Anlage " Gundingen "

!!! Please ensure, that your contribution or question is placed into the relevant section !!!
Questions about rolling stock, for example, do not belong in "Questions about the Forum". Following is perhaps the right area where your question will be better looked after:
General questions to EEP , Splines, rolling stock, Structures in EEP, landscape elements, Signalling system and controlling, designers, Europe-wide EEP meetings , Gossip
Your cooperation to keep the forum clear is appreciated.
  • Den Tipp 2 " Landschaftselemente zufällig drehen und skalieren " gehe ich mit Vorsicht an ( Was der Bauer nicht kennt...….. ) , nicht das zum Beispiel die von mir häufig benutzten Gleisrandbewuchsreihen anlagenweit plötzlich und nachträglich quer über Straßen und Gleisen liegen.

    Das Drehen und Skalieren wirkt nur auf Landschaftselemente, die Du einfügst, während die Einstellung aktiv ist. Bestehendes wird nicht verändert.

    Meine Lieblingseinstellung ist übrigens: Skalierung von 0.8 bis 1.3, Drehung von 0° bis 360°. Die Vorgabewerte der Skalierung sind m.E. nicht wirklich zu gebrauchen.


    Gruß

    Christopher

    PC: Intel i7-7700K; 64bit; 4,2 GHz; 32GB RAM; GeForce GTX 1080 (8 GB); Win 10; EEP 6, 13.2 Plugins 1+2, 14.1 (Dev), 15 (Dev); HomeNOS 14 (Dev)
    Laptop: Intel i5 3230M; 64bit; 2,6 GHz; 8GB RAM; GeForce GT740M (1 GB); Win 8.1; EEP 6, 13.2 Plugins 1+2; HomeNOS 13 (User)

  • Nur so als Tipp: Zwei simple Dinge führen zu deutlich mehr "Natürlichkeit":

    1. Schatten an, und sei es nur für die Bilder
    2. Landschaftselemente zufällig drehen und skalieren. Diese Schaltfläche ist Dein Freund:

    Gruß

    Christopher

    Man wird alt wie `ne Kuh und lernt immer noch dazu........ Achtung Christopher cetz , jetzt kommt `ne dumme Frage: Wo finde ich den Button?


    Glück Auf


    Stefan

    Betriebssystem: Windows 10 Home 64bit

    Prozessor: Intel Core i9-9980 HK @ 2,4 GHz (16CPUs)
    32GB RAM
    Grafik: NVIDIA GeForce RTX2070 8GB

    EEP 15, Patch 2

    EEP 16.1 Patch 4 , Plugin 1

  • Wo finde ich den Button?

    Im Steuerdialog, wenn Du Immobilien (hier begrenzt sinnvoll) und Landschaftselemente (hier sehr gut einsetzbar) ausgewählt hast.


    Gruß

    Christopher


    P.S.: Ich finde die Frage gar nicht dumm. Und wahrscheinlich haben sich nur tausende anderer Leser nicht getraut, die Frage zu stellen.

    PC: Intel i7-7700K; 64bit; 4,2 GHz; 32GB RAM; GeForce GTX 1080 (8 GB); Win 10; EEP 6, 13.2 Plugins 1+2, 14.1 (Dev), 15 (Dev); HomeNOS 14 (Dev)
    Laptop: Intel i5 3230M; 64bit; 2,6 GHz; 8GB RAM; GeForce GT740M (1 GB); Win 8.1; EEP 6, 13.2 Plugins 1+2; HomeNOS 13 (User)

  • Danke Chritopher, gefunden...... und bisher gepflegt ignoriert gehabt und das immer mühselig von Hand erledigt.......:bh_1:

    Betriebssystem: Windows 10 Home 64bit

    Prozessor: Intel Core i9-9980 HK @ 2,4 GHz (16CPUs)
    32GB RAM
    Grafik: NVIDIA GeForce RTX2070 8GB

    EEP 15, Patch 2

    EEP 16.1 Patch 4 , Plugin 1

  • Hallo zusammen ,

    hier gibt es weitere Bilder vom zuletzt fertiggestellten Bauabschnitt nördlich der Hauptbahnstrecke.

