Wie der Titel des Bereiches schon sagt: Ein Blick in die Zukunft

!!! Please ensure, that your contribution or question is placed into the relevant section !!!
Questions about rolling stock, for example, do not belong in "Questions about the Forum". Following is perhaps the right area where your question will be better looked after:
General questions to EEP , Splines, rolling stock, Structures in EEP, landscape elements, Signalling system and controlling, designers, Europe-wide EEP meetings , Gossip
Your cooperation to keep the forum clear is appreciated.
  • Hallo zusammen,

    Warum schreibt man dann nicht "Seitlicher Abstand" und "Höhenversatz"?

    weil daraus nicht erkennbar wäre in welche Richtung + und in welche Richtung - ist? Ich persönlich finde "Höhenversatz" auch etwas "sperrig", das ist aber sicher Geschmackssache.

    Ich wäre sehr gerne an einem Beispielbild interessiert.

    Rechts mit Häkchen, links ohne. Gleis gebogen mit 5° Überhöhung und 5° Biegung nach oben.




    Gleiseditor, den es früher für EEP 3/4 gab

    Kannst du davon ein Bild zeigen oder sagen welchen Gleiseditor du meinst? Ich kann dir da gerade nicht so richtig folgen. Die Frage eines grundlegenden Redesigns liegt nicht im Rahmen des aktuellen Tests, wäre also eher was für den allgemeinen Wunschthread. Ich muss persönlich sagen dass ich sowas ohne wesentlichen Funktionsgewinn nicht gut finde, da man dann selbst bei bekannten Funktionen wieder anfängt zu suchen (siehe Umstieg auf MS Office 2007/2010).


    Gruß Michael

    163-katalog-banner-jpg

    Hardwarekonfiguration:
    Laptop: Intel Core i3-3110M 2,4 GHz, 4GB RAM, Win7 64 bit, EEP 6.1/EEP 16.0 Expert

  • für eine Auswahl war lt. Aussagen der Programmierer leider kein Platz.

    Hmmmm ....



    wenn man dann das alles noch etwas hinschiebt, dass es vernünftig aussieht ...

    Man benötigt doch nicht diese riesigen Eingabefelder.


    Manfred

    Hier geht es zu --> Kjus EEP.

    Meine freien Modelle, Tools und Tutorials gibt es hier.

    Der Autorenerlös meiner Modelle geht zu 100% an ECPAT Deutschland e.V., Arbeitsgemeinschaft zum Schutz der Kinder vor sexueller Ausbeutung.

    Mitglied des Kontinuums, Reisender durch Zeit und Raum, zur Zeit Gast auf dem dritten Planeten eines unbedeutenden Sonnensystems.

  • Hallo Manfred,

    Man benötigt doch nicht diese riesigen Eingabefelder.

    ich habe das nur so wiedergegeben wie es geschrieben worden ist. Ich würde dich bitten diese Beitrag dann auch an entsprechender Stelle zu platzieren, du weißt denke ich was ich meine.


    Gruß Michael

    163-katalog-banner-jpg

    Hardwarekonfiguration:
    Laptop: Intel Core i3-3110M 2,4 GHz, 4GB RAM, Win7 64 bit, EEP 6.1/EEP 16.0 Expert

  • auf die Gefahr hin dass ich nicht alles richtig verstanden habe.....


    Das große bisherige Ärgernis " ungewollte Gleisüberhöhung" gibt es dann nicht mehr ??


    Gibt es noch eine gewollte Gleisüberhöhung?

    Und wie kann diese eingetragen, verändert , oder gelöscht werden ?

    viele Grüße aus Köln

    Peter


    Win 10/64; INTEL i7 - 4770 , 3,40 GHz ; 16 GB RAM ; NVIDEA GeForce GTX 1070 Extreme 8 GB ; EEP 2,43 bis 15 Expert

  • Ich würde hier vor allem Dingen gern wissen ob ihr das mit den negativen Werten für verständlich und händelbar haltet.

    Der "Trick" mit negativen Werten ist meiner Anwendererfahrung nach ein großer brauner Haufen von äußerst fragwürdiger Konsistenz... :ak_1:


    Wenn eine Oberfläche bzw. Eingabemaske nicht intuitiv und selbsterklärend ist, sondern eine zusätzliche Erklärung z.B. als Hinweistext benötigt (wie hier schon an anderer Stelle vorgeschlagen), dann ist sie einfach nur schlecht.


    Der Vorschlag von Manfred sollte echt in Erwägung gezogen werden.

    Viele Grüße Ralf

    -----------------------

    EEC, EEP 2.43 - 6, EEP 9 - 13, EEP 14, EEP 15.1, EEP 16 + Patch 2 (im privaten Beta-Test)

    Hugo (durch EEP 16 kurz vor der Rente...) + Tauschmanager + Modellkatalog + Modellkonverter + Bilderscanner

  • Zusatzfrage:


    In den Eingabefeldern sieht man jetzt die Einheit der Verschiebungsgröße (in "m"). Ist das wirklich so gewollt und wird das dann in allen Dialogen ab EEP16 so gehandhabt?


    Mal ganz davon ab, dass man der angeklatschten Einheit noch ein wenig Abstand zukommen lassen könnte, wäre es nicht besser, die jeweilige Einheit außerhalb des Eingabefeldes zu platzieren. Beim Tippen bzw. Ändern des Wertes ist eine im Feld angezeigte Einheit eher störend. Blendet man sie dynamisch aus, wenn man den Feldinhalt ändert, so fällt die gerade benötigte Information unter den Tisch.

    In Summe aus meiner Sicht wiederum keine gute Oberflächengestaltung.

    Viele Grüße Ralf

    -----------------------

    EEC, EEP 2.43 - 6, EEP 9 - 13, EEP 14, EEP 15.1, EEP 16 + Patch 2 (im privaten Beta-Test)

    Hugo (durch EEP 16 kurz vor der Rente...) + Tauschmanager + Modellkatalog + Modellkonverter + Bilderscanner

  • Hallo zusammen,

    die Einheitenangabe sollte, wenn überhaupt nötig erfolgen, denn eine allgemeine Aussage das sich alle Angaben in Metern verstehen reicht aus. Diese muss nicht zwingend im Dialogfeld aufscheinen, sondern genügt das sie an einer geeigneten Stelle in der Dokumentation vorhanden ist. Alles andere macht die Eingabemaske nur unübersichtlich.


    mit freundlichem Gruß


    Heinz-Josef

    Windows 10, EEP 6,13,14.1 Plugin 1,15.1 Plugin 1,16, HomeNos 14,HomeNos13,HUGO,HomeNos15

  • Bitte bedenkt, liebe Leute, dass das der erste Alpha - Test ist und das noch keine endgültige Fassung ist. Hinweise wie Ihr das euch vorstellt sind gut, aber "streiten" muss man sich deswegen nicht. :ae_1:

    Gruß icke


    Die Menschen müssen lernen, dass manchmal nicht nur das Herz, sondern auch der Kopf etwas verkraften kann!

    (Maria Mitchell)

    5438-banner-see-jpg

  • Die Einheit wird nicht nur angezeigt, man kann sie auch selbst eingeben. Dabei sind auch andere Einheiten möglich.

    Egal ob man "4,5m", "450cm" oder "14,7638ft" eingibt, das Gleis wird immer im "Standardabstand" von eben 4,5m kopiert.

    Wenn keine Einheit eingegeben wird, wird die Zahl in Metern interpretiert.


    Ob man diese Funktion unbedingt braucht, sei dahingestellt. Ich habe sie bisher nicht vermisst.

    Ich denke aber, dass sie auf keinen Fall schadet.

    Ich denke auch nicht, dass eine Einheit die Eingabemaske "unübersichtlicher" macht. Im Gegenteil, sie zeigt auch ohne Blick ins Handbuch, dass in diesem Feld eine Länge (in Meter) eingegeben werden soll.


    Viele Grüße

    Benny

  • Die Einheit wird nicht nur angezeigt, man kann sie auch selbst eingeben. Dabei sind auch andere Einheiten möglich.

    Egal ob man "4,5m", "450cm" oder "14,7638ft" eingibt, das Gleis wird immer im "Standardabstand" von eben 4,5m kopiert.

    Wenn keine Einheit eingegeben wird, wird die Zahl in Metern interpretiert.

    Ich bleibe dabei, ein solches dynamisches "Feature" ist eher kontraproduktiv. Niemand springt zwischen verschiedenen Maßeinheiten nach Lust und Laune hin und her.


    Sinnvoll wäre m.E., in den globalen Einstellungen bei Bedarf die gewünschte Maßeinheit voreinstellen zu können. Die gewählte Maßeinheit kann man dann in den Dialogfenstern nochmal als Merker z.B.im Label anzeigen, siehe das Feld "Steigung" im Eigenschaftsdialog der Splines.


    icke Hier streitet sich doch niemand. Es wurde explizit nach unseren Meinungen gefragt und die sind halt nicht immer ganz deckungsgleich...:bj_1:

    Viele Grüße Ralf

    -----------------------

    EEC, EEP 2.43 - 6, EEP 9 - 13, EEP 14, EEP 15.1, EEP 16 + Patch 2 (im privaten Beta-Test)

    Hugo (durch EEP 16 kurz vor der Rente...) + Tauschmanager + Modellkatalog + Modellkonverter + Bilderscanner

  • Hallo Michael,



    Kannst du davon ein Bild zeigen oder sagen welchen Gleiseditor du meinst?

    ich bin mal so frei und zeige ein Bild vom JWGleiseditor mit seiner Eingabemaske. Ich denke diesen Gleiseditor hat @Christian_ gemeint.



    Das obere Fenster wird nur angezeigt, wenn man den Button "Kurvenparameter" betätigt.

    Hier sieht man alle möglichen Punkte vom Gleis. Davon mal abgesehen, kann der Gleiseditor noch viel mehr, aber das ist ein anderes Thema.

    MfG. Jörg
    Notebook: i7-6700K, 4[8]x4.0 GHz, 32GB RAM DDR4, NVIDIA GTX 980M 8GB, Windows 10, 64-Bit
    installiert: EEP15.1 Patch2 mit Plugin 1; EEP16.0 Patch2

    Zusatzprogramme: ResourcenSwitcher2

  • Ergänzend zum Bild von Michael:

    Ich sehe den Haupteinsatzzweck des "Gleisrelativ"-Häkchens bei Straßen (dort heißt es dann "Strassenrelativ"), die aus mehreren (einspurigen Splines) zusammengesetzt sind.

    Links mit, rechts ohne Häkchen:



    Viele Grüße

    Benny

  • denn eine allgemeine Aussage das sich alle Angaben in Metern verstehen reicht aus.

    Nicht in allen Ländern und da EEP jetzt mehrsprachig ist sollte man schon die Einheit voreinstellen können oder eben anzeigen um Missverständnisse zu vermeiden. (Englische Tachos zeigen z.B. nur Mph.) Das aber nur nebenbei.


    ----------------------------------------------------------

    Doch zur Frage:


    Da ich fast alle 750 mm Gleise und vieles mehr selbst skaliere.

    ...

    wenn ich ein überhöhtes Gleis habe kann ich jetzt ein Parallelgleis erzeugen was bezogen auf die Schienenköpfe "in einer Ebene" liegt.


    Wie verhält sich das bei skalierten Splines bei der Vervielfältigung auf der schiefen Ebene?


    viele Grüße Max

  • Hallo,

    Wie verhält sich das bei skalierten Splines bei der Vervielfältigung auf der schiefen Ebene?

    Skalierung des Splines macht keinen Unterschied, da sich die relevanten Ebenen dadurch nicht ändern.


    Gruß Michael

    163-katalog-banner-jpg

    Hardwarekonfiguration:
    Laptop: Intel Core i3-3110M 2,4 GHz, 4GB RAM, Win7 64 bit, EEP 6.1/EEP 16.0 Expert

  • Hallo allerseits,


    zu der 'Kurvendiskussion' hätte ich anzumerken, dass wir inzwischen (für EEP16) alles auf ein neues System umgestellt haben. Gleise können jetzt im Prinzip mit beliebigen Kurven verbunden werden. Die Züge fahren darauf (perspektivisch sogar unter Kontrolle einer echten Physik-Engine) und alles andere sollte auch funktionieren.


    Zum Beispiel ist für die Klothoide alles soweit fertig, dass Anlagen damit anstandslos funktionieren, gespeichert und gelesen werden. Das Problem ist nur, solche neuen Kurven in den EEP Editoren auch zu erzeugen und zu bearbeiten. Das stellt sich als nicht ganz kleines Problem heraus...


    Könnten hier nicht Tools einspringen wie 'JWGleiseditor'? Ob das jetzt die Klothoide ist oder irgendeine Bezier - Kurve : ich kann solche Kurven bereitstellen und sie würden in EEP funktionieren, könnten sogar kopiert, verschoben oder gedreht werden - gelöscht - bloss eben nicht mit ihren besonderen Parametern editiert.


    Nur so eine Idee...


    Gruss, Marc

  • Hallo Marc, Marc Horstmann  


    Deine konstruktiven Vorschläge zu einer Bereitstellung einer Klothoide kann ich nur ganz dick unterstreichen. Das würde nicht nur dem schienengebundenen Verkehr dienen, sondern insbesondere in EEP dem Kraftfahrzeugverkehr ein etwas realistischeres Erscheinungsbild vom Fahrablauf verleihen.

    Deine geschilderte Problematik der Umsetzung muss ich erst mal einfach so zur Kenntnis nehmen, mache aber trotzdem mal einen Vorschlag:


    Wenn ein Gleis, das zur Klothoide werden soll, bereits die Fortführung eines bestehenden Gleises ist, müssten - weil der Ausgangsradius bekannt ist - meines Erachtens nur drei weitere Parameter abgefragt werden:


    die Ausrichtung - rechts oder links

    der Radius des am Ende anschließenden Gleises

    der Parameter "A" der Klothoide, der die Längenentwicklung bestimmt.


    Dabei könnten dann für dieses Klothoidengleis der Radius, der Winkel und die Länge ausgegraut werden.

    Wenn das Klothoidengleis das erste Gleis sein soll, müsste noch der Anfangsradius dazukommen.

    Gesteuert werden könnten die zusätzlichen Abfragen über eine Auswahlfeld "Klothoide".


    Nur mal als erste Gedanken!


    Gruß

    ruetzi

    EEP 5, HomeNos 5/8/13/15, EEP 8, 10, 11, 13, 14, EEP 15.1 Expert Patch 2, Plugin 1
    PC Intel Core i5-4460 QUAD-Core 3.2 GHz, 16 GB PC1600 DDR3-RAM, 250 GB SSD, nVidia GeForce GTX 750Ti - 2 GB DDR5, Windows 8.1
    Notebook Pentium Dual Core 2 GHz, 4 GB DDR3-RAM, Intel GMA3000 Grafik


    EEP - immerhin das Beste vom Schlechten - mit Tendenz zum Besseren!

  • dass wir inzwischen (für EEP16) alles auf ein neues System umgestellt haben. Gleise können jetzt im Prinzip mit beliebigen Kurven verbunden werden. Die Züge fahren darauf (perspektivisch sogar unter Kontrolle einer echten Physik-Engine)


    Zum Beispiel ist für die Klothoide ...


    Gruss, Marc

    Ich hätte mir gewünscht, dass man an den grafischen Bestandteilen arbeitet und die Ressourcen

    der heutigen PC-Generation ausnutzt. So lange wie 6 Kerne vor sich hin dümpeln und die Grafikkarte in den Ruhemodus übergeht (Achtung Übertreibung) sollte man sich nicht an diesen Klothoiden aufhalten.


    Was helfen die vollendetsten Kurven der Gleise wenn sie durch Moiremuster der Schwellen und Sägeblattzähne statt Schienen im Bild zum Gruseln einladen? Wenn die Elektrifizierung einem mystischem Strickmuster selbst auf teuren Grafikkarten gleicht?


    Bei anderen Simulationen wird aus jedem (neuen) Gleis eine animierte Weiche auch daran könnte man die Zukunft von EEP messen, anstatt sich über die perfekte Kurven zu entzücken.


    viel Grüße Max ....mögen die Dislikes über mich kommen das musst raus.

  • Die neuen Funktionen sind trotzdem sehr nützlich, da die Probleme mit dem Lückenschließen und der ungewollten Gleiserhöhung gerade Anfänger abschrecken können. Zudem sind Kurven an sich ein sehr spannendes Gebiet. Sie können nicht nur beim Gleisverlegen helfen, sondern auch unsichtbar für viele andere Lösungen eine Rolle spielen (z.B. Pathfinding).


    In diesem Zusammenhang ein interessantes Beispiel aus dem Unity-Editor, zu dem es Erweiterungen gibt. Hier wird eine große Bandbreite von Splines (Bezier-Kurven) gezeigt (u.a. auch mit einem Beispiel aus dem Railway - Bereich):


    Curvy - Spline Extension (Showcase)


    Ein ganzes Tutorial ist auch dem EIsenbahnprojekt gewidmet, aber das würde hier zu weit führen.


    Wenn EEP schon modernisiert werden soll, dann würde ich gleich in Richtung VR gehen und wie nach EEP 6 einen Schnitt machen, da EEP sicherlich in manchen Bereichen nachgezogen hat, aber trotzdem noch in vielen Bereichen weit entfernt von den heutigen Möglichkeiten ist, z.B. Animation oder auch Geländeerstellung. Gerade im Bereich Geländeerstellung braucht man bei EEP Tage oder Stunden für Ergebnisse, die mit modernen Tools auch in 30 Minuten erreichbar wären, z.B.


    Terrain Composter (Prerelease Trailer)


    Das hier am Anfang gezeigte Terrain und einige Requisiten wurden mit dem Tool erstellt. In einem anderen Tutorial zeigte ein Autor wie er ein karibische Insellandschaft komplett mit Vegetation in einer Stunde hinzaubert. Um solche Ergebnisse bei EEP zu erzielen, müsste man wahrscheinlich den grundlegenden Aufbau von EEP ändern. Aus diesem Grund halte ich früher oder später einen Schnitt für unausweichlich.

  • Ich bin sehr gespannt, was du mit diesem

    modernen Tool in 30 Minuten

    hinbekommst. Wenn dir der Bau einer Landschaft für unseren Bahnverkehr genauso leicht von der Hand geht, wie dem Autoren der Bau einer karibischen Inselwelt, dann ist das wirklich ein interessantes Thema.


    Wenn es hingegen ein Profiwerkzeug ist (wie die Toolpalette am unteren Bildschirmrand vermuten lässt) und 90% der EEPler ihre liebe Mühe hätten die ganzen Parameter zu lernen und zu verstehen, dann nützt es wenig für EEP.

    "Wir hören uns aber zunächst mal an, was Katie zu sagen hat.

    Die ist Expertin und die stellt uns hier die Türstopper vor."

    - Andreas Rogotzki -