Projekt Lastenaufzug

!!! Please ensure, that your contribution or question is placed into the relevant section !!!
Questions about rolling stock, for example, do not belong in "Questions about the Forum". Following is perhaps the right area where your question will be better looked after:
General questions to EEP , Splines, rolling stock, Structures in EEP, landscape elements, Signalling system and controlling, designers, Europe-wide EEP meetings , Gossip
Your cooperation to keep the forum clear is appreciated.
  • Hallo werte EEP-Industrie-Freunde,


    ich hatte schon gelegentlich den Wunsch nach alten Lastenaufzügen außen an Industrie- und Gewerbebauten geäußert. Nun baue ich es selbst. Dies ist ein sehr frühes Stadium der Ausführung. Mal sehen, was in den nächsten Tagen so draus wird:



  • hallo klaus,


    schönes Projekt, was du dir da ausgesucht hast.:be_1:


    Gruß

    Uwe

    :aq_1:

    EEP 6.1 classik / EEP 9.1 Expert mit Patch 3 / EEP 13.2 Plugin 1+2 / EEP 14.1 Patch 4 / EEP 15.1

    EEP Modellkatalog, EEP Modellkonverter, Home-Nostruktor 13.0 DEV, Home-Nostruktor 14.0 DEV, Blender 2.79b, GIMP 2.10
    Win 10 x64 Pro, Desktop, i7-8700K (6x3,7GHz), Asus Z370 PRO, Nvidia GeForce GTX 1060 6GB, 16GB
    AOC-4K Monitor mit 1920 × 1080 Pixel, Zoom 100% & ACER Full-HD 1920 × 1080 Pixel, Zoom 100%
    Win 7 x64 Pro, Laptop, i5-3210M (4x2,5), NV GT650M, 16GB
    Bei allen PCs Virenscanner G-DATA

  • Nach deinem Mammutprojekt, gleich das nächste? Vll. ist es so am besten. Wie beim Muskelkater, gleich wieder weitertrainieren. :aa_1:


    Der Aufzug sieht schon sehr gut aus.

    Gigabyte GA-Z97P-D3 | Intel Core i5-4690 @ 4.2 GHz | 16 GB RAM DDR3 1600 | Nvidia Geforce GTX 1070 Ti 8GB | Windows 10 Home 64bit
    EEP 13.2 Expert + Plug-ins 1,2 , Home-Nos 13, Modellkatalog, Bilderscanner, Tauschmanager, Hugo


    "Give me convenience OR give me death" (Jello Biafra/Dead Kennedys)

  • Was soll ich denn sonst den ganzen Tag lang machen? Training ist auch gut. Ich habe gerade erst gelernt, was der Parameter "billboarding" bedeutet und wie man Gleisobjekte anlegt. Das ermöglicht das Zaungitter als Seitenverkleidung für das Aufzugsgerüst und eventuell auch die Befahrbarkeit des Aufzugskorbes mit einem Gabelstapler, der dann eventuell sogar eine Palette auf der Gabel hat. Aber das muss sich noch zeigen, ob das klappt. Der seelige Norbert Popp hat das ja bei den Gepäckaufzügen für Bahnsteige schon vor Jahren geschafft.

  • Stand zum heutigen Tätigkeitsende: Eine größere Variante, in die auch ein Flurförderfahrzeug passt.



    Das sind alles erstmal Funktions- und Passformtests. Detaillierung und Ausgestaltung kommen natürlich auch noch, aber erst später. Ich will mal schauen, ob ich das Flurförderfahrzeug nicht in ein Obergeschoss bekomme. Es ist mir übrigens nach stundenlangen Bemühungen nur eher zufällig gelungen, dass Fass auf die Gabeln zu bekommen. Mit einer Palette ist es mir gar nicht gelungen. Diese ganze Beladerei habe ich bislang wohlweislich ignoriert und nun weiß ich auch warum: Ich bin offenbar zu blöd dazu. Es ist eine elende Fummelei. Die keinerlei Spass macht und nur Frust bereitet. Völlig indiskutabel. Aber ich bau den Aufzug und Ihr könnt dann damit spielen.

