Wenigentaft=Mansbach (Epoche II)

!!! Please ensure, that your contribution or question is placed into the relevant section !!!
Questions about rolling stock, for example, do not belong in "Questions about the Forum". Following is perhaps the right area where your question will be better looked after:
General questions to EEP , Splines, rolling stock, Structures in EEP, landscape elements, Signalling system and controlling, designers, Europe-wide EEP meetings , Gossip
Your cooperation to keep the forum clear is appreciated.
  • Zwischen 1906 und 1952 war Wenigentaft = Mansbach recht bedeutender Nebenbahnknoten der Reichsbahn (DRG bzw. DR). Er lag an der Strecke Vacha - Geisa - Hilders und war Ausgangspunkt der Strecke nach Hünfeld, ab 1912 zusätzlich der Wenigentaft=Mansbach - Oechsener Eisenbahn WMOE) nach Oechsen.






    Der Bahnhof war betrieblich interessant, weil

    + über ihn der Güter- und Personenverkehr in die Rhön abgewickelt wurden;

    + der Zweig nach Hünfeld Kalitransporte aus dem Bergbaugebiet um Vacha auf kürzestem Wege nach Bayern, Hessen und Baden-Würtemberg ermöglichte;

    + letztere Strecke zudem als örtliche Umleitung für Gerstungen - Bebra - Fulda genutzt werden konnte;

    + in ihm Lokomotiven von zwei unterschiedlichen Bw (Vacha und Fulda) eingesetzt waren; zudem war das rollende Material der WMOE dort anzutreffen.





    Nach dem Zweiten Weltkrieg und der deutschen Teilung wurde die bisher wenig beachtete Ländergrenze zur trennenden Zonengrenze, die insgesamt sieben Mal die Strecke kreuzte und auch die Bahnhofsanlagen in Wenigentaft = Mansbach teilte, sodass der Bahnhof von der ostzonalen Reichsbahn nach Verschärfung des Grenzabsicherung durch die DDR ab 1952 nicht mehr erreicht werden konnte. Das bedeutete auch das "Aus" für die WMOE, die damit ihre Abfuhrmöglichkeiten verloren hatte.

    Aber auch ohne diese politischen Einflüsse wäre er heute wahrscheinlich nicht mehr aktiv.



    Meine Anlage "Wenigentaft = Mansbach in Epoche II" soll dem Bahnhof ein kleines Denkmal setzen.

    Die Anlage wird 4,00 x 1,84 km groß bei einem Raster von 320. Die aus EEP heraus "fotografierte" Kartenskizze gibt den Ausschnitt wieder, den ich bauen will.


    Die Bahnhofsgleise der DRG / DR und der WMOE liegen schon. Die eingesetzten Immobilien dienen als Platzhalter, bis ich die dortigen Modelle gebaut habe, wenn die im EEP-Shop vorhandenen zu wenig Ähnlichkeit mit dem Original haben.


    Die nachstehenden Bilder geben einen ersten Eindruck der entstehenden Anlage.




    Hier die Ostausfahrt von Wenigentaft = Mansbach mit Personenzug auf dem Hünfelder Gleis; links das Umfahrungsgleis zum Wasserfassen, rechts das von/nach Hilders.



    Ein Personenzug nach Hilders; vor dem Signal wartet ein Güterzug aus Hünfeld auf die Erlaubnis zur Weiterfahrt in Richtung Vacha.




    Hier teilen sich die eingleisigen Strecken: links der Zweig von/nach Hilders in gemächlicher Steigung nach Osten, rechts in stärker Steigung der Zweig von/nach Hünfeld, der am Hang des rechts noch hervorlugenden Stahndorfs-Bergs rasch an Höhe gewinnt: hier musste bei schweren Zügen nachgeschoben werden.

  • Dein Vorhaben und die ersten Realisierungsschritte gefallen mir sehr gut. Eine Frage zu einem Detail habe ich dennoch: Wie baut man "geknickte" Ortsschilder am Wasserturm? Leider kann ich weil es nur ein Foto ist, nicht näher ran, um zu prüfen, ob du drei Einzelschilder oder ein ganzes dort platziert hast. Thüringen-Rhön ist auch ein sehr schönes Landschaftsgestaltungsthema. LG vom Boddenbahner

    Albert Einstein

    Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.


    eep 13/2 expert; eep12.1 Basic- auf Win 10 Home 64-bit-Intel Core i3 540 @ 3.07GHz-6,00GB Dual Kanal DDR3 @ 664MHz- AMD Radeon HD 5570;

    ferner auf Win 10-PC eep 8.1

  • Das ist eigentlich ganz einfach:



    Du verteilst den Texturausschnitt mit dem Namen gleichmäßig auf die Kon-Datei, bei der ich - um genauer arbeiten zu können - die x-Achse 10x gestreckt habe. Das Mittelstück liegt dann mit ganz geringem Abstand plan am Wasserturm an, die linken und rechten Abschnitte werden solange "zurückgesetzt" (Höhenwert (Z)), bis sie fast plan zu den benachbarten Wandelementen des Turm liegen. Die einwärtsgedrehten senkrechten Linien gleichen die Verjüngung des Turm nach oben aus.

  • Ja das leuchtet ein hat nur einen Haken. Ich bin kein Kons und habe nur eep zur Verfügung, muss mir also anders helfen. Dennoch danke für die Hilfe. Boddenbahner

    Albert Einstein

    Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.


    eep 13/2 expert; eep12.1 Basic- auf Win 10 Home 64-bit-Intel Core i3 540 @ 3.07GHz-6,00GB Dual Kanal DDR3 @ 664MHz- AMD Radeon HD 5570;

    ferner auf Win 10-PC eep 8.1

  • Ein neues Modell ist fertig geworden: die Gleiswaage der Bhfs Wenigentaft=Mansbach (DR).
    Da mir ein Vorbildfoto nicht vorlag, habe ich eine "nachempfunden", die mir stilistisch passt.




    Falls jemand ein Vorbildfoto haben sollte, wäre ich dankbar, es geliehen zu bekommen.

  • #5

    Ich finde diese nachempfundene Gleiswaage von ganz früher her schön. Du hast ja auch an den Winterbetrieb gedacht und einen "Kanonenofen" eingebaut.

    LG vom Boddenbahner

    Albert Einstein

    Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.


    eep 13/2 expert; eep12.1 Basic- auf Win 10 Home 64-bit-Intel Core i3 540 @ 3.07GHz-6,00GB Dual Kanal DDR3 @ 664MHz- AMD Radeon HD 5570;

    ferner auf Win 10-PC eep 8.1

  • Brauchst du ein Vorbildfoto einer Gleiswaage im Allgemeinen oder muss es eine mit Wellblechbude sein?

    Win7 64 Bit Intel i5-4210H 2,9Ghz 16GB GForce GTX 850M EEP6.1, 14 und 16

    Eigenbau: Muldentalbahn, Leipzig- Wahren, Beucha- Trebsen, Die Delitzscher Kleinbahn

    Aktuell: Eilenburg 1970

    Bahnstrom macht klein, schwarz und häßlich und

    musst Du Gleise überschreiten sieh zuvor nach beiden Seiten!


    Ganz wichtig:

    Die Ausrede muss glaubhaft wirken und einer ersten Überprüfung standhalten können!

  • Ich nehme auch gern ein "allgemeines". Vor allem bin ich aber an der in Wenigentaft = Mansbach interessiert. :aa_1:

  • Mit dem speziell kann ich leider nicht dienen. Für ein allgemeines muss ich dann mal auf Fotojagd gehen, das hat ein Steingebäude und ist ziemlich eingewachsen. Zum Glück ist ja gerade Winter.

    Win7 64 Bit Intel i5-4210H 2,9Ghz 16GB GForce GTX 850M EEP6.1, 14 und 16

    Eigenbau: Muldentalbahn, Leipzig- Wahren, Beucha- Trebsen, Die Delitzscher Kleinbahn

    Aktuell: Eilenburg 1970

    Bahnstrom macht klein, schwarz und häßlich und

    musst Du Gleise überschreiten sieh zuvor nach beiden Seiten!


    Ganz wichtig:

    Die Ausrede muss glaubhaft wirken und einer ersten Überprüfung standhalten können!