Oberleitungsbau von LW1 mit Gleisüberhöhung?

!!! Please ensure, that your contribution or question is placed into the relevant section !!!
Questions about rolling stock, for example, do not belong in "Questions about the Forum". Following is perhaps the right area where your question will be better looked after:
General questions to EEP , Splines, rolling stock, Structures in EEP, landscape elements, Signalling system and controlling, designers, Europe-wide EEP meetings , Gossip
Your cooperation to keep the forum clear is appreciated.
  • Hallo!


    Ich versuche mich mit der Obrleitung im Wasserweg von LW1. Dabei passiert folgendes:



    Erst einmal springt das in die verkehrte Richtung und zweitens habe ich ein Gleisüberhöhung von 180. Setze ich dort einen Mast, dann dreht der um die Z-Achse 180 Grad.

    Wenn ich im Gleiseditor Gleis vervielfältige mit 0,1 nach ober, dann landet es auch nicht im Wasserweg.


    Mache ich was falsch oder habe ich einen Gedankenfehler?


    lg

    Dirk

    EEP: v14 .1 Plugin 1 // v13.2 (Update 2) // v6.1 Classic

    Tools: Tauschmanger // Modellkonverter // Zugexplorer

    OS: MS Windows 10 Professional 64bit Insider Preview Version Build 17618.1000 (Skip Ahead Redstone 5)

    Rechner: Prozessor Intel(R) Core(TM) i7-6700K CPU@4,0GHz // RAM: 32GB // SSD 250GB // 3+4TB Daten HDD gespiegelt // Grafikkarte: Intel HD noch :af_1:

  • Wie kommst Du auf eine Überhöhung von 180 Grad? Hast Du die absichtlich eingegeben? Von alleine passiert das nicht. 180 Grad müssten den Spline so eigentlich umdrehen, dass die Oberleitung im Boden verläuft, aber der Draht ignoriert grundsätzlich die Überhöhung. Du musst irgendeinen Fehler gemacht haben, aber das läßt sich so nicht nachvollziehen.


    Wenn ich im Gleiseditor Gleis vervielfältige mit 0,1 nach ober, dann landet es auch nicht im Wasserweg.

    Ich verstehe nicht, was Du damit meinst.

  • Hallo!


    Doch es passiert alleine. Wie im Bild zu sehen springt die Oberleitung in die andere Richtung, nicht so wie rechts zu sehen.

    Die Laufrichtung beider Gleise ist die Gleiche.

    EEP: v14 .1 Plugin 1 // v13.2 (Update 2) // v6.1 Classic

    Tools: Tauschmanger // Modellkonverter // Zugexplorer

    OS: MS Windows 10 Professional 64bit Insider Preview Version Build 17618.1000 (Skip Ahead Redstone 5)

    Rechner: Prozessor Intel(R) Core(TM) i7-6700K CPU@4,0GHz // RAM: 32GB // SSD 250GB // 3+4TB Daten HDD gespiegelt // Grafikkarte: Intel HD noch :af_1:

  • OK


    Zuerst lege ich die Gleise ... Dann habe ich zwei Wege ausprobiert ...


    Ein Video von Byronic demonstriert wie die Oberleitung verlegt wird... Dabei wird im Gleiseditor der Spline Oberleitung mit 0,1 draufgelegt.

    Dieser Spline ist aber weiterhin im Gleiseditor... Also verschiebe ich den mittels TM in den Wasserweg....


    Klicke ich jetzt den Spline an weil ich ihn elektrisch schalten möchte, dreht er sich um und die Überhöhung ist drinen...


    Lege ich die Splines manuell im 3D-Editor passiert genau das Gleiche... Selbst bei aufstellen der Masten springt mir der Mast um 180 in den Boden...


    Ich glaube ich habe da einen Gedankenfehler

    EEP: v14 .1 Plugin 1 // v13.2 (Update 2) // v6.1 Classic

    Tools: Tauschmanger // Modellkonverter // Zugexplorer

    OS: MS Windows 10 Professional 64bit Insider Preview Version Build 17618.1000 (Skip Ahead Redstone 5)

    Rechner: Prozessor Intel(R) Core(TM) i7-6700K CPU@4,0GHz // RAM: 32GB // SSD 250GB // 3+4TB Daten HDD gespiegelt // Grafikkarte: Intel HD noch :af_1:

  • Ohne den Tauschmanager zu kennen, vermute ich hier die Ursache für das seltsame Verhalten mit der Überhöhung. Aber eigentlich sollte das gar nicht nötig sein. Wahrschenlich macht Du schon beim Vervielfältigen einen Fehler.


    Die Vorgehensweise sollte so sein: Im "Wasserwege"-Editor den Fahrdraht auswählen, zum Gleiseditor umschalten und das gewünschte Gleis anklicken. Häckchen bei "Stil beibehalten" wegnehmen, Fahrdraht aus der Liste unten auswählen und auf "Vervielfältigen" klicken. Bei mir klappt das ohne Probleme. Das Gleis bleibt im Gleiseditor, und die Oberleitung lässt sich im Spline-Editor ansprechen.


    Ich perönlich setze die Oberleitungssplines immer von Hand in 3D ein, wenn ich mit einem neuen Stück anfange. Dann kopiere ich entweder die Koorinaten des Gleises in den OL-Spline oder ich schiebe ihn manuell auf die Gleismitte und gebe dann den Winkel des Gleises ein. Viel mehr Arbeit ist das auch nicht als das Vervielfältigen in 2D. Da muss man ja die Hohe auch wieder manuell auf 0,30 setzen.

  • Das habe ich auch so gemacht ... Trotzdem kommt es zu diesem Problem ... Ich komme zwar zum Ziel nur ab und an nervt es schon ...

    Es ist im übrigen nicht immer so ...


    Eine Frage hätte ich noch ... Sollte ich lieber die Immobilien-Masten verwenden oder die aus dem Wasserweg?

    EEP: v14 .1 Plugin 1 // v13.2 (Update 2) // v6.1 Classic

    Tools: Tauschmanger // Modellkonverter // Zugexplorer

    OS: MS Windows 10 Professional 64bit Insider Preview Version Build 17618.1000 (Skip Ahead Redstone 5)

    Rechner: Prozessor Intel(R) Core(TM) i7-6700K CPU@4,0GHz // RAM: 32GB // SSD 250GB // 3+4TB Daten HDD gespiegelt // Grafikkarte: Intel HD noch :af_1:

  • Sollte ich lieber die Immobilien-Masten verwenden oder die aus dem Wasserweg?

    Im Prinzip ist das Geschmackssache. Bei den Gleisobjekten ist die Auswahl an Masten ja auch sehr begrenzt. Immo-Masten haben den Vorteil, dass sie eben nicht verkehrt andocken können, so wie es dir passiert ist. Dafür muss man sie eben selbst exakt ausrichten. Ich selbst verwende für Masten ohne Stahlträger-Ausleger nur Immobilien.

  • Hallo zusammen,

    das von Dirk beschriebene Verspringen der WW-Splines resultiert wahrscheinlich aus der Tatsache, dass der Spline nicht an den vorherigen WW-Spline andockt sondern an den Oberleitungsmast.

    Lothar hat den Masten, die er als GO liefert verschiedene Andockpunkte spendiert um sehr flexibel zu bleiben.

    Leider bereitet das anfangs Schwierigkeiten, bis man den Bogen raus hat.

    Ich gehe normalerweise so vor:

    Gleise im Layer Schienen verlegen,

    dann, wie klioli schon schrieb, den Haken bei Gleisstil beibehalten wegnehmen

    bei zweigleisigen Strecken das rechte Gleis vervielfältigen nach links und umkehren mit dem entsprechenden Abstand (i.d.R. 4,5m).

    Der WW Spline sollte nun auf dem linken Gleis in umgekehrter Richtung liegen.

    Das gleiche mit dem linken Schienen-Gleis machen.

    Wo das seitliche Vervielfältigen nicht geht (eingleisige Abschnitte), nach oben mit 0,1m vervielfältigen und anschließend wieder absenken um auf ein Niveau zu kommen.

    erst wenn alle Gleise eines Abschnitts elektrifiziert sind (WW-Splines) die mit Masten der Spline Funktion einsetzen:

    Zuerst die Einstellungen vornehmen

    31496543fl.jpg

    31496542mg.jpg

    Die Spline-Funktion einschalten

    31496539pj.jpg

    Den Spline positionieren

    31496538ya.jpg

    Nun den gewünschten Fahrdtrahtmast auswählen

    31496541bl.jpg


    31496540mx.jpg

    und irgendwo in den Editorbereich klicken.


    Im 3D Editor sieht das dann so aus.


    Grundsätzlich sollte man bei Verwendung der GO alle nicht benötigten Andockpunkte bei den Oberleitungsmasten mit kurzen Endgleisen "versiegeln" um ein versehentliches Verspringen zu verhindern.


    Gruß

    Dieter

    Schalten und walten ist mein Hobby, aber nur in EEP ;) 
    __________________________________________
    EEP alle ab EEP6 mit allen Plugins,
    Homenos5, Homenos8,HomeNos11 DEV...
    Intel I7 4790k 4x 4Ghz,16 GB RAM, NVidia GTX 970 4GB, Direct x V11, Windows 7 64 Bit,
    Laptop Medion Erazer, 8GB RAM, GT 850 von Nvidia, Windows 10 Home 64bit

  • Hallo Dieter!


    Der Tip mit dem Versiegeln ist gut ... Den muss ich mir merken ... :be_1:


    Hast Du noch einen Tip auf Lager, wie ich das an DKW und Weichen machen kann, das der Fahrdraht immer so läuft, das der Pantograph

    auch berührt wird? ... Bei mir ist es oft so, das der Fahrdraht rausläuft, weil ich entweder zu spät oder zu früh die Zusammenführung

    gemacht habe ... Mir fehlt eine Orientierung ...


    lg

    Dirk

    EEP: v14 .1 Plugin 1 // v13.2 (Update 2) // v6.1 Classic

    Tools: Tauschmanger // Modellkonverter // Zugexplorer

    OS: MS Windows 10 Professional 64bit Insider Preview Version Build 17618.1000 (Skip Ahead Redstone 5)

    Rechner: Prozessor Intel(R) Core(TM) i7-6700K CPU@4,0GHz // RAM: 32GB // SSD 250GB // 3+4TB Daten HDD gespiegelt // Grafikkarte: Intel HD noch :af_1:

  • Hallo Dirk,

    vielleicht hast Du ja meine Anlage Fahrdienstleiterjob, das kann man meine Art das zu bauen gut nachvollziehen.

    Hier aber mal ein paar Bilder

    31515880tg.jpg

    31515881ot.jpg


    Ich habe einfach einen Nur Fahrdraht mittig über die diagonal verlaufenden Gleise gelegt und am Ende abgespannt.

    Dabei habe ich gestückelt aus Fahrdraht_Anfang, Fahrdraht_Mitte und Fahrdraht_Ende.


    Hoffe es hilft.

    Im Bild sind es übrigens die Gleissplines, nicht die WW-Splines von LW1.


    Gruß

    Dieter

    Schalten und walten ist mein Hobby, aber nur in EEP ;) 
    __________________________________________
    EEP alle ab EEP6 mit allen Plugins,
    Homenos5, Homenos8,HomeNos11 DEV...
    Intel I7 4790k 4x 4Ghz,16 GB RAM, NVidia GTX 970 4GB, Direct x V11, Windows 7 64 Bit,
    Laptop Medion Erazer, 8GB RAM, GT 850 von Nvidia, Windows 10 Home 64bit

  • Moin Moin,


    ich habe da mal eine grundsätzliche Frage zum Thema Oberleitung- speziell was den Bereich Weichen und Kreuzungen angeht.

    Werden die Leitungen in der Realität tatsächlich einfach "übereinander" gelegt?

    Theoretisch besteht dann doch die Möglichkeit, daß der Stromabnehmer für ein paar Meter keinen Kontakt zur Leitung hat.

    Eine der Leitungen wird durch das Kreuzen ja schließlich um 1-2cm (keine Ahnung, wie dick der Fahrdraht ist...) angehoben.

    Ich muß zu meiner Schande gestehen, daß ich vom Thema Eisenbahn so viel Ahnung hab, wie der Papst von "der Pille".

    Daher bitte ich gnädigst um etwas "Milde" ;-)


    Gruß

    Andreas

    ACHTUNG: bin blutiger Anfänger...


    Desktop-PC: Windows 7 Prof. (x64) | Intel Core i7-6800K CPU 6x3.40GHz | 16,0GB RAM (DDR4) | NVIDIA GeForce GTX 980TI 6GB DDR5| 2 Bildschirme

    Software: EEP14.1 Expert (x64) | HOME-Nostruktor 14.0 (Build 2.42)


    Bankraub ist eine Unternehmung von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank :-)


  • Werden die Leitungen in der Realität tatsächlich einfach "übereinander" gelegt?

    Theoretisch besteht dann doch die Möglichkeit, daß der Stromabnehmer für ein paar Meter keinen Kontakt zur Leitung hat.

    ich kann das ganze nur phänomenologisch angehen, weil ich auch nicht vom Fach bin. Es ist ganz offensichtlich, dass sich die Leitungen Kreuzen, sonst müsste man überall komplizierte Übergangsstücke einsetzen. Ich baue die Oberleitung nach dem Original und schaue mir dazu Videos aus dem Führerstand an. Da sieht man, dass in der Regel ein Draht (vermutlich der untere) an der Kreuzungsstelle verstärkt ist, vermutlich um Abrieb zu vermeiden. Aber der zweite Draht läuft einfach durch. Ich denke, dass die Federung des Stromabnehmers das ausgleicht, und sicher spielt auch eine Rolle, dass Stromabnehmer zwei parallele Schienen haben.

