Loks verschmutzt und wieder Sauber

!!! Please ensure, that your contribution or question is placed into the relevant section !!!
Questions about rolling stock, for example, do not belong in "Questions about the Forum". Following is perhaps the right area where your question will be better looked after:
General questions to EEP , Splines, rolling stock, Structures in EEP, landscape elements, Signalling system and controlling, designers, Europe-wide EEP meetings , Gossip
Your cooperation to keep the forum clear is appreciated.
  • Hallo zusammen,


    ist es möglich zumachen, das die Loks so konstruiert werden das sie bei betrieb langsam verschmutzen und dann nach durchlaufen der Waschanlage wieder sauber werden? (Mit KP zum Beispiel)


    LG

    Rolli:aq_1:

    PC

    Windows 10 Professional 64-Bit.

    AMD FX 8370E 8-Core.

    16 GB DDR3. 2TB HDD.

    NVIDIA Geforce GTX 1060 6 GB DDR 5.


    GDATA


    EEP 14.1Expert Plug-In 1

  • Machbar ist vieles, aber es geht auf Kosten der Performance. Für eine solche Verschmutzung müssten große Flächen eine transparente zweite Fläche, sozusagen eine Art Blende erhalten, welche dann per Slider ein- und ausgeblendet würde. Für verschiedene Verschmutzungsgrade entsprechend mehr. Diese würden alle über Achsen gesteuert. Eine Achse an einem Modell, egal ob sie jetzt sichtbar, aktiv oder nicht ist, bedeutet ein nochmaliges rendern des Modelles. Kommen jetzt noch andere Achsen hinzu, dies sind bei einer Lok schon eine Menge, durchläuft dieses Modell die sog. Rendering-Pipeline unzählige male. Das bringt sogar Hochleistungsrechner schnell an ihre Grenzen. Eine normale Ellok, wie z. B. die DB 103 hat bekanntlich sechs Radsätze, die in EEP über sechs Achsen gesteuert werden. Diese hängen an zwei Drehgestellen, welche wieder Achsen sind (v_Radsatz und h_Radsatz = Systemrelevante Achsen). Für das Fahren benötigt ein Rollmaterial dann noch die Achse Geschwindigkeit. Dann kommt noch ein Lokführer, der einmal in FS 1 und einmal in FS erscheint. Der Pantograf muss beweglich sein, was wieder einen Haufen Achsen benötigt, diese natürlich mal zwei.

    Bei solchen Wünschen kommt dann natürlich noch der Wunsch nach "funktionierenden" Kupplungen auf, wieder ein Haufen Achsen. Und wir sprechen im Augenblick nur von der Lok, noch nicht einmal von einem 14 Wagen IC.

    Wie gesagt, machbar ist vieles, aber wir müssen auch an jene denken, die gerade mal die minimal-Anforderungen an den Rechner erfüllen. Und schließlich soll es ja auch auf Großanlagen alles ruckfrei ablaufen.

    Der Wunsch ist verständlich, aber der Aufwand definitiv (noch) zu hoch.

    Gruß und Freundschaft,

    Hein vom Niederrhein


    Freundschaft ist nicht nur ein köstliches Geschenk, sondern auch eine dauernde Aufgabe.

    (Ernst Zacharias)


  • Ja ok daran habe ich nicht gedacht, war nur so mal mein Gedanke gewesen, klar wenn das auf die Performance geht hat das natürlich keinen Sinn. Danke für die Antwort:be_1:


    LG
    Rolli :aq_1:

    PC

    Windows 10 Professional 64-Bit.

    AMD FX 8370E 8-Core.

    16 GB DDR3. 2TB HDD.

    NVIDIA Geforce GTX 1060 6 GB DDR 5.


