Wie schlägt sich EEP im vergleich mit anderen Programmen?

!!! Please ensure, that your contribution or question is placed into the relevant section !!!
Questions about rolling stock, for example, do not belong in "Questions about the Forum". Following is perhaps the right area where your question will be better looked after:
General questions to EEP , Splines, rolling stock, Structures in EEP, landscape elements, Signalling system and controlling, designers, Europe-wide EEP meetings , Gossip
Your cooperation to keep the forum clear is appreciated.
  • es wäre ja nichts dagegen einzuwenden wenn man für die Vergleiche vielleicht einfach einen anderen Thread nutzen würde.

    Dann mach ich mal den Anfang.


    Wo liegen eurer Meinung nach die Stärken, wo die Schwächen von EEP im Vergleich mit anderen Programmen? Mir ist in diesem Thread auch recht, wenn ihr Äpfel mit Birnen (sprich: EEP mit Minecraft, GTA oder dem Landwirtschaftssimulator) vergleicht. Ihr hab euch alle für EEP entschieden und es wäre interessant zu wissen was in euren Augen die Vorzüge sind, die euch zu dieser Entscheidung bewegt haben. Aber genauso interessant ist natürlich auch die Frage, um welche Eigenschaften ihr andere Programme beneidet.


    • Mir gefällt an EEP die kreative Bandbreite. Man kann Gestalten, Rangieren, Automatisieren, Experimentieren.
      Ein Fahrsimulator wie der klassische Train Simulator bietet das nicht. Es gibt zwar einen Editor, aber den nutzt kaum einer. Und das Ergebnis wäre auch, dass man auf der selbst gebauten Anlage wieder nur einen Zug von A über B nach C fahren kann (wenn ich es richtig verstanden habe.)
    • Ich beneide das 3D Modellbahnstudio für seine sehr clevere Schaltungstechnik. Das ist durchdacht, lesbar und sehr gut strukturiert. Und der Clou in der neuen Version ist eine sehr pfiffige Mischung von Schaltungsbausteinen und Lua.
  • Man kann Gestalten

    Das alleine verhindert meinen völligen Rückzug von EEP.

    Würde gerne mehr dazu schreiben, aber im Moment spielen meine Augen

    leider nicht mit.


    Gruß Axel

    NVIDIA GeForce GTX 1060, ASUS M5A97 R2.0

    Win 10 Version 1903 (Build 18362.175)

    EEP6/7/8/9/11/12/14/15.1/Plug-In1


    Darüber, wer die Welt erschaffen hat, lässt sich streiten.

    Sicher ist nur, wer sie vernichten wird.

    George Adamson

  • Goetz


    Hallo,


    dabei wird aber nur heraus kommen, dass jedes Programm seine Stärken und Schwächen hat.


    Viele Grüße

    Karl Heinz

    Benutzte Programme:

    EEP 15.1 Expert(x64), Patch 2, PlugIn 1

    EEP 14.1 Expert, PlugIn 1

    PlanEx 3.1

    PlanEx-Easy

    Hugo 3.4.2


    Notebook Dell Inspiron 7720

    Intel Core(TM) i7 - 3630QM CPU 2,4/3,8 GHz; 8 GB RAM, nVidia GeForce GT 650 M
    Windows 10 Home - 64 Bit, Version 1903, Betriebssystembuild 18362.295

    Virenscanner McAfee LiveSafe

  • Ein Fahrsimulator wie der klassische Train Simulator bietet das nicht. Es gibt zwar einen Editor, aber den nutzt kaum einer. Und das Ergebnis wäre auch, dass man auf der selbst gebauten Anlage wieder nur einen Zug von A über B nach C fahren kann (wenn ich es richtig verstanden habe.)

    Genau das ist bei mir der alles entscheidende Punkt. Ich muß alles zuerst aufbauen. Das vermisse ich bei allen anderen Simulationen, wie sie auch immer heißen mögen.

    ich beneide das 3D Modellbahnstudio für seine sehr clevere Schaltungstechnik

    bis jetzt kann ich diesen noch nicht beneiden, weil ich von dessen Existenz noch nichts wußte. Ich habe mir das gleich mal heruntergeladen

    Vielen Dank für diesen Hinweis.

    Es grüßt von sonniger Bergeshöh`

    weit über das Land

    bis hin zu Nord- und Ostseestrand

    Reinhard :bm_1:

    Bildmaterial für Texturen von. www.textures.com / http://www.freestockgallery.de / https://pixabay.com


    I7 7800X @4,1GH MSI-X299 M7, 2x MSI GTX1080Ti x 11GB SLI-HB; 64 GB Corsair DDR4-2400; MP500 240 GB M2 SSD, HDD 2TB Hybr, 480GB SSD, 5TB Ext.

    ASUS ROG Swift PG348Q G-Sync 100 Hz, 3440x1440; Asus VG278 1920x1080

    T/M: Logit. G513/G903

    SK: Denon AV 5.1/HDMI

    Win10pro 64 V1903; EEP 15.1-2;PlgIn 1;MK;ME;TM;Kaspersky

  • Hallo,


    ich bin seit Version 3.0 leidenschaftlicher EEPler, habe alle Versionen und mach es ähnlich wie Goetz, man muss auch mal über den Tellerrand schauen - habe mir auf Grund der cleveren Schaltungspraxis das 3D Modellbahnstudio zugelegt.

    Wenn es aber um das Bauen kompletter Anlagen geht, ist meines Erachtens nach EEP ungeschlagen...

    LG Frank

    EEP15, Modellkatalog, Modellexplorer

    i9-9900K 8X 3.6 GHz, MSI Z390 Gaming Pro Carbon, 32GB DDR4,

    GTX1070-8G Gaming Grafikkarte

  • EEP sehe ich eigentlich als kein Spiel sondern ein Animationsprogramm spezialisiert auf Eisenbahn mit vielen Freiheitsgraden. Somit sehe ich hier keine Konkurrenz. Problem ist, man bekommt das Gefühl als wenn man an dem Programm jedes Jahr auf ein neues nur einen Monat Zeit in der Programmierung investiert um es dann als neue Version zu verkaufen:


    15.1 Heightmap


    - es sind nur Heightmaps mit 8 Bit möglich, dabei sind 16 Bit schon lange Standard, jede neue Funktion ist also schon lange veraltet.

    - Terrainhöhe nur bis 1000 Meter, das scheint ein Relikt vom alten Quellcode zu sein.



    - sehr begrenzte Auswahl an qualitativen Modellen. Da seiten des Verlages wohl keine freien Modelle erwünscht sind. Wie gut das Konzept an freien Modellen funktioniert sieht man sehr gut an anderen Spielen wie z.B. LS19 oder GTA 5 wo die Modelle deutlich besser als in EEP sind, zumindest alles was sich nicht um Züge dreht.


    EEP hat großes Potential, leider wird es nicht genutzt. Modelltausch ist ebenfalls nicht erlaubt.

  • Ich habe gleich mit EEP13 angefangen und bin froh, das ich die einzelne Blechbox im Mediamarkt durch Zufall noch gesehen habe. Ich hatte erst den Landwirtschaft Simulator und die 3D Modellbahnstudio Box in der Hand gehabt, und mich dann kurzfristig noch mal umentschieden, obwohl EEP Expert mit seinen 60€ die teurere Variante war. Im nachhinein eine gute Entscheidung. Ich bin mir nicht Sicher ob ich mit den anderen Programmen die Freude empfunden hätte als wie mit EEP. Ich musste damals meine Märklin Modellbahn aufgeben und habe mit EEP den Ersatz gefunden und eine Bereicherung zugleich.

    Betriebssystem: Windows 7 Ultimate N 64 Bit

    Arbeitsspeicher: 16GB RAM

    Prozessor: Intel(R) Core(TM) I5-2320 CPU 3GHz

    ASUS GTX750TI-PH-2GD5 - Grafikkarte - GF GTX 750 Ti - 2GB GDDR5

    Motherboard: GIGABYTE Typ 7 Series

    EEP 13.2, EEP 14.1

  • Da auch Birnen-Vergleiche erlaubt sind, picke ich mir mal Blender heraus. Insgesamt sind EEP und Blender natürlich nicht vergleichbar, in Teilaspekten aber doch.

    Was bei Blender besser ist

    • Der 3D-Editor
      Gizmos in einer brauchbaren Größe, die nicht von anderen Objekten verdeckt werden; Tastenkürzel zum Verschieben, Rotieren, Skalieren, optional mit numerischer Eingabe der Werte, optional beschränkbar auf einzelne Achsen: Nach ein bisschen EIngewöhnungszeit lassen sich Objekte in Blender wesentlichen schneller und präziser manipulieren als im EEP-3D-Editor.
    • Die Erweiterbarkeit
      Blender selbst ist Open Source, und darüber hinaus kann mit Python so gut wie alles automatisiert und geändert werden. Selbst die Benutzeroberfläche kann per Python angepasst werden.
      In EEP gibt es mit Lua auch eine Skriptsprache, mit der sich aber nur einige wenige gezielt "freigegebene" Dinge beeinflussen lassen. Eine lange Reihe Häuser mittels einer schnell geskripteten Schleife aufstellen? Fehlanzeige.

    Was bei EEP besser ist:

    • Die Performance
      Ich habe es nur einmal vor langer Zeit mit meinem Strandbahnhof getestet, aber das Ergebnis ist mir in Erinnerung geblieben.
      100 Strandbahnhöfe auf einer leeren EEP-Anlage: Kein Problem, Framerate immer noch im grünen Bereich.
      Strandbahnhof in Blender 100x dupliziert: Kaum noch bedienbar, eine Diashow wirkt dagegen noch flüssig.

    Viele Grüße

    Benny

  • @Benny (BH2)


    Naja der Performance Vergleich hinkt. In Blender werden von den Duplizierungen alle in vollem LOD Detail in den Grafikkartenspeicher eingeladen und von der GPU gerendert. Das ist auch übrigens bei jeden CAD Programm so. Das ist auch eben kein Fokus bei diesen Programmen. Dafür kann man die Objekte einzeln manuell ausblenden lassen. Der Trick in einen Spiel oder eben ein Programm wie EEP liegt am FOV, also Sichtbereich. Es werden nur die Asset im Grafikkartenspeicher eingeladen und gerendert die im FOV liegen. Ebenso werden nur die Objekte animiert die ebenfalls im FOV liegen. Sehr gut funktioniert das bei allen AAA Titel wie z.B. Assassins's Creed Odyssey. Sämtliche NPC's oder Objekte die nicht im FOV liegen befinden sich ledeglich nur in der Grundposition. Erst kurz vor dem FOV werden die Animationsroutinen geladen. Im FOV das Objekt erst gerendert. Deshalb haben solche Spiele nur sehr wenige LOD Stufen, zwei oder drei. Eben so haben einzelne Objekte eine Polygonanzahl von 400.000 und mehr, auch kein Problem. Natürlich spielt die Engine noch eine Rolle wie gut die Hardwareressourcen genutzt werden können. Aber eine Engine ist ja weit mehr als das.

  • Also ich habe sehr intensiv den Microsoft Train Simulator gespielt und dort sehr intensiv Texturen für Gebäude und Fahrzeuge erstellt. Ein wirklich tolles Programm dem leider durch die Finanzkrise und der Angst von Microsoft, eine Fortsetzung verweigert wurde. Der Freeware-Bereich war einfach klasse und auch der Zugang um Modelle mit neuen Texturen auszustatten war klasse. Was Eisenbahn anbelangt ganz klar mein Favorit.


    Auch Train Fever habe ich sehr intensiv gespielt und auch dort habe ich Freeware-Autoren tatkräftig mit Texturen unterstützt. Auch hier war eine aktive Community gewünscht und funktionierte hervorragend. Landschaftsbau und alles was damit zu tun hat waren aber leider nur mittelmäßig und teilweise umständlich (einfügen von Gebäuden ging nur über Umwege).

    Bei Transport Fever 1 fehlte mir leider die nötige Zeit. Hier kam auch erstmals EEP ins Spiel. In vielen Bereichen ein positives Erlebnis, in vielen Bereichen aber auch ein absolutes negatives - leider. Restriktionen wo es nur geht, Neue Programmversionen, die maximal ein kleines Update sind, Installations-Katastrophen und eine Registrierungsmodell, das wirklich unterirdisch ist. Aber es macht weitestgehend Spaß damit zu spielen und kreativ Landschaften zu gestalten. Im Kern ist es eine virtuelle Modellbahn und das finde ich nach wie vor spannend. Aber es hat sich verändert. Bis vor kurzem habe ich die Shop-Modelle von EEP immer als langfristige Investition gesehen. Das sehe ich jetzt deutlich anders, weil ich feststellen muss, dass langfristig einfach zu viele Wünsche offen bleiben werden, da es für meine bevorzugte Epoche immer weniger neue Modelle gibt. Ein entscheidendes Kriterium, warum ich seit Monaten keine Modelle mehr kaufe — selbst dann nicht, wenn es sich um Modelle handelt, die ich gebrauchen kann weil diese epochenunabhängig sind.

    Transport Fever 2 werde ich mir auf jeden Fall wieder genauer anschauen. Schon alleine wegen der Möglichkeit, auch ohne Modellbaukenntnisse wieder aktiv bestehende Modelle zu verändern. Das Ganze für einen Bruchteil an Kosten im Vergleich zu EEP. Hinzu kommt der Reiz, eine funktionierende Warenwirtschaft zu betreiben.


    Über den Tellerrand geschaut. Mit meinen 54 Jahren spiele ich auch Spiele wie Sudden Strike, Blitzkrieg, Sniper Elite, Hitman oder Metal Gear Solid V, Roller Coaster Tycoon, Halo Wars und viele mehr. Also ganz andere Genres die man so gar nicht mit EEP vergleichen kann.

    Um auf den Punkt zu kommen. EEP schlägt sich im oberflächlichen Vergleich zu anderen Programmen noch ganz gut, aber in vielen Details immer schlechter. Alleine schon eine Neuinstallation ist eine Katastrophe die ich so noch bei keiner Software erlebt habe. Die rigide und restriktive Modellpolitik ist nicht mehr Zeitgemäß und bei einer solchen Software absolut unverständlich.

    Liebe Grüße aus Westfalen


    House M.D.

    ________________________________________


    EEP 12 Expert | Steam Version

    EEP 14 EXPERT |


    AMD FX- 8370 Eight Core 4 GHz

    Radeon RX 480 Graphics 8 GB GDDR5
    16 GB RAM
    Windows 10 (64 Bit) Professional
    ________________________________________

  • Hinzu kommt der Reiz, eine funktionierende Warenwirtschaft zu betreiben.


    Das wäre eine Herausforderung für die nächsten Versionen von EEP. In Bezug auf die Eisenbahn ist es zwar nicht mehr so ganz realitätsnah, aber man könnte sich "eine bessere Logistikwelt" am eigenen PC bauen und gestalten. Sehr reizvoll.


    Dazu fehlen meiner Meinung nach - neben der warenwirtschaftlichen Prozesse selbst - viele typische Dinge in EEP. Man bräuchte weitere Funktionsmodelle für die Anschliesser, Tauschtexturen für die Modelle, ein funktionierendes System um Güter in EEP einfach Hand zu haben.. uvm.


    Mal sehen was die Zukunft bringt. Ich bin gespannt.


    Grüße

    Joe

    EEP 14
    PlanEx 3.1
    | KontaktEx 64bit | HomeNos 8 | Modelkatalog
    EEP13, EEP12, EEP11, EEPX | 9.1 Expert | 8.2 Expert Patch 2 | 7.5 Plugin 1,2,3
    6.0 | 5.2 Plugin 1,2,3,4,5 | 4.0


    Betriebssys: Win 7 64bit
    ASUS-Gamer-PC
    Prozessor: Intel Core i5 3770K 4 x 3,40 Ghz; Motherboard: ASUS P8 Z77 M
    Grafik: NVIDIA GeForce 670 GTX 2048 Mb Speicher: DDR3 , 1600 MHz, 16GB (4x4)
    HDD: 4 x 1,5 TB Seagate/WD

  • Damit es nicht zu Missverständnissen kommt hier die wahrscheinlich

    unwahrscheinlichste Meinung des ewigen 6ers.

    Vor langer langer EEP Zeit haben wir vom Duisburger Stammtisch Besuch

    Von einem der ursprünglichen Erfinder von EEP gehabt.

    Was wir damals schon kritisierten ist wohl bis heute immer noch ein großes Thema,

    und zwar besonders für die aktuelleren Versionen. Nämlich die recht komplizierten

    Registrierungs und Modellerstellung. Vieles was heute von anderen Simulationen

    Gewünscht wird um das Programm vielschichtiger zu gestalten wird hier konsequent

    Unterbunden. Was sicherlich für den Lizenzinhaber lukrativ ist, andererseits aber

    ebenso viele potenzielle Käufer abschreckt. Zum Zweiten ist es dann letztendlich wohl

    auch die Preisgestaltung, die viele Käufer unserer Jahrgänge davon abhält.

    Ich persönlich kenne ein ganze Reihe an der Modellbahn Interessierten, die mir

    klipp und klar sagen: Nein das wird mir zu teuer, ist zwar schön aber danke nein.

    So gesehen hat sich von EEP 6 bis heute nicht all zu viel in diesem Punkten geändert.

    Eigentlich schade

    Sacht der wuvkoch

  • Fortschritt bedeutet Veränderung.


    Wer glaubt, dass ein System die nächsten 10 Jahre übersteht oder keine Veränderung erlebt, ist blind und hat nichts aus der Geschichte gelernt. Veränderung heißt, dass man sich anpassen, aus seiner Komfortzone herauskommen und sich mit den Dingen um einen herum beschäftigen muss. Ob man es will oder nicht.


    Andere Programme im Bereich Software zeigen das es anders und erfolgreich(er) geht. Vor allem hört man dort hin, was die Community sagt. Das beste Beispiel ist meines Erachtens ETS2. Das Spiel ist seit 2012 immer besser geworden, Updates sind immer kostenlos eingeführt worden. Neuerungen werden nicht durch ein teures, fadenscheiniges Programmupdate eingeführt. Für Programm Erweiterungen gibt es die sogenannten DLCs. ETS2 wurde ca. 6 Millionen mal verkauft in 7 Jahren. EEP 1.1 Million mal in 26 Jahren. Das Geschäftsmodell von SCS (ETS2) scheint zu funktionieren, trotz kostenloser Modelle der Community.


    Wenn Trend an seinem System nichts ändert, sägen sie langsam aber kontinuierlich an dem Ast auf dem sie sitzen. Ich habe schon viele Softwareschmieden gesehen, die zu lange gesägt haben. Die Konkurrenz ist riesengroß und und letztendlich gnadenlos. Trend sollte Veränderungen als Chance sehen und versuchen vorne mit dabei zu sein, anstatt Probleme, Risiken und Schwächen zu finden.



    Wie sagte schon Josef Neckermann: "Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit." oder Michael Sergejewitsch Gorbatschow: „Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben."

  • Wer glaubt, dass ein System die nächsten 10 Jahre übersteht oder keine Veränderung erlebt, ist blind und hat nichts aus der Geschichte gelernt

    Und was ist mit Kohl?

    Und Merkel?


    Hat sowohl mit "Programm" als auch mit "Geschichte" und mit "System" zu tun .... Also nicht sonderlich Themaabweichend.


    Fortschritt bedeutet Veränderung.

    Hier im Forum wurde erst kürzlich wieder einmal die Veränderung der Modelle in EEP reklamiert, die zu Kompatibilitätsverlust führte.

    Scheinen alles mehrschneidige Schwerter zu sein. :as_1:


    :aq_1:Gruss Jürg

    Samsung Series 9 Laptop / Lenovo Z50 - 70 Laptop
    Intel i5 1.7 Ghz / Intel i7 2.0 Ghz
    4 Gb Speicher / 8 Gb Speicher
    Intel HD Graphics 4000 / NVIDIA Geforce 840M
    Windows 10 64 /Windows 10 64
    EEP15 / EEP14, EEP15
    AnlagenBau / AnlagenLaufLass

    _______________________________________________________________________

    Resourcen-Extractor

  • muss das denn sein. Ich verstehe nicht warum manche Leute immer wenn Ihnen der Text oder eine Antwort nicht gefällt gleich jemanden beleidigen müssen

    Anscheinend ist das bei manchen zum Sport geworden.

    VG Lothar

    EEP6, EEP14, EEP15.Patch3 - PC: Win 10 Pro 64 bit , SSD 2,5 SA3 Samsung 850 EVO, MB Asus Z390-F Gaming , CPU Intel Core i9- 9900k Coffee Lake, ASP 32 GB RAM , GK Nvidia Palit RTX 2080Ti Gaming Pro

  • ... ich liebe Pausenclowns, auch wenn ihre Armbanduhr nur 2x am Tag die richtige Zeit angibt.:aq_1:


    Mischa

    Erklärung


    Hiermit erkläre ich, dass ich die vorliegenden Arbeiten selbstständig und ausschließlich unter Zuhilfenahme von Fachliteratur und Hilfsmittel angefertigt habe.

  • Mischa das is immer nog ofter wie die meiste Uhren

    EEEC, EEP 2.43, EEP 3.2, EEP 4.2, EEP 5.2 +++, EEP 6 Gold +++*, EEP9 Expert 64 bit (patch 1) , EEP X Expert, EEP XI Limitierte ausgabe, EEP XII Expert, EEP XIII Expert*, EEP XV Expert*


    *Im Einsatz


    MS Windows 10, Intel i7 8700 16GB @ 4.6 GHz NVidia GForce GTX1080