  • Hallo Klaus,

    lass den Kopf nicht hängen und auch nicht entmutigen.

    Du weißt doch "Übung macht den Meister"!

    Da sage ich mal, weiter so, das wird schon und es ist ja noch nicht aller Tage Abend.
    Gruß Peter

    12053-ice-banner-jpg

    EEP6.1; EEP8 Expert; EEP12; EEP13.1+2; EEP14.1; EEP15; PlanEx 2.72/3.2; Modell-Explorer; ModellKatalog; Albert; Tauschmanager; ModellConverter;

    Win 10 Prof 64bit(PC); NVIDIA GeForce GTX 10650 Ti; Win7


    "Wenn man über Dinge sprechen will,

    muß man sie zunächst kennen." (Theodor Fontane)

  • Also sowas entmutigt mich nicht. Ich zucke nur mit den Schultern und mache was anderes. Fraglich bleibt, ob ich der Einzige bin, der dazu zu blöde ist oder ob auch andere so viel Probleme mit dieser fummeligen und überempfindlichen Steuerung beim Beladen haben. Da scheint es ja auf Mikromillimeter anzukommen. Viel besser wäre eine Automatik: Man klickt das zu beladende Fahrzeug als Startpunkt an und anschließend als Ziel das Ladegut. Dann geht der Rest von alleine. Das Programm berechnet die erforderlichen Zwischenschritte, also die Blätter des Daumenkinos sozusagen und dann wird die berechnete Animation abgespielt. Oder so ähnlich.


    Momentan kämpfe ich mit einem anderen Problem: Der Stapelgabler fährt zwar in den Aufzugskorb, der nun ein Gleisobjekt Straße ist und hält da an. Anschließend wird über einen Immokontakt das Ansteigen des Aufzugskorbs ausgelöst. Dabei spingt dann aber der Stapelgabler auf dem Fahrbahnstück des Gleisobjekts in der Aufzugskabine ein Stück an dessen Anfang zurück. Ist er oben angekommen, springt er wieder in die Mitte zurück. Das geht so natürlich gar nicht. :ma_1:

  • Hallo Klaus,

    Dabei spingt dann aber der Stapelgabler auf dem Fahrbahnstück des Gleisobjekts in der Aufzugskabine ein Stück an dessen Anfang zurück. Ist er oben angekommen, springt er wieder in die Mitte zurück.

    fallen mir 2 Gründe zu ein:


    1. der Aufzug besteht aus mehr als einem Gleis und die trennen sich bei Beginn der Bewegung und verbinden sich erst wieder beim Anhalten

    2. Der Stapler ist Länger als das Gleis im Aufzug (Abstand Front- und Back-Bumper > Gleislänge)


    Gruß Michael

    163-katalog-banner-jpg

    Hardwarekonfiguration:
    Laptop: Intel Core i3-3110M 2,4 GHz, 4GB RAM, Win7 64 bit, EEP 6.1/EEP 14.1 Expert Plugin 1

  • Danke Michael, der erste genannte Grund könnte zutreffen, werde ich nochmal kontrollieren.

    Erstmal habe ich mir damit beholfen, das Gleis bzw. die beiden Gleisstücke so zu verkürzen, dass das Förderflurdingsbums etwa in der Mitte am hereingezogenen Ende des zweiten Straßenstücks anhält. Nun springt es nicht mehr und der Anhaltekontakt mit Fahrgeschwindiglkeit Null kann eingespart werden. Das Fz. fährt eh nur mit max. 5 km/h und hält nun einfach am eingezogenen Straßenende an. Aber ich werde es jetzt auch nochmal mit einer durchgehenden Straße probieren.

    Sieht derweil so aus:



  • Beim Stapelgabler muss natürlich die Handbremse angezogen sein. :aa_1:

    Gigabyte GA-Z97P-D3 | Intel Core i5-4690 @ 4.2 GHz | 16 GB RAM DDR3 1600 | Nvidia Geforce GTX 1070 Ti 8GB | Windows 10 Home 64bit
    EEP 13.2 Expert + Plug-ins 1,2 , Home-Nos 13, Modellkatalog, Bilderscanner, Tauschmanager, Hugo


    "Give me convenience OR give me death" (Jello Biafra/Dead Kennedys)

  • @forkboy: :af_1:


    @Michael89: Das mit dem durchgehenden Splinestück war der entscheidende Hinweis. :be_1: 

    Aber nun braucht es auch wieder einen KP mit Geschwindigkeit auf Null. Aber es ist wohl die sauberere Lösung?

