Grafikkarten-Probleme -- wer kennt sich aus ??!

!!! Please ensure, that your contribution or question is placed into the relevant section !!!
Questions about rolling stock, for example, do not belong in "Questions about the Forum". Following is perhaps the right area where your question will be better looked after:
General questions to EEP , Splines, rolling stock, Structures in EEP, landscape elements, Signalling system and controlling, designers, Europe-wide EEP meetings , Gossip
Your cooperation to keep the forum clear is appreciated.
  • Hallo liebe Gemeinde,

    ich scheine ein Problem mit meiner Grafikkarte ( GTX970M .... 3 GB Speicher ) meines Labtop's zu haben.


    Im Taskmanager werden mir für den GPU-Speicher folgende Werte angezeigt, wenn meine Anlage geladen ist und im Hintergrund läuft:


    Auslastung: 40 %,

    GPU-Speicher: 2,8/11 GB ( 3,1/11 GB )

    Dedizierter GPU-Speicher: 2,8/3,0 GB ( 2,9/3,0 GB )

    Gemeinsamer GPU-Speicher: 0,0/8,0 GB ( 0,2/8,0 GB )


    Die Werte in Klammern werden angezeigt, wenn z.B. ein Zug durch's Bild fährt.


    Und das bringt mich zu folgender Frage:

    Wenn der Dedizierte Speicher ( scheinbar der Speicher der Grafikkarte von 3,0 GB ) an seine Grenze

    kommt ( 2,9/3,0 ), wird der gemeinsame Speicher ( wohl ein Teil des Arbeitsspeichers

    von insgesamt 16 GB ) belastet ( mit 0,2/8,0 GB ).

    Kann man - und wenn ja, wie - der Grafikkarte einen Teil des freien Arbeitsspeicher zuweisen um den Grafikkartenspeicher über diesen Weg zu entlasten ??

    Oder komme ich nicht umhin, eine bessere Grafikkarte mit mehr Speicher zu kaufen ?


    Wer kennt sich aus und kann mir helfen ?


    Vielen Dank !!

    Viele Grüße aus Berlin :aq_1:

    Manfred


    "Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden." :ae_1: (Werner von Siemens)


    EEP X Edition: Die Schiefe Ebene, EEP 13.2.2 Expert, EEP 14.1 Expert PlugIn 1, EEP 15.1 Expert

    Laptop MSI GT72 6QD Dominator G, Win 10 Home, Intel Core i7-6700 HQ 2,60 GHz, 16 GB RAM, 64-Bit-Betriebssystem, NVIDIA GTX970M G-Sync

    The post was edited 2 times, last by Manne: Schreibfehler/Darstellungsfehler beseitigt ().

  • Hallo Manfred Manne ,


    Deine Beobachtung ist richtig, wenn der Grafikkartenspeicher ausgenutzt wurde, dann wird vom Arbeitsspeicher der weitere benötigte Speicher genutzt.

    Dies ist intern in den Laptops so geregelt, so dass man da auch nichts dran machen kann. Ich habe mir auch mal Deinen Laptop in der Ausstattung angesehen und glaube nicht, dass man da eine neue GraKa einbauen kann, da solche Laptops mit ihren Komponenten aufeinanader abgestimmt sind. Was ich gesehen habe ist, dass Du Deinen Arbeitsspeicher bis auf 64 Gb aufrüsten kannst, mehr wird da nicht möglich sein. Schaue doch mal bitte nach wieviele "Bänke" beim Arbeitsspeicher belegt sind, es müssten insgesamt 4 "Bänke" sein in Deinem Laptop.

    Ich besitze einen Laptop von Asus mit der selben GraKa und kann mich eigentlich nicht mehr beschweren nachsdem ich den Arbeitsspeicher auf bei mir max. 32 Gb erhöht habe. Alles läuft flüssig und ohne Probleme.

    Vielleicht hilft Dir meine Aussage weiter.


    LG Thomas

    TB1

    Desk Gigabyte Aourus Gaming 7; i 8700k; 32Gb RAM; Gainward GTX1080 Phoenix GS; PCI3 Gen 3.0 x4, NVMe 1.3 500 Gb + 1Tb; SSD 2 x 512Gb+HDD4Tb; Win10Prof.64bit
    Lap Asus ROG G751JT 4x3,6; 32Gb Ram; Nvidia GTX970m; SSD 1Tb+HDD 1T; Win10 64bit Pro u.v.m.
    ab EEP 3 dabei
    Projekt: immer wieder was neues :ae_1:


    Ganz wichtig: Kommunikation ist alles, man muss sie nur anwenden. :ba_1:


    Liebe Grüße vom Eurospeedway Lausitzring



  • Habe jetzt meine bisherige Grafikkarte, Asus GTX 750ti gegen eine Zotac GTX 1050ti ausgetauscht.

    Das Ergebnis ist etwas ernüchternd. So deutliche Verbesserung der fps gibt es nicht. Die Framerate rutscht immer noch bei flacher Kameraeinstellung bis auf 15 fps runter (ohne Doppelte Sichtweite). Demnach war die GTX 750 ti gar nicht mal so schlecht, oder die GTX 1050ti garnicht mal so gut, Ist auslegungssache.

    Ich habe jetzt nicht die High Perfomance erwartet. Aber der Unterschied ist wirklich minmal. Etwas entäuschend für die Investition.

    Gut, es ist eine große Anlage. Und mein I5 Prozessor vielleicht auch nicht der rasanteste. Aber ich hatte gehofft das das für die Grafikkarte keine Rolle spielt.


    Ein andere Frage habe ich noch zu diesem Thema. Mir ist aufgefallen das die Framerate max. 60 fps bei meinen beiden Karten erreichte. Irgendwie scheint das eine physikalische Obergrenze zu sein. Ich habe aber Bilder von Euch gesehen da werden 100 fps angezeigt. Wovon ist das abhängig? Ist nur Interesse?


    Gruß Ulli

    Betriebssystem: Windows 7 Ultimate N 64 Bit

    Arbeitsspeicher: 24GB RAM

    Prozessor: Intel(R) Core(TM) I5-2320 CPU 3GHz

    Grafikkarte - Zotac Geforce GTX 1050 ti - 4GB

    Motherboard: Asus P8H67-M PRO mATX Mainboard Sockel LGA1155

    Festplatte: SSD: 128 GB

    EEP 13.2, EEP 14.1

  • Ich habe aber Bilder von Euch gesehen da werden 100 fps angezeigt. Wovon ist das abhängig? Ist nur Interesse?

    Hallo Ulli, das hat was mit der Bildwiederholungsrate des Bildschirmes zu tun. Bei mir hat der Bildschirm eine Wiederholungsrate von 75 und so wir dies auch in EEP dann angezeigt. Du kannst Dir garnicht vorstellen, wie manche auf EEP-Treffen das verwundert hat. :ae_1:


    LG Thomas

    TB1

    Desk Gigabyte Aourus Gaming 7; i 8700k; 32Gb RAM; Gainward GTX1080 Phoenix GS; PCI3 Gen 3.0 x4, NVMe 1.3 500 Gb + 1Tb; SSD 2 x 512Gb+HDD4Tb; Win10Prof.64bit
    Lap Asus ROG G751JT 4x3,6; 32Gb Ram; Nvidia GTX970m; SSD 1Tb+HDD 1T; Win10 64bit Pro u.v.m.
    ab EEP 3 dabei
    Projekt: immer wieder was neues :ae_1:


    Ganz wichtig: Kommunikation ist alles, man muss sie nur anwenden. :ba_1:


    Liebe Grüße vom Eurospeedway Lausitzring



  • Danke Thomas für die schnelle Antwort.

    Das der Bildschirm ne Rolle spielt habe ich gar nicht bedacht, ist aber logisch.

    Betriebssystem: Windows 7 Ultimate N 64 Bit

    Arbeitsspeicher: 24GB RAM

    Prozessor: Intel(R) Core(TM) I5-2320 CPU 3GHz

    Grafikkarte - Zotac Geforce GTX 1050 ti - 4GB

    Motherboard: Asus P8H67-M PRO mATX Mainboard Sockel LGA1155

    Festplatte: SSD: 128 GB

    EEP 13.2, EEP 14.1

  • Danke Thomas für die schnelle Antwort.

    Gern geschehen Ulli, nur sei mir kurz die Frage erlaubt, schreibst Du bei Deinem Grafikkartentausch von einem Desktop-PC oder einem Laptop?


    LG Thomas

    TB1

    Desk Gigabyte Aourus Gaming 7; i 8700k; 32Gb RAM; Gainward GTX1080 Phoenix GS; PCI3 Gen 3.0 x4, NVMe 1.3 500 Gb + 1Tb; SSD 2 x 512Gb+HDD4Tb; Win10Prof.64bit
    Lap Asus ROG G751JT 4x3,6; 32Gb Ram; Nvidia GTX970m; SSD 1Tb+HDD 1T; Win10 64bit Pro u.v.m.
    ab EEP 3 dabei
    Projekt: immer wieder was neues :ae_1:


    Ganz wichtig: Kommunikation ist alles, man muss sie nur anwenden. :ba_1:


    Liebe Grüße vom Eurospeedway Lausitzring



  • Es ist ein ganz normaler Desktop PC. Ich muss meine Signatur noch anpassen

    Das Board ist ausgetauscht und der RAM auf 24 GB erhöht. Der Prozessor ist noch der gleiche wie in der Signatur

    Betriebssystem: Windows 7 Ultimate N 64 Bit

    Arbeitsspeicher: 24GB RAM

    Prozessor: Intel(R) Core(TM) I5-2320 CPU 3GHz

    Grafikkarte - Zotac Geforce GTX 1050 ti - 4GB

    Motherboard: Asus P8H67-M PRO mATX Mainboard Sockel LGA1155

    Festplatte: SSD: 128 GB

    EEP 13.2, EEP 14.1

  • Hallo Thomas,

    vielen Dank für Deine Antwort.

    Mein Laptop hat 4 Speicherbänke, 2 davon belegt........eine Erweiterung auf 64 GB wäre theoretisch möglich aber ich glaube, 32 GB würden auch reichen.

    Bei diesem Laptop lässt sich die Grafikkarte angeblich tauschen. Ist wohl eine Besonderheit ( laut msi-Forum ) und anderer Berichte im Internet.

    Meine Anlage ist ziemlich groß und mit vielen Modellen ( Kleinstkram, Ausstattungen ) gespickt. Und inzwischen passiert es immer öfter, das sie einfach einfriert und zum Teil erst nach 'ner Minute oder so weiterläuft - speziell dann, wenn ich über die Anlage scrolle.

    Der Speicher der Grafikkarte ist mit 3 GB recht klein und am Limit. Er "borgt" sich oft 0,2 GB vom Arbeitsspeicher, der mit 11 GB von insgesamt 16 GB belastet wird. Der Rechner selbst ist auf dauerhafte 3,3 GHz eingestellt ( Basis 2,6 GHz )

    Wenn sich die Grafikkarte jederzeit Arbeitsspeicher borgen kann - je nach Bedarf - wie kommt es dann zu den Problemen die ich habe ?

    Viele Grüße aus Berlin :aq_1:

    Manfred


    "Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden." :ae_1: (Werner von Siemens)


    EEP X Edition: Die Schiefe Ebene, EEP 13.2.2 Expert, EEP 14.1 Expert PlugIn 1, EEP 15.1 Expert

    Laptop MSI GT72 6QD Dominator G, Win 10 Home, Intel Core i7-6700 HQ 2,60 GHz, 16 GB RAM, 64-Bit-Betriebssystem, NVIDIA GTX970M G-Sync

    The post was edited 1 time, last by Manne: Rechtschreibung ().

  • Und inzwischen passiert es immer öfter, das sie einfach einfriert und zum Teil erst nach 'ner Minute oder so weiterläuft - speziell dann, wenn ich über die Anlage scrolle.

    Das Problem ist nach meiner Erfahrung weniger die Grafikkarte, sondern der Arbeitsspeicher Deines Rechners. Du schreibst, die Anlage benötigt aktuell 12 GB. Das ist aber nicht der Höchstwert- BEim Scrollen der Anlage steigt der Arbeistspeicherbedarf rasant an, bis zum Limit. Da muss Du mal den Taskmanager dabei offen lassen, dann kanst Du das beobachten. In diesem Falle muss der Rechner Daten auf die Platte auslagern, und das dauert bis zu mehreren Minuten je nach Plattengeschwindigkeit. Hast Du eine SSD drin dann gehts schneller Reicht aber nicht für einen flüssigen Ablauf.

    Die Grafikkarte schränkt die Framerate ein, sicherlich auch den Kamerafluss. Aber bei Deinem Hinweis tippe ich sehr auf den Arbeitsspeicher selbst. Wenn du eine großße Anlage hast, so wie ich mit über 100 000 Objekten ist der Hub im Speicherbedarf bei Umschalten von 2D Modus in 3D Modus um die 5 GB groß.

    Ich habe jetzt etwa 100000 Modelle verbaut und einen max. Ausbau mit 890 000 Rasterpunkten bei 250 Rastergrösse erreicht. Meine Speicherauslastung liegt bei etwa 12 GB im 2D Modus und 18 GB im 3D Simulationsbetrieb.

    Das Phänomen das Du beschreibst hatte ich auch und konnte es mit dem Aufstocken auf 24 GB beheben.

    Betriebssystem: Windows 7 Ultimate N 64 Bit

    Arbeitsspeicher: 24GB RAM

    Prozessor: Intel(R) Core(TM) I5-2320 CPU 3GHz

    Grafikkarte - Zotac Geforce GTX 1050 ti - 4GB

    Motherboard: Asus P8H67-M PRO mATX Mainboard Sockel LGA1155

    Festplatte: SSD: 128 GB

    EEP 13.2, EEP 14.1

  • Hallo Manfred,


    auch wenn Du Deine GraKa austauschen kannst, dann wird es Dir nichts helfen, denn aus meinem Wissen her gibt die derzeit "größte" GraKa für Laptops auch nur 8 Gb her. also ist es nur ein Verschieben von Prozenten von Bytes zwischen der GraKa und dem Arbeitsspeicher. :ae_1:

    Auch immer im Hinterkopf behalten, dass auch das Betriebssystem und andere im Hintergrund gestarteten Programme Arbeitsspeicher benötigen, so kommt man bei Dir mal schnell ans Limit. Ich empfehle Dir jedenfalls ein Aufrüsten des Arbeitsspeicher. Was nun MSI mit einem Austausch einer GraKa erreicht, das kann ich nicht beurteilen.

    Was aber immer wieder vergessen wird, wenn ich ein Update des GraKa-Treibers durchführe, sollte man immer hinterher in der NVIDIA-Systemsteuerung kontrollieren, ob die Zuweisung auf das Programm EEP noch vorhanden ist oder ob es gelöscht wurde. (passiert ab und zu mal und ist nicht zu beeinflussen) :ba_1:

    Die Einstellungen dazu kann man "HIER" noch einmal nachvollziehen. Dazu mein Hinweis wie immer, nur die eep(version).exe einstellen und nicht die eep(version)x64.exe sonst kann es bei manchen Rechnern zu Problemen kommen. (Auch der Hinweis für Dich Ulli - Ulrich Michalik ) :ae_1:


    LG Thomas

    TB1

    Desk Gigabyte Aourus Gaming 7; i 8700k; 32Gb RAM; Gainward GTX1080 Phoenix GS; PCI3 Gen 3.0 x4, NVMe 1.3 500 Gb + 1Tb; SSD 2 x 512Gb+HDD4Tb; Win10Prof.64bit
    Lap Asus ROG G751JT 4x3,6; 32Gb Ram; Nvidia GTX970m; SSD 1Tb+HDD 1T; Win10 64bit Pro u.v.m.
    ab EEP 3 dabei
    Projekt: immer wieder was neues :ae_1:


    Ganz wichtig: Kommunikation ist alles, man muss sie nur anwenden. :ba_1:


    Liebe Grüße vom Eurospeedway Lausitzring



  • Das Problem ist nach meiner Erfahrung weniger die Grafikkarte, sondern der Arbeitsspeicher Deines Rechners. Du schreibst, die Anlage benötigt aktuell 12 GB. Das ist aber nicht der Höchstwert- BEim Scrollen der Anlage steigt der Arbeistspeicherbedarf rasant an, bis zum Limit.

    Na klar - das stimmt sicherlich und ist von mir nicht bedacht worden.


    Ich empfehle Dir jedenfalls ein Aufrüsten des Arbeitsspeicher.

    Ich glaube, bevor ich 500 Euro für eine neue GraKa ausgebe und es nicht's bringt, werde ich erstmal den Arbeitsspeicher aufrüsten. :ae_1:

    Insofern habt ihr beide mir schon sehr geholfen ! Manchmal braucht's nur den richtigen Schubs :aa_1:



    wenn ich ein Update des GraKa-Treibers durchführe, sollte man immer hinterher in der NVIDIA-Systemsteuerung kontrollieren, ob die Zuweisung auf das Programm EEP noch vorhanden ist

    Diese Einstellungen habe ich bereits schon mal vorgenommen. Allerdings ohne sichtbaren Erfolg....


    Danke euch beiden für eure Unterstützung !!

    Viele Grüße aus Berlin :aq_1:

    Manfred


    "Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden." :ae_1: (Werner von Siemens)


    EEP X Edition: Die Schiefe Ebene, EEP 13.2.2 Expert, EEP 14.1 Expert PlugIn 1, EEP 15.1 Expert

    Laptop MSI GT72 6QD Dominator G, Win 10 Home, Intel Core i7-6700 HQ 2,60 GHz, 16 GB RAM, 64-Bit-Betriebssystem, NVIDIA GTX970M G-Sync

  • Hallo hier im Thread,


    Und mein I5 Prozessor (ist) vielleicht auch nicht der rasanteste. Aber ich hatte gehofft das das für die Grafikkarte keine Rolle spielt.


    Anscheinend doch...


    Vor ein paar Wochen habe meinen Rechner aufgerüstet: von Intel Core 2 Duo E6600 und 4 GB Ram DDR2 auf AMD FX 8350 4 Kerne 8 logische Prozessoren, 4 Ghz, 8 GB RAM DDR3. Das Mainboard wurde dabei natürlich auch ausgetauscht. Ist nichts atemberaubendes, aber immerhin...


    Die Grafikkarte Radeon 5850 1 GB ist dieselbe geblieben, und die ist nun wahrlich auch schon ein Veteran.


    Der neue Prozessor ist auch nicht mehr der Jüngste, aber dennoch: Die alte Konfiguration brauchte für Buntingen weit über 20 Minuten Ladezeit und ist, nachdem ich das Startsignal betätigt habe, sofort abgestürzt, Die neue braucht nun knapp 10 Minuten und ich kann mir die Anlage ansehen. Micro-Ruckler gibt's jetzt nicht mehr. Und auch, wenn die Framerate unter 20 sinkt, ist das ganze noch ansehbar, weil es gleichmäßig ruckelt. Ich habe bis dato gar nicht gewusst, zu welchen Drehzahlen es die Lüfter der Grafikkarte schaffen ( und zu welcher Lautstärke!)


    Also, der Prozessor muß schon zur Grafikarte passen, sonst hilft eine neue Karte auch nichts. Und einige hier setzen auf gaaanz viel Ram. Das allein scheint nicht zu helfen, es braucht einen Prozessor, der das Ganze auch schaufeln kann.


    Habe jetzt meine bisherige Grafikkarte, Asus GTX 750ti gegen eine Zotac GTX 1050ti ausgetauscht.

    Das Ergebnis ist etwas ernüchternd


    Ich bin jedenfalls hellauf begeistert!

    Gruß Ralph


    AMD FX 8350 4 Kerne 8 logische Prozessoren, 4 Ghz, 8 GB RAM, Radeon 5850 1 GB, Win10 pro 64 1909

    EEP 5, 6, 7 lange Pause, 11, 12, 13, aktuell: EEP14.1 Expert (x64), Patch 2; Konverter, Modellkatalog, Tauschmanager, Bilderscanner

  • Na ja, was nützen Dir ein tiefergelegtes Fahrgestell und breite Reifen, wenn Du nur 45 PS hast !!!!

    Betriebssystem: Windows 7 Ultimate N 64 Bit

    Arbeitsspeicher: 24GB RAM

    Prozessor: Intel(R) Core(TM) I5-2320 CPU 3GHz

    Grafikkarte - Zotac Geforce GTX 1050 ti - 4GB

    Motherboard: Asus P8H67-M PRO mATX Mainboard Sockel LGA1155

    Festplatte: SSD: 128 GB

    EEP 13.2, EEP 14.1

  • Eben! zwei drei

    Gruß Ralph


    AMD FX 8350 4 Kerne 8 logische Prozessoren, 4 Ghz, 8 GB RAM, Radeon 5850 1 GB, Win10 pro 64 1909

    EEP 5, 6, 7 lange Pause, 11, 12, 13, aktuell: EEP14.1 Expert (x64), Patch 2; Konverter, Modellkatalog, Tauschmanager, Bilderscanner

  • Na ja, was nützen Dir ein tiefergelegtes Fahrgestell und breite Reifen, wenn Du nur 45 PS hast !!!!

    Ja Ulli da kommt die Frage auf wo sind die 45 PS? Das ganze ist immer im Zusammenhang zu sehen, Mainboard, GraKa, Arbeitsspeicher usw.

    Ich habe auch mal die beiden GraKa's verglichen, viel Unterschied in den beiden gibt es , ich sage mal, kaum. Beide haben eine Speicherschnittstelle mit 128 bit, die neueren derzeit bis zu 384 bit. Bei den ATI-GraKa werden andere Werte angegeben, die ich nicht ganz nachvollziehen kann (bis zu 8192 Bit), da ich immer nur mit NVIDIA arbeite. Auch werden beide GraKa's als Mitteklasse GraKa's angegeben. Wo ich das alles her habe? Dafür mal für Euch den "LINK" hier. In der Auswahl mal NVIDIA bei Hersteller eingeben, sonst wirds zu unübersichtlich. :ae_1:
    Was man auch beachten muss, dass oft das Mainboard der Flaschenhals ist. Da sehe ich bei Dir Ulli, das es ein GIGABYTE TYP 7 Series ist, aber welches? es gibt da schon gravierende Unterschiede in den Chipset's. Es ist ein Unterschied ob da ein Chipset "Z170" oder "Z390" drauf ist. Also wie man sieht gibt es sehr viel, auf was man unbedingt achten sollte. Sollte jemand diesbezüglich eine Beratung benötigen, so bin ich ab Anfang Oktober über PN zu erreichen. :ba_1:


    LG Thomas

    TB1

    Desk Gigabyte Aourus Gaming 7; i 8700k; 32Gb RAM; Gainward GTX1080 Phoenix GS; PCI3 Gen 3.0 x4, NVMe 1.3 500 Gb + 1Tb; SSD 2 x 512Gb+HDD4Tb; Win10Prof.64bit
    Lap Asus ROG G751JT 4x3,6; 32Gb Ram; Nvidia GTX970m; SSD 1Tb+HDD 1T; Win10 64bit Pro u.v.m.
    ab EEP 3 dabei
    Projekt: immer wieder was neues :ae_1:


    Ganz wichtig: Kommunikation ist alles, man muss sie nur anwenden. :ba_1:


    Liebe Grüße vom Eurospeedway Lausitzring



  • GIGABYTE TYP 7 Series

    Ich habe nicht mehr das GIGABYTE Board, das habe ich gegen ein anderes getauscht, damit ich vier statt zwei Steckplätze für RAM habe, damit ich über die 16 GB komme

    Ich werde meine Profildaten (Signatur) anpassen. Ich muss nur mal wieder herausfinden wie das geht.


    Aber hier schon mal die aktuelleren Daten:

    Board: Asus P8H67-M PRO mATX Mainboard Sockel LGA1155

    Grafikkarte: Zotac GTX 1050 ti (4GB)

    RAM: 24 GB

    CPU Intel I5 2320 3GHz

    Betriebssystem: Windows 7 Ultimate N 64 Bit

    Arbeitsspeicher: 24GB RAM

    Prozessor: Intel(R) Core(TM) I5-2320 CPU 3GHz

    Grafikkarte - Zotac Geforce GTX 1050 ti - 4GB

    Motherboard: Asus P8H67-M PRO mATX Mainboard Sockel LGA1155

    Festplatte: SSD: 128 GB

    EEP 13.2, EEP 14.1

  • Hallo Thomas,

    noch einmal vielen Dank für dieses Detail:

    Dazu mein Hinweis wie immer, nur die eep(version).exe einstellen


    Habe gerade umgestellt und gefühlt 10 fps gewonnen :aa_1:.


    Gruß


    Paul

    Desktop
    AMD Ryzon5 2600 - 32GB RAM - Win10 Home - MSI GTX1060 6GB RAM - EEP15.1 Expert 64bit - EEP16.0 Patch2 - EEP-Modellkatalog


    Laptop
    i7 6820 mit 2.7 GHz und 16GB RAM, Win10 Pro, NVIDIA Quadro M3000M, EEP15.1 Expert 64bit , EEP16.0 Patch2, EEP-Modellkatalog


    Blender 2.79, HomeNos14, paint.net

  • Hallo zusammen,

    ich habe jetzt erst beim Stöbern diesen Thread hier entdeckt.

    Dazu mein Hinweis wie immer, nur die eep(version).exe einstellen


    Habe gerade umgestellt und gefühlt 10 fps gewonnen :aa_1:.

    Nun ja, ich wollte auch 10fps dazugewinnen und habe meine Grafikkarteneinstellungen in der NVIDIA Systemsteuerung geändert. Ich hatte bzw. habe nämlich auch die eep15x64.exe ausgewählt und der Grafikkarte zugewiesen.


    Diese Einstellung habe ich dann gelöscht und nur die eep15.exe der NVIDIA-Grafikkarte zugewiesen.

    Beim Starten von EEP und beim Betrieb wird mir aber angezeigt, dass die Grafikkarte gar nicht arbeitet (das quadratische Symbol an der Taskleiste bleibt grau).

    Nun meine Frage: Was mache ich denn da falsch, bzw. was habt ihr noch zusätzlich gemacht, damit die Grafikkarte auch unter der eep15.exe läuft?

    So sieht es dann in den Einstellungen aus:

    Zum Testen habe ich natürlich jetzt nicht alle Einstellungen im Detail geändert, sondern alles auf Standard gelassen.


    Im Moment betreibe ich EEP mit Grafikkarte wieder über den alten Weg, also mit der eep15x64.exe und damit funktioniert es ja auch einigermaßen.

    Grüße, Nils


    Notebook 1: ACER ASPIRE V17 Nitro Black Edition (VN7-793G-7868), Intel i7-7700HQ, NVIDIA GeForce GTX 1060 6GB, 16 GB RAM, 256 GB SSD + 1 TB HDD (WIN 10)

    Notebook 2: ACER ASPIRE V3-771G, Intel i3-3110M, NVIDIA GeForce 710M, 6 GB RAM, 500 GB HDD (WIN 8.1)

    EEP 15


    - Wo der Wahnsinn zur Methode wird, ist der Irre Spezialist. -