Anlage " Gundingen "

!!! Please ensure, that your contribution or question is placed into the relevant section !!!
Questions about rolling stock, for example, do not belong in "Questions about the Forum". Following is perhaps the right area where your question will be better looked after:
General questions to EEP , Splines, rolling stock, Structures in EEP, landscape elements, Signalling system and controlling, designers, Europe-wide EEP meetings , Gossip
Your cooperation to keep the forum clear is appreciated.
  • Hallo zusammen,

    ich kann es doch nicht lassen , eine neue Anlage zu bauen und nicht nur Umbauten von bestehenden Anlagen an zugehen oder nur Fahrbetrieb zu betreiben.

    Am letzten Sonntagmorgen bei regnerischen Wetter ( 6.10.2019 ) war es soweit, eine lange rechteckige Grundplatte , das maximal Mögliche bei einer Knotenzahl von 270 , die Breite wie bei der " Umgebung Kreifels ( modern , oder alt ) " 0.80m ,sollte erschaffen werden.


    Ich glaubte, die "Umgebung Kreifels " mit 9.94 x 0.8km wäre das Maximum in Bezug auf 270 Knoten /km , ich war überrascht , ich konnte eine Grundplatte mit 13 x 0.8km benutzen , und dort eine moderne Phantasieanlage beginnen.

    Der Modulcharakter und die gleiche Gliederung wie bei der "Umgebung Kreifels " ( besteht aus 3 verbundenen Anlagen ,Westmodul Nidda (Nebenbahn )--- Kreifels mit Stadt und Dorf (Marsberg )--- Ostmodul Neuenmarkt mit 2 Bahnstrecken ( elektrifizierte Schnellstrecke im Norden und Südbahn ) sollte bestehen bleiben .


    Die Orte , bis auf die Stadt ( bisher Kreifels , jetzt Gundingen ) behalten ihren Namen und liegen mit veränderten Aufbau geographisch an ähnlicher Stelle ( Nidda im Westen, Neuenmarkt im Osten ) ,da ähnliches Rollmaterial wie bei der " Umgebung Kreifels modern " eingesetzt werden soll, brauchen die Zugzielschilder an Zügen dann nicht geändert werden.

    Im Westen gibt es wieder die eingleisige RB 45 nach Nidda ( NWB) , die westlich des Hauptbahnhofs von einer diesmal 4- gleisigen Hauptbahn ( Trennung Nah-Fernverkehr wegen hohen Verkehrsaufkommen ) abzweigt, der Endpunkt der Hauptbahn ( Trennung durch Bergrücken von der Bahnlinie nach Nidda ) wird weiter nach Westen verlagert.


    Für den Stadtbereich ist durch die Verschiebung der Orte Marsberg und Neuenmarkt um ca 3km nach Osten viel Platz gewonnen , ich hoffe Großstadtcharakter hinzu bekommen , wenn auch die Ausdehnung der Stadt auf der Anlage " Moselland " ( an die Stadt Trier der 60er mit 90000 Einwohnern angelehnt ) nicht möglich ist, man kann jedoch einen Großteil der Stadt virtuell außerhalb der Anlage , angedeutet durch Straßen ins Nichts , verlegen.

    Auf jeden Fall soll es 2-3 Straßenbahnlinien ( diesmal modern mit eigenen Bahnkörper , Rollmaterial der Anlage "Buntingen" ( 6 MTG , 8-Achser Linz )) und Buslinien ( MB O 405 / 405 G ) geben.

    Der Hauptbahnhof wurde schon anlegt und die Bahnsteiglänge auf 2 gekoppelte ICE 2-Züge ausgerichtet , im Bahnhof Kreifels konnten nur ICE-Kurzzüge mit maximal 8 Wagen halten und diese konnten wegen der engen Radien im Tunnelsystem nur mit gedrosselter Geschwindigkeit fahren.

    Östlich des Hauptbahnhofs ( 10 Gleise ) ist die Trasse der Schnellbahnstrecke ( hier sollen der ICE 1-4 , 2 RE-Linien ( RE 7 NtExp ,DB-Regio) ,und schnelle Güterzüge verkehren , die S4 ( S-Bahn Mitteldeutschland ) fährt eine neue Route ) mit einem langen Tunnel schon gelegt , es gibt nur 2 schlanke Kurven, ansonsten verläuft die Strecke völlig gerade und der Zugverkehr verläuft bis zum Hauptbahnhof getrennt vom übrigen Verkehr.

    6 Bahnhofsgleise sind nun schon für die Schnellstrecke reserviert , die restlichen 4 Gleise sollen in eine 2-gleisige elektrifizierte Strecke Richtung Marsberg münden ,im Bahnhof Marsberg gibt es dann eine Verzweigung , geradeaus soll es ohne Oberleitung Richtung Neuenmarkt ( RB 45,RB 95 , RE BR 218 / BR 620 ) gehen , in südöstlicher Richtung entsteht eine neue elektrifizierte Strecke , die von einem Bergrücken von der Bahn Richtung Neuenmarkt abgeschirmt ist , evtl. gibt es im Streckenverlauf sogar einen neuen Bahnhof , hier soll nun die S4 und ein RE mit unbekannten Rollmaterial verkehren

    Die Strecken können wohl wie geplant gelegt werden , denn die Bergrücken und Randhöhen sind geformt und flankieren die Streckenverläufe , erst nach der Fertigstellung der Bahnstrecken und Setzen der Bahnhöfe kann mit der Bebauung der Orte und der Entwicklung des Straßen -und Trambahnnetzes begonnen werden.


    Bilder : Hauptbahnhof Gleise mit ICE2 gekoppelt---- Hauptbahnhof , Blick Osten mit Schnellbahntrasse----- ICE-Tunnel West



    Gruß rejokaa

  • Aha! :be_1:


    :aq_1:Gruss Jürg

    Samsung Series 9 Laptop / Lenovo Z50 - 70 Laptop
    Intel i5 1.7 Ghz / Intel i7 2.0 Ghz
    4 Gb Speicher / 8 Gb Speicher
    Intel HD Graphics 4000 / NVIDIA Geforce 840M
    Windows 10 64 /Windows 10 64
    EEP15 / EEP14, EEP15
    AnlagenBau / AnlagenLaufLass

    _____________________________________________________________________

    EEP21