Altenau/Harz in Epoche III/IV

!!! Please ensure, that your contribution or question is placed into the relevant section !!!
Questions about rolling stock, for example, do not belong in "Questions about the Forum". Following is perhaps the right area where your question will be better looked after:
General questions to EEP , Splines, rolling stock, Structures in EEP, landscape elements, Signalling system and controlling, designers, Europe-wide EEP meetings , Gossip
Your cooperation to keep the forum clear is appreciated.
  • Guten Morgen und einen angenehmen Start in die Woche!


    Ich berichte mal von meiner Anlage Altenau/Harz, die ich angeregt durch die Vorstellung der Innerstetalbahn von Dampfheini (HG4) (hier) wieder "hervorgekramt" habe. Ich baue anhand eines Gleisplans von 1956, mit einigen Details aus dem alten Plan von 1920 ( dazwischen hat sich nicht viel verändert, allerdings wurde wohl das Lademaß abgebaut, das wiederum musste ich unbedingt doch zusammen frickeln ). Die Figuren und einige Rollies sind dann mehr Richtung Epoche IV.


    Die Bahn wurde 1976 stillgelegt, und in dem gezeigten Zustand mit viel Gras an den Gleisen passt es wohl besser in die Zeit vor der Stilllegung. Allerdings wurde der Gleisplan Ende der 60er nochmal grundlegend vereinfacht, Weichen ( gar DKW und EKW! ) ausgebaut und Gleissperren statt der Schutzweichen installiert, das Gleis zum Güterschuppen abgebaut. Das aber wollte ich dem ganzen nicht antun. Ich baue also "alter Gleisplan + Lademaß" und "Figuren, Betrieb und Begrünung eher 70er". Soweit der Rahmen.


    Zu der gezeigten Situation: Baureihe 78 hat einen Sonderzug aus zwei Silberlingen für eine Reisegruppe aus Bad Harzburg durch das schöne Innerstetal hinauf befördert ( Waggons und Lok sind in Goslar stationiert ). Man will durch das Okertal heimwärts wandern oder gar zum Brocken - jedenfalls hat man keine Rückreise gebucht. Die Lok hat schon umgesetzt, Wasser gefasst und sich wieder vor den Zug gesetzt. Der örtliche Hilfsweichensteller und Rangierer ( und Packer am Güterschuppen und... ) wartet auf die Ausfahrt des Leerzuges.


    Danach wird die ebenfalls in Altenau befindliche 86er weiter rangieren. Sie hat heute morgen den Übergabezug gebracht, sich aktuell ganz in den Hintergrund zurückgezogen, unter dem Lademaß ist ihr "Gesicht" zu sehen. Sobald wieder freie Bahn ist werden weiter einzelne Waggons an das Forstladegleis, die Laderampe oder den Güterschuppen geschoben, Später geht es dann mit ein paar beladenen Waggons nach Clausthal hinunter, wo weiter rangiert wird. Aber das ist ja schon eine andere Geschichte.


    Dieses Bild ist leider dem Aufräumen meinerseits zum Opfer gefallen...


    Soweit für heute, wenn es gefällt werde ich mal weiterhin so im Wochenabstand Bllder vom aktuellen "Ausbaubereich" posten.


    Ein herzliches Glück auf! aus Wildemann

    sagt Gonz/Gerhard.

    The post was edited 6 times, last by gonz ().

  • Ein ruhiger Vormittag - Zeit ein wenig weiter zu schreiben. Es gibt immer noch grundlegendes zu tun zum Thema Altenau - zB das harztypische Empfangsgebäude - aber das drumherum ist langsam soweit dass ich ganz zufrieden bin. Automatisierungspläne sind erstmal hintenan gestellt, es macht grad mehr spass händisch herumzurangieren.


    Zunächst mal ein Gleisplan, den ich nach meinem aktuellen Wissensstand gezeichnet habe ( und der die Anlage, nicht den Originalzustand dokumentiert ) :


    eepforum.de/gallery/image/14890/


    Ein Blick über die Kreuzung die das Gleis am Güterschuppen anbindet. Die Weichenstellhebel an der DKW mit den einzelnen Weichenlaternen sind so auf alten Fotos zu sehen, es gab offenbar nicht überall diese stylischen DKW Laternen. Alles nocht etwas vorläufig, allerdings ist die Gleisführung endgültig ( ich habe den Gleisabstand von 4,5 auf 5m erhöht durchgängig, um die Kreuzung mit den Weichen übereinbringen zu können ( der alte Trick, unter der Kreuzung liegen unsichtbare Gleise )). Die Goslarer 50er hat gerade zwei Wagen eines Touristen Sonderzuges von Bad Harzburg hinaufbefördert.




