Einstieg in den Güterwagenbau

!!! Please ensure, that your contribution or question is placed into the relevant section !!!
Questions about rolling stock, for example, do not belong in "Questions about the Forum". Following is perhaps the right area where your question will be better looked after:
General questions to EEP , Splines, rolling stock, Structures in EEP, landscape elements, Signalling system and controlling, designers, Europe-wide EEP meetings , Gossip
Your cooperation to keep the forum clear is appreciated.
  • Hallo,


    ich habe jetzt lange überlegt ob ich hier einen Thread deswegen eröffne. Habe mich aber nun doch dazu entschlossen (mehr dazu später).


    Da der Immobilienbau mich schon seit einiger Zeit nicht mehr motivieren kann, wollte ich mich nach was Neuem umsehen (Peter keine Angst dein Gartenhaus geht weiter :aa_1:). Dann bin ich vor 1 Monat auf Arbeit (ein namhafter global tätiger Onlinehändler in Leipzig) auf ein Buch gestoßen, was dann den Anstoß gab.


    Das Buch ist von Stefan Carstens und Hans Ulrich Diener "Güterwagen Band 3 Offene Güterwagen". Zu vielen O-Wagen sind Fotos und Zeichnungen vorhanden. Zusätzlich habe ich mir noch Band 6 zugelegt da dort Bauteile näher beschrieben sind.


    In den letzten Tagen habe ich dann mit ersten Bauversuchen begonnen. Für mich ist alles komplett neu und deswegen muss ich mich mühselig in alle Details erst mal rein arbeiten. Das geht los mit zig verschiedenen Radsätzen (wo ich grad dabei bin), über Untergestelle, den Aufbauten für den Ladebereich, usw. usf.


    Aus diesen Gründen lohnt es sich nicht nachzufragen ob und wann etwas von dem vorgestellten erscheint, da ich das im Moment nicht vorhabe. Auch Nachfragen ob etwas beladen werden kann bringt jetzt nichts. Das steht auf der Liste an 999. Stelle.


    Der Hauptgrund für den Thread ist erst mal die Hoffnung, Infos zu erlangen bzw. den Ort wo ich noch was finde. Aus diesen Gründen habe ich das Thema auch nicht in meinem Kon-Bereich erstellt. Ich möchte keine Hoffnungen schüren, die ich am Ende nicht umsetzen kann oder möchte.


    Nun aber Angaben zu dem konkreten Modell.


    Preußische Staatsbahn Ok

    Zeichnung Musterblatt II b 2

    DRB Ow Karlsruhe

    Baujahr ca. 1883 - ca. 1890

    letztes Einsatzjahr ca. 1932


    Hier geht es schon los. Angaben nach Überschrift Ok (pr II b 2), Ow Karlsruhe. Als Foto ist ein Olk Breslau zu sehen (gebremste Version) und die Zeichnung ist die ungebremste Version nach Musterblatt (Olk Bromberg?). Im Moment ist die Beschriftung aber noch Problem 500, aber die Angaben waren schon erst mal verwirrend.


    Aber nun ein paar Bilder (nichts ist endgültig gebaut und eher erst mal dazu da, um passende Größen und Proportionen zu erarbeiten):


    Gesamtansicht (Stand nicht mehr ganz aktuell):


    Im Moment baue ich grad am Radsatz. Bilder aus 2 unterschiedlichen Baufortschritten (das letzte ist das aktuelle)


    Gruß Holger (HG3)


    Desktop: EEP 6 - 13 (installiert 6 bis 13), HN8 + 10 + 11 +13, Intel i7 3770 3,5 GHz, 24 GB RAM, NVIDIA GeForce GTX 1060 6GB Grafikspeicher, Windows 10
    Notebook: Windows 7 Home Premium 64Bit, Acer Travelmate 5760G, Intel i5 2540M 2501 MHz, 8 GB RAM, NVidia GeForce GT 630M 1GB

  • Hallo Holger,dann wünsch ich dir gutes Gelingen.

