Runde Wolkenhintergründe‽

!!! Please ensure, that your contribution or question is placed into the relevant section !!!
Questions about rolling stock, for example, do not belong in "Questions about the Forum". Following is perhaps the right area where your question will be better looked after:
General questions to EEP , Splines, rolling stock, Structures in EEP, landscape elements, Signalling system and controlling, designers, Europe-wide EEP meetings , Gossip
Your cooperation to keep the forum clear is appreciated.
  • Seit schon über vier Jahren gibt es die "Wolkenhintergründe" als Freemodelle auf meiner Homepage. Das sind einfache Flächen mit einer bewölkten Himmelstextur, die als Hintergrundkulisse für modellbahn(artige) Anlagen verwendent werden können.


    Jetzt kam Klaus (Byronic) auf die Idee, die Ecken rund zu machen. Das wird bei Modellbahnen oft gemacht, damit die Ecke im Hintergrund nicht so auffällt (der echte Himmel hat schließlich auch keien Ecken).

    Klaus hat schonmal drauf losgebastelt und ein paar Bilder eingestellt, wie sowas aussehen könnte.


    Ich würde das ganze noch etwas erweitern; dabei denke ich unter anderem an zwei verschiedene Ausrundungsradien.


    Jetzt meine Frage an euch: Besteht an sowas Interesse?

    Oder genauer gefragt: Wer würde solche Modelle demnächst auf (s)einer Anlage einsetzen oder hätte solche Modelle in der Vergangenheit schon gebraucht?


    Andere Meinungen (brauche ich nicht / könnte ich mir zwar vorstellen zu brauchen, aber jetzt gerade nicht) dürfen natürlich auch geäußert werden.


    Viele Grüße

    Benny

  • Hallo Benny,


    dass ich daran Interesse habe, liegt natürlich auf der Hand.

    Meine bisherigen Versuche waren sicher auch nicht perfekt. Schließlich bin ich noch Anfänger und so trivial, wie es scheint, ist dieses Thema bzw. die Umsetzung beileibe nicht. Gärtner ist im weiteren Sinne auch gerade am Thema Hintergründe dran. Und dort ist in seinem Thread schon Interesse angemeldet worden. Ich gehe auch mal davon aus. dass dieses Interesse auch durchaus bei einer sozusagen schweigenden Minder- oder auch sogar Mehrheit besteht.


    Die Idee mit den verschiedenen Radien ist auch gut. Bei meinen Versuchen hat sicherlich auch die starke Vergrößerung durch eine Skalierung mit Faktor 3 zu den Verzerrungen in der Textur geführt. Also wären aus meiner Sicht auch größere Hintergründe hilfreich, eventuell bei sparsamer Bewölkung (zwecks Vermeidung allzu sichtbarer Wiederholungen) auch als hochkant stehender Spline, der dann biegsam und in der Breite (also hochkant in der Höhe) skalierbar wäre.


    Was ich auch schon einmal (für meinen persönlichen Bedarf ausreichend erfolgreich) umgesetzt hatte, war ein Hintergrund, wo der obere Bereich ins Weiße überging und dann oben auch zunehmend transparent wurde, so dass man durch den naheliegenden Hintergrund ganz weit entfernt noch den EEP-Hintergrund und den EEP-Himmel gesehen hat. Das führte zu dem Eindruck einer naheliegenden Stadt- und Industriekulisse und noch weiter entfernt dahinter der Kulisse von EEP je nach gewähltem Motiv auch Stadt oder Landschaft. Insgesamt führte das zu einer enormen Tiefenwirkung ohne sichtbaren Übergang zwischen den verschiedenen Kulissen.


    VG

    Klaus

  • Besteht an sowas Interesse?

    Hallo Benny,

    ich melde hiermit Interesse an. Prima Idee.