    Der Heizöltank (?) hinter dem Holzladegleisganz hinten im Bild ist etwas gross geraten, und anstatt einer kleinen Baude, die neben dem Einfahrtsgleis stand, ist es eine richtige grosse Scheune geworden ( einfach weil ich die Modell mag schmunzel ).


    Ein Schuss aus der Gegenrichtung. Die DW im Eingangsgleis ( wenn dort überhaupt eine lag, aber auf dem Gleisplan von 1920 sieht es so aus ) ist das älteste Relikt das ich in den Epochenmix übernommen habe, und auch aus zwei EW und unsichtbaren Gleisen zusammengestrickt, was wie ich finde wunderbar geht ( es fehlt halt ein Herzstück, aber sowie die DW verfügbar ist kann das ja einfach ausgetauscht werden ).




    Grüsse aus dem Urlaub

    Gerhard/Gonz

  • es macht grad mehr spass händisch herumzurangieren.

    Deshalb solltest du später die Automatisierung auch unbedingt so anlegen, dass du weiterhin dazwischen nach Herzenslust rumrangieren kannst. :av_1:


    Deine Bilder sind wieder traumhaft schön!

    "I've got the curious feeling this is all some kind of literary plot"

    - Batman -

  • Hallo Goetz :)


    ja, die Idee hatte ich auch schon. Wahrscheinlich gibt es dann nur ein oder zwei Schalter, um Züge aus dem Depot anzufordern bzw. das Einfahrsignal zu schalten - und andersherum die Übernahme von ausfahrenden Zügen in den Automatikmodus damit sie letztlich wieder im Depot landen ( das sollte ja mit dem was ich so vom Plugin 2 gehört habe dann gehen ).


    Grüsse von der Ostsee

    Gonz

  • Was lange währt... und wieder ein kleines Stück Strecke "begrünt", es geht jetzt durchgängig vom Bahnhof Altenau bis zum "grossen" Heller Viadukt auf halbem Weg nach Clausthal. Die etwas eigenartige Zugbildung lässt sich dadurch erklären, dass es sich um den Zug der Bauleitung handelt, standesgemäß untergebracht in alten "Preussen" und befördert von einer Baureihe 38 ( ex P8 ), in Dienst gestellt 1922 und stolze 50 Jahre unterwegs bis zur Ausmusterung 1972.


    Da auf der Strecke sowieso nicht gedreht werden kann, geht es Tender voran ( was letzteres insgesamt alles der Phantasie geschuldet ist, ich nehme an, dass diese Lok nie im Harz verweilt hat ). Was zur Epoche passt ist der reguläre Personenverkehr, der in den letzten Jahren auf der Innerstetalbahn in der Regel von Triebwagen VT 98 bedient wurde.


    Mit 38 3650 nach Altenau/Oberharz ( youtube )


    In diesem Sinne einen schönen Advents-Sonntag!

    wünscht


    Gerhard/Gonz

  • Dann soll es auch hier weiter gehen... Altenau ist eine Anlage, die eigentlich mal "fertig" werden könnte. An ein paar Ecken habe ich deshalb erst einmal Provisorien beseitigt und durch (nicht wirklich realitätsnahe) dauerhafte Lösungen ersetzt. Das betrifft zum einen die Drehscheibe am Streckenende, die nun endgültig etwas größer als im Original und mit (hier durch die Lok verdeckte) Bedienerhäuschen daherkommt. Das oft im Bild festgehaltene, sehr typische Skiheim des RSV Hannover ist entfallen und durch eine Art Scheune ersetzt worden. Was vorhanden ist weiterhin ist der vom RSV dort als Übernachtungsmöglichkeit aufgestellte Wagenkasten.


    Die Loks könnten tatsächlich so dort im Planeinsatz gewesen sein, es sind für Goslar 64, 86, 93 und 94er Baureihen dokumentiert, bis auf die 93 alles in EEP vorhanden. Vorspann wurde gefahren, wenn dies Zuglängen oder Witterung notwendig machten. Es ist noch unklar, ob die Loks gedreht wurden routinemäßig, für die Länderbahnloks steht das in Frage - da man mit Kessel zur Bergseite fuhr wegen der dann besseren Wasserspeisung (?). Nach Lage der Bilder wurden die Einheits-Tenderloks in Altenau gedreht und es ging Kessel voran talwärts zurück.



    Auch ausgetauscht wurde der Tank, der in Altenau neben der Holzladerampe stand. Durch das Erscheinen des schönen Modells von Andreas wurde ich motiviert, dieses dort einzusetzen. Dazu passt, finde ich, der LKW mit Tankaufbau gut. Und ein Lanz, auf dem Weg in den Wald zum Holzrücken, kann auch nie schaden im Hintergrund :) Die Zapfsäulen sind dazugefunden ( es gibt hier nur Diesel feix - da passt der Daimler ). Ich weiß nicht einmal, was in dem Tank gelagert wurde, ich schätze mal Heizöl für die Versorgung der Altenauer Haushalte, ich habe keinen Hinweis gefunden, dass es für Dieselloks der DB hier eine Tankstelle gegeben hätte. Also wie immer - der Sohn von "Kohlen Otto" ist der "Heizöl Otto"...



    So.... und dann! Der neu erschienene Zweiachser mit Postabteil ist so ziemlich genau passend zu dem auf der Strecke von Goslar bis Altenau laufenden Postwagen. Damit kann ich für Epoche III den Zug aus Zweiachsern komplettieren ( ich fahre ihn mit Baureihe 94 statt 93 ). Aus der vorhandenen Dokumentation habe ich inzwischen herausgefunden, daß der Postwagen auch 1-2 Jahre hinter den Triebwagen VT 98 gelaufen ist, bevor die Bahnpostlinie endgültig eingestellt wurde ( MiBa Special zum Thema Bahnpost, dort speziell diese Situtaion aus Altenau bildlich dokumentiert). Auch davon ein Bild, talwärts fahrend am Einfahrtsignal Altenau. Die Zusammenstellung an rollendem Material ist damit so ziemlich komplett...


    EEP 15 Patch 2 Plugin 1 - Intel i5 CPU 3.2 GHz, 12 GB RAM - GeForce GTX 760 - Windows 10 Home.

    Epoche III und IV - Diesel und Dampf im und am Westharz - pedantic bis fantasy. Aktuelles Lernfeld: Oberleitungsbau.

    Altenau/Harz | Börssum - mit Tobi | Klein Mahner

    The post was edited 2 times, last by gonz ().

  • Dass es hier oben "alles" zu sehen gab, lag natürlich auch daran, dass die Innerstetalstrecke gerne vom BZA Minden für Erprobungs- und Messfahrten genutzt wurde.... Aber fangen wir mit meiner Version des regulären Personenzuges aus Epoche III an. Die "Langenschwalbacher" gibt es nicht, aber die 94er gibt eine passende Zuglok ab, der Postwagen wurde schon erwähnt, und eben nebenbahntypische zweiachsige Personenwagen.... Den Streckenabschnitt mit dem hier gezeigten Umfeld gibt es in der Realität so nicht, ich habe den Streckenabschnitt Altenau-Clausthal frei nach Phantasie gebaut.



    Was auch planmäßig in den Harz hinauf fuhr waren Reisebüro-Züge, insbesondere auch der VT 11.5. Die Züge kamen aus dem Rheinland und von der Küste, zu Zeiten, als man "den Harz" noch im Reisebüro Katalog buchen konnte ( die TUI - damals ein Unternehmen der Preussag Gruppe ). Das wurde von Eisenbahnfreunden natürlich immer gerne zum Anlass genommen, um es als "Rarität" aufs Bild zu bannen.



