Sammelfaden : EEP und die Virenscanner. Eine unendliche Geschichte...

  • Hallo,


    ich stelle mal eine Grundsatzfrage zu Antivirensoftware:


    warum lassen die Hersteller dieser Software wohl zu, dass man Ausnahmen für einzelne Dateien oder ganze Ordner vornehmen kann?

    Hier wird von einigen so getan, als ob ein Sakrileg begangen würde, wenn man diese von AV Anbietern vorgesehenen Möglichkeiten auch nutzt.


    Auch diese gehen davon aus, das Fehlalarme passieren. Warum das so ist, hat Goetz ja in einem seiner Beiträge anschaulich erklärt.


    Es wurde ja auch schon öfter der Vorschlag gemacht (z.B. SpeedyGonzales ) weniger erfahrenen Nutzern dabei zu helfen die richtigen Einstellungen vorzunehmen.


    Ich plädiere auch dafür, hier (besonders von vermeintlich erfahrenen PC-Nutzern) keine Panik zu schüren, sondern eher dazu beizutragen die Probleme zu lösen.

    Das heißt nicht, das Trend sich nicht daran beteiligen soll.


    Zum Thema Internetverbindung:

    Es ist vermehrt auch bei bekannten Programmen, ich nenne hier mal als Beispiel Adobe Photoshop oder Lightroom so, dass eine bestehende Internetverbindung zumindest bei Starten bestehen muss. Das sind die Standardprogramme vieler Profifotografen. Auch dort wird das zur Verifizierung legaler Kopien akzeptiert.

    :bm_1: Gruß Jürgen


    Laptop: ASUS GL552VW, intel core i7-6700HQ CPU @ 2,60 GHz 3,30 GHz, 16 GB DDR4 Arbeitsspeicher,
    Graphikkarte: NVIDIA Geforce -GTX 960M mit 4G GDDR5 VRAM,
    Windows: 10 Home, 64Bit,
    EEP: 6, 9,10,11,12, 13, 14 Expert ,Patch 3, Modellkonverter.





    The post was edited 2 times, last by juri52 ().

  • @juri52:

    Und genau diese Online Verifizierung kann man sehr geschickt mit guten Softwarekenntnissen aushebeln.

    So ungern ich das eingestehe, aber ich kann Trend durchaus verstehen, obwohl mich diese Ausnahmeregelungen auch nerven.

    Freundliche Grüße aus Nürnberg-Eibach


    NAND


    PCs sind ausreichend vorhanden.

    seit eeec dabei, eep6 und eep13, beide aktiv

  • Hallo in die Runde


    mal ein paar generelle Fragen in die Runde


    1. Warum ist es von Seiten eines/mehrerer AV-Programme möglich ein Programm oder auch nur eine Datei vom Scan auszuschließen, wenn hinterher trotzdem eine Warnung, egal welcher Art kommt, diesen Ausschluß nicht akzeptiert, und die Datei trotzdem entfernt? Was stimmt hier an der Datei, oder am Programm nicht?


    2. Besteht für ein Softwareunternehmen nicht die Möglichkeit zur Zusammenarbeit mit AV-Herstellern, um sein Programm als sichere Software anzuerkennen, auch wenn Nachfragen zwischen Anbieter und Nutzer online erfolgen.


    3. Was passiert mit EEP, wenn (egal aus welchem Grund) keine Möglichkeit einer Kommunikation mit TREND mehr existiert.


    Kommt gut in die neue Woche


    Jürgen

    Windows 7 HomePremium x64 SP-1 
    AMD Phenom™ II X4 965, SSD 256GB, HD 2x500GB, 16 GB RAM, NVIDIA GeForce GTS 450 (1GB) 
    (EEEC, EEP 2-6 eingemottet), EEP-6.1, HN-5, EEP 7-14, HN-8+13, Modellkonverter, div. Kaufanlagen


    Danke an alle Kon´s, die ihre EEP-6-Modelle ab EEP-7 weiterleben lassen, (egal ob neu konstruiert oder konvertiert)

  • Hallo,


    Und genau diese Online Verifizierung kann man sehr geschickt mit guten Softwarekenntnissen aushebeln.

    So ungern ich das eingestehe, aber ich kann Trend durchaus verstehen, obwohl mich diese Ausnahmeregelungen auch nerven.

    ich kenne einige Profifotografen, auch welche die für Zeitungen arbeiten.


    Ist keinem von denen bisher passiert.

    :bm_1: Gruß Jürgen


    Laptop: ASUS GL552VW, intel core i7-6700HQ CPU @ 2,60 GHz 3,30 GHz, 16 GB DDR4 Arbeitsspeicher,
    Graphikkarte: NVIDIA Geforce -GTX 960M mit 4G GDDR5 VRAM,
    Windows: 10 Home, 64Bit,
    EEP: 6, 9,10,11,12, 13, 14 Expert ,Patch 3, Modellkonverter.