    Viele Grüße,

    Andreas

    AMD FX 8350, 32 GB RAM, NVIDIA GeForce GTX 1060, 6 GB RAM, Windows 7 SP1, 64 Bit,

    EEP 10.2 Expert (x64), Patch 3, EEP 12.1 Expert (x64), Patch 1, Plugins: 1,

    EEP 13.2 Expert (x64), Patch 1, Plugins: 1,2, EEP 14.1 Expert (x64), Patch 2, Plugins: 1,

    EEP 15.0 Expert (x64), Patch 1, HOME-Nostruktor 13.0, HOME-Nostruktor 14.0, Tauschmanager,

    EEP Train Simulator Mission, EEP TSM Gotthardbahn Nordrampe Modul Erstfeld,

    Meine EEP Videos

  • Besteht an sowas Interesse

    I am interested, I am sure it would enhance any model layout with a very pleasing effect.



    Craig .. from Scotland


    Online translation



    Ich bin interessiert, ich bin sicher, dass es jedes Modelllayout mit einer sehr angenehmen Wirkung verbessern würde.

    Craig ... aus Schottland

    :ak_1:Win10 home 64bit , HP Omen , 16 GB ram, Nvidia GTX 1060 3GB, intel i5-7400 @3GHz
    EEP3, EE5 (2008 version). RailroadX (Steam) Plugins 1 & 2 EEP 12

    & EEP 13 .2 (Steam) Expert version Plugin 1 & 2

    EEP 14 Expert (EN trend version) HomeNos 14.0

    EEP 15 Expert


    The more I learn, the more I realise I don't know.

  • Jetzt meine Frage an euch: Besteht an sowas Interesse?

    Hallo Benny!:aq_1:


    Da du ja auch im 6er Forum tätig bist sage ich: Ja!:bg_1: Aber nur wenn du es auch für EEP6.1 Classic mit erstellst! (nicht so Ernst gemeint aber eine Bitte):ba_1:


    VLGrüße Karl-Heinz/Lurchy:az_1:

    An manchen Tagen trete ich nicht ins Fettnäpfchen.

    Ich falle in die Friteuse!:aq_1:

    Computer MSI System:Windoof10 Enterprise mit Oktober Update 1809 (scheint bei mir dann geklappt zu haben)

    Intel(R) Core(TM) i7-7700HQ CPU 2.80 GHz 2x16,0 GB

    EEP so etwas von langsam in Windoof 10 gegenüber Windoof 7 und 8.1 Prof.

  • Eine Woche ist vergangen, und ich kann zumindest erste Ergebnisse präsentieren.

    Die vier geraden, 100m langen Segmente habe ich nochmals in jeweils einer gebogenen Variante erstellt.

    Zwei davon habe ich auf voller Länge gebogen. Das ergibt einen Biegeradius von 60m. Eigentlich müsste der Radius noch etwas größer sein, damit der Bogen weiterhin exakt 100m lang ist. Aber eine einfache Verwendbarkeit (10m-Raster) halte ich für wichtiger als das Verhindern jeglicher Texturverzerrung. Das bisschen Verzerrung, was jetzt drin ist, fällt bei Wolken eh nicht auf.

    Die beiden anderen haben einen kleineren Biegeradius. Weil auch hier die Segmente insgesamt 100m lang sein müssen, bestehen sie aus 30m Gerade, einem Bogen mit Radius 20m und nochmal 30m Gerade. Daraus ergibt sich eine Gesamt-Kantenlänge von 50m. Hier ist der Texturverzerrung noch etwas stärker, in meinen Augen aber immer noch akzeptabel.


    Ihr wollt Bilder sehen? Aber natürlich!

    Das sind die acht Modelle, die es momentan gibt:



    Aufgebaut zu einer kleinen Modellbahn-Anlage könnte das so aussehen:


    Hier sind die Wolkenhintergründe in Originalgröße (100m lang, 25m hoch) eingesetzt. Für größere Anlagen (wie sie in EEP üblich sind) würde ich die Hintergründe größer skalieren.


