Modellbau-Tagebuch "Essen auf Rädern" (Speisewagen WRmz137 & WRkmz858.1)

!!! Please ensure, that your contribution or question is placed into the relevant section !!!
Questions about rolling stock, for example, do not belong in "Questions about the Forum". Following is perhaps the right area where your question will be better looked after:
General questions to EEP , Splines, rolling stock, Structures in EEP, landscape elements, Signalling system and controlling, designers, Europe-wide EEP meetings , Gossip
Your cooperation to keep the forum clear is appreciated.
  • Und warum lassen wir SB3 einfach nicht das machen was er will

    Das ist korrekt, Achim.

    Rolli hat nur darauf hingewiesen, dass es offenbar so einen Wagen gibt.

    ... und das darf er durchaus.


    :aq_1:Gruss Jürg

    Samsung Series 9 Laptop / Lenovo Z50 - 70 Laptop
    Intel i5 1.7 Ghz / Intel i7 2.0 Ghz
    4 Gb Speicher / 8 Gb Speicher
    Intel HD Graphics 4000 / Intel HD Graphic und NVIDIA Geforce 840M
    Sandisk SSD U100 SMG2 / ST1000M014-SSHD-8GB
    Windows 10 64 /Windows 10 64
    EEP14 / EEP13, EEP14
    AnlagenBau / AnlagenLaufLass

  • Guten Morgen Jürg,


    muss das wirklich sein?!

    Nachdem ich eindeutig erklärt habe, dass es "so einen Wagen" niemals gab und drei User dies bestätigt haben, mischst du dich wieder einmal ein, um zu schreiben, dass Rolli Recht hat?!


    Also, noch einmal für dich zum mitschreiben und verstehen:
    Es gibt und gab keinen WRmz137 in TEE-Farbgebung (rot/beige) und ich werde dementsprechend auch kein EEP-Modell davon erstellen!


    Falls es für dich in den letzten Beiträgen noch nicht deutlich genug geworden ist:

    Es gab zahlreiche Speisewagen im TEE-Farbschema (rot/beige) und manche besaßen sogar einen Stromabnehmer auf dem Dach, aber das von Rolli und den anderen Usern gezeigte Rollmaterial zeigt keinen WRmz137, sondern andere Bauarten, die abgesehen von der Wagenlänge (27,5m) und der groben Form des Wagenkastens in keinem Punkt mit der von mir konstruierten Bauart übereinstimmen.


    Aber es ist schön, dass diese Diskussion hier aufkommt, denn sie zeigt, wie egal es eigentlich ist, was man konstruiert...

    Ohne die Leistung meines Konstrukteurs-Kollegen zu schmälern, darf ich sicherlich sagen, dass es für GH2 zu EEP6-Zeiten eine Sache von maximal einer Woche gewesen wäre, einen WRmz137 zu einem Quick-Pick-Wagen, oder eben dem gewünschten TEE-Wagen zurückzuverwandeln... SIG-Übergänge gegen Gummiwülste austauschen, Texturfarben ändern, Fensterscheiben neu anordnen, ein paar zusätzliche dunkle Striche auf der Tür ziehen, um aus einer Schwenkschiebetür eine Drehfalttür zu machen und fertig.


    Mit EEP7-14 sind aber die Anforderungen an rollendes Material gestiegen... da werden bewegliche Türen gewünscht, auch wenn es unmöglich ist, die Omegas dort hineinzuzwängen...

    da wird Wert auf eine vorbildgerechte Inneneinrichtung gelegt und da sollen Farbtrennkanten möglichst konturenscharf sein!


    Das alles führt dazu, dass eine Konstruktion für nur genau eine Bauart und ein Farbschema verwendet werden kann! Man kann nicht einfach die Textur ändern und fertig ist ein neues Modell...

    Das mag bei einfarbigen Autos und zweifarbigen Jetskies, Drachenfliegern, Heißluftballons, etc. funktionieren, aber nicht für die vorbildgerechte Umsetzung eines Bahn-Farbschemas!


    Und nun kommen wir zum interessanten Punkt: Dieser ganze Aufwand, den eine kleine Gruppe von Konstrukteuren betreibt, um Bauartunterschiede korrekt abzubilden, wird von vielen Usern weder gesehen, noch gewünscht...

    Denn wichtiger ist: tauch doch bitte diese Lok oder den Wagen in diese oder jene Farbe - fertig.

