Vive la France!

!!! Please ensure, that your contribution or question is placed into the relevant section !!!
Questions about rolling stock, for example, do not belong in "Questions about the Forum". Following is perhaps the right area where your question will be better looked after:
General questions to EEP , Splines, rolling stock, Structures in EEP, landscape elements, Signalling system and controlling, designers, Europe-wide EEP meetings , Gossip
Your cooperation to keep the forum clear is appreciated.
  • Hast Du von den Signalen noch mehr Infos? Ich stricke gerade an einer Oberleitung für SNCF-Gleichstrom und NS. Ich versuche dabei die Doppelfahrleitung und die "schwere Kette" zu realisieren, da ich auch mein Anlagenprojekt Emmerich nicht aus den Augen verloren habe.

    Guten Morgen Zusammen!


    Wäre das was interessantes für dich? Ich bin mir nicht ganz sicher aber diese Masten gibt es schon eine lange Zeit in NL:

    Hier gibt es noch eine Internetseite über NL-Oberleitungsmasten mit Detailbildern:

    http://www.m-voorloop.nl/modelb-blikopbovenleiding.html

    Ich würde fast behaupten dass die belgischen Masten fast so ähnlich aussehen.


    Diese Infos habe ich für mich vor einiger Zeit gesammelt. Aber wegen Zeitmangel, habe ich mich noch nicht daran gewagt. :as_1:

    AKTUELLES PROJEKT | Fleischmanns H0-wunderland '76


    Desktop | Intel Core i7 | ASUS X99 Mainboard | Zalman CNPS12X | ASUS GeForce GTX 1070 8GB | 32 GB DDR4 RAM

    Software | WIN 7 Ultimate 64Bit | EEP 13 Expert-Plugin 1 & 2| Home-Nostruktor 13.0 | EEP 13.2, Pl. 1-2 | EEP 15.0 (Deutsch) | Blender | GIMP | Inkscape

    Laptop | Asus VivoBook Pro | Intel Core i7 6700 HQ | Nvidia GTX 950M | 32 GB DDR4 RAM

    Software | WIN 10 | EEP 15.0 (English) | Blender | GIMP | Inkscape

  • Passend zur Ankündigung der y-Wagen erschienen heute im HiFo ein paar "Beweisfotos" von Bernhard Studer. Auf den Bildern 27 und 47 sieht man diverse y zum Teil mit Hochdach im Arlbergexpress der in den 80ern nur noch Paris - Innsbruck fuhr.

  • Wie da und dort zu lesen war, wird das Projekt SNCF BB 7200/15000/22000 " und NS 1600 ff. auf die lange Bank" geschoben, die Loks sind mir einfach zu modern. Da sich allerdings auch deshalb der Aufwand in Grenzen hält, werde ich sie irgendwann angehen..


    Vorerst jedoch mache ich an den angefangenen SNCF BB 8100 und der NS 1100 weiter. Auch wenn es wieder einmal die gleichen Loks zu sein scheinen, sind die Unterschiede doch markant. deshalb hier wieder etwas zum Anschauen und Vergleichen. Zunächst die Niederländerin, dann die Französin, erst im Gesamten Bild,




    dann die Drehgestelle im Detail:



    A
    Ist ein wenig wie das Spielchen "finde den Unterschied". Allerdings sind die Drehgestelle auch noch nicht fertig. Die Sandfallrohre sind noch etwas zu tief, und es fehlen noch Teile wie die Bremsklötze und Teile der Aufhängung oder die Trittstufen.


    Gruß und Freundschaft,

    Hein vom Niederrhein :af_1:

    Gruß und Freundschaft,

    Hein vom Niederrhein


    Ein echter Freund spricht nicht zu Dir von oben herab, wenn Du am Boden liegst. Er legt sich neben Dich, und sagt:" Was für eine bescheidene Aussicht! Lass uns aufstehen."

    Autor unbekannt.


    "Man darf mir auch mal auf die Füsse treten. Man darf nur nicht darauf stehenbleiben!"

  • Und ja HG4, muss wissen, leiden, schön zu sein! Schön uh nein!
    Die Entwicklung der internationalen Maschine ist keine einfache Angelegenheit. Nicht schlecht Rechnungsabgrenzungsposten .
    Aber, dass ich dich nicht lehren, sind Sie bereits auf der „Strom“! Lachen .............. :bh_1:
    Freundschaft, Stephane. :aq_1:


    Et oui HG4, faut savoir souffrir pour être belle! Heu non Beau!