    Der konstruktive Modellmittelpunkt liegt bei den runden Modellen übrigens außerhalb des Bogens, nämlich dort, wo sich die weiterführenden Geraden schneiden. Dadurch lassen sich die Modelle einfach am Raster ausrechnen bzw. die Positionen ohne große Verrenkungen berechnen (vor allem ändert sich beim Aufbau im 90°-Winkel immer nur entweder X- oder Y-Koordinate von einem zum nächsten Modell).


    Zur 2D-Ansicht habe ich mir auch Gedanken gemacht, und mir sind zwei Varianten eingefallen:

    • Bei "klassischer Konstruktionsweise" erscheinen die runden Hintergründe als großes Quadrat im Planfenster. Das sieht "ordentlich" aus, kann aber beim Platzieren anderer Landschaftselemente in dem Bereich stören.
    • Wenn ich die Kulisse bei der Konstruktion um 45° drehe, müsst ihr sie auf der Anlage wieder 45° (oder 135° oder -135° oder -45°) zurückdrehen. Dafür wird aber der Umriss deutlich kleiner und zeigt auch gleichzeitig an, dass der Hintergrund nicht ganz rechtwinklig ist. Da sich am Modellmittelpunkt nichts ändert, wird die Positionierung dadurch nicht komplizierter.

    Damit ihr euch vorstellen könnt, was ich meine, hier noch ein Screenshot vom Planfenster, der beide Varianten zeigt:


    Die beiden Kurven unten in der Mitte und die oben links entsprechen Variante 1, die beiden Kurven unten außen und die beiden rechten der "Anlage" entsprechen Variante 2.


    Welche Variante würdet ihr bevorzugen?



    Ich will nicht behaupten, dass mit den vier zusätzlichen Modellen alle möglichen Szenarien abgedeckt werden können. Das wäre aber vermutlich auch mit 100 zusätzlichen Modellen nicht zu erreichen. Deshalb würde ich es erstmal bei den gezeigten Modellen belassen und diese demnächst fertig machen.

    Wenn euch noch eine Variante einfällt, die unbedingt noch dazu muss - meldet euch!


    Viele Grüße

    Benny


    PS: Die Modelle sollen sowohl für V6 als auch für V7 kommen - für V6 lässt sich nur unkomplizierter probehalber mal was bauen.

  • PS: Die Modelle sollen sowohl für V6 als auch für V7 kommen - für V6 lässt sich nur unkomplizierter probehalber mal was bauen.

    @Benny:aq_1:


    Ich danke :be_1:dir das du meinen Wunsch aufgegriffen hast und auch für die 6er Version baust! Danke!:be_1: Danke!:bg_1: Danke!:ba_1:


    Gruß Karl-Heinz:az_1:

    An manchen Tagen trete ich nicht ins Fettnäpfchen.

    Ich falle in die Friteuse!:aq_1:

    Computer MSI System:Windoof10 Enterprise mit Oktober Update 1809 (scheint bei mir dann geklappt zu haben)

    Intel(R) Core(TM) i7-7700HQ CPU 2.80 GHz 2x16,0 GB

    EEP so etwas von langsam in Windoof 10 gegenüber Windoof 7 und 8.1 Prof.

  • Kurzes Update: Ich habe die Modelle jetzt soweit fertig und zusammengepackt. Jetzt vermutlich noch nicht so relevant, ab EEP15 dann schon eher: Jedes Modell hat einen Namen und eine Beschreibung in vier Sprachen erhalten. Die englische Übersetzung müsste passen, die französische klingt auch noch halbwegs plausibel, bei der polnischen muss ich mich voll und ganz auf deepl verlassen.


    Die EEP6-Version war durch meine im Laufe der Zeit entstandenen Hilfsskripte recht schnell fertig.

