Wünsche für EEP15 und folgende Versionen

!!! Please ensure, that your contribution or question is placed into the relevant section !!!
Questions about rolling stock, for example, do not belong in "Questions about the Forum". Following is perhaps the right area where your question will be better looked after:
General questions to EEP , Splines, rolling stock, Structures in EEP, landscape elements, Signalling system and controlling, designers, Europe-wide EEP meetings , Gossip
Your cooperation to keep the forum clear is appreciated.
  • Ich würde mir wünschen, dass man diesen bunten Gramlin in einer Auswahl ganz anschalten kann

    Rechtsklick aufs Modell -> verschieben (oder drehen) auswählen

    Danke Goetz, ich dachte nur wo die Umschalttaste hilft, hilft auch die Feststelltaste.


    1. Das Gizmo hat für mich den Nachteil, man kann nur in x oder y-Achse verschieben

    nicht beide gleichzeitig.


    2.Vielleicht nur Pech. aber einer der Pfeile ist fast immer hinter dem Objekt wo man ihn nicht zu fassen bekommt.


    3.Ist das Objekt zu groß verschwinden die Knoten zum Skalieren im Objekt.


    4.Liegt ein Objekt, wie ein umgestürzter Baum, wird es ganz verrückt mit den Pfeilen

    und man muss unter die Anlage. So oft geh ich nicht mal zum Verdrahten meiner N runter.

    Die Richtung der Pfeile entspricht dann nicht mehr der Richtung der Bewegung auf der Platte

    auch ist dann keine Orientierung mehr zu den anderen Objekten, da alles in der Luft hängt.

    Ist aber auch oberhalb ein Problem mit den Pfeilrichtungen beim liegenden Objekt.


    5.Mir würde es helfen, könnte man die Ausrichtung des Gizmos selbst erst mal ausrichten,

    das würde für mich beim Verschieben mehr Sinn machen.


    6.Für mich übersichtlicher wäre es, könnte man nicht benötigte Achsen der Gizmo ausblenden.


    Vielleicht kann man dagegen/dafür etwas tun.

    Da ich in knifflichen Situationen eh alles über das Menü mach, stört mich das Gizmo so eher als es hilft.

    Naja vielleicht auch ein Generationsproblem und als Einzelfall nicht weiter beachtenswert.

    Was soll´s, die Jugend will es eben bunt, dagegen können meine Eltern leider nichts mehr bei mir machen.


    Vielleicht geht das ja alles, aber es ist nicht viel Beschreibung unter diesem Punkt.


    gRuß Horst der Anachoret

    Von EEEC - EEP 14 (außer 8 u 11) ..... bauen mit EEP 7+5 Plugins....fahren mit EEP 14


    BilderScanner/Konverter(defekt)/Albert/Catedit/HomeNonsense 5/8/13/SplineMagic/Schilderknecht/

    Hugo/PlanEx2.6/Analgenverbinder aus 6 u.14/TM-7/CTR-TexEdit/QuickVorschau-7

    Laptopf Asus /i7- 4720 @4x 2,6- - -16GB- - - GTX950 M- - - Win10@64 pro zum Bauen

    Tower CSL"HydroX" /i7-7700K, @ 4x 4,2- - - 32GB- - - GTX1080-A8G - - - Win10@64 home /2 Monitore zum Fahren


    Ein Schloß sagt mehr als tausend Worte

  • Man kann die Achsen des Gizmos auch bewegen, wenn diese hinter Objekten (eventuell auch unter der Anlage) verschwunden sind. Einfach mit dem Mauszeiger dort hinbewegen, wo die Achse sich befinden müsste. Liegt man richtig, verwandelt sich der Mauspfeil zu einer Hand. Dann kann man ganz normal die Achse hin und her bewegen. Das ist sehr praktisch.