    Le développement de machines internationales n'est pas une simple affaire. Pas mal d'éléments diffères.

    Mais ça je ne te l'apprend pas, tu est déjà au "courant électrique"! Rires.............. :bh_1:

    Amitié, Stéphane. :aq_1:


    And yes HG4, must know how to suffer to be beautiful! Uh no Beau!
    The development of international machinery is not a simple matter. A lot of different things.
    But that I do not teach you, you are already "electric current"! Laughter .............. :bh_1:
    Friendship, Stéphane. :aq_1:

  • Farbspiele:



    Ich beginne mal mit dem "alten". Die Livrèe verte oder original ist die ursprüngliche Farbgebung der UIC-Y Wagen. Wie auch bei uns, sind die Wagen schlicht grün, allerdings inclusive des Daches. Zunächst wurden ab 1968 die Wagen nur umbeschriftet und mit dem neuen SNCF-Logo versehen. In der Epoche III Version, welche in einem späteren Set folgt, wird diese angeboten werden, dann mit dem runden SNCF-Logo.



    Ab 1970 wurden die Wagen dann in der Livrée C160 ausgeliefert, also in grün mit aluminium-glänzendem Fensterband. Erst 1978 kam das "Betongraue" Fensterband, bis dato waren alle Wagen ausser dem Restaurant Grün/Alu, auch der Liegewagen. Dieser wurde ab 1978 Blau/Grau.



    Mein "Liebling" unter den UIC-Y ist natürlich der "Le Capitole", hier in der Ausführung nach 1970, als bereits die neuen "Grand Confort" Wagen mit der CC 6500 den Zug übernommen hatten. In dieser Version wurden die alten Le Capitole Wagen aber noch Jahre in anderen Luxuszügen eingesetzt.



    Der Messing-Schriftzug ist über einen Slider aber einblendbar, so dass man den Wagen von 1967 bis weit in die siebziger einsetzen kann. Dabei wird auch der Dachstreifen "getauscht", denn der war beim Le Capitole weiss.



    Hier ist er nochmal mit Schriftzug an der Seite und dem passenden weissen Streifen.


    Derzeit habe ich die Drehgestelle Y28 und Y24 in Arbeit, mit denen die Wagen ausgestattet werden. So kommen auch innerhalb eines Sets weitere Versionen (=Bauserien) hinzu. Neben den oben gezeigten A9 sind in Arbeit bzw. die LOD_0 weitgehend fertiggestellt: B10 = zweite Klasse, A4B5 = Gemischtklassig, A7D bzw. B7D, Wagen mit Dienst- bzw. Gepäckabteil, Vru = Restaurantwagen und B9C9 = Liegewagen. Dazu werde ich wahrscheinlich doch noch den Packwagen D beisteuern, er ist nicht sehr komplex.


    Derzeit geniesst das erste Set meine Priorität, ein Doppelset der Epoche IV a mit Wagen der Livrée verte und C160 in UIC-Beschriftung. Es folgen die Epoche III Version Livrée original und dann die 1978 Livrée Beton.


    Den "Le Capitole" gibt es erst nächstes Jahr im Januar, komplett mit allen sexhs Lokomotiven der Reihe BB 9200 und BB 9290 und einigen exclusiven Erweiterungen.


    Zeitnah sollen aber die BB Jacquemin und die CC 40100, und wenn ich es schaffe auch die BB 67000 als passende Loks dazu kommen. Aber in erster Linie sind die Wagen ja für Internationale Züge in Deutschland gedacht. Trotzem arbeite ich nebenbei auch an einer Gleichstrom-Oberleitung, welche nicht nur für Süd- und Ostfrankreich, sondern auch für die Niederlande und Belgien interessant ist. Schließlich sollen die Loks, auch die oben angesprochenen BB 8100 und NS 1100 ja auch korrekt ihren "Saft" bekommen.


    Hier mal ein "Vorgucker" dazu:



    Na, Urlaubsgefühle?