    GDATA


    EEP 14.1Expert Plug-In 1

  • Vielleicht kann man aber auch einfach die Waschanlage in eine Halle stellen. Dann ist sie auch gleich noch frost-/wintertauglich. Und in die Halle im Verlauf der Waschstraße eine Depotein- und ausfahrt, wo ein dreckiger Zug verschwindet und gleichzeitig ein sauberer Zug auftaucht. Dann müsste es die Wagen nur jeweils einmal mit verschmutzter Textur und einmal mit sauberer Textur geben. Das ganze so ähnlich wie ein Beladevorgang, wo leere Wagen in die Halle fahren und volle rauskommen.

  • Also diese Probleme sind soetwas von Unwichtig!

    CPU = AMD A8 - 7600 Radeon R7, 10Compute Cores 4C + 6G 3,10GHz/RAM = 32 Gb/Grakik = NVIDIA GEFORCE GTX 1050Ti 4Gb/Motherboard = Asus A88X Gamer/SSD 1 = 240 Gb Windows 7 Pro 64 Bit nur Betriebssystem/SSD 2 = 240 Gb EEP und andere Programme/EEP 6.1 nur zum konvertieren/EEP 12 Expert / Update 1 / PlugIn 1/EEP 12 Expert / Update 1 / PlugIn 1/EEP 13 Expert
    EEP 14.1 Expert/alle Update und Plugin 1/Tauschmanager/Modellkatalog/Modellkonverter 1.4/Bilder-Scanner/Modell-Explorer


  • Probleme?

    Es wurde eine frage zu den Möglichkeiten des Modellbaus gestellt.

    Das sind keine Probleme.

    Unwichtig?

    Das liegt wohl "im Auge des Betrachters" bzw. Fragestellers, was er alles mit und in EEP darstellen will.

    Zum Eisenbahnbetrieb gehört nun einmal zum Beispiel im Betriebswagenwerk auch die Reinigung verschmutzter Fahrzeuge.

    Als ebenso unwichtig kann man die Darstellung abgeernteter Felder erachten. Dies wurde im Verlauf der Entwicklung von EEP möglich gemacht.

    Damit komme ich gleich zu der Idee/dem Wunsch, das Gelände so formbar zu machen, dass zum Beispiel in einer Kiesgrube mit einem Bagger Kies abgebaggert werden kann und in Güterwagen verladen werden kann, dass das Gelände also massiv und zugleich verformbar ist. Dass auch Modelle, wie etwa die Felsen so massiv gebaut werden können, dass Bäume darauf nicht mehr einsinken. Und dass man "richtige" Tunnel graben kann, zum Beispiel unter Stadt für eine U-Bahn.

  • Hallo Klaus,

    Der letzte Absatz würde sich auch gut im thread "Wünsche für EEP15 und folgende Versionen" machen.

    Hier könnte er untergehen...

    Gruß Heiner


    System: Win10 Pro 64bit, CPU: i7-5930k @4,3 GHz, RAM: 32GB DDR4, Grafik: GEFORCE GTX TITAN X, SSD: Samsung M.2 960 Pro 512GB

    EEP 14.1, Plugin 1

  • Hier könnte er untergehen...

    Macht nichts, ist nur einer von vielen Wünschen, auch schon früher mal geäußert und im Übrigen wie alle meine Wünsche und Fantasien nicht so wichtig und schließlich wohl auch eher ohne Umsetzungsaussichten, da das eine ganz andere Grafikengine (Voxel, Voxelterrain) bedingen würde.

  • Na ja, langfristig gesehen wird man auch um eine Änderung der Grafikengine nicht herumkommen, will man mit der Entwicklung der Rechenkapazität von PCs Schritt halten.

    ...Und Wunsch ist Wunsch... ...ob er in Erfüllung geht, oder nicht...

    Gruß Heiner


    System: Win10 Pro 64bit, CPU: i7-5930k @4,3 GHz, RAM: 32GB DDR4, Grafik: GEFORCE GTX TITAN X, SSD: Samsung M.2 960 Pro 512GB

    EEP 14.1, Plugin 1

  • Das allmähliche Verschmutzen von Zügen, wäre eher etwas, das die Entwickler implementieren müssten. Wobei das möglicherweise eine neue Engine bedingen würde.


