Sputnik - Endarbeiten

  • Hallo zäme,


    Auf früheren Threads hier im Forum habe ich einige Entwicklungsschritte zum SBB-Begleitwagen SPUTNIK berichtet. Musste alles von neu auf Umstudieren auf Blender was mir als fast 70 jährig nicht immer einfach war ! 3D Zeichnen war beruflich intus, aber Modellieren mit Blender war eine komplette neue Lehre !

    Item

    Bin jetzt soweit, und Dank Tipps zweier EEPler ist der Sputnik nun, bis auf kleine Einzelheiten, fertig konstruiert !

    Bild Stand Heute



    Texturierung ist jetzt gefragt ! Prinzip ist klar, auch arbeiten mit GIMP (dank Tutorials von Meschede (Gimp für Zusianer)) ist OK


    Eine Frage habe ich noch : im obigen Bild sehr Ihr rechts die erstellte Sammeltextur. Bin aber noch nicht recht zufrieden damit, will es ändern ! Jetzt Frage, gesehen dass ich diese Sammeltextur (für EEP13) 2048 x 2048 Px gross machen kann. Darin dann die Einzelfarben 512x512 bzw 512x256, sowie alle kleinere Objekte (Lüftungsgitter etc.. 128 oder 64 gross !

    Das sollte doch OK sein, Oder ??


    Zweite Frage : welche Auflösung für die einzelnen Bilder ? Gimp gibt 180 px/Zoll vor ! Ist da etwas für HN13 vorgegeben ? ich möchte es gerne 300 px/inch machen (wegen Detailreichtum) Geht das ??? oder gibt es eine Maximalauflösung ?? UND kann ich in der gleichen Sammeltextur verschiedene Auflösungen brauchen ? z.B. Farbflächen 100 px und detaillierte Beschriftung 300 px ??? Glaube kaum !! d.h. eine Sammeltextur mit 100 px und eine andere (z.B. Schriften) mit 300 px ???????????????


    Dritte Frage ; Es heisst, es darf nur eine (Sammel) Textur pro Objekt verwendet werden. Das heisst doch Schlussendlich, eigenes Objekt für Schriften 300px, anderes Objekt z.B. Inneneinrichtung oder Kupplung mit 200 px etc... Am Schluss all diese Einzelobjekte ins HNOS 13 importieren mit dazugehörigen Texturen 30000_abc, 30001_xyz ... ?


    Das gleiche dann am Schluss mit den LOD Stufen (vereinfachte bzw. weggelassenen Objekte) mit ensprechenden Niederauflösungs-Texturen ????????


    Was meint Ihr dazu, mit Froh um jeden Hinweis


    Liebe Grüsse aus dem SBB-Land

    Pierre

  • Nein, die Auflösung (in Pixel/Zoll) ist Blender und EEP völlig egal. Durch das UV-Mapping definierst du für jede Fläche selbst (die eine bestimmte Größe in der "realen Welt" hat), mit wie vielen Textur-Pixeln sie belegt werden soll.

    Wenn dir die Auflösung zu gering (zu verpixelt/verwaschen) ist, muss sie auf der Textur mehr Pixel kriegen. Nicht mehr Pixel/Zoll.

    Die Pixel/Zoll-Auflösung ist eigentlich nur relevant, wenn du irgendwelche Bilder ausdrucken willst.


    Die restlichen Fragen dürften dann hinfällig sein, denke ich.

    Wenn noch was unklar geblieben ist, einfach nochmal fragen. Ich (oder auch gerne jemand anders) wird früher oder später schon antworten :bn_1:


    Viele Grüße

    Benny

  • Das gleiche dann am Schluss mit den LOD Stufen (vereinfachte bzw. weggelassenen Objekte) mit ensprechenden Niederauflösungs-Texturen ????????

    Du musst dir keine Sorgen/Arbeit machen, die Texturen für die LOD-Stufen "herunterzuskalieren", das wird durch Mip-Mapping vom Nos bzw. EEP realisiert.


    -------------


    Deine Sammeltextur ist ja eine Datei, kann also letztendlich auch nur eine Auflösung haben. Wähle die höchste Auflösung, die du brauchst, d.h. die notwendig ist, damit alles schick aussieht. In Gimp kannst du in die Sammeltextur natürlich auch Teiltexturen einfügen, die eine kleinere Auflösung haben (das skaliert sich Gimp schon zurecht). Du musst sie aber nicht unbedingt verkleinern bzw. reduzieren, nur weil du vielleicht denkst, du würdest da sehr viel sparen. Die endgültige Dateigröße spielt natürlich eine Rolle, die sollte nicht zu groß werden, das regelt man allerdings am besten mit der Größe der Sammeltextur (wenn also die Datei mit 2048X2048 zu groß ist, dann die Sammeltextur auf 1024x1024 verkleinern).


    Also noch mal am Beispiel:


    Wenn deine Schrift 300 px benötigt, erstellst du eine Sammeltextur mit 300 px. Wenn alle deine anderen Texturen auch 300 px kannst du sie ebenfalls einfach einfügen. Du musst nicht verkleinern, auch wenn sie höhere Auflösungen haben z.B. (Gimp rechnet das dann herunter auf 300 px). Texturen mit kleineren Auflösungen kannst du auch einfach einfügen (du musst sie also auch nicht vergrößern, sozusagen). Deine Sammeltextur hat am Ende immer 300 px. Und der Unterschied zwischen einer Datei, in du nur Texturen mit 300 px eingefügt hast, zu einer, die nur eine 300 px Textur und ansonsten 200 px z.B. ist sehr gering, zu vernachlässigen. Und bringt auch keinerlei große Vorteile in EEP (solange die Datei im ganzen nicht zu groß wird).


    -------------


    Viel Text jetzt geworden. Ich wollte eigentlich nur darauf hinweisen, dass man es sich mit den Texturen nicht allzu kompliziert machen muss. :aa_1:

    Gigabyte GA-Z97P-D3 | Intel Core i5-4690 @ 3.50 GHz | 16 GB RAM DDR3 1600 | Nvidia Geforce GTX 1050 Ti 4GB | Windows 10 Home 64bit
    EEP 13.2 Expert + Plug-ins 1,2 , Home-Nos 13, Modellkatalog, Bilderscanner, Tauschmanager, Hugo

    The post was edited 3 times, last by forkboy ().

  • Hallo Pierre,
    forkyboy meinte es gut hat aber möglicherweise eher zur Verwirrung beigetragen, Was Benny schrieb gilt!
    Die anzustrebende Auflösung am Modell sollte 80 Pixel / m nicht unterschreiten. Das hat aber nichts mit der Auflösung des Bildes (Textur) zu tun sondern bedeutet dass für eine Fläche am Modell die 1 m breit ist ein Teil der Sammeltextur zu verwenden ist, der mindestens 80 Pixel breit ist. Wenn du zu große Unterschiede bei der Auflösung der Textur am Modell zuläßt kann das allerdings richtig schlecht aussehen. Da musst du testen was noch geht. Ich würde dir empfehlen die Texturen für die Flächen und die Beschriftungen möglichst gleich groß zu halten.
    Deine Vermutung Objekte mit eigenen Texturen (das müssen nicht unbedingt die Beschriftungen sein, das können auch z.B. Texturen mit Texturwiederholungen sein) müssen einzeln im Blender exportiert und im HN hinzugefügt werden, ist jedenfalls korrekt.


    Viele

  • Entschuldigt bitte, dass ich hier ein Bild einstelle, das keinen Sputnik zeigt, aber ich muss einfach.
    Ich schwöre, gestern an dieser Stelle ein bis zwei Minuten später nicht nur einen, sondern gleich zwei gesehen zu haben (oder gibt es sehr ähnlich aussehende andere Fzge?). Und dazu noch in einem völlig untypischen Zugverband: Sie waren so in einem Personenzug (ich meine, es war einer der BLS) eingestellt, als sollten sie den Zug in drei gleichmäßige Teile dritteln. Obwohl sie ziemlich heruntergekommen aussahen, hätte ich mit dem Foto wahrscheinlich einen Exotenpreis gewinnen können. Ich hatte mein Handy schon wieder eingesteckt und dann rauschte der Zug vorbei. So schnell konnte ich nicht »ziehen«. Wäre das »Sichtfenster« durch Baustelle und im Bf. davor stehender Züge nicht so eingeschränkt gewesen, hätte ich den zweiten vielleicht gerade noch erwischt.

    Viele Grüße
    Thomas


    PS: Jürg, wie hast Du denn Deinen Avatar da anpinnen können? Bist Du mit der schicken Dame an der Rezeption verheiratet? Das Zifferblatt leuchtet übrigens im Original, auch bei diesem Licht, schneeweiß!

