Straßenbahn - Sicherung eingleisiger Strecken

!!! Please ensure, that your contribution or question is placed into the relevant section !!!
Questions about rolling stock, for example, do not belong in "Questions about the Forum". Following is perhaps the right area where your question will be better looked after:
General questions to EEP , Splines, rolling stock, Structures in EEP, landscape elements, Signalling system and controlling, designers, Europe-wide EEP meetings , Gossip
Your cooperation to keep the forum clear is appreciated.
  • In den 1950er Jahren wurden wohl eingleisige Strecken bei Straßenbahnen für den Gegenverkehr gesichert, indem drehbare Scheiben mit Rot/Grünsektoren entsprechend eingestellt wurden. Solch ein Signal zeigt das folgende Bild.


    Weiß jemand etwas über die Funktionsweise (z. B. Schaltung der Gegenseite) oder kann mir Links zu Informationen oder Bildmaterial im Internet nennen. Ich habe schon selbst ausgiebig gesucht, hoffe aber, dass geschichtlich Interessierte da sind, die selbst Kenntnise darüber haben.


    Danke für Eure Hilfe sagt

    ruetzi

    EEP 5, HomeNos 5/8/13, EEP 8, EEP 10, EEP 11, EEP 13, EEP 14, EEP 15.0 Expert Patch 3
    PC Intel Core i5-4460 QUAD-Core 3.2 GHz, 16 GB PC1600 DDR3-RAM, 250 GB SSD, nVidia GeForce GTX 750Ti - 2 GB DDR5, Windows 8.1
    Notebook Pentium Dual Core 2 GHz, 4 GB DDR3-RAM, Intel GMA3000 Grafik


    EEP - immerhin das Beste vom Schlechten - mit Tendenz zum Besseren!

  • Ich meine mal gelesen oder gesehen zu haben, dass die Fahrer sich an den Überholstellen Schlüssel übergeben haben mit denen sie den Block dann freigeschaltet haben. Ähnlich der Straßenbahn in bad Schandau, wo Holzstäbe übergeben werden die den Block oder die Einfahrt in den Block freigeben.

    Gruß icke


    Die Menschen müssen lernen, dass manchmal nicht nur das Herz, sondern auch der Kopf etwas verkraften kann!

    (Maria Mitchell)

    5438-banner-see-jpg

  • Hallo icke und Uli hw1 ,


    danke für Eure Zusatzinfos und Einschätzungen.

    Trotzdem bin ich noch hinsichtlich der Scheiben an weiteren Informationen interessiert.


    Gruß

    ruetzi

    EEP 5, HomeNos 5/8/13, EEP 8, EEP 10, EEP 11, EEP 13, EEP 14, EEP 15.0 Expert Patch 3
    PC Intel Core i5-4460 QUAD-Core 3.2 GHz, 16 GB PC1600 DDR3-RAM, 250 GB SSD, nVidia GeForce GTX 750Ti - 2 GB DDR5, Windows 8.1
    Notebook Pentium Dual Core 2 GHz, 4 GB DDR3-RAM, Intel GMA3000 Grafik


    EEP - immerhin das Beste vom Schlechten - mit Tendenz zum Besseren!

  • Nur noch etwas zu den "Stäben"; Sie wurden "Streckenholz" genannt. Wer es hatte durfte fahren. Eine denkbar simple aber effektive Sicherungsmethode.

    i7-6700k, 4.0GHz + Asus Z170 ProGaming + Geforce GTX1080 + 16GB RAM

    eep13 Patch2

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Braunbach + Braunbach/Niederohme + Ronsdorfer Feld +

    Schmalspur in Sachsen + Oevede (in Bau)

  • Wieso? Es gab nur ein Streckenholz pro Strecke. Wer dieses in Händen hielt durfte fahren. Wer nicht der nicht. Ich verstehe nicht so recht, was dies mit Vertrauen zu tun hätte. Technik kann versagen (und genauso mutwillig umgangen werden) - Diese Methode ganz sicher nicht :ae_1:

    i7-6700k, 4.0GHz + Asus Z170 ProGaming + Geforce GTX1080 + 16GB RAM

    eep13 Patch2

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Braunbach + Braunbach/Niederohme + Ronsdorfer Feld +

    Schmalspur in Sachsen + Oevede (in Bau)

  • Hallo, Thorsten

    Diese Methode ganz sicher nicht

    doch, denn Sie verhindert nicht menschliches Versagen. Und nichts Anderes meint klioli ! Die Methode ist zudem anfällig bei unregelmäßigem Zugverkehr wenn eben nicht ständig Gegenverkehr herrscht,weil sich das Holz dann ggf. "am falschen Ende" befindet.


    Gruß Michael

    163-katalog-banner-jpg

    Hardwarekonfiguration:
    Laptop: Intel Core i3-3110M 2,4 GHz, 4GB RAM, Win7 64 bit, EEP 6.1/EEP 14.1 Expert Plugin 1

  • denn Sie verhindert nicht menschliches Versagen. Und nichts Anderes meint klioli !

    Genau das meine ich.

    Es gab nur ein Streckenholz pro Strecke. Wer dieses in Händen hielt durfte fahren. Wer nicht der nicht. Ich verstehe nicht so recht, was dies mit Vertrauen zu tun hätte.

    Es ist das Vertrauen, dass sich die Fahrer auch an diese Regel halten. Natürlich wird dies in nahezu 100% der Fälle so sein. Aber was ist, wenn ein sturzbesofffener Fahrer sich einen feuchten Kehrricht darum schert und einfach drauflosfährt? es wäre nicht das erste Mal, dass ein betrunkener Fahrer einen Unfall verursacht.

  • Es ist das Vertrauen, dass sich die Fahrer auch an diese Regel halten. Natürlich wird dies in nahezu 100% der Fälle so sein. Aber was ist, wenn ein sturzbesofffener Fahrer sich einen feuchten Kehrricht darum schert und einfach drauflosfährt? es wäre nicht das erste Mal, dass ein betrunkener Fahrer einen Unfall verursacht.

    Das ist natürlich eine Eventualität. Aber, dagegen ist letztlich keine Sicherungsmaßnahme gewachsen. Die letzten Unfälle haben jedenfalls gezeigt, dass weder Technik - noch Vertrauen - eine hundertprozentige Sicherheit garantieren. Jede Sicherungsmethode muss voraussetzen das sie nicht umgangen wird. Ob nun der Einsatzes eines Streckenholzes oder modern(st)e Technik. Das wollte ich damit sagen....:bj_1:(statt eines Ausrufezeichens)

    In Anerkennung Eurer Meinung dazu sollten wir diese Diskussion wohl auch wieder beenden.

    i7-6700k, 4.0GHz + Asus Z170 ProGaming + Geforce GTX1080 + 16GB RAM

    eep13 Patch2

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Braunbach + Braunbach/Niederohme + Ronsdorfer Feld +

    Schmalspur in Sachsen + Oevede (in Bau)

  • Moin,

    ...mir fällt jetzt in überschaubarer Zeit kein Beispiel ein, wo definitiv technisches Versagen zu einem schweren

    Eisenbahnunfall geführt hat.

    Nach meiner Kenntnis ist Eisenbahntechnik so ausgelegt, daß sie im Versagensfall immer in Richtung

    Sicherheit ausfällt.

    Diese Diskussion würde jetzt aber sicher jeden Rahmen sprengen!


    Gruß aus Berlin:aq_1:

    Intel Core I5-7600 MSI Z720M 32GB NVIDIA Geforce GTX1060 6GB Win 7 prof. 64 EEP 12  13  14   EEP 15 P3 Expert :bp_1:

  • Hi,


    natürlich könnt Ihr hier auch gerne das Für und Wider anderer Sicherungsverfahren diskutieren, aber ich denke, dass für die von mir in die Frage eingebrachte Lösung aus diesem Gruind

    Die Methode ist zudem anfällig bei unregelmäßigem Zugverkehr wenn eben nicht ständig Gegenverkehr herrscht

    in dem mir vor Augen stehenden Bereich von nur abschnittsweise eingleisigen Strecken gewählt wurde. Da konnte auch mal einige Zeit vergehen, bis aus der Gegenrichtung aus den zweigleisigen Bereichen - mit folgenden Verzweigungen in verschiedene Richtungen - andere Wagen oder Züge kamen. Es konnte genauso vorkommen, dass als nächstes ein Folgezug den eingleisigen Abschnitt befahren wollte. Dafür war dann das an sich sichere Streckenholz wohl weniger geeignet.

    Ich nehme zwar an, dass in dem Zeitbereich, den ich nachfrage, schon eine elektrische Verbindung zwischen den beiden Endpunkten der eingleisigen Strecke bestand, die für eine Umschaltung auch der Gegenseite sorgte. Aber die genaue Funktionsweise hätte mich eben sehr interessiert.

    Wie mit bestehenden Regeln im Straßenverkehr heute umgegangen wird, brauchen wir allerdings nicht auch noch anzusprechen. Das wissen wir aus eigener Erfahrung - mehr oder weniger.


    Gruß

    ruetzi

    EEP 5, HomeNos 5/8/13, EEP 8, EEP 10, EEP 11, EEP 13, EEP 14, EEP 15.0 Expert Patch 3
    PC Intel Core i5-4460 QUAD-Core 3.2 GHz, 16 GB PC1600 DDR3-RAM, 250 GB SSD, nVidia GeForce GTX 750Ti - 2 GB DDR5, Windows 8.1
    Notebook Pentium Dual Core 2 GHz, 4 GB DDR3-RAM, Intel GMA3000 Grafik


    EEP - immerhin das Beste vom Schlechten - mit Tendenz zum Besseren!

  • Jede Sicherungsmethode muss voraussetzen das sie nicht umgangen wird.

    Genau. So ist es. Richtig, Thorsten.

    Ist doch wie beim Stafettenlauf. Wer ohne das Stäbchen losrennt wird disqualifiziert.


    mir fällt jetzt in überschaubarer Zeit kein Beispiel ein, wo definitiv technisches Versagen zu einem schweren Eisenbahnunfall geführt hat.

    Es gibt auch kein Beispiel. Selbst Eschede. Technisches Versagen der Radreifen. Aber wie immer menschliches Versagen hinter dem technischen Versagen.


    Wie mit bestehenden Regeln im Straßenverkehr heute umgegangen wird ...

    Auch hier. Stell Dir vor, jeder einzelne hält sich an jede Regel. Die Unfallzahlen gehen sofort gegen null. Denn auch hier. Ein Unfall wegen technischem Versagen wurde vom Fahrer (Wartung und / oder Sorgfaltspflicht verletzt), vom Mechaniker oder vom Hersteller verursacht. Die paar Ausnahmen (Blitzschläge, Felsstürze etc.) bestätigen die Regel.


    :aq_1:Gruss Jürg

    Samsung Series 9 Laptop / Lenovo Z50 - 70 Laptop
    Intel i5 1.7 Ghz / Intel i7 2.0 Ghz
    4 Gb Speicher / 8 Gb Speicher
    Intel HD Graphics 4000 / NVIDIA Geforce 840M
    Windows 10 64 /Windows 10 64
    EEP15 / EEP14, EEP15
    AnlagenBau / AnlagenLaufLass

    ________________________________________________________________________

    Wieviele Augenblicke dauert ein durchschnittlicher Moment? (J. Meier)