    Bild 1 Vorstadt Nord mit Kreiskrankenhaus

    Südlich der Innenstadt gibt es noch ein weiteres Krankenhaus

    Bild 2 Gartenstadt Nord Übersicht

    Bild 3 Gartenstadt Nord Blick Nord


    Gruß rejokaa

  • Hallo zusammen,

    weitere Bilder aus dem Norden der Anlage

    Bild 1 Straße von Gartenstadt Nord zum Stadtteil Talstadt mit 2 Ausflugslokalen und dem Forsthaus

    Bild 2 weiterer Straßenverlauf Weiler vor Talstadt

    Bild3 Blick vom Weiler auf Talstadt


    Gruß rejokaa

  • Hallo zusammen,

    es folgen die Letzten Bilder dieses Bauabschnitts

    Bild 1 Blick auf Talstadt

    der malerisch gelegene Stadtteil war früher selbstständig


    Bild 2 Nordwestrand der Stadt Gundingen


    Talstadt ist das Tor zum ländlich geprägten nordwestlichen Seitental , welches noch nicht erschlossen ist


    Bild 3 Straße und eingleisige Bahnstrecke ins Seitental

    die Straße endet schon am Stadtrand ,die Bahnstrecke geht schon etwas weiter, aus dem Tal kommt der Hauptfluss der Gesamtanlage , sein Weg geht von West nach Ost fast bis zum Ostrand der Anlage , dort verlässt der Fluss die Anlage in nördlicher Richtung hinter dem Viadukt der ICE-Strecke

    Gruß rejokaa

  • Hallo zusammen ,

    der Städtebau ist seit dem Erstellen der Bilder vom 21.3 ( Bauabschnitt nördlich der Bahnstrecke ) , die häppchenweise bis gestern veröffentlicht wurden , fleißig weiter gegangen.

    Zunächst wurden westlich der Innenstadt die Plattenbauten erstellt , an der neu errichteten Baukastenfeuerwehr und einer ebenfalls als Baukasten aufgebauten Spedition ( da ich kein großer Freund des Ikea-Prinzips bin , wurde beide Bauten aus von DL1 bereitgestellte Blocks hergestellt ) endete vorerst die Bebauung in westlicher Richtung , schon vor der Feuerwehrwache wurden nicht mehr die Plattenbauten gesetzt , es kamen andere Mehrfamilienhäuser auf die Anlage.

    Danach wurde der schon vor längerer Zeit bebaute Stadtteil Westend weiter nach Osten bis in Höhe des Straßenbahndepots Süd erweitert , gleichzeitig wurde die Straße mit der Stadtbahnstrecke von der Abzweigung vor dem Tramdepot bis zum Anlagerand ( hier verlässt die Stadtbahn ( TW 2000 /2500 ) die Anlage und führt virtuell zu einer noch unbekannten Nachbarstadt ) vollständig gebaut.

    Es verbleibt eine größere aber übersichtliche Restwiesenfläche zwischen beiden Bauabschnitten mit einem weiteren Trambahnabzweig Richtung Anlagerand.

    Ist diese Fläche auch bebaut , ist das Stadtgebiet von Gundingen in Bezug auf Immobilien und Grünzeug fertig erstellt , im Laufe der Woche kann ich wohl die Fertigstellung verkünden.

    Bild 1 Feuerwache und Spedition Blick nach Osten

    Bild 2 Plattenbausiedlung Blick nach Westen

    Bild 3 Stadtbahnstrecke Richtung Anlagerand

    Gruß rejokaa

  • Hallo zusammen

    hier kommt Teil 2 der aktuellen Bilderserie

    Bild 1 Abzweig der Stadtbahnstrecke nach links

    Geradeaus geht es geradeaus in reiner Meterspur Richtung Westend (Linien 1+2 ) , hinter dem nächsten Haltepunkt gibt es nach links den Abzweig zum Tramdepot Süd.

    Hinter dem Abzweig der Stadtbahn erfolgt auf der Meterspur die Umschaltung auf den Layer " Straßenbahn " über ein VD mit Ausfahrt alle 1s , die unsichtbare Straße unter dem Tramgleis entfällt , das Tramdepot und der Stadtteil Westend wird mit einer "echten" Tram erreicht, im Osten am Stadtausgang hinter dem Waldfriedhof gibt es ebenfalls eine Layer-Umschaltung , die Linie 3 verkehrt bis zum Städtchen Marsberg auf echten Tramgleisen.

    Bild 2 Trambahnstrecke Nähe Trambahndepot

    hier gibt es schon seit langer Zeit einen Testabschnitt mit vollständiger Oberleitung , der geeignete Oberleitungsmast wurde gesucht , in Bereichen mit festen Gleisabständen und freiliegenden Gleisen kann recht schnell die Oberleitung mit Mittelmasten erstellt werden.

    Bild 3 Abzweig Tramdepot Süd

  • Hallo zusammen ,

    es folgt jetzt Teil3 der aktuellen Bilderserie

    Bild 1 S-Bahnhof Talstadt , Blick nach Westen

    Bild 2 S-Bahnhof Talstadt , Zugang

    Hier gibt es von der Straße Richtung Westend , als auch von Talstadt einen Zugang zu den Bahnsteigen , und es ist außer westlich des Hauptbahnhofs die einzige Möglichkeit in den Bereich nördlich des Bahndamms zu gelangen . Zur Erschließung von Talstadt außer der S-Bahn , aber auch um die Gartenstadt Nord an den ÖPNV anzuschließen soll eine Gelenkbuslinie ( wahrscheinlich mit MB 405 G , modernere Gelenkbusse gibt es nicht bei EEP) Richtung Innenstadt verkehren

    Bild 3 Mündung des Baches aus dem Tal um Westend in den Hauptfluss der Anlage , der aus dem noch unerschlossenen Seitental im Nordwesten kommt

  • Hallo zusammen,

    es erfolgt der letzte Teil der aktuellen Bilderserie,

    diesmal wird der aktuelle Zustand der Bebauung und nicht der Stand vor einer Woche angezeigt , neuere Bilder sind dann nicht mehr vorhanden

    Bild 1 Straßenbahndepot Süd


    Hier wurde mit der Teilbelegung mit den künftig verkehrenden Fahrzeugtypen die Kapazitätsgrenze ausgelotet.

    Die ganz langen 8 MGT der Linie 2 ( im Bild nicht sichtbar ) in der linken Halle 1 mit 4 Gleisen benötigen schon mindestens 3 Gleise ( 2 Fahrzeuge hintereinander ) , ebenso die links teilweise sichtbaren 6MGT der Linie 4 benötigen 3 Gleise , denn bei 3 Zügen hintereinander könnte das Eingangstor nicht geschlossen werden.

    2 Gleise sind für die Linz 2-Achtachser der Linie 1 reserviert , daneben ist Platz für die GT4-Doppelzüge der Linie 6 , das rechte letzte Gleis ist ein Durchfahrgleis für die Einfahrt von hinten in die Halle

    Bild 2 Aktuelle Bebauungsgrenze im Westen

    Am Horizont den Straßenverlauf nach Osten folgend erblickt man schon die Baumreihen um das Feuerwehrdepot , also die Siedlungsgrenze westlich der Plattenbausiedlung


    Bild 3 künftiges Bauland

    Rechts im Bild zweigt von der Hauptstraße eine weitere Straßenbahntrasse Richtung Anlagerand ( Linie 6 GT4- Doppelzüge ) ab.

    Links der Hauptstraße zu den Bahngleisen hin ist nur Platz für eine Häuserreihe ,rechts muss eventuell noch eine Wohnstraße wie bei der Gartenstadt Nord ( ohne Fahrzeugverkehrsfunktion ) ein gerichtet werden , zum Fluss hin soll ein breiter Grünstreifen erhalten bleiben , die abzweigende Straße mit der mittig verkehrenden Tramlinie 6 erhält wohl nur eine Bebauung links und rechts des Gehsteigs.

    Gruß rejokaa

  • Hallo zusammen,

    der östliche Teil des noch freien Baulands ist in den letzten beiden Tagen bebaut worden. Jetzt habe ich daran gedacht , die Schatten einzustellen ( Einstellung " mittel " ) , beim Setzen der Häuser bleibt dieser besser abgestellt.

    Bild 1 Straßenbahnabzweigung der Linie 6 ( GT4-Doppelzüge )


    Einen vernünftigen optischen Übergang in das virtuelle Umland konnte ich leider nicht anlegen , der Anlagenhintergrund ist wohl städtisch geprägt , aber davor erstreckt sich eine weite Wiesenlandschaft , ich habe nur Waldkulissen , Stadtkulissen aus einem Flusslauf heraus , eine Verlängerung einer Landstraße , es ginge nur eine individuelle Kulisse mit der Ansicht einer breiten Stadtstraße , ansonsten bliebe nur eine scharfe 90 Grad- Kurve mit Wall hinter der Kurve ( jetzt nur noch mit großen Aufwand realisierbar ) oder ein eckiger Tunnel unter der Unterführung , besser man lässt es, wie es ist .

    Bild 2 Übersicht der bebauten Fläche , Blick Nord

    Bild 3 Straße mit Tramstrecke der Linie 6 , Blick Nord aus der Unterführung

  • Hallo zusammen,

    die letzten 3 Bilder dieses Bauabschnitts werden hier gezeigt , wahrscheinlich noch heute wird mit der Bebauung des letzten Bauabschnitts der Stadt begonnen.

    Bild 1 Straßenbahnabzweigung , Blick Richtung Westend

    Bild 2 moderne Plattenblocks westlich der Spedition / Feuerwache

    Bild 3 restliches Bauland , Blick von Westend Richtung Osten

    links im Bild ist die Hauptbahnstrecke zu sehen , die sich hier sechsspurig präsentiert,

    die beiden äußeren Gleise sind für die Fernbahn , daneben je ein Gleis für die S-Bahn / Nahverkehr , die Mittelbahnsteige werden bedient.

    In der Mitte liegen 2 Richtungsgleise für die künftige nicht elektrifizierte eingleisige Strecke in das westliche Seitental , die westlich in einer Unterführung verschwinden , die Hauptstrecke wird so kreuzungsfrei unterquert.

    Gruß rejokaa

  • Hallo zusammen ,

    die Erschließung und Bebauung des letzten freien Baulandes der Stadt wird wohl etwas länger dauern , denn hier kommt Gewerbe hin , ein DHL-Lager und ein Shoppingcenter ( beides muss noch gekauft werden ) , auf die dann noch vorhandene Restfläche kommen Wohnblocks.

    Das bedeutet , es muss individuell ( Blocks habe ich nur für 2- spurige T-Kreuzungen ) auf der Hauptstraße mit 4 Fahrspuren + mittigen Tramschienen eine T-Kreuzung als Zubringer gebaut werden. Die Abbiegemöglichkeit , bzw. das Einbiegen beschränkt sich auf eine Spur , es gibt dann auf der Hauptstraße in jeder Richtung vor und nach der Kreuzung eine Wechselweiche zum Einordnen.

    Gruß rejokaa

  • Hallo zusammen ,

    viel hat sich im Bereich des noch freien Baulands noch nicht getan , es wurde aber immerhin die Abzweigung zu den geplanten Bauten ( DHL-Lager und Shoppingcenter gekauft ) gebaut.

    Ich hatte jetzt eher Lust , die beiden Tramdepots mit den erforderlichen Fahrzeugen für einen künftigen Fahrbetrieb auf 6 Linien zu bestücken.

    Da alle Linien bis auf die Linie 1 an einem oder beiden Endpunkten in ein VD münden , können bis auf die Linie 1 4 Fahrzeuge pro Linie eingesetzt werden , entsprechend müssen die Depots bestückt werden .

    Es musste für die Combinos und die Linz-10Achser neue Werbung ( Paint 3D) gefertigt werden , die schon für die Linz3 6/8-Achser ( Anlage Moselland und Buntingen ) vor langer Zeit produzierte Werbung konnte nur für die Linz2 8/10-Achser verwendet werden.


    Auch neue Zielschildersets wurden notwendig , hier muss man aufpassen , denn bei den Fahrzeugen eingesetzte Schildersets wirken anlageübergreifend , passen dann nicht zu den Gegebenheiten der anderen Anlage. Deshalb wurden die Linz3 8-Achser , die auch auf der Anlage Buntingen verkehren, hier abgezogen und gegen Linz2 ausgetauscht.


    Einzig die 6MGT ( verkehren hier als Linie 4 , auf der Anlage Buntingen als Linie 2 , die Ziele der 2 Linien bleiben identisch ) verkehren nicht exklusiv auf der Anlage Guntingen , hier wurde ein Schilderset ( die Schildersets für die 6 MGT/8MGT umfassen immer nur 2 Linien mit 4 Zielen ) bearbeitet , und enthält nun die Linien 2+4 , anstatt 2+6.

    Dieser Set wird auch für die 8MGT verwendet , diese Fahrzeuge verkehren als Linie 2.


    Zahlreiche Klone mussten für alle Fahrzeuge außer den 6MGT ( die 6 Fahrzeuge wurden schon für Buntingen gefertigt ), hier war das neu geladene Tool " Model Multiplier " von NR1 , in das ich mich erst einarbeiten musste , sehr nützlich , früher war die Fertigung besonders bei langen Trambahnzügen mit vielen Einzelteilen mühsam .

    Bei den registrierten Endungen der Klone musste ich mich umstellen , ich hatte Großbuchstaben ( A , B ….) eingesetzt , hier haben die Klone die Endungen " 001 .002 .. .


    Bild 1 Erschließungskreuzung im noch freien Bauland


    Bild 2 Tramdepot Nord ,linke Seite

    hier sieht man die 5 Combinos der Linie 5 , auf den ersten 4 Gleisen musste das Depot hinten verlängert werden , damit 2 der recht langen Zügen hintereinander stehen können


    Bild 3 Tram Depot Nord , rechte Seite

    hier sieht man die Linz /Linz2 10-Achser der Linie 3 , teilweise werden diese auch auf der "6 " eingesetzt , denn mehr als 2 GT4- Doppelzüge möchte ich wegen fehlender Werbung auf dieser Linie nicht einsetzen.

    Gruß rejokaa

  • Hallo zusammen,

    hier Teil 2 der Bilderserie aus den beiden Tramdepots

    Bild1 Tramdepot Nord innen rechts


    ganz ausgelastet ist das Depot nicht, 4 Gleise sind noch unbesetzt , das äußerst rechte Gleis muss frei bleiben , es dient als Einfahrgleis ( Einfahrt von hinten )

    Bild 2 Tramdepot Nord innen links

    Bild 3 Ausfahrt Depot Nord mit VD für den Layerwechsel

    Der Übergang mit nur einer Übergangszeit von 1 Sekunde bei EEP-Zeitfaktor 2 ( 1 Stunde dauert hier nur 30 min ) ist kaum sichtbar , einzig bei Führerstandsmitfahrten steht man plötzlich hinter der Bahn

  • Hallo zusammen,

    hier der letzte Teil der Tramdepotbilder,

    es geht zum Tramdepot Süd

    Bild 1 Tramdepot Süd Übersicht

    das Depot ist weitgehend ausgelastet


    Bild2 Tramdepot Süd , innen rechte Seite

    rechts neben den 3 GT4-Doppelzügen stehen noch 3 historische Züge , die bei Bedarf eine Schleife zwischen Depot ( man kann auf dem rechten Gleis das Depot langsam durchqueren ) und Waldfriedhof automatisch ( eine Route " Sonderfahrt " wird eingerichtet ) drehen können.


    Bild 3 Tramdepot Süd Linz2 Achtachser der Linie 1 und GT4-Doppelzug der Linie 6


    Anmerkung : Die links im Depot stehenden 6MGT/8 MGT-Züge werden besser nicht im Detail gezeigt , da diese vorgefertigte Vollwerbung ( Urheberrecht ? ) besitzen.

    Ich selbst kann im Gegensatz zu einem Konstrukteur einer Großstadt ( es ist nicht Meinstadt , dort verkehren nur TW 2000/2500-Züge ) , der bis zu 70 8 MGT-Züge mit eigener Vollwerbung bestückt hat ,nur einfache herkömmliche Seitenwandwerbung (unterhalb der Fensterfront ) mit Paint 3 herstellen.

    Die auf der Stadtbahnlinie eingesetzten TW 2000/2500 in Normalspur sind in den Depots nicht vertreten , sie sind in einem VD gepeichert , werden von extern ( Nachbarstadt ) bereitgestellt

    Gruß rejokaa