    Die andere Variante, dass jedes Modell eine verschmutzte Variante hätte, könnte theoretisch von den Kons umgesetzt werden, ist aber dann nicht für alle Modelle verfügbar, oder, wenn man es als zusätzlichen Standard formuliert, dann für jeden Kon ein weiterer Arbeitsschritt, sprich Hürde, überhaupt ein Modell herauszubringen. Schön wäre es natürlich, aber wir würden die Modellerstellung für Kons nur weiter verkomplizieren. Die Mindestanforderungen für Rollmaterial sind schon recht hoch.


    So kann man es zusammenfassen. Aber, die Idee, obwohl in diesem Fall kein positives Ergebnis beschieden ist, ist auf keinen Fall unnötig, oder sowas.

    Gigabyte GA-Z97P-D3 | Intel Core i5-4690 @ 4.2 GHz | 16 GB RAM DDR3 1600 | Nvidia Geforce GTX 1070 Ti 8GB | Windows 10 Home 64bit
    EEP 13.2 Expert + Plug-ins 1,2 , Home-Nos 13, Modellkatalog, Bilderscanner, Tauschmanager, Hugo


    "Give me convenience OR give me death" (Jello Biafra/Dead Kennedys)

  • Also diese Probleme sind soetwas von Unwichtig!

    Es gibt sehr viele Themen, die mich nicht interessieren und von da her für mich unwichtig sind. Diese Meinung muss ich aber in den jeweiligen Threads nicht hinschreiben, da für die Leute, die in den jeweiligen Threads mitmachen, diese meine Meinung unwichtig ist.


    Rolli

    Workaround:

    Nimm SBB oder RHB Rollmaterial. Diese Fahrzeuge sind nie schmutzig. :bm_1:


    :aq_1:Gruss Jürg

    Samsung Series 9 Laptop / Lenovo Z50 - 70 Laptop
    Intel i5 1.7 Ghz / Intel i7 2.0 Ghz
    4 Gb Speicher / 8 Gb Speicher
    Intel HD Graphics 4000 / Intel HD Graphic und NVIDIA Geforce 840M
    Sandisk SSD U100 SMG2 / ST1000M014-SSHD-8GB
    Windows 10 64 /Windows 10 64
    EEP14 / EEP13, EEP14
    AnlagenBau / AnlagenLaufLass

  • juemei,

    das liegt wohl an der sauberen Luft in der Schweiz.


    Habe früher am Bodensee gelebt und auch recht oft die Bergluft genossen.


    Gruß, j.krae

    AMD A8-7600 3,16GHz, 4G-Ram ,Geforce GT610 mit 2GB, Win8-64 Pro für Sohn EEP 6,10-13

    AMD A8-610 2GHz, 4G-Ram, Radeon R5 shared Memory Win10 Home 64, HP-Laptop EEP6, 10,12

    Intel Core i5-3570 3,8GHz, 8G-Ram, Nvidia Geforce GTX560, Win 10 Pro 64 auf SSD, 2TB-HD, LCD Asuss 22+19" - EEP6, 10-14

    Home-Nostruktor 13, Train-Simulator,Modell-explorer, -katalog, -konverter,Zug-Explorer


    Motto: Es gibt keine Probleme, nur Aufgaben


    Sonst: Alllroundhandwerker, PC-Doktor, EEP-Fan

  • Also diese Probleme sind soetwas von Unwichtig!

    Ich finde solche Aussagen Unwichtig. !

    Es gibt keine Dummen Fragen , aber sehrwohl Dumme Antworten...

    mit freundlichem Gruß :aa_1: wubl

    Windows 10 - 64 Bit - 8,0 GB Speicher

    2 - AMD A6 - 6400 K - APU - HD Graphics

    NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti

    EEP 4 - 14.1 Exp.







  • Ich kann mich erinnern, dass Themen wie Verschutzung, Defekte und Reparatur, KM-Zähler usw. schon auf früheren EEP-Treffen ( vllt vor 8 Jahren?) besprochen wurden.