  • Quote

    ich kenne einige Profifotografen, auch welche die für Zeitungen arbeiten.


    Ist keinem von denen bisher passiert.

    Da hast Du mich, so glaube ich, falsch verstanden.

    Es soll Menschen geben, die benutzen die von Dir benannte Software, ohne sie erworben zu haben...

    Freundliche Grüße aus Nürnberg-Eibach


    NAND


    PCs sind ausreichend vorhanden.

    seit eeec dabei, eep6 und eep13, beide aktiv

  • Als einzige Kopierschutzmaßnahme ist die Onlineanbindung beim Starten sicher nicht geeignet und ist auch glaube ich dafür gar nicht gedacht.


    Was war/ist denn die Hauptdiskussion bei Steam? Nun, das man so gebrauchte Spiele nicht mehr veräußern/tauschen kann. Es sollte also ein Konkurrenzmarkt trockengelegt werden.


    Bei Steam kann man z.B. auch doppelt beglückt werden. Einmal verlangt Steam, dass man online ist, aber auch einige Spiele, gehen nur noch online, z.B. Nba2k, auch wenn man ausschließlich den Offline-Modus spielen möchte. Da ist man dann gleich von zwei Servern abhängig (und es waren auch beide schon öfter für ein paar Stunden oder gar Tage down).

    Gigabyte GA-Z97P-D3 | Intel Core i5-4690 @ 3.50 GHz | 16 GB RAM DDR3 1600 | Nvidia Geforce GTX 1050 Ti 4GB | Windows 10 Home 64bit
    EEP 13.2 Expert + Plug-ins 1,2 , Home-Nos 13, Modellkatalog, Bilderscanner, Tauschmanager, Hugo

  • Hallo FM1,


    es geht mittlerweile nicht mehr darum, ob ich EEP14 und NOS 14 aus dem Scan ausschließe, sondern darum, dass das System die Existenz einiger ausführbarer Dateien aus diesen beiden als schwerwiegenden Schadbefall hält und daher keine Datensicherung mehr ausführt. Es ist bei dieser Einschränkung völlig unerheblich, was ihr sagt oder ich auch gerne glauben mag - das System sichert nicht mehr, wenn diese Dateien vorhanden sind. Ganz schlicht und ganz einfach und völlig unbeeinflusst von meiner Meinung oder meinem bzw. eurem guten Glauben.


    Es geht auch nicht darum, dass zufälligerweise eine Codesequenz blöd auffällt und daher die Schutzprogramme nur zu dumm sind, damit umzugehen. Wir haben recht viel Software auf unseren Rechnern, zudem habe ich etliche Spiele auf meinen Spielerechnern - nicht eins hat diese Probleme. Es geht darum, dass Teile des Codes dieser EEP-Programme mit einer Verschlüsselungssoftware behandelt sind, die sehr oft zum Verschlüsseln und Unkenntlichmachung von Viren verwendet wird. Und genau darauf reagiert der Virenscanner. Es ist auch ziemlich unwahrscheinlich, dass ausgerechnet diese Themedia Signatur bei den Scanner-Herstellern plötzlich als unschädlich eingestuft wird, nur weil Trend ein Programm damit schützen möchte. Das hat m.E. genau gar nichts mit Kosten o.ä. zu tun. Denn würden sie es freigeben, dann geben sie Viren mit ebendieser Verschlüsselung auch frei.


    Auf Steam habe ich kein EEP 14 gefunden sondern nur EEP13. Möglicherweise lässt ja auch Steam EEP 14 aus gleichen Gründen nicht zum Verkauf zu, die sind da recht pingelig. EEP13 dagegen fällt auch hier nicht auf und macht auch keine Probleme.


    Gruß Sven


    forkboy


    oh ja, das stimmt leider und nervt mich auch. Vor allem wenn man unterwegs ist und dann notfalls sogar mit dem Handy-Hotspot online gehen muss, nur um ein Spiel zu starten.


    NAND

    Ja, und meine Tochter wird in der Schule (Medien und Design) schräg angemacht, weil ihr Adobe-Abo regulär gemietet ist und sie das nicht weitergeben will (und darf).

    PC: I7, 16GB RAM, GTX 970, 2* 1 TB SSD, W10 Pro

    Notebook: I7, 16 GB RAM, GTX 680M, 1 TB + 500 GB SSD, W10 Pro


    EEP 5, 6, 8, 11, 12, 13, 14.