    - - - - - - - - - - - -
    MidiTower (i7 4790K 4×4GHz, 16GB RAM, AsusZ97, 4GB Zotac-GeForce GTX970 AMP! Omega, WIN 8.1prof)
    DELL-Notebook (Intel Core i7 3520M Quad Core, 2,9GHz, 8GB RAM, NVIDIA Quadro K1500M, WIN 10 Home Premium 64bit;
    von EEP 4 bis 11, 13.2(PI1+2), die 14 auf Platte, KE8, HE, HNos8, Modell-Expl. u. -Katalog, viele Anlagen

  • Ja, ich meinte 300 px/inch, und damit die eigentliche Auflösung. Und bei Angaben wie 2048 x 2048 px einfach die Abmessungen, Größe mal Breite, eben in Pixeln.

    Gigabyte GA-Z97P-D3 | Intel Core i5-4690 @ 3.50 GHz | 16 GB RAM DDR3 1600 | Nvidia Geforce GTX 1050 Ti 4GB | Windows 10 Home 64bit
    EEP 13.2 Expert + Plug-ins 1,2 , Home-Nos 13, Modellkatalog, Bilderscanner, Tauschmanager, Hugo

  • Danke Dampfhamma,


    dann kann's tatsächlich keine Fata Morgana gewesen sein.


    Gruß Thomas

    - - - - - - - - - - - -
    MidiTower (i7 4790K 4×4GHz, 16GB RAM, AsusZ97, 4GB Zotac-GeForce GTX970 AMP! Omega, WIN 8.1prof)
    DELL-Notebook (Intel Core i7 3520M Quad Core, 2,9GHz, 8GB RAM, NVIDIA Quadro K1500M, WIN 10 Home Premium 64bit;
    von EEP 4 bis 11, 13.2(PI1+2), die 14 auf Platte, KE8, HE, HNos8, Modell-Expl. u. -Katalog, viele Anlagen

  • Bist Du mit der schicken Dame an der Rezeption verheiratet? Das Zifferblatt leuchtet übrigens im Original

    Nein. Meine Frau arbeitet nicht an der Rezeption.

    Sie leuchtet aber trotzdem ... :ba_1:


    :aq_1:Gruss Jürg

    Samsung Series 9 Laptop / Lenovo Z50 - 70 Laptop
    Intel i5 1.7 Ghz / Intel i7 2.0 Ghz
    4 Gb Speicher / 8 Gb Speicher
    Intel HD Graphics 4000 / Intel HD Graphic und NVIDIA Geforce 840M
    Sandisk SSD U100 SMG2 / ST1000M014-SSHD-8GB
    Windows 10 64 /Windows 10 64
    EEP13 / EEP12, EEP13
    AnlagenBau / AnlagenLaufLass

  • Lieber thoflo :


    Es waren sicher diese Sputniks ?


    [url=http://show.picr.de/30647094er.jpg.html]


    die Du am Bahnhof "Bern Wankdorf" gesehen hast ?


    Es gab (und gibt demnach noch) 2 dieser von der SBB, bei der Ausserbetriebnahme, an die BLS geschenkten Sputniks, die zu "Kupplungs-Zwischenstücke" umgebaut wurden. Die standen jahrelang im BLS-Depot bei Bern, bis sie vor ca 2 Jahren verschwanden ! Dachte dass diese verschreddert wurden, aber Du hast sie ja noch gesehen ! Echte Rarität, oder war es vielleicht der letzte Gang zum Galgen äh Schredderwerk ?

    Die BLS hatte damals 6 Sputniks in Eigenregie gebaut. Diese unterschieden sich ein wenig von den SBB-Sputniks. Diese reinen BLS-Sputniks sind aber längst verschwunden, wie die der SBB !


    Grüssli

    Pierre

  • Hallo Pierre,


    ja, so haben sie ausgesehen. Wenn es nur noch zwei einsatzfähige geben soll, dann müssten sie es wohl auch gewesen sein, aber es kam so unerwartet und ging so schnell. In den ca. 5 sec in 80m Entfernung konnte ich natürlich keine Details ausmachen. Aber Sputnik und in dieser Farbgebung, das hab ich schnallen können.


    Schönen Sonntag u viele Grüssli zurück

    Thomas

    - - - - - - - - - - - -
    MidiTower (i7 4790K 4×4GHz, 16GB RAM, AsusZ97, 4GB Zotac-GeForce GTX970 AMP! Omega, WIN 8.1prof)
    DELL-Notebook (Intel Core i7 3520M Quad Core, 2,9GHz, 8GB RAM, NVIDIA Quadro K1500M, WIN 10 Home Premium 64bit;
    von EEP 4 bis 11, 13.2(PI1+2), die 14 auf Platte, KE8, HE, HNos8, Modell-Expl. u. -Katalog, viele Anlagen