    Die Aufbereitung für EEP7 mit dem Homenos14 war dagegen eine Klickorgie: Jedes Modell einzeln als gsb-Datei importieren, das daraus entstandene Projekt öffnen, einige Einstellungen in verschiedenen Dialogen ändern, exportieren, und das ganze acht mal.

    Zu den geänderten Einstellungen gehören unter anderem ein geändertes Icon (jetzt ist es ein Berg statt den Standard-Landschaftselement-Bäumen, damit im Planfenster die weiter oben gezeigten Linien zu sehen sind und keine Kreise), Ausschalten des Schattens (das war bei den bisher veröffentlichten geraden Hintergründen auch schon so) und die Einstellungen, dass die Modelle über den Anlagenrand hinausgeschoben werden können. Ich weiß nicht, ob das wirklich nötig ist, aber eine nicht genutzte Möglichkeit ist weniger schlimm als eine nicht vorhandene :aa_1:


    Achja, ein paarmal abgestürzt ist der Nos auch noch. Und an den Kanten der großen runden Hintergründe waren plötzlich Schattierungskanten sichtbar. Durch ein paar zusätzliche eingebaute Dreiecke habe ich die zumindest verringern können (auch wenn sie nach meinem theoretischen Verständnis eigentlich ganz weg sein müssten).


    Und als ich endlich alles fertig hatte, ist mir aufgefallen, dass die Dateinamen zu lang geworden waren: 34 statt der erlaubten 31 Zeichen. Also etwas kürzeres ausgedacht, in Blender geändert, und alle Folgeschritte nochmal durchexerziert :ma_1:


    Langer Rede kurzer Sinn: Die V7-Modelle habe ich gerade zur Signierung eingereicht. Ich denke mal, dass das erweiterte Set Wolkenhintergründe (für V6 und V7) noch diesen Monat erscheinen wird.


    Viele Grüße

    Benny

  • Genau dieser viele Schreibaufwand war bei meinem letzten Set auch leicht nervenaufreibend bei über 50 Modellen, HomeNos-Abstürze auch in recht regelmäßiger Folge. An einem geänderten Icon hätte ich auch Interesse.

    Viele Grüße :aq_1:

    Michael

    Konstrukteur-Status seit Januar 2018, EEP 8.0, 11, 13 , 14, 15, HomeNos14

    i5-3450 CPU 3,10 GHz, 8GB DDR III, 2*1 TB, 750 WAtt Netzteil,
    Grafikkarte GTX 960 Phantom, Windows 10

  • An einem geänderten Icon hätte ich auch Interesse.

    Wie meinst du das? Ändere es doch einfach...

    Im Wiki gibt es eine Iconliste. Das Standard-Landschaftselemente-Icon ist die Nummer 8. Ich habe jetzt die Nummer 119 ("Gesteins- und Erdformationen") genommen. Das passt zwar auch nicht wirklich, gibt aber immerhin die Umrisslinien im Planfenster.


    Bedenke aber: Wenn du das Icon änderst, ändert sich eventuell auch die Einsortierung in die Kategoriestruktur in EEP.

    Bei mir war das egal, weil die Modelle (bedingt durch den Dateipfad) sowieso schon unter Sonstige/Sonstige gelandet sind.


    Viele Grüße

    Benny

  • Hallo Gärtner


    Das mit dem Icon hatte ich beim Test Deiner Modelle schon im Blick.

    Du und Benny, ihr habt die gleichen Icons


    Viele Grüsse

    vom Nicci

    EEP 6.1, EEP Modellkonverter
    EEP 13 Pl 1 und 2, EEP 14 Pl 1 und 2, EEP 15, HomeNos 14 (alle DEV und User)
    Windows 10 pro, AMD FX 8320E 8 x 3,2 GHz, 16 GB Ram, NVidia GTX 960 - Pc
    Windows 10 Intel i7-6700 HQ; 8 x 2,6 GHz; 8 GB RAM, NVIDIA GForce GTX 970M - Laptop