    Ob es das beim Vorbild gegeben hat, ist doch egal... hauptsache es sieht "so aus, wie auf dem Bild"...

    Das tut es aber nur, wenn man als Laie auf das Modell und das Bild blickt!


    Und genau da sind wir angekommen: EEP ist keine (Modell-) Eisenbahnsimulation mehr für Bahninteressierte, die das nötige Hintergrundwissen haben oder gewollt sind, es sich anzueignen,

    sondern eine Simulationssoftware, die alles mögliche abbildet und bei der Fach- und Detailwissen bzgl. bahnspezifischer Themen in den Hintergrund tritt. Ernsthafte (Modell-) Eisenbahner, von denen es ja auch unter EEP-Usern noch ein paar gibt, bemerken beim Vergleich von Modellwunsch und Foto sofort, dass da etwas faul ist.


    Vor kurzem wurden die Wagen des "Lufthansa-Express" gewünscht... klar, keine große Sache:

    Einen 1. Klasse Abteilwagen und einen 2. Klasse Großraumwagen aus der Eurofima-Gruppe nehmen, etwas gelbe Farbe drauf und fertig ist das Modell.

    Es hat zwar nichts mit dem Lufthansa-Express zu tun, aber die User, die den Wunsch geäußert haben, wären bereits zufrieden, denn sie haben keine Ahnung davon, dass der Lufthansa-Express eine völlig andere Einrichtung hatte. Es interessiert keinen, wie dieser Zug geschichtlich einzuordnen ist, aus welchen Gründen er entstanden ist, welche Ansprüche die Betreiber an das Konzept gestellt haben, etc.


    Schade - denn genau aus diesem Grund werden diejenigen, die solche Wünsche äußern bei mir leer ausgehen... ich betreibe das Hobby Modelleisenbahn, egal ob in H0 oder auf dem PC, mit einem gewissen Stolz und dazu gehört auch, dass ich mich intensiv mit dem Vorbild auseinandersetze und dieses nicht einfach aus Gier nach Geld, Anerkennung und kurzfristigen Erfolgen ignoriere.


    Die Umsetzung eines zusammengepfuschten "pseudo-Lufthansa-Express" wäre vermutlich innerhalb eines Monats möglich - die Konstruktion einer vorbildgerechten Variante hingegen würde mehr als ein Jahr dauern. Auch ein TEE-farbener Fantasie-WRmz137 könnte im Laufe dieser Woche aus der Halle rollen - wird er aber nicht...


    Ich bin froh, Tester zu haben, denen selbst ein falsches Revisionsdatum bei meinen Modellen ein Dorn im Auge ist und die mich in meinen Ansprüchen nach möglichst vorbildgerecht gestalteten Modellen bestärken!


    Ich habe zwei Wochen mit mir gerungen, ob es sich lohnt, nachdem die Konstruktion des Speisewagens für das ICE-Farbschema angepasst ist, noch einen Schritt weiter zu gehen und die Variante eines WRkmz858.1 herauszubringen...

    Aufwand und Nutzen stehen zwar sicherlich nicht in einem günstigen Verhältnis zueinander, aber ich konstruiere ihn, vor allem für mich, trotzdem.

    Der Beitrag #53 zeigt dabei recht eindrucksvoll, warum ich mit mir gerungen habe...

    denn es reicht nun mal nicht, eine andere Nummer auf die Textur zu schreiben und den Stromabnehmer zu löschen.


    In diesem Thread geht es also so lange ausschließlich um die Speisewagen WRmz137 und WRkmz858.1 bis ich dies durch Anpassung des Thread-Titels ändere. Alles Weitere darf gerne gewünscht und in dem dafür vorgesehenen Thread auch geäußert werden. Allerdings fallen diese Wünsche, sofern ich sie nicht mit meinen eigenen Ansprüchen vereinbaren kann, nicht in meinen Zuständigkeitsbereich.


    Viele Grüße

    Sven


    P.S.: Die weitere Diskussion darf gerne hier geführt werden...

    Desktop: Windows 10 64-bit auf Asus P7P55D, Intel Core i7 860 2.80GHz, 8GB DDR3-RAM, PCS Radeon R9 380 2048MB

    Notebook: Windows 10 64-bit auf Asus X751, Intel Core i7 4500U, 4GB DDR3-RAM , NVIDIA GeForce 820M

  • N'Abend,


    mit einem kleinen Bild aus einer ähnlichen Stimmung wie den Abenden dieses heißen Sommers möchte ich mit euch zurück- und nach vorn blicken...