    Last not least... da die Herren vom BZA sicher auch mal persönlich angereist sind ( es gibt eine Anektdote, dass die Goslarer aus Driss, als die Strecke schon im Abbau begriffen war, eine Besprechung nach Altenau verlegt haben, und auf die Anfrage, ob man die Herren denn in Goslar vom Zug abholen würde, geantwortet wurde, wieso denn - es gäbe doch einen Bahnbus der dort hinauf führe und das würde ja offiziell als ausreichend betrachtet... ) Also, ich habe dazu einen Zug als mobiles Baubüro zusammengestellt, eine alte P8, und preussische Personenzugwagen. Das ist nun allerdings pure Phantasie, und... es gibt halt die "Schwarzen" und die "Blauen" von Norbert Popp, aber nicht die eigentlich auch mal ins Bild geratenen "Anzugträger" ....



    Abschließend, als eines der kleinen Ergebnisse meines "Jugend forscht" Programms zum Thema Altenau... es sind, anders lautenden Gerüchten zum Trotz, doch Triebwagen der Baureihe VT-95 nach Altenau gelangt. Allerdings nur auf Erprobungsfahrt ( davon gibt es einen Bildnachweis, mit eben diesen "Anzugträgern" dabei ), die Baureihe VT 95 wurde komplett mit Unterflur-Motoren der Braunschweiger Büssing Werke ausgestattet, und was lag näher, als von dort mal eine Probefahrt in den Harz zu unternehmen. ( Dazu gibt es kein Bild von mir, es sind ja nur drei pro Beitrag möglich ).


    Grüße aus dem Harz soweit

    und weiterhin frohes Schaffen allerseits


    Gonz

    EEP 15 Patch 2 Plugin 1 - Intel i5 CPU 3.2 GHz, 12 GB RAM - GeForce GTX 760 - Windows 10 Home.

    Epoche III und IV - Diesel und Dampf im und am Westharz - pedantic bis fantasy. Aktuelles Lernfeld: Oberleitungsbau.

    Altenau/Harz | Börssum - mit Tobi | Klein Mahner

    The post was edited 2 times, last by gonz ().

  • Hallo Gerhard,


    vielen Dank für die schönen bildlichen Eindrücke.

    Dazu gibt es kein Bild von mir, es sind ja nur drei pro Beitrag möglich

    Wenn du die Bilder in die Galerie lädst hast du keine Begrenzung beim Einfügen in den Beitrag.


    Gruß Michael

    163-katalog-banner-jpg

    Hardwarekonfiguration:
    Laptop: Lenovo IdeaPad L340 4*2,4 GHz, 16GB RAM, Win10 64 bit, EEP 6.1/EEP 16.1 Expert

  • Hallo Gerhard


    Schön das es auch hier wieder neue Bilder Deines schaffens gibt


    Eröffne doch ein Album in der Galerie - schade wenn Deine schönen Bilder verloren gingen !


    LG Lothar:aq_1:


    Michael war schneller

    EEP 6.1 / Konverter / EEP 13.2 Plug-In 1/2 / EEP 15.1 Patch 2 / EEP 16.1 Patch2 Plugin1
    Win 7 pro 64 bit
    Asus H97M-Plus , i5-4690 3.5GHz , MSI R9 290X 4GB , Kingston HyperX Blue 16GB

  • Vielen Dank für die Likes und freundlichen Kommentare :)


    Michael89 und nohabs

    Stimmt.

    EEP 15 Patch 2 Plugin 1 - Intel i5 CPU 3.2 GHz, 12 GB RAM - GeForce GTX 760 - Windows 10 Home.

    Epoche III und IV - Diesel und Dampf im und am Westharz - pedantic bis fantasy. Aktuelles Lernfeld: Oberleitungsbau.

    Altenau/Harz | Börssum - mit Tobi | Klein Mahner

    The post was edited 1 time, last by gonz ().

  • Tja, mehr als einmal liken kann man nicht. Schade, obwohl ich nie ein Freund dieser likes und dislikes war.


    Schön das Du wieder hier bist. Gibt irgendwie ein gutes Gefühl...



    Thorsten

    i7-6700k, 4.0GHz + Asus Z170 ProGaming + Geforce GTX1080 + 16GB RAM+eep15

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Braunbach + Braunbach/Niederohme + Ronsdorfer Feld +

    Schmalspur in Sachsen + Treysa +

    Oevede (in Bau) + Kl.Bennebek (in Bau)

  • Der Grüne Daumen heißt Roland Ettig * smile


    Um die Anlagenvorstellung etwas zu komplettieren wäre hier also noch eine Szene an der Vorsignaltafel...

    eine Szene etwas weiter talwärts,

    und schließlich und endlich das Hellerviadukt :)





    Und damit wären wir am Anlagenrand.... hinter dem Viadukt geht es ins Depot.