    Gruß Fredy

    Viele Grüße aus Berlin
    Tower: Inter(R) Corel (TM) 2DuoCPU E7500, 2x2.93GHz , Home Premium Windows7 64Bit, Win 10 Pro auf SSD
    VIDIA GeForce GTX 750TI 2GB,8GB RAM.
    Notebook: Intel(R) Core TM i5-3210M, 2x2 2.50GHz, Windows 10 64Bit, NVIDIA GeForceGT 635M 2GB, 8,00 GB RAM
    , EEP 14 Expert
    Vielen Dank an alle Konstrukteure, Anlagenbauer und Programmierer für eure wertvolle Arbeit


  • Ich möchte keine Hoffnungen schüren, die ich am Ende nicht umsetzen kann...

    Ok, verstanden.

    Dennoch freue ich mich, wenn sich jemand der Güterwagen in EPI-II annimmt. Jenseits von EEP6 gibt es da ja so gut wie nix ,,,


    Viel Erfolg! :be_1:


    camyy

    Intel Core i3-6100 CPU @ 2x 3.70GHz, ASUS STRIX GTX 960 4GB, 16GB DDR4-2132, Win7prof64
    EEP 5, 6.1, 8.3, 10, 11.3, 12.1, 13.2, 14.1, 15.0 patch 3
    Modellkatalog, Modellkonverter, Anlagenverbinder, Res-Swi ...


    Suche Modelle Epoche II:
    - Reichsbahn Güterwagen
    - Drehkran
    - ZZa mit TT
    - Bahnsteigsperren
    - LKW/PKW mit Beschriftung Reichsbahn, Reichspost, sowie zeitgenössischer Unternehmen
    - Fabrikantenvillen
    - Großer Kopfbahnhof der Gründerzeit mit Bahnsteighalle

  • Hallo Holger


    Die Bilder sind vielleicht auch ein anreiz und einige Kon's haben ja Modellanfänge schon gezeigt und am Ende waren dann die Modelle nicht erschienen. Aber schön zu wissen, das du auch mal Neuland betrittst.

    Grüße Bernd

    EEP14 und 15

    Konverter außer Betrieb
    Windos 7 64 Bit AMD Quat 3,40 GHz, GeForce GTX 960 2 Gb und 16 GB Ram :)

  • Guten Morgen Holger,


    sehr schön, dass du dir die Güterwagen vor nimmst, da gibt es jede Menge zu tun, langweilig sollte es dir deshalb nicht mehr werden....:bd_1::be_1:

    Ehrlich gesagt bewundere ich dich ein wenig, denn viel Kon's haben sich verabschiedet und der Rest baut nur noch Immo's, was langsam

    lächerlich wird. Du nimmst dir da ein Gebiet vor, das bei EEP noch nie so richtig im Fokus stand, egal welche Epoche und Bahnverwaltung.


    Was die MIBA-Bücher angeht, solltest du dir alle 8 (9) Bände besorgen, inkl. der Zusatzbände, es lohnt sich.


    MFG

    EEPSepp-Josef :aq_1:

  • Quote

    viel Kon's haben sich verabschiedet und der Rest baut nur noch Immo's, was langsam

    lächerlich wird.

    Dafür gibt es ganz handfeste Gründe. Ich zähle nur einen auf:


    Beim Bau von Rollmaterialien gibt es enorm viel Grundlagenarbeit. Holger hat es gerade schön illustriert. Er muss Radsätze, Radlager, Puffer, Kupplung, Bremsschläuche u.v.m. konstruieren, bevor er einen einzigen Wagen fertig bekommt. Und das, obwohl es Radsätze, Radlager, Puffer, Kupplung, Bremsschläuche etc. in den Konstruktionen anderer Konstrukteure bereits in Dutzenden Varianten gibt. Hinzu kommt: Die Ansprüche an die Ausgestaltung solcher Modelldetails sind berechtigterweise enorm gestiegen; das bedeutet aber eine überproportional lange Entwicklungszeit.