    Zurück in eine Zeit, in der die BR189 an CNL vermietet war und der Nachtzugverkehr der DB zwar in Kooperation mit den Nachbarländern stattfand, aber noch nicht gänzlich an diese verkauft war...


    Und nach vorn, auf ein Modell mit einem einmaligen Vorbild: dem zweiten WRkmz858.1, der nach seiner Zeit im DB-Touristikzug zunächst an CNL und dann weiter an die PKP vermietet wurde, wo er für den Einsatz im EuroNight "Jan Kiepura" für den Verkehr zwischen Amsterdam und Warschau die dargestellte Lackierung erhielt.



    Viele Grüße

    Sven

    Desktop: Windows 10 64-bit auf Asus P7P55D, Intel Core i7 860 2.80GHz, 8GB DDR3-RAM, PCS Radeon R9 380 2048MB

    Notebook: Windows 10 64-bit auf Asus X751, Intel Core i7 4500U, 4GB DDR3-RAM , NVIDIA GeForce 820M

  • N'Abend,


    nach seiner Fertigstellung kann ich den Wagen nun auch etwas mehr aus der Nähe zeigen:



    Vor ein paar Tagen wären dabei noch zu viele Unstimmigkeiten ins Auge gefallen... diese sind aber nun korrigiert und das Modell in der finalen Version exportiert.

    Für die Veröffentlichung erhält er noch Gesellschaft von den Vorserien-WRmz137, die mit geschlossenem Dach gebaut wurden und sich lange Zeit im Besitz CNL / DB AutoZug befanden.


    Viele Grüße

    Sven

    Desktop: Windows 10 64-bit auf Asus P7P55D, Intel Core i7 860 2.80GHz, 8GB DDR3-RAM, PCS Radeon R9 380 2048MB

    Notebook: Windows 10 64-bit auf Asus X751, Intel Core i7 4500U, 4GB DDR3-RAM , NVIDIA GeForce 820M

  • Hallo Sven,

    wieder sehr schöne Wagen, die du uns hier zeigst. Den zuletzt vorgestellten kenne ich nichtmals.

    Ich sehe das übrigens genauso wie du, es bringt doch nichts einen Wagen nur "umzufärben" um die Farbvariante zu haben, ohne den Rest zu berücksichtigen.

    Die Detailtreue nach dem Original ist mir dahingehend auch sehr wichtig. Das berücksichtige ich bei den x-Wagen übrigens genauso. Da gibt es unzählige Details welche je nach Bauserie und Lackierung unterschiedlich sind.


    Gruß Marvin

    Profilbild: 103 235 und E03 001 beim Sommerfest im DB Museum Koblenz-Lützel


    Infos und downloads über meine Anlagen, Tauschtexturen und Modelle findet ihr in meinem Profil!

  • Bin gespannt, ob in Zukunft noch passende Schlaf- und Liegewagen dazu kommen... Sieht echt toll aus, diese Kombi! :aa_1::ap_1:

    Das wäre eine tolle Sache - und ein wunderschöner Zug :be_1:

    Beste Grüße :bm_1:


    Wolfram


    Wer seine Ansicht mit anderen Waffen als denen des Geistes verteidigt,

    von dem muss ich voraussetzen, dass ihm die Waffen des Geistes ausgegangen sind!

    (Otto von Bismarck)

    EEP14 auf MEDION AKOYA P2350 E Intel Core i5-6400 NVIDIA GeForce GTX 750 Ti, 128 GB SSD, 2 TB Festplatte, 8 GB Arbeitsspeicher, Windows 10

  • Hallo,


    so wie ich Sven kennen gelernt habe denkt er eigentlich meistens in kompletten Zügen. Von daher bin ich da guter Hoffnung.


    Gruß Michael

    163-katalog-banner-jpg

    Hardwarekonfiguration:
    Laptop: Intel Core i3-3110M 2,4 GHz, 4GB RAM, Win7 64 bit, EEP 6.1/EEP 14.1 Expert Plugin 1

  • N'Abend,


    es freut mich, dass dieser Exot erstmal gut ankommt und für manche sicherlich eine Überraschung darstellt, da er ja nicht gerade häufig im alltäglichen Bahnverkehr anzutreffen war.