  • Da ich überwiegend mit Free-Anlagen arbeite, habe ich viel mit fehlenden Modellen zu kämpfen. Hierfür habe ich 3 Wünsche (Wie bei der guten Fee oder dem Ü-Ei):

    - Die Möglichkeit, nur fehlende Modelle anzeigenzulassen oder alle auszublenden (Sowohl 2D-, als auch 3D-Modus).

    - Im 2D-Modus eindeutige Symbole für fehlende Modelle. Bisher wird ihnen irgendein Symbol zugewiesen, welches sich aber ständig ändert.

    - Eine Legende (wie im Atlas): Welches Symbol steht für welchen Modelltyp?

    Gruß, Ingo


    Win10 Pro 64 bit

    NVIDIA Geforce GTX660/ Intel Core i5-3550 CPU @ 3.30 GHz/ 16 GB RAM

    EEP 6.1/ EEP13 - EEP15

  • Hallo EEP´ler (im weitesten Sinne),


    Nachdem ja nun das Update auf die neue Version EEP14 erfreulicherweise ganz gut funktioniert hat, sollte man nicht meckern. Das will ich auch nicht.


    Aber man sollte doch Unzulänglichkeiten in der vorhandenen Version und Wünsche für die Zukunft rechtzeitig ansprechen, damit frühzeitig über eine realistische Machbarkeit entschieden werden kann. Es werden leider nur wenige Insider wissen, was TREND in der Zukunft vor hat und was niemals realisiert werden kann. Deshalb wird es immer Wünsche der Nutzer geben, welche nicht berücksichtigt werden.

    So schön und zweckmäßig die Nutzung von LUA auch ist - ich möchte darauf nicht mehr verzichten - bleibt aber der Anlagenbau die Basis, ohne die man keine Steuerungen bauen kann.


    Und da besteht ein gravierendes Problem, seit Version EEP8.3, die Gleisverlegung (automatische Gleisüberhöhung). Eine Diskussion darüber wurde schon geführt. Das Ergebnis war die Aussage von Götz, dass nur durch eine Neuprogrammierung das Problem beseitigt werden könnte. Da sage ich: dann macht es doch endlich!

    Die Gegenargumente wie, dass dann die alten Anlegen nicht mehr funktionieren würden, gilt nur bedingt. Was hindert uns daran, für die "alten" Anlagen EEP14 oder EEPxx weiter zu benutzen?


    Ein zweiter für mich wichtiger Wunsch wäre, dass für Signale und Weichen allgemeingültige "Standards" festgelegt werden müssten. Für Signale sollte gelten: Stellung 1 gleich Halt, Stellung 2 gleich Fahrt, für mehrbegriffige Signale analog weiterführen. Bei Weichen: Stellung 1 gleich Fahrt, Stellung 2 gleich Abzweig, usw. Für die LUA-Programmierung wäre das wichtig, um Funktionen allgemeiner halten zu können.


    Es sollte auch möglich sein, für ALLE Signale und Weichen bei der Erstellung die ID manuell vergeben zu können. Beispiel: Man setzt die erste Weiche und es wird die ID=0001 vorgeschlagen. Ich ändere diese ID aber in 1000 und die ID=1000 wird eingetragen. Setzte ich nun eine zweite Weiche bekomme ich den Vorschlag ID=1001. Diese ID kann ich nun akzeptieren (bestätigen) oder auch wieder abändern.

    Das gleiche sollte auch beim Aufstellen von Signalen passieren. Eine nachträgliche Änderung der ID mit den dazugehörigen Kontakten sollte ebenfalls möglich sein. Natürlich ist der Anlagenbauer zur Besonnenheit verpflichtet und sollte die LUA-Programme dabei beachten. Da sehe ich die meisten Bedenken, aber man muss ja nicht die ID ändern!


    Zum Modellbestand einer neuen EEP-Version könnte ich mir noch eine Variante vorstellen, bei der ich keine Modelle mit installiere und mir später dann einen "persönlichen" Modellbestand anlege, entweder durch Installation von Modellen oder durch gezielten Import aus Vorgängerversionen von EEPxx.


    Das wäre aus meine Sicht genug Programmieraufwand für eine neue EEP Version in 12 Monaten. Sollte das realisiert werden, würde ich mir jeden Monat 8 € in ein Sparschwein stecken und EEP15 schon heute vorbestellen. Und das auch ohne Bonusversprechungen von TREND.


    MfG woschl

    System: Win 7 Ultimate 64 bit
    Eigenbau PC: QuadCore Intel Core i7-4790, 3900 MHz Haswell-DT, 2 x 512 GB Samsung SSD 840 PRO (System/EEP-Drive), 4 x 2TB Festplatten, 24 GB DDR3-1333 (667MHz) RAM, Netzteil: Corsair HX1000i Platinium, GrafikKarte: Saphire NITRO R9 390 8GB DDR5 PCIe 3.0, Samsung 27" und LG 24" Monitore
    EEP Versionen: 8.0 (da funktioniert das Verlegen der Gleise noch!), EEPX, EEP11 bis EEP15 installiert

  • Also Bitte EEP14 ist ja grad mal 3 Tage draussen

    Das stimmt und sicher hat man auch noch nicht alle Neuerungen ausprobiert.

    Für die Weiterentwicklung des Programmes ist es aber zweifellos von Vorteil, je früher desto besser über Userwünsche bescheid zu wissen, da für die Entwicklung auch entsprechende Vorlaufzeit benötigt wird. Für die Version 14 gab es auch Wünsche, welche noch nicht berücksichtigt wurden oder berücksichtigt werden konnten, weil hierfür die noch zur Verfügung stehende Zeit nicht mehr ausreichte.

    Und da besteht ein gravierendes Problem, seit Version EEP8.3, die Gleisverlegung (automatische Gleisüberhöhung).

    Für mich steht die Lösung dieses Problems an oberster Priorität, weil die bisherige Implementierung dieser Funktion für mich ein ständiges Ärgernis ist. Da dieses Problem ja schon seit Version 8.3 besteht und noch nicht beseitigt wurde, veranschaulicht am besten, wie Zeitintensiv es sein kann, um hier eine befriedigende Lösung zu finden. Also ist die Äußerung von Wünschen so früh wie möglich nur positiv und soll die neuen Errungenschaften der Version 14 auf keinen Fall im geringsten schmälern.


    MfG SG :aq_1:

    Es grüßt von sonniger Bergeshöh`

    weit über das Land

    bis hin zu Nord- und Ostseestrand

    Reinhard :bm_1:

    Für meine Anlagenbilder verwende ich für Bodentexturen unter anderem Texturen von https://www.textures.com


    I7 7800X @4,1GH MSI-X299 Gaming M7 2x MSI GTX1080Ti x 11GB SLI-HB; 64 GB Corsair DDR4-2400; MP500 240 GB M2 SSD, HDD 2TB Hybr, 480GB SSD, 5TB Ext.

    ASUS ROG Swift PG348Q G-Sync 100 Hz, 3440x1440; Asus VG278 1920x1080

    T/M: Logit. G513/G903

    SK: Denon AV 5.1/HDMI

    Win10pro 64; EEP 15.1;MK;ME;TM;Kaspersky

  • Nicht nur die Gleisüberhöhung, sondern die gesamte Gleisverlegung könnte "Hugo" like verbessert werden. Hatte ein Herr Goetz da nicht mal erwähnt, das man darüber nachdenkt, da was zu machen?


    Gruß

    Thomas

    EEP14, HomeNos13, Modellkatalog, Blender, Tauschmanager, Hugo :aq_1:

  • Also Bitte EEP14 ist ja grad mal 3 Tage draussen..:ad_1::aa_1:

    Das macht doch nichts. Nur wer Wünsche äussert hat die Chance sie erfüllt zu bekommen.