    Nun könnte man sagen: Ihr Kons, reißt euch zusammen und tut euch zusammen, damit eine Materialbasis für die allgemeine Verwendung entsteht. Aufrufe hierzu hat es immer mal wieder gegeben. Ein solcher Modul-Pool müsste gründlich überlegt, strukturiert und vor allem verlässlich und auf Zukunftssicherheit angelegt von zentraler Stelle aufgebaut, begleitet, moderiert und samt Download-Infrastruktur verwaltet werden. Bis jetzt gibt es nur allgemeine Appelle aus der Anwenderschaft, den Konstrukteuren und wiederholt, aber unverbindlich, von seiten des Verlags. Der hat sich zuletzt in den neuen Modellbaurichtlinien, wo von gemeinsam zu nutzenden "Stromabnehmern, Fahrwerken, Figuren, Emblemen" die Rede ist, dazu geäußert. Solange diesen Ankündigungen keine Taten folgen, warte ich als Konstrukteur ab und wende mich weiter, "was langsam lächerlich wird", dem Immobilienbau zu.


    Ich hätte schon Lust, mir z.B. die Langenschwalbacher-Wagen vorzuknöpfen. Aber hierfür erst einmal die oben angeführten Standardteile anzufertigen, dann noch allerhand Figuren (was ich gar nicht kann und will) zu bauen, das möchte ich mir nicht zumuten.


    Hoffen wir, dass der Druck ("es gibt zu wenig attraktives Rollmaterial") sich in Problembewusstsein wandelt und bald Lösungen erarbeitet werden.


    Schöne Grüße von Uli

    Hardware: XMG Notebook P507; 16 GB RAM; NVIDIA Geforce GTX 1060

    Software: eep13

    NOS DEV 13


    Eigene Modelle

  • Rest baut nur noch Immo's, was langsam lächerlich wird.


    Warum fängst du nicht mit konstruieren an und bewirbst dich. So schwer kann das doch nicht sein, wenn es lächerlich ist? Ich freu mich schon auf deine Rollmaterialien.

    Gruß

    Georg


    EEP15 P3, Modellkatalog, Tauschmanager, Hugo, BilderScanner, ModellExplorer, ZugExplorer, EEP6 + Modellkonverter

    Win 10 Pro (64 Bit) - Release 1809, I7-4790, 32 GB RAM, NVidia ASUS ROG Strix GeForce GTX 1080 8GB, Win + Prg: 512GB SSD Samsung EVO850, Daten: Samsung 1TB 970 EVO


    Erfolgreiche Händler versuchen den Wünschen des Kunden nachzukommen.

    Sie versuchen nicht den Kunden an ihre Wünsche anzupassen.

  • Hallo Konstrukteure


    Ich hoffe für Euch und uns. das es mit einem Modul-Pool bald klapt und der Verlag euch hilft, bei der Entwicklung und des Verwalten des Polls !

    Aber auch Ihr müßt euch einig sein über die Regeln und der Nutzung des Pools, damit es nicht zu Problemen unter Euch kommt ! ( Nutzungsrecht,Kostenumlage, u.s.w.)

    Somit hätten alle was von der Zusammenarbeit ( Verlag, Kostrukteure und Anwender ):ap_1::ap_1::ap_1:


    Gruß


    Frank

  • ...und der Rest baut nur noch Immo's, was langsam lächerlich wird.

    Jeder von uns macht sich halt auf die Art und Weise lächerlich, die ihm als die Beste erscheint ....:an_1:

    Gruß Uwe


    Desktop: Intel i7-8700K 6x3,7Ghz, 32GB RAM DDR4, Gigabyte GeForce GTX 1080 8GB VRAM, HDD 2TB, 1xSSD Samsung 1TB PCIe M.2, 1x SSD 120GB SATA, Windows10 Home
    Notebook: uninteressant


    Meine Webseite

    Uwe bei: YouTube und Twitch

    _____________________________________________________________________________
    "Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger." (Kurt Tucholsky)

  • Hallo Holger,


    das sieht schon sehr gut aus - und die für mich passende Epoche ist es auch. :bj_1:

    , damit eine Materialbasis für die allgemeine Verwendung entsteht.

    Das Thema Materialbasis ist so alt wie EEEC/EEP aber von ein paar ganz kleinen Ansätzen, wo einzelne Kons Bauteile und Texturen ausgetauscht haben, ist bisher nichts daraus geworden.

    So war mal eine Option geplant, Speichenräder automatisch generieren zu können.


    Hoffen wir mal, daß da in absehbarer Zeit ein vernünftiger Vorschlag von Trend kommt.