    Leider jetzt nicht mehr, da EEP als Trojaner auffällt. Habe heute EEP daher entfernen müssen um sichern zu können

  • Ich vertraue Trend und sehe im Übrigen die Alarme der Virenwächter als deren Funktionstest an. Lieber ein Fehlalarm zu viel, noch dazu, wenn er so offensichtlich ist, als ein berechtigter Alarm zu wenig. Bieten die Hersteller der Virenwächter keine Möglichkeit für seriöse Unternehmen wie Trend, sich dort auf eine Whitelist setzen zu lassen?

  • Möglicherweise lässt ja auch Steam EEP 14 aus gleichen Gründen nicht zum Verkauf zu,

    Nein, Steam hat am Code von EEP 14 nichts zu beanstanden.

    Die Verzögerung der Veröffentlichung von EEP 14 auf Steam hat andere Gründe.

  • Hallo Sven ( SvenS ),


    Deine Verärgerung verstehe ich voll und ganz. Und aus Deinen Beiträgen ist auch eine gute analytische Fähigkeit herauszulesen.

    Das einzige, was Du bisher noch nicht in Frage gestellt hast, ist Deine Sicherungs-Software. Diese kommuniziert ja offensichtlich mit Deinem Viren-Scanner. Aber ist sie nicht so konfigurierbar, dass sie bestimmte Befunde ignoriert und trotzdem sichert? Oder notfalls die Kommunikation mit dem Viren-Scanner ganz bleiben lässt?


    Nur so ein Gedanke

    Christopher

    PC: Intel i7-7700K; 64bit; 4,2 GHz; 16GB RAM; GeForce GTX 1080 (8 GB); Win 10; EEP 6, 13.2 Plugins 1+2; HomeNOS 13 (Dev)
    Laptop: Intel i5 3230M; 64bit; 2,6 GHz; 8GB RAM; GeForce GT740M (1 GB); Win 8.1; EEP 6, 13.2 Plugins 1+2; HomeNOS 13 (User)

  • Hallo


    Ich mache meine Sicherungen über das Freeware-Programm Free-File-Sync. Hier habe ich zwei Jobs definiert

    1. Aufgabe: Sicherung des Ordners Trend in der One-Drive-Cloud. Hier sind Quell und Zielordner in Kaspersky als Ausnahmen deklariert.

    2. Aufage: Sicherung des restlichen Laufwerks, wobei hier der Ordner Trend ausgenommen ist. da er ja durch Job1 erledigt wird. Bei der zweiten Aufgabe sind keinerlei Ausnahmen aktiv. Bei mir läuft das ganze ohne Probleme mit Kaspersky ab.

    Es grüßt von sonniger Bergeshöh`

    weit über das Land

    bis hin zu Nord. und Ostseestrand

    Reinhard :bm_1:


    I7 7800X @4,1GH MSI-X299 Gaming M7 2x MSI GTX1080Ti x 11GB SLI-HB; 64 GB Corsair DDR4-2400; MP500 240 GB M2 SSD, HDD 2TB Hybr, 480GB SSD, 5TB Ext.

    ASUS ROG Swift PG348Q G-Sync 100 Hz, 3440x1440; Asus VG278 1920x1080 Win 10pro 64bit EEP 6, 9, 11, 12, 13.2 ; 14; MK; Bilder-Scr; BT-Tool; TM

  • Hi,


    Nur zur Info:
    Heute hat sogar der Virenwächter (AVG) auf dem Notebook meiner Frau Alarm geschlagen, und da ist natürlich EEP überhaupt nicht drauf.

    Grund war, dass ich gestern abend den Anlagenverbinder in unserer Dropbox gesichert hatte.

    Also Sicherung in der Dropbox bringt auch nix, die ist nämlich jetzt auch wieder weg.


    Auf zwei weiteren Notebbooks im Geschäft, die beide unter Avira Pro laufen ist nichts passiert. (die waren bereits vorher eingeschaltet, also war die exe zu dem Zeitpunkt noch vorhanden)

    Gruß Fried


    Desktop: WIN 7, 64 bit/ AMD FX-8350, 8x4.0 GHz / Kingston VR - 8 GB DDR3 / GeForce GTX 760 OC 2GB / 2 TB SATA 3 Festplatte
    eep6; /eep13, eep14, Modellkatalog

    Notebook: WIN 10; Acer Predator Helios 300 PH317-51-78H7; Intel Core i7-7700HQ 2,80 GHz; 8 GB Arbeitsspeicher / 256 GB SSD + 1 TB HDD; NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti-Grafik
    Stand: November2017
    _____________________________________________________________________________________
    Wer aufgehört hat zu spielen, hat aufgehört zu leben ...