Betriebswerk "Dampf" (nach dem Vorbild Bw Lehrte [Hann] )

!!! Please ensure, that your contribution or question is placed into the relevant section !!!
Questions about rolling stock, for example, do not belong in "Questions about the Forum". Following is perhaps the right area where your question will be better looked after:
General questions to EEP , Splines, rolling stock, Structures in EEP, landscape elements, Signalling system and controlling, designers, Europe-wide EEP meetings , Gossip
Your cooperation to keep the forum clear is appreciated.
  • Für den Anlagenwettbewerb 2009 hatte ich mit EEP5 das Bw Lehrte erstellt. Es war nach 10 Jahren an der Zeit, dieses nicht mehr existierende Bw auf der Grundlage von EEP 11+ in meine Reihe "Stillgelegte Strecken, mit EEP wiederbelebt" aufzunehmen.


    Entstehung des Knotenpunktes Lehrte


    Lehrte entwickelte sich bereits Mitte des 19. Jahrhunderts zu einem bedeutenden Eisenbahnknotenpunkt der Königlich Hannöverschen Staatseisenbahnen und wurde zu einer typischen sogenannten Eisenbahnerstadt. 1843 wurde die Eisenbahnstrecke Hannover–Peine über Lehrte gebaut, die in den folgenden Jahren nach Braunschweig und mit Seitenlinien von Lehrte nach Celle (1845) und nach Hildesheim (1846) verlängert wurde. Die Berlin-Lehrter Eisenbahn wurde von der Magdeburg-Halberstädter Eisenbahngesellschaft (MHE) gebaut und 1871 durchgängig eröffnet. Sie stand in Konkurrenz zu der bereits bestehenden Bahnlinie über Magdeburg und Braunschweig. Endpunkt der Bahn war in Berlin der Lehrter Bahnhof, der 1958 abgerissen wurde. Der nahe dieser Stelle befindliche neue Berliner Hauptbahnhof erinnert mit dem Namenszusatz „Lehrter Bahnhof“ noch daran. (Quelle:Wikipedia)



    Von der Lokstation zum Betriebswerk


    Mit der ersten Strecke von Hannover entstand 1843 in Lehrte eine umfangreiche Lokstation. Vorhanden waren neben einer Wasserstation, einem Kohlelager, einem Wagenschuppen und einem Lokschuppen für 6 Maschinen mit 12m-Drehscheibe eine Schmiede, ein Magazin und Aufenthaltsräume. Bereits sieben Jahre später wurde die Station um einen Rundlokschuppen mit Reparaturwerkstatt und ebenfalls einer 12m-Drehscheibe erweitert sowie 1899 auf 12 Stände erhöht.


    Im Zusammenhang mit dem Baubeginn des Rangierbahnhofes (1880) entstand die Planung eines Betriebswerkes im bis dahin entstandenen Gleisdreiecks: Hannover-Harburg (ab1871), Hannover-Braunschweig und Hildesheim-Celle (Hamburg). Hinzu kamen dadurch ein 18 ständiger Lokschuppen, eine 16m-Drehscheibe und ein Wasserturm. Nach der Jahrhundertwende waren etwa 60 Maschinen in Lehrte beheimatet. In der Zeit des I. Weltkrieges entstand die Lokhalle II mit 23 Ständen und Schiebebühne, kurz danach wurde der erste Lokschuppen abgerissen und das Bw um eine weitere Lokhalle III mit Schiebebühne, Werkstatt und Achssenke ergänzt.


    Die 60er Jahre (Hintergrund der Anlage)


    Der Gleisplan von 1959 verdeutlicht die Zuordnung der einzelnen Behandlungselemente :





    Aus der Zeit gibt es eine Luftaufnahme, die die Ausmaße des Bw sehr gut aufzeigt.



    Das Ende zum Jahresbeginn 1978

    Die Veränderungen wie Reduzierung des Gütertransportes und die Elektrifizierung haben schließlich zur Schrumpfung bzw. Aufgabe des Bw geführt. 1976 wurde der Wasserturm und 1978 die Lokhalle I abgerissen. Ab 1978 galt das Bw als aufgelöst. Das nachfolgende Bild zeigt den traurigen Zustand mit einigen Restnutzungen.




    Die Anlage


    Die Anlage soll die Zeit um 1960 wiedergeben. In dieser Zeit waren im Bw etwa 60 Maschinen beheimatet:


    BR 44: 073, 084, 085, 128, 130, 346, 473, 631, 848, 1260,1550, 1563, 1736 (13)


    BR 50: 021, 029, 122, 174, 279, 332, 347, 378, 559, 578, 586, 594, 627, 777, 791, 917, 984, 994, 1214, 1263, 1271, 1297, 1384, 1416, 1655, 1692, 1697, 1724, 1825, 1829, 2288, 2431, 2476, 2571, 2697, 2729, 2772, 2798, 3040, 3088 (40)


    BR 55: 3816(z), 3833, 4413, 4513, 4521, 4993 (6)


    BR 86: 518, 519, 536 (3)


    Die Anlage wird das Bw Lehrte in einem Gleisdreieck mit den Möglichkeiten von EEP wiedergeben. Bahnhof und Rangierbahnhof habe ich außen vor gelassen, vielleicht wird es sie mal als Erweiterungen geben. Die Umgebung des Bw sind reine Phantasiegebilde zur Füllung des freien Raumes. So gab es dort zB. nie eine Zeche oder eine Gracht.


    Einen Eisenbahnbetrieb wird es auf dem Gleisdreieck automatisiert quasi als Dekoration geben. Im Vordergrund soll die Behandlung im Betriebswerk stehen. Zusätzlich war das Gleisbild einer Zeche verlockend, dort einen Werksverkehr einzurichten. Man wird sehen, wie sich das alles entwickelt.






    Für Interessierte zwei weiterführende Links:


    http://www.lehrte.lokfoto.de

    http://www.bundesbahnzeit.de/seite.php?id=137

    Gruß Uwe


    [Intel i7 8700K auf ASUS Prime Z370-P| 64 GB RAM DDR4-3200 | GeForce RTX 2070 | 1TB SSD M.2 |OS: Win10_64 - SW: EEP6.1 & 11|14|15|16]

    Meine WebSite

    Mein Wahlspruch: Laßt uns an dem Alten, so es gut ist halten, und auf diesem Grund, Neues bauen jede Stund !

    Hilfsweise: Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit!
    Meine Projekte: <Betriebswerk "Dampf"
    > | <Bf Hameln> |

    The post was edited 1 time, last by uwebrinkmannbm (UB2) ().

  • Blick von Westen Richtung Betriebswerk und Stadtmitte.




    ... und von der Gegenrichtung


    Gruß Uwe


    [Intel i7 8700K auf ASUS Prime Z370-P| 64 GB RAM DDR4-3200 | GeForce RTX 2070 | 1TB SSD M.2 |OS: Win10_64 - SW: EEP6.1 & 11|14|15|16]

    Meine WebSite

    Mein Wahlspruch: Laßt uns an dem Alten, so es gut ist halten, und auf diesem Grund, Neues bauen jede Stund !

    Hilfsweise: Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit!
    Meine Projekte: <Betriebswerk "Dampf"
    > | <Bf Hameln> |

  • Ich kann gar nicht verstehen, das hier noch niemand etwas geschrieben hat.

    Das ist doch wohl ein super Projekt, das Uwe hier zeigt.


    Hut ab, Uwe! Das sieht wirklich sehr vielversprechend aus :be_1:!

    Gruß, Andi


    The sun always shines in EEP :ae_1:


    Intel i5-8600K, Geforce GTX 1060 6GB, Asrock Z370 Pro4, 32 GB Ram, Samsung SSD, Win 10 64bit (Build 18362.145)


    In Betrieb EEP16.2, Patch4, Plugin 1&2

  • Besonders gespannt bin ich auf die Zechenanlage. 😉

  • Schaut toll aus,

    keine Ahnung, warum das gestern so durchgerutscht ist.


    Gruß


    Paul

    Gruß


    Paul


    Desktop
    AMD Ryzon5 2600 - 32GB RAM - Win10 Home - MSI GTX1060 6GB RAM - EEP15.1 Expert 64bit - EEP16.2 Patch4


    Laptop
    i7 9750 - 16GB RAM - Win10 Pro - NVIDIA Quadro RTX4000 - EEP16.2 Patch4


    EEP-Modellkatalog, Blender 2.79/2.82, HomeNos14/16, paint.net

  • Ich kann gar nicht verstehen, das hier noch niemand etwas geschrieben hat.

    Das ist doch wohl ein super Projekt, das Uwe hier zeigt.

    Tut mir echt leid, Andi, aber ich kann mit Lehrte aus den 60ern überhaupt nichts anfangen. Wenn man heute mit der Bahn dort lang fährt, sieht man von dem Lehrte vor 60 Jahren überhaupt nichts mehr. :bj_1: Nichtsdestotrotz ein sehr schönes Projekt von Uwe. :bn_1::be_1:

    MfG Matthias, der Ostberliner, der zum Lipper wurde. :af_1:
    EEP 13.2, Patch 2; EEP 15.1, Patch 2; EEP 16.2, Patch 4; Plugin 1 & 2.
    PC: hp Pavilion, WIN 10, Intel (R) Core(TM) i7, 3,4 GHz; Grafikkarte: NVIDIA GeForce GT 545

    NB: Acer Aspire 7250G, 6GB RAM, WIN 10, PZ: AMD E-450 APU 1,65 GHz, Graka: AMD Radeon HD 7470M

  • Tolles Projekt und vor allen Dingen genau die richtige Epoche, in der Eisenbahn noch etwas mehr war als der heutige Rumpf, der noch geblieben ist. Bin gespannt was da noch für Bilder kommen. Allerdings lese ich hier überwiegend. Ich bin in einem anderen Forum aktiver.

    Liebe Grüße aus Westfalen


    House M.D.

    ________________________________________


    EEP 12 Expert | Steam Version

    EEP 14 EXPERT |


    AMD FX- 8370 Eight Core 4 GHz

    Radeon RX 480 Graphics 8 GB GDDR5
    16 GB RAM
    Windows 10 (64 Bit) Professional
    ________________________________________

  • Mein Gott Leute, nun redet euch mal nicht noch ein schlechtes Gewissen ein. Wer es wagt, in dem hipen Hyp um EEP16 mit den nachfolgenden Reklamationen und der vollen Auslastung der Forenleitung wie auch der Mitleser ein neues Projekt vorzustellen, hat selbst schuld. :af_1:


    Aber danke für die Kommentare; mittlere bis große Betriebswerke sind meines Wissens nicht sehr häufig, Ottbergen von Lothar ist ja nun auch schon lange in der Warteschleife.

    Nun denn. Mal sehen, was aus diesem schon vergangenen Bw in der EEP-Welt wird.


    Und Klaus - bezüglich der Zeche kann ich anmerken, dass dein modulares System sehr gut anwendbar ist. Je nach Geschmack und Vorhaben kann man die Immos verwenden oder auch die GO's. Ich habe mich für die Immos entschieden, das Skalieren ist beim Einpassen in eine nicht unbegrenzte Fläche schon sehr hilfreich. Was fehlt ist eine Bodentextur für Kohle und Kohlestaub, so bastelt man sich eben etwas zusammen. Aber insgesamt eine wirklich tolle Ergänzung für die EEP-Welt. Da ich dieses Jahr die Zeche Zollverein auf einer Radtour besucht habe, fallen die sehr gut getroffenen Ähnlichkeiten ins Auge und ich meine, es fehlt noch die Kokerei.

    Gruß Uwe


    [Intel i7 8700K auf ASUS Prime Z370-P| 64 GB RAM DDR4-3200 | GeForce RTX 2070 | 1TB SSD M.2 |OS: Win10_64 - SW: EEP6.1 & 11|14|15|16]

    Meine WebSite

    Mein Wahlspruch: Laßt uns an dem Alten, so es gut ist halten, und auf diesem Grund, Neues bauen jede Stund !

    Hilfsweise: Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit!
    Meine Projekte: <Betriebswerk "Dampf"
    > | <Bf Hameln> |

  • Hallo Uwe,


    es freut mich sehr, dass meine Modelle so gefallen, noch dazu einem ausgewiesenen Fachanlagenbauer.


    Die Kokerei übersteigt meine Fähigkeiten. Im Übrigen hat der Kon "Bergmann" Jörg Bernsen JB2 Modelle einer Kokerei schon so gut wie fertig und auch im Forum schon gezeigt. Und was andere besser können, muss ich nicht auch noch anfangen. Die Zeche war in Anbetracht der alten 6er Modelle überfällig.

    Und für die Loks im BW reicht ja erstmal die Lokomotivkohle direkt von der Quelle aus der naheliegenden Zeche.


    Zeche und Kokerei und Stahlwerk wären ja auch genug Stoff für eine ganze eigene Anlage mit Montanthema, (Modellbauwelt Oberhausen).


    LG Klaus

  • Schöne Luftaufnahme :aq_1:

    Sehr schön umgesetzt - prima

    LG und ein schönes Weihnachtsfest

    aus Sachsen

    Dietmar

    HP envy 360 Convertible 15, i7-- 8550U 1,8 GHz, 8 GB), 250 GB SSD (für EEP 16,1), 1 TB HDD, Windows 10

    ASUS VE278 und ASUS VS247