    Die Portalmasten habe ich bereits in einer Strecken- und einer Bahnhofausführung (für den freien Zugang zum Bahnsteig etwas weiter auseinander) erstellt. Sie haben bewegliche Sockel zur Höhenanpassung und die Sockel sind unten abgeschrägt, damit sie an Viaduktbrücken eingesetzt werden können (Betonkonsole). Die Fahrleitung im Bild ist eine Doppelfahrleitung mit "schwerer Kette" und Speiseleitung. Die Kette ist 2,50 m hoch, und passt so auch auf die SBB-Masten (Joche), die in Frankreich auch ähnlich im Gebrauch sind. Es folgen aber noch einfache Masten und Joche für Rangier- und größere Bahnhöfe. Außerdem kommt noch Fahrdraht ohne Speiseleitung, Abspanndrähte und -Masten und Zubehör. Auch eine 1,00 m hohe Version wird entstehen, mit Masten für die NS und SNCF, aber auch als Übergang in Grenzbahnhöfen wie z. B. Emmerich und Venlo. Damit will ich auch für die Freunde in den anderen europäischen Ländern den Weg nach EEP bereiten. Es fehlen natürlich noch Signale und typische Gebäude, mal sehen, ob ich auf diesem Gebiet noch Mitstreiter finde...


    Gruß und Freundschaft,

    Hein vom Niederrhein :af_1:

    Gruß und Freundschaft,

    Hein vom Niederrhein


    Ein echter Freund spricht nicht zu Dir von oben herab, wenn Du am Boden liegst. Er legt sich neben Dich, und sagt:" Was für eine bescheidene Aussicht! Lass uns aufstehen."

    Autor unbekannt.


    "Man darf mir auch mal auf die Füsse treten. Man darf nur nicht darauf stehenbleiben!"

  • Ein weiterer schöner Job! Danke dir
    Ich hoffe, dass Sie die Zeit in Ihrem Leben des Designers für EEP haben werden, um alle Varianten zu verwirklichen.
    Ich habe hier ein paar Bilder vom Netz, von denen ich der Besitzer bin, aber die ich hier für die Darstellung meiner Bemerkungen posiere. Um Missverständnisse zu vermeiden.
    Ich hoffe, dass Sie auch in der Lage sein werden, die Postwagen zu machen, und die Vans, die mit dieser Art von Wagen gehen. Aber auch die blauen Wagen. Sobald du kannst
    Freundschaft, Stéphane. :aq_1:

    Encore du joli travail! Merci à toi.

    J'espère que tu aura le temps dans ta vie de concepteur pour EEP, de réaliser toutes les variantes.

    Je pose ici quelques images du net, dont je ne suis le propriétaire, mais que je pose ici pour l'illustration de mes propos. Pour éviter tout malentendu.

    J'espère que tu pourra aussi réaliser les wagons postaux, et les Fourgons qui vont avec ce genre de wagons. Mais aussi les wagons bleu. Dès que tu le pourra.

    Amitié, Stéphane. :aq_1:


    Mod-Edit: Bilder entfernt. Bitte nur eigene Bilder einstellen oder Quelle angeben. Gruß Michael

  • Mein lieber Stéphane, und liebe Freunde des französichen Reisens!


    Den Postwagen kannte ich so noch nicht. Ist der wirklich authentisch? Wenn ja, hast Du dann auch mehr davon, z. B, Bilder der Inneneinrichtung oder eine Masszeichnung?


    Der Packwagen ist genau der, den ich dem Set beilegen möchte. Die Liegewagen, beim Roco-Modell oben fälschlicherweise mit 10 Abteilen, der B9C9x hat nur neun, wie die Bezeichnung ja sagt, ist auch im Set enthalten, kommt in dieser Farbgebung aber erst 1978, es ist die "Livrée Beton". Bis dahin ist er entweder grün oder grün/aluminium gewesen. Ich werde aber auf die besonderheiten achten.


    Nochmal an Stéphane: Wenn Du mir bei folgenden Projekten in irgendeiner Weise helfen kannst (gilt natürlich auch für andere), so wäre ich dankbar:


    TEE-Inox '69


    Inox-DEV bzw. DEV-USI


    Rame inox omnibus (RIO)


    BB Jacquemin


    BB 67xxx Diesellok


    CC 72000


    CC 6500


    Grand Confort 1970


    Ich suche Zeichnungen, Bilder vor allem vom Interieur, alles vorwiegend in der Zeit von 1965 bis ca. 1980.


    Auch suche ich noch Kohlewagen aus dem Verkehr um Forchheim, und typische SNCF-Güterwagen, die von den unseren abweichen, um auch unsere Güterzüge zu beleben.