  • Hallo werte EEP-Freunde,


    heutiger Sachstand:



    Jetzt geht es an die Ausgestaltung, nachdem die Mechanik soweit, so halbwegs - wohl ausreichend bis befriedigend funktioniert.

    Bislang ist nur der Rahmen für die Gewichte vorhanden, die Gewichte selbst sind reine Deko und daher bislang das Gewicht bzw. der Rahmen dafür schlecht zu erkennen. Die Türen werden natürlich zum Öffnen sein. Dach usw. kommt selbstverständlich auch noch.


    Gibt es irgendwelche Sonderwünsche?

  • Hier noch ein Anwendungsbeispiel mit einer kurzen Bandbrücke aus dem Zechenset, damit der Stapelgabler auch unabhängig vom Gebäude unauffällig veschwinden kann. Die Türen oben und unten öffnen jeweils nach außen weg vom Aufzug, also oben in das Stück Bandbrücke, in dem sich dann auch so ein Schattenverlauf wie in einer Tunneleinfahrt befindet. Da kann der Stapler dann im Dunkel des Gebäudes verschwinden. Und das gebäude ist beliebig wechselbar. Es muss nur hoch genug sein. Alternativ kann man bei einem niedrigeren Gebäude auch aufs Dach fahren, wenn das befahrbar, also tragfähig genug ist. In der Bandbrücke liegt ein kurzes Stück Straße. Und dadrauf könnte noch eine Depoteinfahrt stehen.



    Und da ich bei Blender immer noch hinzulerne, hat das Gebilde nun auch ein typisches Tonnendach bekommen:



    Die Texturen sind natürlich auch noch, wie vieles andere, nicht endgültig.

  • Mir gefällt diese erste Textur für das Maschinenhaus:



  • Hi Klaus,


    sieht richtig gut aus :be_1:. Mir scheint das Kontergewicht etwas zu klein.


    Gruß Rollipit

    Win10 ,64 Bit , Intel i7 Core 4.20GHz, Board ASUS Maximus Hero, 16 GB Ram ,Geforce GTX 660 Ti, DirectX 11,
    HomeNos 14 Dev. ,User EEP 14 Patch2_64 , EEP 14 _Patch2_ Dev. 64

  • Der Aufzug erinnert mich an alte Fabrikgebäude

    Hallo Bernd,


    ja, ganz genau das soll es auch darstellen. Schön alt und rostig, Kreuzberger Gewerbehinterhof oder so.


    Mir scheint das Kontergewicht etwas zu klein.

    Hallo Roland,


    das kann gar nicht zu klein sein, weil es noch gar nicht da ist. Das ist bislang nur der Rahmen für das Gewicht für den Test des wechselseitigen Rauf und Runter, also der Achsenssteuerung. Das eigentliche Gewicht wird irgendwas in Stein oder Beton wobei ich mir statische oder sonstige Berechnungen zum Glück sparen kann. In EEP funktioniert das auch mit einem Tempo-Tuch als Gegengewicht. Hauptsache, das Tempotuch hat dann die glaubwürdige Textur. Aber das muss ich dir ja nicht erklären. Im Übrigen baue ich auch hier wieder frei Schnauze und nach Augenmaß und mit Hilfe von Goggle-Bülder.(tm)

    VG

    KLaus

    Nachtrag:

    Jetzt hab ich endlich eine Bezeichnung für das Dingens.

  • Hier mal etwas Gehirn-Futter für unsere Schlauköpfe, die sowas verstehen.



  • Für heute mal nur ein Testaufbau mit der Fabrik von Maurer - FS1 - Frank, wozu der Aufzug m.E. auch gut passt. In gewissen Grenzen lässt er sich als GO auch in der Höhe skalieren und damit an unterschiedliche Stockwerkhöhen anpassen: