Warum reagiert das Signal nicht ?

!!! Please ensure, that your contribution or question is placed into the relevant section !!!
Questions about rolling stock, for example, do not belong in "Questions about the Forum". Following is perhaps the right area where your question will be better looked after:
General questions to EEP , Splines, rolling stock, Structures in EEP, landscape elements, Signalling system and controlling, designers, Europe-wide EEP meetings , Gossip
Your cooperation to keep the forum clear is appreciated.
  • Hallo EEPler,


    Unsichtbares Signal auf unsichtbaren Wasserweg Höhe - 1 mit KP Punkt siehe Foto wird ignoriert. Warum und was ist falsch an dem Aufbau ?


    Gruß Wolfgang



    intel Core i7/7700 ; Geforce GTX 1070 mit 8 GB ; 16 GB Arbeitsspeicher; SSD 512 ; HDD 1 TB ; Win 10 64 ; EEP 11; 12; 13.1.2; 14 ; 15 ; 16

  • derwolf


    Hallo,

    lösche mal den Eintrag im Kontaktpunkt "Wenn Signal/Weiche".


    Du hast nach dem Signal einen Kontaktpunkt für "Halt" des Signals angeordnet.

    Ich setze diesen Kontakt für "Halt" immer vor das Signal und vor den Kontakt für "Fahrt" um sicher zu sein, dass auch immer auf "Halt" geschaltet wird, wenn sich ein Fahrzeug dem Signal nähert.


    Wenn der Kontaktpunkt nach dem Signal sitzt kann es passieren, dass das Fahrzeug durchfährt wenn Du das Signal von Hand geschaltet hast.

    Weil aber auch der Kontakt für "Fahrt" überfahren wird, wird dann nach Ablauf der eingegebenen Zeit das Signal gleich wieder auf "Fahrt" gestellt.


    Gruß

    Karl Heinz

    Benutzte Programme: EEP 16.0 Expert (x64), Patch 2, EEP 15.1 Expert(x64), Patch 2, PlugIn 1; PlanEx 3.1; PlanEx-Easy


    Notebook Dell Inspiron 7720; Intel Core(TM) i7 - 3630QM CPU 2,4/3,8 GHz; 8 GB RAM, nVidia GeForce GT 650 M
    Windows 10 Home - 64 Bit, Version 1909, Betriebssystembuild 18363.476

  • Hallo Karl Heinz,


    habe die Anordnung und Einträge geändert. Leider ohne Erfolg. Das Schiff fährt ohne anzuhalten bei " Halt " in der Signalstellung durch.


    Gruß

    Wolfgang

    intel Core i7/7700 ; Geforce GTX 1070 mit 8 GB ; 16 GB Arbeitsspeicher; SSD 512 ; HDD 1 TB ; Win 10 64 ; EEP 11; 12; 13.1.2; 14 ; 15 ; 16

  • So wie ich das sehe, hast du bei der Route den Schiffsnamen eingetragen. Entweder muss das Schiff ebenfalls die Route "Mainau" haben oder du änderst die Route zurück in "alle", sonst löst das Schiff den KP wohl nicht aus. Probiers mal

    Gruß, Flo :aq_1::aq_1:

    ---------------------------------------------------------------------------------------

    EEP 15, EEP 16 (P1), Win 10, AMD FX8350, 32Gb Ram, Nvidia GTX 1070

    ---------------------------------------------------------------------------------------


    Auf dem Boden der Tatsachen liegt eindeutig zu wenig Glitzer:co_k:

    '''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''

  • Möglicherweise befindet sich das Schiff im manuellen Modus, also Hand- statt Automatikbetrieb. Stoppe das Schiff einmal und gebe im Automatikmodus eine Geschwindigkeit vor. Wenngleich die Einstellungen im KP anzeigen, dass das Signal sowohl auf den Hand- oder Automatikmodus reagieren soll.


    Eine andere Möglichkeit wäre die Position des Vorsignals im Verhältnis zur Länge des Schiffs. Ich meine mich zu erinnern, dass das eigentliche Rollmaterial, was den KP auslöst, ziemlich am Ende des Schiffs positioniert ist. Oder Du hast vergessen dem Schiff die Route "Mainau" zu zuordnen, wenn die fehlt kann der KP nicht schalten..

    Gruß icke


    Die Menschen müssen lernen, dass manchmal nicht nur das Herz, sondern auch der Kopf etwas verkraften kann!

    (Maria Mitchell)

    5438-banner-see-jpg

  • Entweder muss das Schiff ebenfalls die Route "Mainau" haben

    Das ist ein Punkt welcher schnell mal übersehen wird aber für die Funktion wichtig ist.


    Gruß

    Karl Heinz

    Benutzte Programme: EEP 16.0 Expert (x64), Patch 2, EEP 15.1 Expert(x64), Patch 2, PlugIn 1; PlanEx 3.1; PlanEx-Easy


    Notebook Dell Inspiron 7720; Intel Core(TM) i7 - 3630QM CPU 2,4/3,8 GHz; 8 GB RAM, nVidia GeForce GT 650 M
    Windows 10 Home - 64 Bit, Version 1909, Betriebssystembuild 18363.476

  • Hallo,

    Schiff hatte die Route Mainau. Habe alle KPs und auch beim Schiff die Route Mainau auf Alle geändert. Es rauscht immer noch am Haltesignal vorbei.

    Kann es daran liegen, dass sich der Wasserweg mit dem unsichtbaren Wasserweg gegenseitig bei Signalen behindern ?


    Gruß

    Wolfgang

    intel Core i7/7700 ; Geforce GTX 1070 mit 8 GB ; 16 GB Arbeitsspeicher; SSD 512 ; HDD 1 TB ; Win 10 64 ; EEP 11; 12; 13.1.2; 14 ; 15 ; 16

  • derwolf


    Dann sind die Kontaktpunkte sehr wahrscheinlich nicht auf dem selben Spline auf dem das Schiff fährt.

    Benutzte Programme: EEP 16.0 Expert (x64), Patch 2, EEP 15.1 Expert(x64), Patch 2, PlugIn 1; PlanEx 3.1; PlanEx-Easy


    Notebook Dell Inspiron 7720; Intel Core(TM) i7 - 3630QM CPU 2,4/3,8 GHz; 8 GB RAM, nVidia GeForce GT 650 M
    Windows 10 Home - 64 Bit, Version 1909, Betriebssystembuild 18363.476

  • Du hast nach dem Signal einen Kontaktpunkt für "Halt" des Signals angeordnet.

    Ich setze diesen Kontakt für "Halt" immer vor das Signal und vor den Kontakt für "Fahrt" um sicher zu sein, dass auch immer auf "Halt" geschaltet wird, wenn sich ein Fahrzeug dem Signal nähert.

    ist doch unnötig, du kannst den Kontakt für halt hinter das Signal setzen, damit es nach vorbei Fahrt immer auf halt geht - egal ob du es manuell oder per Kontakt auf Fahrt gestellt hast.


    @der Wolf

    Wenn sicher gestellt ist das Signal und Kontakte sowie Schiff auf dem selben Wasserweg liegen, würde ich mal versuchen das Vorsignalsymbol vor zu ziehen, damit der Anhalteweg länger wird.

  • Kann es daran liegen, dass sich der Wasserweg mit dem unsichtbaren Wasserweg gegenseitig bei Signalen behindern ?

    Nein, gegenseitig behindern die sich nicht.

    Aber Schiff, Signal und Kontaktpunkt müssen sich alle drei selbstverständlich auf demselben Fahrweg befinden, wenn das Signal das Schiff und das Schiff den Kontaktpunkt beeinflussen soll.

    "Wir hören uns aber zunächst mal an, was Katie zu sagen hat.

    Die ist Expertin und die stellt uns hier die Türstopper vor."

    - Andreas Rogotzki -

  • Hallo,

    wie derwolf schrieb ignoriert das Schiff das Signal. Es geht also nicht darum, dass der KP nicht anspricht, sondern dass das Signal trotz Stellung Halt nicht auf das / die Fahrzeuge wirkt.

    Die Vermutung, dass hier das Signal auf dem Wasserweg steht während das Schiff auf dem unsichtbaren Spline fährt geht wohl in die richtige Richtung.

    Es passiert bei übereinander liegenden Gleisen eines Layers schnell, dass ein KP oder Signal oder beides nicht da landet wo er soll.

    Ich helfe mir dann immer dadurch, dass ich an einer Stelle des gewünschten Splines ein Gleis in eine 2fache Weiche umwandele, dann einen neuen Spline an dieser Stelle andocke und diesen mit einem Winkel von z.B. 90° auslenke.
    Nun kann ich KP und andere Dinge (in 3D auch Rollmaterial) auf den seitlich ausgelenkten Spline setzen und dann an die gewünschte Stelle schieben. Ist alles angeordnet wird das "Hilfsgleis" gelöscht und die Weiche wieder in ein Gleis zurück verwandelt.
    Das funzt in 2D prima :ae_1:


    Gruß

    Dieter

    Schalten und walten ist mein Hobby, aber nur in EEP ;)
    __________________________________________
    EEP alle ab EEP6 mit allen Plugins,
    Homenos5, Homenos8,HomeNos11 DEV...
    Intel I7 4790k 4x 4Ghz,16 GB RAM, NVidia GTX 970 4GB, Direct x V11, Windows 7 64 Bit,
    Laptop Medion Erazer, 16GB RAM, 500GB SSD, 2 TB HDD, GT 850 von Nvidia, Windows 10 Home 64bit

  • du kannst den Kontakt für halt hinter das Signal setzen, damit es nach vorbei Fahrt immer auf halt geht - egal ob du es manuell oder per Kontakt auf Fahrt gestellt hast.

    Baue am besten mal eine kleine Demoanlage. Dann wirst Du verstehen was ich meine.


    Wenn Du das Signal von Hand auf Fahrt stellst wird Deine Anordnung nicht mehr richtig funktionieren und zwar deshalb:


    Bevor das Fahrzeug an den Halt-Kontakt kommt, fährt es erst über den Fahrt-Kontakt und löst diesen aus.

    Wenn das Signal aber von Hand schon auf Fahrt gestellt wurde fährt das Fahrzeug einfach durch ohne anzuhalten.

    Das Signal wird dann durch den Halt-Kontakt auf Halt gestellt aber wenn die Zeit im vorher überfahrenen Fahrt-Kontakt abgelaufen ist wir es wieder auf Fahrt gestellt.


    Der Zug wird dann nicht mehr anhalten außer Du stellst das Signal wieder von Hand auf Halt nachdem die Zeit des Fahrt-Kontaks abgelaufen ist.

    Benutzte Programme: EEP 16.0 Expert (x64), Patch 2, EEP 15.1 Expert(x64), Patch 2, PlugIn 1; PlanEx 3.1; PlanEx-Easy


    Notebook Dell Inspiron 7720; Intel Core(TM) i7 - 3630QM CPU 2,4/3,8 GHz; 8 GB RAM, nVidia GeForce GT 650 M
    Windows 10 Home - 64 Bit, Version 1909, Betriebssystembuild 18363.476

  • Wenn Du das Signal von Hand auf Fahrt stellst wird Deine Anordnung nicht mehr richtig funktionieren und zwar deshalb:


    Bevor das Fahrzeug an den Halt-Kontakt kommt, fährt es erst über den Fahrt-Kontakt und löst diesen aus.

    Wie man bei einem richtig platzierten "Halt" Kontakt hinter dem Signal dieses Fehlverhalten ausschließt, siehst du in folgendem Video.


    Der "Halt"-KP vor dem Signal ist eine Lösung, die zwar funktioniert aber eigentlich "hintenrum" gedacht ist. Ratsamer ist es, dem Signal mittels KP das richtige Verhalten zu geben (= einfahrender Zug macht hinter sich die Tür zu) und das Fehlverhalten des "Fahrt"-KPs dort abzustellen, wo es entsteht.

    "Wir hören uns aber zunächst mal an, was Katie zu sagen hat.

    Die ist Expertin und die stellt uns hier die Türstopper vor."

    - Andreas Rogotzki -

  • Goetz


    Dieses Video hatte ich im Hinterkopf, habe es aber nicht mehr gefunden.


    Bei einer einfachen Signalsteuerung funktioniert das ganz gut.

    Wenn mehrere Signale aber miteinander verknüpft werden wird es schwierig diese Methode anzuwenden.


    Bei großen Anlagen und verknüpften Signalen habe ich mir als Hilfe einen kleinen Lua-Script eingebaut um vor dem Start alle relevanten Signale auf Halt zu stellen.

    Benutzte Programme: EEP 16.0 Expert (x64), Patch 2, EEP 15.1 Expert(x64), Patch 2, PlugIn 1; PlanEx 3.1; PlanEx-Easy


    Notebook Dell Inspiron 7720; Intel Core(TM) i7 - 3630QM CPU 2,4/3,8 GHz; 8 GB RAM, nVidia GeForce GT 650 M
    Windows 10 Home - 64 Bit, Version 1909, Betriebssystembuild 18363.476

  • Hallo,


    danke für die diversen Anregungen.

    Problem gelöst : Ursprungskonstellation wieder hergestellt. KP fahrt mit 25 Verzögerung , Signal auf HALT , KP halt. Ein neues Schiff eingesetzt ebenfalls ohne Routenbezeichnung und alles läuft wie gewohnt ab.

    Fehler lag daran, dass ich nach Überfahrt des Signal das Schiff manuell per Gizmo zurück befördert habe und dann das Schiff selbstständig anfuhr und nicht von mir auf Automatik umgestellt wurde. Icke war auf dem richtigen Weg.


    Viel gelernt und dadurch wird so ein Fehler hoffentlich in Zukunft vermieden.


    Gruß


    Wolfgang

    intel Core i7/7700 ; Geforce GTX 1070 mit 8 GB ; 16 GB Arbeitsspeicher; SSD 512 ; HDD 1 TB ; Win 10 64 ; EEP 11; 12; 13.1.2; 14 ; 15 ; 16

  • Hallo zusammen,

    schön, dass die Mainau jetzt macht, was sie soll und es wieder was zu lernen gab.

    Unabhängig davon locken mich als Automatik-Fan die Kommentare um Schmiermax' Schaltung umso mehr an...

    Die Vorstellung, das Signal im Regelfall per KP jeweils durch einen herannahenden Zug auf Halt zu setzen, verursacht mir noch immer Knoten im Kopf. Für mich käme das (absolute Spezialfälle mal ausgenommen) nur in »Plausibilitätsnähe«, wenn die Schaltung auf Signale mit Grundstellung 'Fahrt' ausgelegt ist. Da fällt mir aber nur der Selbstblock ein.

    Wir kennen zwar nicht die ganze Geschichte, aber wenn ich nichts falsch verstanden habe, dürfte es vorkommen können, dass man ein Fahrt zeigendes Signal kurz auf Halt und wieder auf Fahrt schalten sieht - z.B. bei Durchfahrten. Wenn längere Zeit kein Zug kommt, bleibt das Signal diese längere Zeit auf Fahrt, was für mich gleichfalls nicht vorstellbar wäre. Da Du, Schmiermax , allerdings eine Funktion hast, die die[se] Signale auf Halt setzt, wahrscheinlich auch weitgehend unabhängig vom Verkehr, passt das nicht zu Default-Grün.
    Weil Du aber auch von WENN/DANN-Verknüpfungen über diese Signale sprachst, könnte der Grund natürlich auch dieser sein:
    Die Verknüpfungen lösen beim Verknüpften nur dann aus, wenn auch tatsächlich eine Umschaltung auf Grün z.B. passiert. Steht das Sig schon auf Grün, bleibt die Verknüpfung bei Schaltung auf Grün wirkungslos. Das wäre zwar eine Erklärung, aber keine gute, denn das würde auch im Fall des hinterm Signal platzierten Halt-KP funktionieren. Allerdings ersparte es die Funktion(sschleife) zum Halt-Setzen der relevanten Signale.
    Oder steckt noch was viel Trickreicheres dahinter?


    Viele Grüße
    Thomas

    PS: Nach Rolands Schmuckstück gestern heute schon d i e Überraschung im Shop gesehen? Jörgs nagelneue 83er!!
    Entgegen den Shop-Bildern dürfte sie wohl hauptsächlich vor Güterzügen zu sehen gewesen sein...
    Ganz egal - ich muss los... :-)

    - - - - -
    MidiTower (i7 4790K 4×4GHz, 16GB RAM, AsusZ97, 4GB Zotac-GeForce GTX970 AMP! Omega, WIN 8.1prof)
    DELL-Notebook (Intel Core i7 3520M Quad Core, 2,9GHz, 8GB RAM, NVIDIA Quadro K1500M, WIN 10 Home Premium 64bit;
    EEP von 4 bis 14.1+P1; 15.1

    »Nach diesem Jahrhundert der großen Sprüche und schlimmen Illusionen hoffe ich auf eine Zeit, in der die großen Sprüche nichts mehr gelten, sondern nur noch das, was man wirklich und greifbar getan hat.«

    Gerhard Richter, 1999

  • thoflo

    Die Vorstellung, das Signal im Regelfall per KP jeweils durch einen herannahenden Zug auf Halt zu setzen, verursacht mir noch immer Knoten im Kopf.

    Hallo Thomas,


    das diese Vorgehensweise nicht im Sinne des Erfinders ist, ist mir durchaus bewusst.

    Sie ist aber sicher.


    Wenn aber, bei einer größeren Anlage, der gesamte Zugverkehr durcheinandergeraten ist weil ein Signal auf Grün stand welches eigentlich auf Rot stehen sollte, dann kommt man auf solche Ideen.


    Oder steckt noch was viel Trickreicheres dahinter?

    Um dieses Manko zu beseitigen habe ich, wie im Beitrag #15 geschrieben, einen kleinen Lua-Script eingesetzt um bei Start der Anlage alle relevanten Signale auf Rot zu stellen.

    Früher hatte ich einen Halt-Kontakt vor und nach dem Signal gesetzt um diese Fehlschaltungen zu verhindern.


    Bei den Bautätigkeiten in einer Anlage kann es immer mal vorkommen, dass ein Signal unbeabsichtigt auf Grün gestellt wird. Wenn man das zu spät feststellt und die Anlage gespeichert hat, dann kommt die große Überraschung beim nächsten Testlauf.

    Das macht dann manchal viel unnötige Arbeit um alles wieder in den richtigen Ablauf zu bringen.

    Bei Anlagen, welche mit PlanEx automatisiert wurden, wird es dann extrem schwer alles wieder in die richtige Reihenfolge zu bekommen.


    Viele Grüße

    Karl Heinz

    Benutzte Programme: EEP 16.0 Expert (x64), Patch 2, EEP 15.1 Expert(x64), Patch 2, PlugIn 1; PlanEx 3.1; PlanEx-Easy


    Notebook Dell Inspiron 7720; Intel Core(TM) i7 - 3630QM CPU 2,4/3,8 GHz; 8 GB RAM, nVidia GeForce GT 650 M
    Windows 10 Home - 64 Bit, Version 1909, Betriebssystembuild 18363.476

  • Danke, Karl Heinz, für Deine Erklärung.
    Ich verstehe es zwar noch immer nicht ganz, aber das ist nicht schlimm. Hauptsache, bei Dir funktioniert es und Du hast Spaß.
    Jeder hat seine eigenen Schaltungsphilosophien, die auch zur eigenen Art der Steuerung und des Bauens passen müssen.
    Das zieht sich ja von mit/ohne Lua od. PlanEx, eigene od. EEP-Fahrstraßen bis in Details wie die Benennung bzw. Bedeutung von Routen, Zug- und Fahrzeugnamen.

    Dass es da unterschiedliche Ansätze zur Fehler- und Schadensbegrenzung gibt, ist normal.

    Schön - obwohl das hierfür eigentlich das falsche Wort ist - finde ich, dass wir nahezu alle mit dem gleichen Problem kämpfen:
    Du baust und testest an einer Stelle intensiv und an einer ganz anderen Stelle der Anlage entsteht währenddessen unbemerkt eine Fehlersituation, die sich viel zu spät erst bemerkbar macht. Sind vollständige Korrektur und Ursachenforschung des Fehlers in der aktuellen Anlagenversion noch möglich oder werfe ich alles neu gebaute weg und beginne ein, zwei, drei... Speicherzustände früher (dann natürlich erstmal mit Korrektur/Ursache des Fehlers)?
    Ja, so geht die Zeit dahin und so manches Projekt zieht sich über Jahre in die Länge.
    Aber wir haben Spaß daran und das alleine zählt.


    In diesem Sinne eine schöne Woche!
    Viele Grüße
    Thomas

    - - - - -
    MidiTower (i7 4790K 4×4GHz, 16GB RAM, AsusZ97, 4GB Zotac-GeForce GTX970 AMP! Omega, WIN 8.1prof)
    DELL-Notebook (Intel Core i7 3520M Quad Core, 2,9GHz, 8GB RAM, NVIDIA Quadro K1500M, WIN 10 Home Premium 64bit;
    EEP von 4 bis 14.1+P1; 15.1

    »Nach diesem Jahrhundert der großen Sprüche und schlimmen Illusionen hoffe ich auf eine Zeit, in der die großen Sprüche nichts mehr gelten, sondern nur noch das, was man wirklich und greifbar getan hat.«

    Gerhard Richter, 1999