    Zumindest Normteile könnten in so einer Datenbank enthalten sein, wie z.B. Kupplungen, Puffer, Räder, etc.

    Und auch Figuren wie Lokführer und vor Allem Reisende in unzähligen Versionen wären schon eine enorme Hilfe.


    Aber dann kommt das schon angesprochene Problem der Qualitätssicherung (das will ich hier nicht weiter ausführen).


    Zurück zum eigentlichen Thema:

    Für Güterwagen der Epochen I und II findet man auch ganz interessante Infos im Länderbahnforum (leider seit 2015 nichts Neues mehr, aber die Seite sollte noch funktionieren), bei Epoche II von Thomas Noßke (geht aber bald vom Netzt) und bei modellbahnfrokler.de.


    Im Übrigen habe auch ich vor, einige von meinen EEP2-Modellen für EEP8+ neu aufzulegen (z.B. die DRG-Güterwagen und auch die Langenschwalbacher). Und auch da gibt es das gleiche Problem: Die Anforderungen an neue Modelle sind so hoch geworden, daß so ein Modell nicht mehr so nebenbei in ein paar Stunden zusammen zu bauen ist.


    Auch da gab es mal die Idee, daß Bauvorhaben zwischen den Kons besser abgesprochen werden, um Doppelentwicklungen zu vermeiden. Aber auch da bleibt es mehr bei individuellen Absprachen und Übereinkünften als auf einer funktionierenden Plattform. (Und natürlich gibt es da noch das Problem, daß nicht alle Ankündigungen dann tatsächlich umgesetzt werden - was leider auch bei meinen Ankündigungen manchmal zutrifft - aber aufgeschoben ist ja bekanntlich nicht aufgehoben).


    Und sollte es tatsächlich jemand (hier besonders Holger) geschafft haben, bis hier her zu lesen:

    Ich wünsche Dir viel Spaß und Erfolg mit dem neuen Projekt und hoffe, daß Du uns mit weiteren Bildern auf dem Laufenden hältst.

    Viele Grüße
    Klaus Keuer - KK1 - WBF



    13693-wbfbanner1-jpg

  • Jeder von uns macht sich halt auf die Art und Weise lächerlich, die ihm als die Beste erscheint

    Gute Antwort. Setzen 1 :be_1:

    Ich kann das sogar ohne zu konstruieren :bo_1:


    :aq_1:Gruss Jürg

    Samsung Series 9 Laptop / Lenovo Z50 - 70 Laptop
    Intel i5 1.7 Ghz / Intel i7 2.0 Ghz
    4 Gb Speicher / 8 Gb Speicher
    Intel HD Graphics 4000 / NVIDIA Geforce 840M
    Windows 10 64 /Windows 10 64
    EEP15 / EEP14, EEP15
    AnlagenBau / AnlagenLaufLass

    ________________________________________________________________________

    Gehe sofort zurück zum Thema. Lasse keine weiteren Statements los. Ziehe nicht 4000 Dislikes ein. (A.D. Mistrator)

  • hw1

    ...genau das ist dass, was ich auch schon seit Jahren bemängele... Keine Organisation,

    keine "Lenkung" im Modellbau, jeder macht was er will und dann fehlt es hinten und vorne....:ma_1: Viel Spaß beim abwarten....:ae_1:


    UF1

    ...90% Prozent von euch sind auf dem besten Wege dazu sich lächerlich zu machen....:bo_1: (Leider darf man ja hier nicht deutlich werden, denn ein beliebter Kon hat es letztens etwas drastischer ausgedrückt...)


    G.Stienen  

    ...du bist der erste der das fragt, Respekt..:be_1:

    Ich habe beruflich mit 3D zu tun.... Bin ich verrückt...(eigene Zensur)....:an_1:


    MFG

    EEPSepp-Josef :aq_1:

  • Noch eine kurze Ergänzung zu meinem Beitrag weiter oben.

    Ich will die Zustände nicht dramatisieren, sondern nur erklären. Ich sehe auch die Vorteile, die das derzeitige, historisch gewachsene libertinäre Verfahren für uns Konstrukteure bietet. Wir tragen zwar das Entwicklungsrisiko; dafür sind wir in unseren Entscheidungen weitgehend autonom und können spontan, "lustbetont" das tun oder lassen, wonach uns der Sinn steht.

    Allerdings hat das System EEP inzwischen einen Grad an Komplexität erreicht, der in meinen Augen die Grenzen des bisherigen Geschäftsmodells aufzeigt (s.o.)

    Schöne Grüße

    Uli

    Hardware: XMG Notebook P507; 16 GB RAM; NVIDIA Geforce GTX 1060

    Software: eep13

    NOS DEV 13


    Eigene Modelle

  • Hallo Holli

    Respekt für deine Vorhaben. Rolli´s bauen ist ja nun mal ne ganz andere Hausnummer, als Immobilien. Da kann man als nicht-Kon nur ahnen, welch ein Aufwand dahintersteht, eh ein fertiges Modell zu sehen ist.

    Was diesen Pool für standartisierte Modellteile betrifft, so stelle ich gern geeignete Plattform bereit. Ich denke, am sinnvollsten wäre hierfür wieder die bewährte Struktur des FMK mit authorisiertem Zugang.

    Allerdings müssen tatsächlich vorher einige Dinge abgeklärt werden, die rechtlicher und logistischer Natur sind.

    Vielleicht wird´s ja was.


    LG, Ralf

    Windows 7 Home Premium 64 bit, Intel Core i7-4790, 4 x 3,60 GHz - RAM 16 GB - NVIDIA Geforce GTX 1060


    _______________________________________________________________________________________________________________

    EEP 13.2 und EEP 14
    Keine Zusatztools


    Freemodellkatalog - Tauschtexturkatalog - alle EEP-Seiten - Konstrukteursliste - alle EEP-Treffen - Modellwunschkatalog

    EEP-Kaffeebecher, EEP-Aufkleber

    tycoon-live


  • Nabend,


    wir sollten mal die Gedanken festhalten. Wie HW1 schon geschrieben hat, muss ich alle Bauteile erst mal dazu mindestens 1 mal bauen. Die meiste Zeit geht bei Recherchen nach geeigneten Bildern und technischen Zeichnungen drauf, damit man das gerade benötigte Bauteil konstruieren kann. Wenn man Glück hat, kann man sogar die Bemaßung lesen. Ansonsten bleibt da nur das Bauen nach Augenmaß.


    Heute bin ich bloß noch nicht groß weitergekommen. Frauchen hat Geburtstag und das ging erst mal vor. Aber ein bisschen konnte ich doch noch bauen. Ich habe grad das Achslager beim Wickel, welches ich in einer separaten Blenderdatei erstelle um es dann eben auch in anderen Projekten einsetzen zu können.


    Das es gerade ein EpI-Modell (bis EpII dann im Einsatz) geworden ist, ist der folgende Umstand: es war der erste mit Zeichnung versehene Güterwagen im Buch. Irgendwo musste ich ja anfangen, also warum nicht da. Bei einem anderen hätte ich auch den Aufwand, dass ich alle Bauteile erst mal erstellen muss.


    Nun noch das Bild vom Stand des Achslagers. Die gelben Linien des Kastens herum nicht beachten. Das sind nur Hilfslinien für Maße wo noch Anbauten dran müssen.


    Gruß Holger (HG3)


    Desktop: EEP 6 - 13 (installiert 6 bis 13), HN8 + 10 + 11 +13, Intel i7 3770 3,5 GHz, 24 GB RAM, NVIDIA GeForce GTX 1060 6GB Grafikspeicher, Windows 10
    Notebook: Windows 7 Home Premium 64Bit, Acer Travelmate 5760G, Intel i5 2540M 2501 MHz, 8 GB RAM, NVidia GeForce GT 630M 1GB

  • Für mich als Laien sieht das nach einem ausziehbaren Campingklo aus. Bin gespannt, was da draus wird.

    Board: Asus Gigabyte P55-UD3, Intel Core i7 - 860 @ 2,8 GHz, 16GB DDR3 RAM Dual Channel,

    Geforce GTX 960 m. 4 GB RAM, Windows 7 - 64 Bit

    EEP 15 Patch 3, EEP Modellkatalog

  • Hallo Holger,

    das ist ein schönes vorhaben was du da angehst.

    Kennst du eigentlich diese Musterblätter im I-NET?


    Musterzeichnungen der Preußischen Staatsbahn


    Gruß

    Uwe

    :aq_1:

    Gruß

    Uwe

    :aq_1:

    _______________

    EEP 6.1 classik / EEP 13.2 Plugin 1+2 / EEP 14.1 Patch 4 / EEP 15.3

    EEP Modellkatalog, EEP Modellkonverter, Home-Nostruktor 14.0 DEV, Blender 2.79b, Substance Painter, GIMP 2.10
    Win 10 x64 Pro, Desktop, i7-8700K, Asus Z370 PRO, Nvidia GeForce GTX 1060 6GB, Ballistix Sport 32GB
    AOC-4K Monitor mit 1920 × 1080 Pixel, Zoom 100% & ACER Full-HD 1920 × 1080 Pixel, Zoom 100%
    Win 7 x64 Pro, Laptop, i5-3210M (4x2,5), Nvidia GT650M, 16GB
    Bei allen PCs Virenscanner G-DATA

  • Hallo Uwe,


    die Seite hatte ich noch nicht gefunden. Danke für den Link. :be_1:

    Gruß Holger (HG3)


    Desktop: EEP 6 - 13 (installiert 6 bis 13), HN8 + 10 + 11 +13, Intel i7 3770 3,5 GHz, 24 GB RAM, NVIDIA GeForce GTX 1060 6GB Grafikspeicher, Windows 10
    Notebook: Windows 7 Home Premium 64Bit, Acer Travelmate 5760G, Intel i5 2540M 2501 MHz, 8 GB RAM, NVidia GeForce GT 630M 1GB

  • Hallo Holger,


    Bitte, gern geschehen.

    Leider sind da auch keine richtigen "Fahrgestellzeichnungen" mit dabei.


    aber hier ist noch eine sehr interessante Seite zu Fahrgestellen

    Vielleicht hilft dir das etwas weiter


    Gruß

    Uwe

    :aq_1:

    Gruß

    Uwe

    :aq_1:

    _______________

    EEP 6.1 classik / EEP 13.2 Plugin 1+2 / EEP 14.1 Patch 4 / EEP 15.3

    EEP Modellkatalog, EEP Modellkonverter, Home-Nostruktor 14.0 DEV, Blender 2.79b, Substance Painter, GIMP 2.10
    Win 10 x64 Pro, Desktop, i7-8700K, Asus Z370 PRO, Nvidia GeForce GTX 1060 6GB, Ballistix Sport 32GB
    AOC-4K Monitor mit 1920 × 1080 Pixel, Zoom 100% & ACER Full-HD 1920 × 1080 Pixel, Zoom 100%
    Win 7 x64 Pro, Laptop, i5-3210M (4x2,5), Nvidia GT650M, 16GB
    Bei allen PCs Virenscanner G-DATA

  • Ich hab auch noch was nützliches: Die Modellbahnfrokler. Eine schöne Seite über Modellbau, auf der auch viele Zeichnungen zu finden sind. Außerdem Drehgestelle für Güterwagen. Aber das Buch von Stefan Carstens, Band 6 ist die "Bibel" des Güterwagenbaues.

    Ich finde die Vorbildwahl gelungen. Allerdings ist das Epoche I Feld in der Tat noch sehr unterbesetzt, ich würde mich freuen, wenn hier mehr käme. Irgendwann werde ich ja auch mein Clausthal-Zellerfeld weiterbauen, hierzu möchte ich mir dann noch die pr. T2, die T4.1 und ggf. auch die T13 Hagans noch bauen. Auch einige Personenwagen (2-achsige Abteilwagen etc.) habe ich dazu begonnen. Ich wünsche Dir bei Deinem Vorhaben viel Erfolg, und natürlich noch mehr Spaß.

    Gruß und Freundschaft,

    Hein vom Niederrhein


    Ein echter Freund spricht nicht zu Dir von oben herab, wenn Du am Boden liegst. Er legt sich neben Dich, und sagt:" Was für eine bescheidene Aussicht! Lass uns aufstehen."

    Autor unbekannt.


    "Man darf mir auch mal auf die Füsse treten. Man darf nur nicht darauf stehenbleiben!"