    Selbstverständlich denke ich, wenn ich mich dem Thema "Nachtzug-Speisewagen" noch ein wenig weiter, und spinne im Hinterkopf schon Pläne für passendes Schlaf- und Liegewagen Material.

    Aber auch dabei handelt es sich wieder um Neukonstruktionen, die bestimmt eine gewisse Zeit in Anspruch nehmen werden...


    Zunächst habe ich heute in Form eines Bildes die nächste, versprochene Ankündigung in Form eines Nachtzug-Speisewagens im neuen CNL-Design:




    Manche werden sich nun verwundert fragen, wo die Dachöffnung geblieben ist?!

    Richtig, sie war niemals vorhanden... im Rahmen der Vorserie wurden bei ABB Henschel drei mehrspannungsfähige Waggons gebaut, die sich von der einspannungsfähigen Serienfertigung bei WaggonUnion Berlin, optisch vor allem durch den fehlenden Stromabnehmer unterschieden.


    Diese Wagen wurden als WRmz137.1 bezeichnet und gingen nach dem regulären IC-Einsatz im orientroten Gewand in den Nachtzugverkehr über...

    Aufgrund eines Brandschadens an einem der Wagen existierten bis 2013 nur noch zwei dieser Speisewagen bei CityNightLine, von denen einer in Diensten der SBB stand und der andere (hier im Modell zu sehen) bei DB AutoZug in Dortmund eingereiht war und häufig in den Zügen nach Italien zum Einsatz kam.


    Soweit erstmal der kleine Ausblick und Ausflug in die Vergangenheit!

    Ich mache nun noch das Zuglaufschild für diesen Wagen fertig und widme mich dann in den kommenden Wochen der dritten und vermutlich interessantesten Farbvariante der Nachtzüge :ae_1:


    Viele Grüße

    Sven

    Desktop: Windows 10 64-bit auf Asus P7P55D, Intel Core i7 860 2.80GHz, 8GB DDR3-RAM, PCS Radeon R9 380 2048MB

    Notebook: Windows 10 64-bit auf Asus X751, Intel Core i7 4500U, 4GB DDR3-RAM , NVIDIA GeForce 820M

    The post was edited 1 time, last by SB3 ().

  • N'Abend,


    im letzten Abendlicht macht sich der CityNightLine "Komet" auf seinen Weg in die Nacht, während über den Wäldern im Landkreis "Kreifels" bereits der Mond aufgeht...


    Vielen Dank an Andiman für diese stimmungsvolle Szenerie (Anlage Kreifels), in der ich mich auf die Jagd nach diesem Motiv gemacht habe!


    Grüße

    Sven

    Desktop: Windows 10 64-bit auf Asus P7P55D, Intel Core i7 860 2.80GHz, 8GB DDR3-RAM, PCS Radeon R9 380 2048MB

    Notebook: Windows 10 64-bit auf Asus X751, Intel Core i7 4500U, 4GB DDR3-RAM , NVIDIA GeForce 820M

    The post was edited 1 time, last by SB3 ().

  • Das sieht ja mal echt Mega aus! Sehr schön :)


    Mfg Nico

  • Hallo Sven,

    ich bin sehr begeistert von der Idee eine CNL Linie in EEP zu realisieren.

    Da du die Linie "Komet" angesprochen hast, möchte ich folgenden Wunsch äußern, bzw. dich Fragen, ob es möglich ist den kompletten CNL "Komet" nachzubauen in der zu letzt fahrenden ausführung. Mein Vorbild ist die Modellsets von L.S. Models welche ich beide in der Spur N besitze (Artikelnummern: LS79056 & LS79057; zu den Modellsets). Die Modellsets bilden die Epoche VI Lackierung wieder. Kann ich in ferner Zukunft damit rechnen, dass noch weitere Wagen, vergleichbar mit den Modellsets, von dir kommen?


    Ansonsten sehr tolle Arbeiten von dir, welche Regelmäßig in meinen Einkaufswagen landen. :av_1::bp_1:

    Lg Stephan :aa_1:


    ______________________________________________________________________________

    ______________________________________________________________________________

    - Rechnerinformation:

    Asus ROG

    AMD Ryzen 5 1600 6x 3,2GHz

    8GB DDR 4

    Radeon RX 580 4GB GDDR5


    - EEP Versionen:
    EEP 13-Expert; EEP 12-Expert; EEP 11; EEP X-Expert; EEP 9;EEP 8; EEP 7; EEP 6; EEP 5

    ______________________________________________________________________________