  • ... manchmal werden die "Kreuzungsdrähte" auch mit einer Art Flacheisen "geklemmt" ...


    31538717nx.jpg

    .... Quelle : http://www.mallander.de/showpi…-kostenlos-001.bahngleise


    31538804qq.jpg

    .... Quelle : http://www.stuttgarter-bahn.de/


    für klioli und andere OL-Verrückte :


    ich hab das mal mit ganz klein skalierten Doppel-T-Trägern nachgestellt (sieht gar nicht so schlecht aus:ao_1:)

    und wenn die "Dinger" einer "routiniert" platzieren kann, dann klioli ( und noch ein paar Verrückte:at_1:)


    :aq_1:

    Intel i3-540 3,2GHz 8GB, RAID10, HD 6570 1GB, W7/64 Prof., EEP 6-6.1, 10-14, HN13, MK, TM, "Schiefe Ebene 6 + 8", "Bahn2000"

    The post was edited 2 times, last by eep_gogo ().

  • Herzlichen Dank für die Infos. Dann kann ich ja beruhigt ans Werk gehen.


    Eine Frage... nein zwei habe ich ich noch:


    a) werden beim Kreuzen von Fahrdrähten ganz normale Fahrdrähte benutzt oder handelt es sich in der Realität um Spezialanfertigungen?

    b) könnt ihr mir ggf. ein paar Links nennen, wo man weitere bzw. genauere Details zum Thema OL bekommt?

    Mich interessiert natürlich als Anfänger in EEP ganz besonders die Verlegung der Fahrdrähte, Spanndrähte, Masten etc. bei Weichen und Kreuzungen.

    Auf gerader Strecke und "normalen" Kurven bekomme ich das nach einiger Übung und Studium diverser Tutorials schon ganz gut hin.


    Danke euch allen schon einmal im Voraus

    Andreas

    ACHTUNG: bin blutiger Anfänger...


    Desktop-PC: Windows 7 Prof. (x64) | Intel Core i7-6800K CPU 6x3.40GHz | 16,0GB RAM (DDR4) | NVIDIA GeForce GTX 980TI 6GB DDR5| 2 Bildschirme

    Software: EEP14.1 Expert (x64) | HOME-Nostruktor 14.0 (Build 2.42)


    Bankraub ist eine Unternehmung von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank :-)


  • Hallo Lok 1414,


    ich habe eine Tipp in Heftform


    MIBA-Report

    Bernd Zöllner/ Bruno Kaiser

    Elektrische Fahrleitungen

    Vorbild-Bauarten und ihre Nachbildung im Modell


    Kostenpunkt 15 €


    Gruß


    simu100

    EEP 12.1 Expert, HNOS 8, Intel i7-7700 K , 32 GB, GeForce GTX 1070 8 GB, Windows 10 Home 64 Bit

  • ...

    MIBA-Report

    Bernd Zöllner/ Bruno Kaiser

    Elektrische Fahrleitungen

    Vorbild-Bauarten und ihre Nachbildung im Modell

    ...

    Hallo simu100,


    danke für Deinen Tip (sorry, komme mir der Rechtschreibreform nicht wirklich klar).


    Ich befürchte aber ein wenig, daß in dem Buch zu sehr auf den Nachbau der Teile selbst eingegenagen wird.

    Mich interessieren- im Moment zumindest- eher grundsätzliche Fragen.

    Aber vielleicht bekomme ich ja irgendwo eine Leseprobe. Ansonsten schreibe ich den Verlag vielleicht mal an.


    Es sind jedoch erst ein paar Tage her mit meinen Fragen.

    Vielleicht kommt ja noch etwas?



    Trotzdem Danke und Gruß

    Andreas

    ACHTUNG: bin blutiger Anfänger...


    Desktop-PC: Windows 7 Prof. (x64) | Intel Core i7-6800K CPU 6x3.40GHz | 16,0GB RAM (DDR4) | NVIDIA GeForce GTX 980TI 6GB DDR5| 2 Bildschirme

    Software: EEP14.1 Expert (x64) | HOME-Nostruktor 14.0 (Build 2.42)


    Bankraub ist eine Unternehmung von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank :-)