SpDrS60-Stellpult und Signalverknüpfungen

!!! Please ensure, that your contribution or question is placed into the relevant section !!!
Questions about rolling stock, for example, do not belong in "Questions about the Forum". Following is perhaps the right area where your question will be better looked after:
General questions to EEP , Splines, rolling stock, Structures in EEP, landscape elements, Signalling system and controlling, designers, Europe-wide EEP meetings , Gossip
Your cooperation to keep the forum clear is appreciated.
  • Hallo zusammen,


    ich knoble gerade an einer Aufgabe hinsichtlich des SpDrS60-Stellpults.

    Ich möchte eine Signalverkettung in einem mehrgleisigen Bahnhof steuern.

    [IMG:https://i.imgur.com/CUq43rx.png]


    Nun würde ich hier zwei Verkettungen definieren, nämlich (nicht in der LUA-Syntax): 3 - 4 - 6 sowie 3 - 5 - 6.

    Jedoch ist es nicht erlaubt, ein Signal in mehreren Verkettungen aufzuführen.


    Hat jemand Erfahrung mit dem genannten Problem?

    Verstehe ich vielleicht einfach etwas am Aufbau nicht, müsste ich die Signale anders stellen?


    Vielen Dank für Eure Hilfe!

    Viele Grüße

    Max

    EEP-Version: 14.4

    Rechner: Apple MacBook Pro 2016 13" // Intel i5-6360U 2,0GHz // 8,00GB RAM

    OS: Windows 10 Professional

  • Hallo zusammen,


    dein Aufbau ist schon in Ordnung, nur deine Definition ist nicht korrekt.


    Du hast drei Signaltypen in der Kette:


    1x Einfahrsignal = SigType 1

    2x Ausfahrtsignal = SigType 2

    1x Blocksignal = SigType 3


    Dann müsste deine Signalverkettung etwa so aussehen (Signale mit Beispieldaten):

    Code
    1. {------------ SignalBlock West zu Ost ------------
    2. { SigId=3, SigType=1, SigChar=HpSig_E_V40_Vs_V60_69_V8, HpDtcId=83, VrDtcId=87, ExtVrDtcId=117, SprrDtcId=142, HpBtnId=96, Hp2BtnId=98},
    3. { SigId=4, SigType=2, SigChar=HpSig_A_V40_Vs_69_V7, HpDtcId=71, VrDtcId=80, SprrDtcId=145, Hp2BtnId=91},
    4. { SigId=5, SigType=2, SigChar=HpSig_A_V40_Vs_69_V7, HpDtcId=72, VrDtcId=81, SprrDtcId=144, Hp2BtnId=93},
    5. { SigId = 6, SigType=3, SigChar=HP01_Form_oVSig, HpDtcId=84, SprrDtcId=147, HpBtnId=19},
    6. },------------------------


    Diese Kette ist eindeutig. Du darfst beliebig viele Signale gleichen Typs einsetzten. Sie müssen nur unterschiedliche Ids haben und dürfen nur einmal in allen Blöcken definiert werden.


    Das jetzt aktuelle System der Signalverkettung wird in Zukunft jedoch noch einmal überarbeitet.


    Ray

  • Ah, dann hatte ich nur einen Denkfehler.

    Ich war davon ausgegangen: Eine Strecke = Eine Verkettung.

    Somit hätte ich dann mehrere Gleise als mehrere Strecken angesehen, nach dieser (besseren) Logik liegt hier ja eine Strecke mit einer Verzweigung vor.


    Danke, rayler!

    EEP-Version: 14.4

    Rechner: Apple MacBook Pro 2016 13" // Intel i5-6360U 2,0GHz // 8,00GB RAM

    OS: Windows 10 Professional

  • Lieber Ralf,


    eine Frage hätte ich noch zu der Signalverkettung.

    Ich suche derzeit nach einer LUA-Lösung für meine U-Bahn.

    Die Signale sind dort gleichzeitig Haupt- und Vorsignal. Steht das hintere Signal auf Rot, springt das vordere auf Gelb usw.

    [IMG:https://i.imgur.com/ntHRw3R.jpg]


    Weißt Du, ob diese Verkettung auch über Dein GBS möglich ist?


    Danke und viele Grüße

    Max

    EEP-Version: 14.4

    Rechner: Apple MacBook Pro 2016 13" // Intel i5-6360U 2,0GHz // 8,00GB RAM

    OS: Windows 10 Professional

  • Hallo Max,


    ich bin zwar nicht Ralf und ich kann das auch gerade von unterwegs nicht prüfen. Wenn mich nicht alles täuscht kann man doch mittlerweile bei den Signalverküpfungen in EEP selbst auch pro Stellung einstellen welche Stellung am verknüpften Signal ausgelöst werden soll, damit ließe sich das doch erledigen?