    EEP 15 Patch 2 Plugin 1 - Intel i5 CPU 3.2 GHz, 12 GB RAM - GeForce GTX 760 - Windows 10 Home.

    Epoche III und IV - Diesel und Dampf im und am Westharz - pedantic bis fantasy. Aktuelles Lernfeld: Oberleitungsbau.

    Altenau/Harz | Börssum - mit Tobi | Klein Mahner

    The post was edited 1 time, last by gonz ().

  • Hallo Gerhard ( gonz ),


    so Klasse kaschiert, dass man nie vermuten würde, dass da plötzlich Ende ist.

    MfG Matthias, der Ostberliner, der zum Lipper wurde. :af_1:
    EEP 13.2, Patch 2; EEP 15, Patch 2; EEP 16.1, Patch 1, Plugin 1.
    PC: hp Pavilion, WIN 10, Intel (R) Core(TM) i7, 3,4 GHz; Grafikkarte: NVIDIA GeForce GT 545

    NB: Acer Aspire 7250G, 6GB RAM, WIN 10, PZ: AMD E-450 APU 1,65 GHz, Graka: AMD Radeon HD 7470M

  • Danke Diesel_Fan !



    Wochenende ist EEP Time!


    Um das Bild der Anlage abzurunden hier noch zwei Bilder aus dem Bereich der "alten Fabrik", verborgen tief im Tann. Es gibt so Orte tatsächlich, wenn dieser auch nach Fantasie gestaltet ist und an einem Streckenabschnitt angebunden, an dem es nur einen später aufgegebenen Haltepunkt gab ("Sprungschanze"), den ich mit einem Holzladegleis und eben einem Anschlußgleis ausgestattet habe. Wer hier Diesel einlagert ist noch etwas unklar, Sinn macht es zum Betrieb der gut gepflegten Fahrzeuge allemal.... Und - ich mußte so etwas einfach mal bauen. Also eher eine kleine Anlage auf der Anlage versteckt :)




    Es gibt damit noch zwei Bereiche auf der Anlage, die einfach noch nicht soweit sind, um vorgestellt zu werden. Das ist eben dieser Haltepunkt, und das Empfangsgebäude und Umfeld im Bahnhofsbereich. Dort fehlt es irgendwie noch an der Initialzündung (und, zugegeben, an der Energie, Immobilien selber zu bauen). Es ist damit also eigentlich alles gezeigt, was von der Anlage zeigenswert ist, um einen Überblick zu geben :)


    Ein schönes Wochenende wünscht

    Gonz

    EEP 15 Patch 2 Plugin 1 - Intel i5 CPU 3.2 GHz, 12 GB RAM - GeForce GTX 760 - Windows 10 Home.

    Epoche III und IV - Diesel und Dampf im und am Westharz - pedantic bis fantasy. Aktuelles Lernfeld: Oberleitungsbau.

    Altenau/Harz | Börssum - mit Tobi | Klein Mahner

  • In Epoche III - passend zu den Loks - passt da doch im damaligen "Kalten Krieg" gut ein "geheimes" NATO-Depot, vorzugsweise in abgelegenen Waldgebieten hinter den sieben Bergen. Vielleicht auf dem Gelönde einer alten Nazi-Rüstungsfabrik mit Stolleneingängen zu unterirdischen Anlagen ... ... ...

    Grüße aus Berlin
    KS1 - Klaus - Byronic

    Sway-Präsentation

    Meine Modelle im Shop |||| Meine Videos bei Youtube

    EEP 6, 16 DEV, HomeNOS 15 DEV, Modellkonv., Tauschmg., Modellkatalog, XML-Notepad u.a., Windows Zehn Pro 64-bit
    PC AMD Ryzen 5 3600X 6X 4.4 GHz, 32 GB DDR4 RAM 3000 MHz, MSI B450,
    1 TB NVMe M.2 Interne SSD Samsung 970 EVO, 480 GB SSD + 2000 GB HDD, AMD RX Vega 56 8GB VRAM