Umfrage: Straßenfahrzeuge mit einer Tauschtextur für die Kennzeichen

Are you sure that you placed your question/contribution in the apropriate thread and that you have selected an expressive headline?
  • Tauschtexturmöglichkeit für die Kennzeichen bei Straßenfahrzeugen: 78

    1. Ja, ich wünsche mir die Tauschtexturmöglichkeit für die Kennzeichen bei allen Straßenfahrzeugen. (61) 78%
    2. Nein, ich halte die Tauschtexturmöglichkeit für die Kennzeichen bei allen Straßenfahrzeugen nicht für notwendig. (17) 22%

    Heute ist es mir ein Anliegen, mit Hilfe einer kleinen Umfrage eure Meinung zu erfahren bezüglich der Tauschtexturmöglichkeit für die Kennzeichen bei Straßenfahrzeugen.


    Der aktuelle Anlass: heute sind im Shop wieder sehr schöne Modelle eingestellt worden, die diese Möglichkeit nicht haben.


    Die Umfrage ist anonym. Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr euch rege beteiligen würdet.


    Vielen Dank und schöne Grüße, Michael S.

  • Lieber Michael S.

    schon den letzten MAN hast du einen entsprechenden Kommetar verpasst weil er keine TT- für das Kennzechen hat und gieichzeitig geschrieben, nicht meine Epoche. Für ein Oldtimertreffen wäre er bestenfalls geeignet.


    Da du es nicht weißt kläre ich dich hiermit öffentlich auf. Sämtliche in der BRD zugelassene Fahrzeuge bekommen erst dann ein neues Eurokennzeichen wenn sie den Landkreis oder Besitzer wechseln. Jedoch ist es mittlerweile möglich selbst diese am Wagen zu lassen. Du entlarfst dich daher als Unwissender, und gerade davor will ich meine Fahrzeuge schützen. Ich will da gar nicht näher auf das eingehen was ich hier alles schon gesehen hab.

    Daher ist es so und bleibt so. Ich hatte sogar schon damit im Gedanken gespielt den neuen Fahrzeugtyp, welcher im Dezember in den Shop kommt mit TT auszustatten. Aufgrund der Umfrage von dir, denn Mail an mich kann man ja nicht schreiben, werde ich dies nun nicht machen.


    Ich kündige gerne noch einen Schritt an, ich kann es auch komplett lassen mit den Fahrzeugen, und bedanken kann man sich dann bei Dir. Ich bau Modelle weil ich gefallen daran hab, unter Druck setzen lass ich mich dabei von dir nicht. Wir können darüber gerne eine Unfrage starten, Immos zu bauen ist eh einfacher und lukrativer!!!


    Solange in einem Forum nach Konverter verlangt wird weil alte Modelle ihren Dienst tun macht es doch auch keinen Sinn auf ein Nummernschild zu schauen.


    Gruß

  • Nun streitet euch doch nicht. Nicht wegen sowas. Es gibt ebend Automobile, da kann man das Kennzeichen editieren und dann gibt es Fahrzeuge, da geht es halt nicht. Das ist doch kein Drama. Und genau genommen: es ist nicht wichtig. Nicht wirklich. Schaut sich jemand auf einer Anlage die Kennzeichen der Autos an? Ist es so schlimm, wenn auf einem Betriebshof oder Parkplatz viele Autos das selbe Kennzeichen haben? Ich finde, es ist nicht schlimm. Sonst müßte man, wenn man konsequent ist, noch viele Modelle mit TT´s ausstatten. Von Rolands Grünzeug angefangen, über alle Strassensplines bis hin zu den Immos der Häuser, Zäune und Mauern. Macht auch kein Mensch.

    Also streitet euch nicht, Sommerloch ist vorbei.


    Ich grüße euch beide. Herzlich.