    Gruß Michael

    163-katalog-banner-jpg

    Hardwarekonfiguration:
    Laptop: Intel Core i3-3110M 2,4 GHz, 4GB RAM, Win7 64 bit, EEP 6.1/EEP 14.1 Expert Plugin 1

  • Wenn mich nicht alles täuscht kann man doch mittlerweile bei den Signalverküpfungen in EEP selbst auch pro Stellung einstellen welche Stellung am verknüpften Signal ausgelöst werden soll

    Das Problem bei Hauptsignalen mit integriertem Vorsignal ist, dass Signalstellungen der beiden nicht voneinander getrennt eingestellt werden können. Wenn ich mit einem Kontaktpunkt das erste Signal auf Fahrt stellen möchte, muss ich wissen, welche Stellung das nachfolgende Signal hat. Denn nur so entscheidet sich, ob man "Fahrt, Fahrt erwarten, "Fahrt, Langsamfahrt erwarten" oder "Fahrt, Halt erwarten" einstellen muss.

  • Dazu gibt es ja auch eine Twitch-Sendung von Goetz . Wenn ich nicht irre, müsste das Lua Teil 4 sein, zu finden auf dem EEP-Official-Kanal auf YouTube.

    Ich werde mal schauen, ob ich eine Kombination aus beiden hingebastelt bekomme.

    EEP-Version: 14.4

    Rechner: Apple MacBook Pro 2016 13" // Intel i5-6360U 2,0GHz // 8,00GB RAM

    OS: Windows 10 Professional

  • Hi Ray,


    prinzipiell dürfte doch aber nichts dagegensprechen, die Signale mittels EEPOnSignal zu verketten und sie über Dein GBS zu schalten oder? Die Einbindung würde dann als „normale“ Signale erfolgen.


    Viele Grüße

    Max

    EEP-Version: 14.4

    Rechner: Apple MacBook Pro 2016 13" // Intel i5-6360U 2,0GHz // 8,00GB RAM

    OS: Windows 10 Professional

  • wenn du die Signale als "normale" Signale einbindest und dazu eigenen Code verwenden möchtest, hast du folgende Möglichkeiten:


    - das Signal muss mit seinen möglichen Stellungen in der Datei "SpDrS60_SigPara_RL2.lua" definiert sein (s. Handbuch Erweiterung1)


    - für jedes Signal in der "used_Signals_SpDr"-Table wird ein korrespondierender Methodeneintrag als "Template" in der Datei "TmpFunctionFile.txt" erzeugt. Sie wird im Lua-Verzeichniss abgelegt.


    Beispiel: SpDrSigEA_ID16.setObjByPrg(nil) für das Signal mit der Id16


    Als Parameter erwartet die Funktion einen numerischen Wert (0-4).

    Dieser numerische Wert repräsentiert den Stellimpuls von einem der auf dem Pult für dieses Signal installierten und in "used_Signals_SpDr" definierten Taster.


    Wert: 0 = Stellimpuls ist Hp0, Signal geht in Haltstellung

    Wert: 1 = Stellimpuls vom Hp1-Taster

    Wert: 2 = Stellimpuls vom Hp2-Taster

    Wert: 3 = Stellimpuls vom Sh-Taster

    Wert: 4 = Stellimpuls vom Zs1-Taster


    Auf das Beispiel bezogen würde der Aufruf " SpDrSigEA_ID16.setObjByPrg(2) " das Signal Id16 in die Hp2-Stellung bringen, wenn dieses Signal die Stellung unterstützt.


    - die Verwendung der Datei "SpDrS60_TmpDtcCol.lua" im Lua-Verzeichniss


    Alle definierten Signalobjekte für das SpDrS60 ("used_Signals_SpDr" sowie "SigDtcTbl_SpDr" ) werden nach der Initialisierung in der Table "_SPDRS60_SignalObjCol" der Datei "SpDrS60_TmpDtcCol.lua" gesammelt. Du kannst diese Datei via "require" in deinen Code einbinden.


    Nun besteht die Möglichkeit, in Verbindung mit einer Tabelle der Signale und den gewünschten Stellungen über die Kollektion zu iterieren. Dazu nutzen wir eine weitere Methode der Signalobjekte: "xxx.getSigId()"


    Beispiel:


    Gegeben ist eine Tabelle mit zwei Signalen (Id20 und Id35) und dem gewünschten Stellimpuls.



    Dies ist natürlich nur ein kleines Beispiel, lässt aber erahnen, welch mächtiges Werkzeug sich hinter diesem Konzept verbirgt. Eine ausführliche Dokumentation zu den Beispielen wird mit dem nächsten Set erscheinen.


    Ray

  • Toll, welche Mühe Du dir gibst Ray, ehrlich!

    Vielen herzlichen Dank für deine ausführliche und hilfreiche Arbeit und Antwort!


    Max

    EEP-Version: 14.4

    Rechner: Apple MacBook Pro 2016 13" // Intel i5-6360U 2,0GHz // 8,00GB RAM

    OS: Windows 10 Professional