    Ich denke es gibt noch genügend interesannte Features die eine Erweiterung der Software rechtfertigen.

    Ob Plugin oder neues Release. Wir sollten es frühzeitig kommunizieren. Das sind Anregungen und kein meckern.

    Betriebssystem: Windows 7 Ultimate N 64 Bit

    Arbeitsspeicher: 8GB RAM

    Prozessor: Intel(R) Core(TM) I5-2320 CPU 3GHz

    ASUS GTX750TI-PH-2GD5 - Grafikkarte - GF GTX 750 Ti - 2GB GDDR5

    Motherboard: GIGABYTE Typ 7 Series

    EEP 13.2, EEP 14.1

  • Es sollte auch möglich sein, für ALLE Signale und Weichen bei der Erstellung die ID manuell vergeben zu können. Beispiel: Man setzt die erste Weiche und es wird die ID=0001 vorgeschlagen. Ich ändere diese ID aber in 1000 und die ID=1000 wird eingetragen. Setzte ich nun eine zweite Weiche bekomme ich den Vorschlag ID=1001. Diese ID kann ich nun akzeptieren (bestätigen) oder auch wieder abändern.

    Das gleiche sollte auch beim Aufstellen von Signalen passieren. Eine nachträgliche Änderung der ID mit den dazugehörigen Kontakten sollte ebenfalls möglich sein. Natürlich ist der Anlagenbauer zur Besonnenheit verpflichtet und sollte die LUA-Programme dabei beachten. Da sehe ich die meisten Bedenken, aber man muss ja nicht die ID ändern!

    Gerade im Zusammenhang mit LUA-Scripten sehe ich die manuelle VErgabe von ID's oder ähnliche Alias Bezeichner als Sinnvoll. Wenn man die Anlage umbaut, Weichen austauscht etc. Müssen die LUA Scripte möglicherweise angepasst werden. weil sich automatischen ID's verändert haben. Da verliert man leicht den Überblick. Einer Vergabe von Konstanten im Header ist da hilfreich, aber warscheinlich auch nur ein Kompromiss.

    Mein Tipp: Man müsste statt ID's Alias Bezeichner vergeben können, die in den LUA Scripten verwendet werden.

    Betriebssystem: Windows 7 Ultimate N 64 Bit

    Arbeitsspeicher: 8GB RAM

    Prozessor: Intel(R) Core(TM) I5-2320 CPU 3GHz

    ASUS GTX750TI-PH-2GD5 - Grafikkarte - GF GTX 750 Ti - 2GB GDDR5

    Motherboard: GIGABYTE Typ 7 Series

    EEP 13.2, EEP 14.1

  • Meinen Hauptwunsch (bessere Möglichkeiten zur Landschaftsgestaltung bei niedriger Knotendichte) habe ich ja schon zur Genüge geäußert, und offenbar wird ja daran auch schon gearbeitet.


    Aber eine klitzekleine Kleinigkeit hätte ich auch noch, für die EEP sicher nicht komplett umprogrammiert werden muss. Im Eigenschaftsfenster für Splines sollte man den Gleisradius analog zum Krümmungswinkel mit Vorzeichen angeben können, um gegebenenfalls die Krümmungsrichtung umzukehren. Außerdem sollte "Radius=0" den Spline wieder gerade biegen. Schließlich wird bei einem geraden Spline ja auch 0 im Feld Radius angezeigt. Das ist mathematisch zwar falsch, wäre aber eine Erleichterung.

    Es gbt zwar einen Modus, bei dem Winkel und Radius gleichzeitig angezeigt werden. aber darin befindet sich ein Bug, durch den das Gleis auf 1 Meter Länge schrumpft, wenn man einen negativen Winkel eingibt. Das sollte selbstverfreilich auch korrrigiert werden (falls es nicht schon bei EEP 14 passiert ist)

  • Dann will ich meinen Wunsch auch noch schnell einbringen.


    Endlich Zählersignale, die über "einen" Kontaktpunkt wieder rückwärtszählen ...


    Warum kann das EEP eigentlich (noch) nicht ?


    Gruß aus Halle

    EEP Fan

    Gruß aus Halle

    EEP Fan



    Intell i7-2600 3,4GHz,16GB DDR3-RAM,NVIDA GeForce GTX 1050Ti 4GB, Windows 10 Pro 64bit
    EEP 5,6,7,8,9,X,11 Plugin 2, 12, 13 Plugin 1 und 2, 14.1 Expert, EEP15 Expert


    Modellkonverter, Modell- und Texturemultiplier, PlanEx 3.1, MET, EEPH

  • Ja diese unsäglich Gleisüberhöhung die will ich auch nimmer, des kostet immer soviel Zeit und nervt


    Nachtrag:

    Das man EEP sagen kann wo es Bilder speichern soll wenn man F12 drückt in 3D

    spart das rausschneiden aus dem Trendordner

    Des wär auch mal was (oder geht das in 13/14 schon ??)

    EEP 13.2 Expert Plugin 2

    Kein passender Laptop zur Verfügung

    Das Warum kann ich via PN beantworten :ac_1:

    The post was edited 1 time, last by Michael Sch. ().

  • sollte man den Gleisradius analog zum Krümmungswinkel mit Vorzeichen angeben können

    Dies wurde gerade erst in EEP13 rausgepatched, denn es gibt de facto keinen "negativen" Radius. Insofern wird sich - denke ich - daran wohl auch nichts ändern. Aber hier hilft ja das Menü "Radius und Krümmung" oder so ähnlich.

    Allzeit 'ne handbreit Wasser unter'm Kiel,
    Roman (RI1)
    -----------------------------
    AMD FX-8350 mit 8 x 4,2Ghz - Sapphire Radeon R9 390 Nitro 8GB GDDR5 - 16GB DDR3-RAM

    EEP-verrückt seit 2006. Konstrukteur und Tester seit 2011. Eisenbahn Exe Professional Version 14 Expert.

  • Dies wurde gerade erst in EEP13 rausgepatched

    Aua.


    denn es gibt de facto keinen "negativen" Radius

    Das ist eine mathematische Spitzfindigkeit, unter der eine nützliche Funktion leiden muss. Mit der gleichen Argumentation dürfte EEP bei einem geraden Gleis auch nicht 0 als Radius anzeigen. Was wird durch den Verzicht gewonnen? Warum kann man nicht das Vorzeichen als Indikator für die Krümmungsrichtung nehmen, wie beim Winkel auch?

    Aber hier hilft ja das Menü "Radius und Krümmung" oder so ähnlich.

    Und genau hier findet sich der erwähnte Bug bei der Eingabe eines negatven Winkels

  • Dies wurde gerade erst in EEP13 rausgepatched

    Aua.

    Hier irrt Roman.

    Den negativen Radius gab es auch zuvor nicht. (Ich habe es eben zur Sicherheit noch einmal in EEP 12 überprüft.)


    Es handelt sich dabei auch um keine "mathematische Spitzfindigkeit" sondern um eine Konsequenz der Art und Weise, wie der Gleisverlauf in EEP mittels Vektoren definiert wird.

    I implores you to go back and tell them to send someone just a little bit more impressive next time.

    - Bill Williamson -

  • Es handelt sich dabei auch um keine "mathematische Spitzfindigkeit" sondern um eine Konsequenz der Art und Weise, wie der Gleisverlauf in EEP mittels Vektoren definiert wird.

    Da der Krümmungswinkel ja auch mit Vorzeichen angegeben wird, ist die Umrechnung trivial. EEP muss zur Kurvendarstellung ja auch die Richtung der Vektoren berücksichtigen und nicht nur den Absolutbetrag des Radius.