    Immer mal wieder gut, wenn diese Dinge nachgefragt werden. :be_1:


    camyy

    Intel Core i3-6100 CPU @ 3.70GHz, ASUS STRIX GTX 960 4GB, 16GB DDR4-2132, Win7prof64
    EEP 5, 6.1, 8.3, 10, 11.3, 12.1, 13.2, 14.1 patch 2 plugin 1
    Modellkatalog, Modellkonverter, Anlagenverbinder, Res-Swi ...


    Suche Modelle Epoche II:
    - Reichsbahn Güterwagen
    - Drehkran
    - ZZa mit TT
    - Bahnsteigsperren
    - LKW/PKW mit Beschriftung Reichsbahn, Reichspost, sowie zeitgenössischer Unternehmen
    - Fabrikantenvillen
    - Großer Kopfbahnhof der Gründerzeit mit Bahnsteighalle

  • Eigentlich will ich ja nicht immer mit den Finger auf andere Programme zeigen. EEP ist nun mal EEP.

    Aber manchmal denke ich doch, wenn es hier heißt, dass ist nicht möglich oder würde zu viel Performance kosten, warum es in anderen Programme anscheinend problemlos möglich ist.

    In Transport-Fever z.B. werden alle Rollmaterialien mit den Spieljahren schmutziger und sichtbar älter, aber von einen Performance-Einbruch keine Spur.

  • Hab mir den Trailer von Transport Fever angesehen.

    Ist ein ganz anderer Aufbau wie bei EEP. Die Spielelemente sind doch alles vorgefertigte Module und werden per Klick eingefügt oder entfernt. Daher ist viel Raum für Bewegung ohne Einbrüche im Tempo. Es muss ja viel weniger geladen und gesteuert werden.


    Gruß, j.krae

    AMD A8-7600 3,16GHz, 4G-Ram ,Geforce GT610 mit 2GB, Win8-64 Pro für Sohn EEP 6,10-13

    AMD A8-610 2GHz, 4G-Ram, Radeon R5 shared Memory Win10 Home 64, HP-Laptop EEP6, 10,12

    Intel Core i5-3570 3,8GHz, 8G-Ram, Nvidia Geforce GTX560, Win 10 Pro 64 auf SSD, 2TB-HD, LCD Asuss 22+19" - EEP6, 10-14

    Home-Nostruktor 13, Train-Simulator,Modell-explorer, -katalog, -konverter,Zug-Explorer


    Motto: Es gibt keine Probleme, nur Aufgaben


    Sonst: Alllroundhandwerker, PC-Doktor, EEP-Fan

  • In Transport-Fever z.B. werden alle Rollmaterialien mit den Spieljahren schmutziger und sichtbar älter.

    Das währe dann wie im wahren Leben. Irgend wann sind die Rollmaterialien dann Schrott und man muß sich neue anschaffen. Das währe doch mal eine Super Geschäftsidee für Trend. Oder ?

    Nicht aufregen dies ist nur als Scherz gemeint. :ap_1:

    mit freundlichem Gruß :aa_1: wubl

    Windows 10 - 64 Bit - 8,0 GB Speicher

    2 - AMD A6 - 6400 K - APU - HD Graphics

    NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti

    EEP 4 - 14.1 Exp.







  • @wubi58:

    Mit so etwas scherzt man nicht.

    Das kann sehr schnell Realität werden. :af_1:

    Freundliche Grüße aus Nürnberg-Eibach


    NAND


    PCs sind ausreichend vorhanden.

    seit eeec dabei, eep6 und eep13, beide aktiv

  • Da freuen sich meine Kon-"Kollegen" bestimmt schon drauf: Neben vier Lod-Stufen auch noch vier Alterungsstufen der Modelle bauen zu müssen, weil dies dann in den Richtlinien gefordert wird und auch noch vier Verschmutzungsgrade in allen vier Alterungsstufen und allen vier Lodstufen. Also 4 x 4 x 4 Modellvarianten eines Modells.