    Im Moment fasziniert mich die SNCF, wurde die Eisenbahn auch in Großbritannien geboren, so wurde in sie in Frankreich kultiviert.


    Gruß und Freundschaft,

    Hein vom Niederrhein :af_1:

    Gruß und Freundschaft,

    Hein vom Niederrhein


    Ein echter Freund spricht nicht zu Dir von oben herab, wenn Du am Boden liegst. Er legt sich neben Dich, und sagt:" Was für eine bescheidene Aussicht! Lass uns aufstehen."

    Autor unbekannt.


    "Man darf mir auch mal auf die Füsse treten. Man darf nur nicht darauf stehenbleiben!"

  • Ich würde mein Bestes tun, um Ihnen Dampfheini zu helfen. :ba_1:
    Aber es wird durch private Post sein, denn offensichtlich gibt es immer weniger Freiheit auf diesem Forum. :az_1:
    Freundschaft, Stéphane. :aq_1:

    Je ferais de mon mieux pour t'aider Dampfheini. :ba_1:

    Mais ce sera par mail privé, car visiblement il y a de moins en moins de liberté sur ce forum. :az_1:

    Amitié, Stéphane. :aq_1:

  • Hallo,

    denn offensichtlich gibt es immer weniger Freiheit auf diesem Forum.

    mit Freiheit hat das nichts zu tun, aber an das Urheberrecht wollen wir uns doch bitte halten, oder?


    Gruß Michael


    P.S.: Ich bin des französischen leider nicht mächtig, sodass ich dankbar wäre wenn das jemand übersetzen könnte insofern das zum Verständnis notwendig ist.

    35098-katalog-banner-jpg

    Hardwarekonfiguration:
    Laptop: Lenovo IdeaPad L340 4*2,4 GHz, 16GB RAM, Win10 64 bit, EEP 6.1/EEP 16.3 Patch 2 Expert DEV

  • mit Freiheit hat das nichts zu tun, aber an das Urheberrecht wollen wir uns doch bitte halten, oder?

    Traduction (demandé par Michael) :


    Cela n'a rien à voir avec la liberté, mais nous voulons garder le droit d'auteur.

    Desktop : Windows 10 Pro 64Bit - i7-4790 4.0Ghz - 32Gb RAM - Asus Geforce GTX-06G 1060 (6Gb) - Dual screen Asus VS247 24"
    Laptop : Windows 10 Home 64Bit - i7-4750HQ 3.2Ghz - 16Gb RAM - NVidia GTX960M


    Ich bin dabei seit EEP 6 und benutze jetzt EEP 16


    Free EEP-tools : Model Multiplier / Texture Multiplier / EEP window restore Tool


    37310-banner2018-jpg

  • Vive la France, das Konzept:


    Frankreich hat mich derzeit vereinnahmt. Daher hier ein paar berühigende Worte an diejenigen, die auf die Güterwagen der DB warten: Auch wenn ich dazu nicht viel veröffentliche, im Wesentlichen sind die Fortschritte auch nicht sichtbar, gedeihen die Wagen weiter. Erst gestern habe ich meine Lieratur vervollständigen können, und etwas gefunden, in dem die Klappenmechanik deatailliert erklärt wird. Es geht also weiter. Auch die anderen Güterwagen sind nicht vergessen, aber Priorität hat eindeuttig Frankreich. Hier sehe ich ein großes Potential für EEP, und werde versuchen, den Grundstein dafür zu legen.


    Das Konzept steht:


    Um einen sinnvollen Betrieb zu gestalten, bedarf es eines Minimums an Modellen. Diesen werde ich jetzt versuchen zu schaffen. Mit den UIC-Y, den TEE-INOX '69 und den DEV /-INOX werde ich einen Grundbestand an Schnellzugwagen haben, die auch international einzusetzen sind. Zunächst werden aber nur die UIC-Y vollendet. Dazu gesellen sich noch Post- und Packwagen. Mit der BB 9200 wird dann ein vorbildlicher Schnellzugbetrieb auf einer Südfranzöischen Strecke möglich sein.


    Damit die BB 9200 allerdings nicht stehenbleibt, bekommt sie eine Gleichstrom-Fahrleitung, an der ich auch schon fleissig arbeite. Dazu habe ich mir eigens Spline-ID's geben lassen. Zur Zugsicherung werde ich ebenfalls ein gewisses "Grundsortiment" der wichtigsten Signale erstellen, um einen Vorbildbetrieb aufnehmen zu können.


    Für den Nahverkehr entstehen in Kürze die RIO-Züge, also die INOX-Nahverkehrszüge, welche mit der ebenfalls weitgehend fertigen BB 8100 bespannt werden. Ausserdem gedenke ich, daraus dann die Triebzüge Z 5100 und Z 5300 abzuleiten. Der Nahverkehr steht also auch.


    Für den Güterverkehr müssen zunnächst einmal die vorhandenen Wagen des EEP-Sortimentes ausreichen, bespannt mit der BB 8100, später auch mit der CC 7100.


    So kann ein Betrieb eigentlich beginnen, aber Halt! Eines fehlt da doch noch, oder? Richtig: Wie wird den Rangiert, besonders auf Gleisen ohne Fahrleitung?


    Lösung heute vormittag begonnen: Die BB 63000! Sie wird später noch die Y7100 zur Verstärkung bekommen. Warum eine solch große Lok? Weil sie, ähnlich unserer V 100 ein "Mädchen für alles" war. Sie bespannte Personenzüge (die sie mit Hilfe eines später noch hinzukommenden Heizwagens beheizte), und Güterzüge auf nicht elektrifizierten Strecken, und war überall im Rangierdienst zu sehen, sei es auf Personenbahnhöfen (z. B. in Strasbourg) oder auf den großen und kleinen Rangierbahnhöfen. Sie fuhr Schnellzüge zu den Abstellbahnhöfen.



    Vielleicht erinnert sich der ein oder andere ja noch an das Roco-Modell? Die Lok geht recht gut von der Hand, ist nicht zu kompex. Sie wird neben den Farbvarianten dunkelgrün/rot als "040 DE", Grün mit gelben Zierlinien und Orange/grau in den Bauartvarianten (leichte Unterschiede, z. B. im Bodenbereich) BB 63000, 63400/500 und evtl. BB 63700 kommen, bei entsprechender Nachfrage vielleicht auch noch die Variante BB 63900/TBB 63900, also die "Kuh/Kalb" Version der End-Achtziger Jahre, obwohl das eher nicht meine Baustelle ist. Aber wenn danach (oder nach Varianten der anderen Fahrzeuge) gefragt wird, werde ich mal sehen, was ich tun kann.



    Die Kehrseite der Maschine, man achte auf das hier gekröpte Geländer der Bühne.



    Der Lüfter (hier noch nicht zu sehen, da das Gitter ohne Textur nicht durchsichtig ist), wird sich drehen.


    Soweit also das Konzept, hier noch mal zusammengefasst:


    Elloks:


    • BB 9200, Grün, "Beton" und "Corail"
    • BB 8100 Dgrün und "Beton", teilweise mit Wendezug-Steckdose

    Diesellok


    • BB 63x00 Dgrün als "040 DE", Grün mit gelben Zierstreifen und Orange/Grau (Rangierlok)

    Personenwagen


    • UIC-Y: B5D, B10, A4B5, A9, B9c9x, Vru in Livrée verte (original), C160 und "Beton"
    • Postwagen PD 26 und PE (mit Faltenbalg und Gummiwulst, sowie mit und ohne Seitenfenster) in Dunkelrot und Gelb/Grau
    • Packwagen D und Dx (Generatorwagen)
    • Heizwagen (Fourgon Chaudière) in Blau/weiss (Farbe der Strecken-Diesellok)

    Güterwagen


    • zunächst keine

    Signale


    • einige wichtige Lichtsignale und Signaltafeln als Grundausstattung


    Gleichstrom-Oberleitung


    1. Fahrleitung (sonstiger Spline)


    Gemeinsam haben beide: Standard Fahrdraht, "halbe Fahrdrähte (hier kommen später z. B. Streckentrenner oder Seitenabzüge dazu), Abspann-Fahrdraht mit Isolatoren

    • Kettenfahrleitung mit "schwerer Kette", d, h. einem zweiten Tragseil über dem Fahrdraht, Fahrdraht doppelt, mit und ohne parallel laufender Versogrungsleitung (Standard auf den Gleichstromstrecken), Kettenhöhe 2.500 mm, kompatibel auch mit den SBB-Leitungsmasten (interessant für Grenzbahnhof SBB/SNCF)
    • Kettenfahrleitung "leicht" mit doppeltem Fahrdraht, einfacher Kette, Kettenhöhe 1.000 mm. Interessant auch für NS-Anlagen (Nederlandse Spoorweg), und Grenzübergänge wie Venlo oder Emmerich
    • Übergangsleitung für Übergang von 2.500 mm Kette auf 1.000 mm

    Masten "Alt", Farbe Dunkelgrau mit (ehemals) weissem Warnanstrich im unteren Bereich, Isolatoren Keramik Braun, 2.500 mm Fahrleitung, alle Masten H-Profil

    • Portalmasten Bauart (gothic) für Strecke und Bahnhof
    • Einzelmasten mit ein oder zwei Auslegern für alte Bauart
    • Zubehör wie Spannwerk, Einzelne Masten ohne Ausleger, Ausleger ohen Masten, Leuchten für Bahnhof
    • Quertragwerke in Jochbauweise, modular

    Masten "Neu", Zinkfarben, Isolatoren Glas, grün, für 2.500 mm Kette, Masten H-Profil

    • Portalmasten ähnlich Schweizer Bauart (RhB), also mit Zink-Profilen ohne Kasten
    • Einzelmasten mit verschiedenen Auslegern, für ein oder zwei Gleise
    • Zubehör wie Spannwerke, Lampen u. ä.
    • Querjoche mit Zubehör


    Da ist zunächst Programm genug. Aber nicht das Ende. Später folgen noch einige Dinge, wie SNCF-Typische Güterwagen, weitere Diesellok, wie die BB 67000, die CC 72000 und die Y 7300, sowie typische Triebzüge bzw. -wagen, z. B. die Triebwagen X 4300 "Caravelle" und RGPyTEE X 2700. Auch weitere Wagen für den Nahverkehr sind auf der Liste.


    In Arbeit sind ja auch schon der "Mistral '69" und die TEE-INOX, dem der "Grand Confort" samt CC 6500 folgen soll, die CC 7100, welche auch in den Niederlanden als 1300 Dienst tun wird, die CC 40100 mit belgischer Schwester 18 und die DEV bzw. DEV-Inox-Wagen. Die BB 9200 wird eine Reihe von Ablegern bekommen, wie die BB 16000 und die BB 20200/500, die BB 8100 wirft auch einige Varianten ab, neben der NS 1100 wird das u. A. die Prototyplok 8151 sein, die als 10001 und als 20006 Dienst tat.

    Für die CC 7100 und die CC 6500 plane ich auch noch eine Version für die Ligné Maurienne, die mit einer Stromschiene ausgerüstet war, um in den Tunneln eletrisch fahren zu können. Dieser Betrieb lief bis 1976, dabei hatten die Loks zusätzliche Schleifer an den Drehgestellen, fuhren bis zur Stromschiene mit dem Pantographen, senkten diesen, und fuhren über die Schleifer weiter.


    Frankreich hat so viel zu bieten, ich schöpfe gerade ein wenig an der Oberfläche.


    Gruß und Freundschaft,

    Hein vom Niederrhein :af_1:

    Gruß und Freundschaft,

    Hein vom Niederrhein


    Ein echter Freund spricht nicht zu Dir von oben herab, wenn Du am Boden liegst. Er legt sich neben Dich, und sagt:" Was für eine bescheidene Aussicht! Lass uns aufstehen."

    Autor unbekannt.


    "Man darf mir auch mal auf die Füsse treten. Man darf nur nicht darauf stehenbleiben!"

  • Hallo Hein,


    sehr beeindruckend, so wird EEP ja richtig international. Hoffe nur du verzettelst dich nicht, aber ich denke du machst das schon.


    Gruß Michael

    35098-katalog-banner-jpg

    Hardwarekonfiguration:
    Laptop: Lenovo IdeaPad L340 4*2,4 GHz, 16GB RAM, Win10 64 bit, EEP 6.1/EEP 16.3 Patch 2 Expert DEV

  • so wird EEP ja richtig international

    Genau das liegt in meiner Absicht! Es ist an der Zeit über den (DB/DR) Tellerrand hinauszublicken. Es gibt so viele Internationale EEP-Fans, auch hier, und mit Frankreich ist da noch lange nicht das Ende in Sicht. Ich hoffe allerdings auch irgendwann auf Mitstreiter und etwas Rückendeckung. Die positiven Reaktionen hier sind da schon ein guter Anfang, Danke dafür.


    Gruß und Freundschaft,

    Hein vom NIederrhein :af_1:

    Gruß und Freundschaft,

    Hein vom Niederrhein


    Ein echter Freund spricht nicht zu Dir von oben herab, wenn Du am Boden liegst. Er legt sich neben Dich, und sagt:" Was für eine bescheidene Aussicht! Lass uns aufstehen."

    Autor unbekannt.


    "Man darf mir auch mal auf die Füsse treten. Man darf nur nicht darauf stehenbleiben!"

  • Hallo Hein,


    Rückendeckung kann ich gerne geben, zumindest für französische Wagen die auch nach Deutschland kamen/kommen. :bp_1:

    Ansonsten gefallen mir deine Modellvorstellungen und die Geschichten dazu äußerst gut (auch die Homepage) und die internationalen Modelle werden sicher ihre Anhänger finden.

    Bin natürlich immer noch gespannt auf das erste Shopmodell... der KLV vielleicht...?:bm_1:


    Gruß und weiter gutes Gelingen

    Andreas

    EEP (13) / 16.4, PI 1 u. 2 - HomeNOS 13 - TM14.3.2.1.4 - MK 2.03.006 - Blender 2.79
    win 10 64-bit * Intel Core i7-9750H CPU 2.60GHz - 16GB RAM - NVIDIA GTX 1660Ti

  • der KLV vielleicht...?

    Nein, definitiv die UIC-Y-Wagen im Set Epoche IV. Inhalt:


    B5D, B10, A4B5, A9, B9c9x, Vru und ein passender Packwagen D in einem Vergünstigten Doppelset in Livrée Verte (orignial, = Dunkelgrün mit gelber UIC Beschriftung), Vru Rot mit weißem Streifen über und unter den Fenstern, grauer Streifen an den Fensterseiten, und Livrée C160, Grün mit Alufarbenem Fensterband, Vru Hellrot mit Alufarbenem Fensterband. Dies wird der Startschuß für EEP-International!


    Gruß und Freundschaft,

    Hein vom Niederrhein :af_1:

    Gruß und Freundschaft,

    Hein vom Niederrhein


    Ein echter Freund spricht nicht zu Dir von oben herab, wenn Du am Boden liegst. Er legt sich neben Dich, und sagt:" Was für eine bescheidene Aussicht! Lass uns aufstehen."

    Autor unbekannt.


    "Man darf mir auch mal auf die Füsse treten. Man darf nur nicht darauf stehenbleiben!"

  • Hallo Hein


    Was ist aus den Pwghs54 , Kklm505 oder dem OOtz50 geworden:aj_1: , die waren doch schon ziemlich weit vorgeschritten


    LG Lothar:aq_1:

    EEP 6.1 / Konverter / EEP 13.2 Plugin 1/2 / EEP 15.1 Patch 2 - Plugin 1 / EEP 16.3 - Patch 2 - Plugin 1,2,3
    Win 7 pro 64 bit
    Asus H97M-Plus , i5-4690 3.5GHz , MSI R9 290X 4GB , Kingston HyperX Blue 16GB

    The post was edited 1 time, last by nohabs ().

  • Was ist aus (..) geworden .. ?

    Was ist mit: Zu Gast in Köln?

    Binnenschifffahrtszeichen?

    OOtz 50 / Fad 167 (Siehe #58)

    Baukastenprinzip

    Klx 50, 51 und 52 (siehe #58)

    Weitere vorgestellte Projekte ..


    Man darf gespannt sein, und ich bin, wie es weiter geht..

    (..) beruflich, privat und gesundheitlich (..)

    kann man nur das Beste wünschen um das alles fertig zu stellen und die EEP Gemeinde mit den vorgestellten Modellen zu erfreuen. Meine Wünsche begleiten dich auf jeden Fall.

  • Danke Dampf!
    Ich weiß nicht, wie du das machst, aber du entwickelst viel. Schläfst du nachts Der tag
    Oder vielleicht nicht Sie essen zumindest?
    Schöner Job!
    Freundschaft, Stéphane. :aq_1:


    Merci Dampf!

    Je ne sais pas comment tu t'y prend, mais tu développe beaucoup de choses. Tu dort la nuit? Le jour?

    Ou peut-être pas? Tu manges au moins?

    Joli boulot!

    Amitié, Stéphane. :aq_1: