglich ist. Aber es ist nicht leicht, wenn man durch Überlastung im Job einen Zusammenbruch hatte. Aber es geht wieder aufwärts, und bald ist Urlaub. Dank für euren Zuspruch, es wird werden, versprochen. Aber es soll ja auch nicht zum Stress werden. Die vielen Projekte brauche ich, um immer wieder Distanz zu den anderen zu bekommen. So fallen Fehler besser auf. So konstruiere ich derzeit die Front der 9200 neu, da die Rundungen nicht stimmig waren.

    Qualität geht bei mir vor Geschwindigkeit.

    Gruß und Freundschaft,

    Hein vom Niederrhein :af_1:

    Gruß und Freundschaft,

    Hein vom Niederrhein


    Ein echter Freund spricht nicht zu Dir von oben herab, wenn Du am Boden liegst. Er legt sich neben Dich, und sagt:" Was für eine bescheidene Aussicht! Lass uns aufstehen."

    Autor unbekannt.


    "Man darf mir auch mal auf die Füsse treten. Man darf nur nicht darauf stehenbleiben!"

  • Hallo Hein, macht dir bitte kein Stress, ich habe das mit der CC6500 nur als Anregung geschrieben, wir alle werden mehr davon haben von ein gesunden und kreativen Dampfheini als von einen lustlosen gestressten.....also immer schön mit der ruhe, dennoch freue ich mich schon von das was von Dir auf uns zukommt.


    Gruß Enrique


  • Variationen


    Ohne viele Worte einmal gezeigt, was aus einem Projekt werden kann. Groß die BB 9291 des "Le Capitole", klein die BB 9212 als "Zivilvariante", die BB 9216 "entfeinert" und die BB 20100 Mehrsystemlok 25 KV 50 Hz ~ und 15 KV 16 2/3 Hz ~. Weitere werden folgen.



    BB 9291 "Le Capitole"



    Gruß und Freundschaft,

    Hein vom Niederrhein :af_1:

    Gruß und Freundschaft,

    Hein vom Niederrhein


    Ein echter Freund spricht nicht zu Dir von oben herab, wenn Du am Boden liegst. Er legt sich neben Dich, und sagt:" Was für eine bescheidene Aussicht! Lass uns aufstehen."

    Autor unbekannt.


    "Man darf mir auch mal auf die Füsse treten. Man darf nur nicht darauf stehenbleiben!"

  • Wenn andere EEP Entwickler könnten schließlich nachziehen!
    Als Sk2 Beispiel könnten einige Materialien Französisch oder europäische Redo, dann tat er es für EEP6, und markieren Sie den Bereich der TGV EEP ++ Version.
    Freundschaft, Stephane. :aq_1:

    Si d'autres développeurs EEP pouvaient enfin suivre cet exemple!

    Comme Sk2 par exemple qui pourrait refaire un peu de matériels Français ou Européen, puis qu'il le faisait pour EEP6, et ressortir la gamme des TGV en version EEP++.

    Amitié, Stéphane. :aq_1:

  • Bon Appetit!


    BB 9200 und Le Mistral mit Generatorwagen A2DX


    Hier der neueste Stand der BB 9200 mit Scherenstromabnehmer und der Stand der Dinge beim Generatorwagen A2DX. Damit Salut für heute,

    Gruß und Freundschaft,

    Hein vom Niederrhein :af_1:

    Mehr zum INOX: Projekt TEE-INOX

    Mehr zur BB 9200: Projekt SNCF BB 9200

    Gruß und Freundschaft,

    Hein vom Niederrhein


    Ein echter Freund spricht nicht zu Dir von oben herab, wenn Du am Boden liegst. Er legt sich neben Dich, und sagt:" Was für eine bescheidene Aussicht! Lass uns aufstehen."

    Autor unbekannt.


    "Man darf mir auch mal auf die Füsse treten. Man darf nur nicht darauf stehenbleiben!"

    The post was edited 1 time, last by Dampfheini (HG4) ().

  • Erster vorsichtiger Ausflug in den Nos:

    Noch sind die eigentlich blanken Teile weiss, hab gestern noch nichts weiter gemacht als zu Importieren.

    Gruß und Freundschaft,

    Hein vom Niederrhein :af_1:

    - Nebenbei bemerkt: Meine Homepage ist derzeit Offline, da es beim Hoster Serverprobleme gibt. Ich hoffe er bekommt das in den Griff. -

    Gruß und Freundschaft,

    Hein vom Niederrhein


    Ein echter Freund spricht nicht zu Dir von oben herab, wenn Du am Boden liegst. Er legt sich neben Dich, und sagt:" Was für eine bescheidene Aussicht! Lass uns aufstehen."

    Autor unbekannt.


    "Man darf mir auch mal auf die Füsse treten. Man darf nur nicht darauf stehenbleiben!"

  • Hallo Hein,


    tolle Sachen die Du uns zeigst, doch davon werden wir nicht satt. :ae_1:


    Gruß Rollipit

    Gruß Rollipit


    Win10 ,64 Bit , Intel i7 Core 4.20GHz, Board ASUS Maximus Hero, 16 GB Ram ,Geforce GTX 660 Ti, DirectX 11,
    HomeNos 15 DEV. + 16 DEV, User EEP 15 Patch3_64 , EEP 15 _Patch3_ DEV. 64, EEP 16 DEV

    "Es ist leicht etwas zu nehmen, aber schwer etwas zu geben"

  • Heute mal wieder neues aus Fronkreisch!


    Mittlerweile ist es mir zur Passion geworden, je mehr ich darüber lese, erfahre und auf Bildern sehe. Die UIC-Y der SNCF waren recht häufig bei uns zu sehen. Deshalb mache ich mich jetzt fast ausschließlich nur noch an den schönen und aussergewöhnlichen Wagen. Hier ein Update für Euch.



    Schon vor einigen Tagen habe ich damit begonnen, die Inneneinrichtung für den B10 zu bauen. Wer genau hinsieht erkennt die ungewöhnliche Sitzanordnung 2+2 in einer Reihe. Die Zweite Klasse hat acht Plätze je Abteil, somit kann der B10, bei dem ja das "10" für die Anzahl der Abteile steht, 80 Passagiere befördern. Wohlgemerkt wir reden hier über Schnellzugwagen für den Langsteckenverkehr! Immerhin ist der Wagen für 160 Km/h zugelassen, womit er später auch sehr güt zu den BB 9200 passt.



    Zum Thema Geschwindigkeit lässt sich auch das RIC-Raster aus, deutlich sieht man die 160 für die zulässige Geschwindigkeit. Die Beschriftung entspricht der fruhen Epoche IV, die "Livrée C160" wurde 1970 eingeführt. Auf dem Bild ist auch der Aluminium-Glanz des Fensterbandes gut zu erkennen.



    Klingt nach Eigenlob, aber hier der bisherige Stand in voller Schönheit. Mattes Finish mit etwas Staub auf dem unteren Bereich und Schmutz auf dem Dach. Die Beschriftung ist auch noch nicht Vollständig, aber auf einem guten Weg. Musste mich erst einmal mit den Erfordernissen der UIC auseinandersetzen.



    Auch noch nicht komplett, aber schon schön anzusehen ist die Türmechanik. Die Funktionen sind schon eingerichtet, gleichmäßig läuft der Türknick, und die Abdeckung der Stufen schwenkt schön hoch.



    Korrekt bis ganz oben geschwenkt gibt die Abdeckung die Stufen frei. Dort fehlen allerdings noch die Tritte. Korrekt ist aber die Ansammlung von Schmutz in der Ecke, dafür habe ich eigens die Textur angepasst.



    Im inneren des Wagens sind schon die Fussleisten verlegt, welche den Bodenbelag an Ort und Stelle halten. Die Fensterausschnitte für den Zweitklässler stimmen auch schon, die Rahmen sind bereits in Arbeit. Dazu noch eine Frage: Die Übersetzfenster, ähnlich der DB-Version UIC-X, muss ich ohnehin mehrteilig bauen. soll ich über eine Achse noch einen "Sommer/Winter"-Betrieb einführen, also mit einem Slider eine Auswahl von Fenstern, vielleicht zwei bis drei je Seite, zum öffnen und schließen einrichten? So könnten im Sommer vorbildlich einige Frischluft bekommen, im Winter müsste aber keiner frieren?



    Hier noch mal ein Einblick in die ersten Texturen. Nicht nur die Klasse, beim C160-Outfit noch mit einfacher Ziffer, auch der Warnhinweis auf der Scheibe (natürlich von innen) fehlt nicht. Es fehlen allerdings noch die Scharniere für das Türgelenk, welche außen aufsitzen.



    Als "Absacker" noch mal die Seitenbeschriftung in groß, RIC-Raster, der den Wagen als Fährboottauglich ausweist, dazu kommen noch die Zurrösen in den runden Ausschnitten der Schürze, das Symbol für die Lautsprecheranlage und die Art der Leitungen (die "1"), das Bremsraster, die Rapidbremse und die Angaben für LüP, 25,5 m und den Drehzapfenabstand, 17,2 m. Auch die Wagennummer ist realistisch, wenn auch nicht direkt vom Vorbild übernommen (waren auf den Bildern einfach nicht zu lesen. Also habe ich einfach eine Nummer aus der Reihe ausgewählt, und die Kontrollziffer errechnet. Darunter die Bezeichnung "B10". Das Logo der SNCF wird auch noch eine grüne Variante und auch die spätere (1978) Version "Livrée Beton" zieren, eine weitere Version mit dem runden SNCF-Logo in grün (Epoche III) ist auch geplant.


    Gruß und Freundschaft,

    Hein vom Niederrhein :af_1:

    Gruß und Freundschaft,

    Hein vom Niederrhein


    Ein echter Freund spricht nicht zu Dir von oben herab, wenn Du am Boden liegst. Er legt sich neben Dich, und sagt:" Was für eine bescheidene Aussicht! Lass uns aufstehen."

    Autor unbekannt.


    "Man darf mir auch mal auf die Füsse treten. Man darf nur nicht darauf stehenbleiben!"

  • Wunderschön Hein, ganz, ganz Super...



    ich hätte eine dazu gut passenden vorschlag eine Variante von UIC-Y die international in den 70er sehr häufig zu sehen war...Wastels




    https://www.google.de/url?sa=i…Uo6g&ust=1500918393777514




    Gruß Enrique


  • Très bien Monsieur!


    Ich bewundere (meist still) deine schnelle und saubere Arbeitsleistung.

    In einem anderen Forum habe ich deine Entwürfe/Tests von Autotransportwagen (nein, nicht der DDm) gesehen, die solltest Du hier auch mal im Forum zeigen. :aa_1:


    Gruß

    Andreas

    EEP 13.2 / 14 / (16) - HomeNOS 13 - TM14.3.2.1.4 - MK 2.03.006 - Blender 2.79
    win 10 64-bit * Intel Core i7-9750H CPU 2.60GHz - 16GB RAM - NVIDIA GTX 1660Ti