    Ralf

    Windows 7 Home Premium 64 bit, Intel Core i7-4790, 4 x 3,60 GHz - RAM 16 GB - NVIDIA Geforce GTX 770


    _______________________________________________________________________________________________________________

    EEP 13.2 und EEP 14
    Keine Zusatztools


    Freemodellkatalog - Tauschtexturkatalog - alle EEP-Seiten - alle Konstrukteure - alle EEP-Treffen - Modellwünsche

    tycoon-live

    EEP-Kaffeebecher

  • Michael S.


    Du kannst 11 verschiedene Borgward kaufen, für ca. 25 Euro. Wozu brauchst Du da noch Wechselkennzeichen? :ae_1:


    camyy

    Intel Core i3-6100 CPU @ 3.70GHz, ASUS STRIX GTX 960 4GB, 16GB DDR4-2132, Win7prof64
    EEP 5, 6.1, 8.3, 10, 11.3, 12.1, 13.2 plugin 1,2
    Modellkatalog, Modellkonverter, Anlagenverbinder, Res-Swi ...


    Suche Modelle Epoche II:
    - Reichsbahn Güterwagen
    - Drehkran
    - ZZa mit TT
    - Bahnsteigsperren
    - LKW/PKW mit Beschriftung Reichsbahn, Reichspost, sowie zeitgenössischer Unternehmen
    - Fabrikantenvillen
    - Großer Kopfbahnhof der Gründerzeit mit Bahnsteighalle

  • Hallo Michael S. und Ralf

    ich habe mit ja gestimmt.

    Dafür gibt es mehrere Gründe. Da werden z.B. Modelle "gebaut" (konstruiert), wo man fast jede Niete nachzählen kann und die Instrumente nachbildet.

    Dann wird für diese Modelle der Begriff Tauschtextur verwendet, wo man nur das Kennzeichen ändern kann, was eigentlich vom Begriff nur eine teilweise Textur ist.

    Gerade für einen "ortsgebundenen" Nachbau sollten diese, und auch Möglichkeiten wie Beschriftungen, Firmenlogos und ähnliche dazugehören.

    Wir können von keinem Kon verlangen, daß er sein Modell für 20 oder 30 Städte konstruiert, aber die Verkaufszahlen bei TREND werden mit der Möglichkeit einer Tauschtextur bestimmt steigen.

    Schönen Abend

    Jürgen

    Windows 7 HomePremium x64 SP-1 
    AMD Phenom™ II X4 965, SSD 256GB, HD 2x500GB, 16 GB RAM, NVIDIA GeForce GTS 450 (1GB) 
    (EEEC, EEP 2-6 eingemottet), EEP-6.1, HN-5, EEP 7-14, HN-8+13, Modellkonverter, div. Kaufanlagen


    Danke an alle Kon´s, die ihre EEP-6-Modelle ab EEP-7 weiterleben lassen, (egal ob neu konstruiert oder konvertiert)

  • Ist aber tatsächlich nicht der Fall

    Kann ich mir gut vorstellen, denn das Modell selber ist der Anreiz zum Kauf, nicht die TT für das Nummernschild.

    Desktop MSI H97 PC-Mate (MS7850), Intel Core I7 4790, DDR3 32 GB (PC3 - 800MHz), MSI NVIDIA GeForce GTX960, SSD + HDD, WIN 10 64 Bit Creator
    Laptop acer Aspire V3, I5-6200U, 2,3 GHZ, DDR 16 GB, Intel HD Graphics 520, 2132 MB WIN 10 64 Bit Creator

    VP: McAfee All Access (auf jeder Maschine)

    EEP: 6.0, 9.1 Expert, EEP 14 Expert, warte auf EEP 15!

  • Ich bin in dieser Frage entschieden neutral. Aber wenn ich mir die Modelle anschaue, um die es geht, finde ich es bemerkens- und lobenswert, dass sich JE1 die Mühe gemacht hat, die Kennzeichen der Transporter dem jeweiligen Firmenstandort anzupassen. Da kann ich schon verstehen, dass ein Konstrukteur ein Fahrzeug als Ganzes erhalten sehen will.

  • Hallo,

    Kennzeichen der Transporter dem jeweiligen Firmenstandort anzupassen

    ich denke in diesem Lichte sollte man das Ganze auch sehen. Wenn ich einen neutralen PKW oder Transporter habe macht die Tauschtextur für das Kennzeichen aus meiner Sicht deutlich mehr Sinn als wenn die Fahrzeuge konkret für ein Unternehmen aus einem bestimmten Ort beschriftet sind, wo dann eigentlich auch nur ein Zulassungsbezirk Sinn macht. Man sollte bedenken dass selbst bei Firmen mit mehreren Niederlassungen die Fahrzeuge oftmals zentral am Firmensitz zugelassen werden. Bestes Beispiel ist die Deutsche Post wo alle (eigenen) Zustellfahrzeuge in Bonn zugelassen sind.


    Gruß Michael

    163-katalog-banner-jpg

    Hardwarekonfiguration:
    Laptop: Intel Core i3-3110M 2,4 GHz, 4GB RAM, Win7 64 bit, EEP 6.1/EEP 9.1 Expert

  • Bei der Umfrage fehlt der Punkt. "Ist mir egal". So kann ich mich nicht an der Abstimmung beteiligen. Die Auswahlmöglichkeiten sind zu Absolut.

    Huch. Die Abstimmung ist ja geheim.

    Vergesst, was ich hier geschrieben habe. Niemand soll wissen, dass mir das Egal ist.


    :aq_1:Gruss Jürg

    Samsung Series 9 Laptop / Lenovo Z50 - 70 Laptop
    Intel i5 1.7 Ghz / Intel i7 2.0 Ghz
    4 Gb Speicher / 8 Gb Speicher
    Intel HD Graphics 4000 / Intel HD Graphic und NVIDIA Geforce 840M
    Sandisk SSD U100 SMG2 / ST1000M014-SSHD-8GB
    Windows 10 64 /Windows 10 64
    EEP14 / EEP13, EEP14
    AnlagenBau / AnlagenLaufLass

  • Michael89

    Grüß Gott, geschätzter Namensbruder! :bj_1:

    Quote

    "Man sollte bedenken dass selbst bei Firmen mit mehreren Niederlassungen die Fahrzeuge oftmals zentral am Firmensitz zugelassen werden. Bestes Beispiel ist die Deutsche Post wo alle (eigenen) Zustellfahrzeuge in Bonn zugelassen sind."

    Rüschtisch! Und wenn überhaupt aktuelle Zustellfahrzeuge des Unternehmens auf unseren Anlagen fahren könnten (nebst entsprechenden MitarbeiterInnen), wäre es richtig schön. :af_1: Gleich ob mit "TT" oder ohne... :ae_1:

    Was ich nicht verstehe; das sind doch nun wirklich "gängige" Kraftfahrzeuge, die einem jeden Tag im realen, "offlinigen" Leben begegnen. Über die es von daher auch jede Menge Informationen (technische Angaben, Konstruktionszeichnungen, Fotos) gibt und sie insofern relativ einfach zu konstruieren sein dürften - aber in der "EEP-Welt" fehlen sie! Genauso, wie die "stinknormalen" Streifenwagen der Polizei. Keine Shopmodelle, keine Freemodelle... :am_1:

    Das ärgert mich mehr, als wenn ich nicht allumfassend die Möglichkeit habe, wie einst "007" :an_1: mein Nummernschild zu verändern.

    Von Anfang an mit der Eisenbahn vertraut; Lehre bei der DB; virtueller Modellbahner der ersten Stunde. Von "Eisenbahn.exe - european class" (Systemerfordernis: Windows 95/98, 166 MHz, 16 MB RAM, 24 Bit Farbtiefe:bd_1:) bis zu "EEP 14" - eine wahre "Zeitreise" - persönlicher wie technischer Art. Eindrucksvoller Dank an alle "Pioniere" und aktiv Schaffenden... :aa_1:

  • aber in der "EEP-Welt" fehlen sie

    Manchmal habe ich das beklemmende Gefühl, dass versucht wird die EEP Welt mit der realen Welt gleichzusetzen. Ich weiss nicht warum das so ist. Aber ich weiss, dass ich mit dem zufrieden bin was ich habe.

    Desktop MSI H97 PC-Mate (MS7850), Intel Core I7 4790, DDR3 32 GB (PC3 - 800MHz), MSI NVIDIA GeForce GTX960, SSD + HDD, WIN 10 64 Bit Creator
    Laptop acer Aspire V3, I5-6200U, 2,3 GHZ, DDR 16 GB, Intel HD Graphics 520, 2132 MB WIN 10 64 Bit Creator

    VP: McAfee All Access (auf jeder Maschine)

    EEP: 6.0, 9.1 Expert, EEP 14 Expert, warte auf EEP 15!

  • Du kannst mit dem zufrieden sein was du hast, da das der Nachbau der realen Welt ist.

    Aber warum sollte nicht das eine oder andere Modell noch dazukommen ?

    Wenn die Kons in der Vergangenheit nicht so viele Modelle gebaut hätten, dann hättest du heute nicht die reiche Auswahl an Modellen in EEP.

    Also liebe Kons, baut weiter ...

    Auch wenn es hier "Einen" gibt, dem der jetzige Bestand reicht.

    Mir nicht ...


    Gruß aus Halle

    EEP Fan

    Intell i7-2600 3,4GHz,16GB DDR3-RAM,NVIDA GeForce GTX 660Ti, Windows 10 Pro 64bit
    EEP 5,6,7,8,9,X,11 Plugin 2, 12, 13 Plugin 1 und 2, 14 Expert

  • Brummbaerchen

    Deine Bescheidenheit in allen Ehren... - aaaaaber:

    Quote

    "Manchmal habe ich das beklemmende Gefühl, dass versucht wird die EEP Welt mit der realen Welt gleichzusetzen. Ich weiss nicht warum das so ist."

    Das will ich Dir aus meiner Sicht gerne erklären. Nämlich mit der -rein theoretischen- Frage: Ja wofür denn sonst? Dann kann ich mir auch eine kleine lackierte Holzeisenbahn auf dem Teppich aufbauen; mich hinknien und mit Eigengeräuschen aus dem Mund und Antrieb per Hand damit den Ovalkreis befahren. Wenn das jemand öfter mitbekommt und solch Tun in Relation zu meinem Alter setzt ist es durchaus möglich, daß ich für den Rest des Lebens in geschlossenen Räumlichkeiten "betreutes Spielen" betreiben darf... :an_1::an_1::an_1:


    Bei mir ist es so, daß weder finanzieller noch realer (Spiel-)Raum, für Erwerb und Betrieb einer "echten", von Nenngröße wie Anlagenausmaß einigermaßen als solches zu bezeichnenden, Modelleisenbahnanlage vorhanden sind. (Unbefriedigende) Versuche in diese Richtung sind gleichwohl immer (mal) wieder unternommen worden. Durfte dann gerade noch altersmäßig einigermaßen galant in die beginnende "Computerei" mit einsteigen; meine ersten Rechner waren die unvergessenen "Amigas"! Konnten sich gegen die Übermacht des großen "MS-Betriebssystems" auf Dauer -klar- nicht durchsetzen; am meisten hat mich seinerzeit geärgert, daß beim Besuch von Software-Abteilungen in den Kaufhäusern der Anteil an Programmen mit Anwendungen und Spielen sich mehr und mehr verlagerte. Bei "Windows" die Regale gut gefüllt - bei "Amiga" die große Leere... :ac_1:


    Also war private "EDV-Umstrukturierung" angesagt. Und eigentlich vom ersten Moment an mit dem Gedanken verbunden, daß das, was der "Flight-Simulator" aus den "Hangars" von Bill Gates und Paul Allen im internationalen, virtuellen Luftraum zustande brachte, doch auch auf nationaler Ebene mit Fahrten über Schienen und Straßen im Computer nachzustellen sein müßte. So kam ich -nach eher dürftigen Versuchen mit ein paar profan gestalteten, kostenlosen "Lokführer-Programmen" britischer und auch deutscher Urheberschaft aus dem Netz- zunächst zum Vorläufer von "EEP", dem legendären und -so darf es durchaus pauschal behauptet werden- für den deutschen Markt wegweisenden Simulationsprogramm, "Eisenbahn Exe European Class (EEEC)". Welches ich interessanterweise damals in Hamburg bei einem kleinen Modelleisenbahnhändler vorbestellt und dann auch von dort bezogen habe. Der Mann hatte ganz offenbar keine Angst vor der "virtuellen Konkurrenz" und eine möglicherweise daraus entstehende Gefahr für seine Existenz! Und so ging es stetig weiter; ein äußerst negativer Aspekt stellte für mich allerdings der Versionswechsel zwischen "EEP 6" und "EEP 7" dar! Für teures Geld zuvor umfangreich angeschaffte Materialien an Fahrzeugen, Gebäuden und Zubehör konnten aufgrund der neuen Grundstruktur nicht mehr genutzt werden; einen angebotenen "Konverter" zum ähnlichen Preis wie das eigentliche Programm, empfand ich als weitere, zusätzliche "Abzocke". "EEP" hatte sehr enttäuscht und das Thema war zunächst und die darauf folgenden Jahre, für mich komplett erledigt... :ac_1:


    -Fortsetzung folgt-

    Von Anfang an mit der Eisenbahn vertraut; Lehre bei der DB; virtueller Modellbahner der ersten Stunde. Von "Eisenbahn.exe - european class" (Systemerfordernis: Windows 95/98, 166 MHz, 16 MB RAM, 24 Bit Farbtiefe:bd_1:) bis zu "EEP 14" - eine wahre "Zeitreise" - persönlicher wie technischer Art. Eindrucksvoller Dank an alle "Pioniere" und aktiv Schaffenden... :aa_1:

  • Zwar wurde noch eine darauf folgende Version erworben und zwei weitere aus Restbeständen über den "Pearl-Versandhändler" zum "Nulltarif" als Werbegeschenke bezogen - aber gleichwohl alles nicht mehr zur längeren Nutzung installiert. Dieses Forum wohlwollend - und der mittlerweile vom "trend-Verlag" betriebene "Shop" negativ-kritisch, über die Jahre nur noch beobachtet... :ac_1:

    Daß ich in dieser Zeit mit dem was ich hatte (respektive ja eigentlich nicht mehr hatte) zufrieden gewesen bin, kann ich wahrlich nicht behaupten. Schwacher Trost für mich; auch andere, die weiterhin mit dem Programm arbeiteten und spielten, waren nicht unbedingt besser dran. Und durften sich mit umständlicher Registrierung, etlichen, offenbar nur schwer zu beseitigenden "bugs" und kostenpflichtigen "Plug in's" herum ärgern. Erst als diese Klagen der Käufer weitgehend beseitigt und umfangreiche Wünsche von UserInnen aus der Vergangenheit erfüllt wurden, regte sich das Interesse daran in mir, sich wieder ausführlicher mit der aktuellen Eisenbahn-Simulation zu befassen. Passend zum Ende der diesjährigen Kopter-Saison wurde also das neue "EEP 14" bezogen - und gleich mit einem -allerdings selbstverschuldeten- Mißgeschick: ein Krankenhausaufenthalt brachte es mit sich, daß ich gerade zwei Tage zu spät geordert hatte, um noch in den Genuß des "Vorbesteller-Bonuspakets" zu kommen. Aber Wurscht... :bn_1:

    Erster Eindruck nach einigen Wochen fast täglichen "Bahnbetriebs", mehrerer erworbener Anlagen und diversen Zubehörs: Ganz ordentlich! Bin tatsächlich begeistert! An Technik und Tempo hat sich viel getan; auch Grafik und Gerätschaften durchaus -aus der Nähe wie in der Ferne- sehenswert. Aber eben auch noch im Grundbestand des Programms an Fahrzeugen, Immobilien und Landschaftselementen etliches überaltert; ja zum Teil noch bekannt und museal :an_1: erhalten aus "EEEC-Zeiten". Was ja durchaus zu übersehen wäre wenn... - ja wenn halt moderner Ersatz und von mir aus denn dieser auch als Kaufmodell zu erhalten wäre! Womit ich wieder bei den von mir -symbolisch und stellvertretend- genannten, Post- und Polizeifahrzeugen angelangt bin... :ae_1:

    Und mal ganz ehrlich, geschätztes "Brummbaerchen" - natürlich faszinieren uns hochauthentisch-filigran und in langer Kopf- wie Handarbeit schon beinahe originalgetreu geschaffene Lokomotiven mit perfekter Nachbildung auch des kleinsten Handgriffs oder einer entsprechenden Beschriftung. Womöglich noch in verschiedenen epocheorientierten Detailversionen oder mit unterschiedlichen Fahrzeugnummern. Liebhaberstücke höchster Güte! Aber innerhalb eines Zeitraums von über fünf Jahren es nicht geschafft zu haben, die von mir genannten, wirklich unspektakulären Straßenfahrzeuge zu entwickeln, ist doch wahrlich ein Armutszeugnis das in die Tonne getreten gehört! :am_1:Apropos "Tonne"... - einen zeitgemäßen Müllwagen vermisse ich übrigens auch noch... :bn_1:

    Quote

    "Aber ich weiss, dass ich mit dem zufrieden bin was ich habe."


    Natürlich. Und dieses Wissen gibt Dir die Kraft, es zu ertragen. :an_1: Ist ja auch gut so - aber andere haben da sowohl früher wie auch aktuell, weniger gegenwärtig, sondern mehr vorwärtsgewandt gedacht. Eine meiner liebsten amerikanischen Platitüden lautet: "Think big!" Aber wo sie recht haben, haben sie recht, die "Amis"... :ae_1:


    Bedanke mich für die Aufmerksamkeit! :aa_1:

    Von Anfang an mit der Eisenbahn vertraut; Lehre bei der DB; virtueller Modellbahner der ersten Stunde. Von "Eisenbahn.exe - european class" (Systemerfordernis: Windows 95/98, 166 MHz, 16 MB RAM, 24 Bit Farbtiefe:bd_1:) bis zu "EEP 14" - eine wahre "Zeitreise" - persönlicher wie technischer Art. Eindrucksvoller Dank an alle "Pioniere" und aktiv Schaffenden... :aa_1:

  • dass versucht wird die EEP Welt mit der realen Welt gleichzusetzen.

    nicht nur in EEP auch beim realen Modellbau ist man stark dazu geneigt.


    Gruess Ruedi

    aktuell eep 14 expert (4,6,8,9,12)



    Windows 10 , AMD FX tm -8350 Eight-Core Processor, 4000 MHz, 4 Kern(e), 8 logische(r) Prozessor(en), 8 GB Ram


    Grafikkarte; Sapphire NITRO Radeon RX 470, 8GB ,GDDR5

  • "Allerliebst!" - würde Kojak jetzt sagen... :ae_1:

    Und auf dem 8. Vorschaubild; unten links vor der Feuerwache... - sogar ein Streifenwagen! Zwar noch in der alten grünen Lackierung - aber immerhin: ein Streifenwagen! :an_1::an_1::an_1:

    Einen erfolgreichen Tag wünscht Euch

    "Junggehilfe" Michael :aa_1:

    Von Anfang an mit der Eisenbahn vertraut; Lehre bei der DB; virtueller Modellbahner der ersten Stunde. Von "Eisenbahn.exe - european class" (Systemerfordernis: Windows 95/98, 166 MHz, 16 MB RAM, 24 Bit Farbtiefe:bd_1:) bis zu "EEP 14" - eine wahre "Zeitreise" - persönlicher wie technischer Art. Eindrucksvoller Dank an alle "Pioniere" und aktiv Schaffenden... :aa_1: