Reihenfolge der Konstruktion

!!! Please ensure, that your contribution or question is placed into the relevant section !!!
Questions about rolling stock, for example, do not belong in "Questions about the Forum". Following is perhaps the right area where your question will be better looked after:
General questions to EEP , Splines, rolling stock, Structures in EEP, landscape elements, Signalling system and controlling, designers, Europe-wide EEP meetings , Gossip
Your cooperation to keep the forum clear is appreciated.
  • Ein alter Mann braucht Hilfe. Da ich leider nicht mehr ganz gesund bin, leide ich oft an Konzentrationsschwäche und Müdigkeitsattacken.Gerade beim EEP passiert mir das häufig, vor allem, wenn irgendetwas nicht so läuft wie gedacht. Da ich schon vor schon einigen Jahren mit EEP(ich glaube 6 damals) Probleme hatte und ich auch hier im Forum von den Layerreihenfolgen gelesen habe, brauche ich dringend die Reihenfolge der Konstruktionsschritte. Bitte schüttelt eure Ärmel aus, ihr Profis. :aj_1:

    Ich habe auch gelesen, daß manche ihre Anlage hochladen. Ist es auch üblich, daß man jemand daraufgucken läßt, der einem diese notfalls um die Ohren haut?:at_1:

    EEP6, X-Platinum, 11 Plat. und 14.1 Basis unter WIN 10 Pro 64
    PC Noname mit Intel Core i7 930 2,9GHz und 12GB DDR3 1333 auf GA-X58A-UD5
    Radeon HD6950 2GB GDDR5; SSD 470 GB


    Wenn ich schneller bauen könnte, hieße ich ICE und nicht Bummelbahn!:aq_1:

  • Ist es auch üblich, daß man jemand daraufgucken läßt, der einem diese notfalls um die Ohren haut?

    so nicht üblich, aber Du kannst, wenn Du möchtest, Bilder von Anlagenteilen einstellen und um Kommentare oder Hilfe bitten.


    Viel Spaß und Geduld


    Paul

    Desktop
    AMD Ryzon5 2600 - 32GB RAM - Win10 Home - MSI GTX1060 6GB RAM - EEP15.1 Expert 64bit - EEP16.1 Patch4


    Laptop
    i7 6820 mit 2.7 GHz und 16GB RAM, Win10 Pro, NVIDIA Quadro M3000M, EEP15.1 Expert 64bit


    EEP-Modellkatalog, Blender 2.79, HomeNos14, paint.net

  • Moin!

    Bin zwar auch nicht der "Profi" aber zu deiner Frage folgendes:

    Eine generelle Reihenfolge in der man bauen sollte gibt es nicht. EEP läßt einem da alle Freiheiten.

    Vielleicht hilft es dir, wenn du vor Baubeginn einen (zumindest groben) Plan erstellst, wie deine Anlage oder der Abschnitt an dem du baust, aussehen soll.

    Handskizze auf Papier reicht dafür. Dann mit den Dingen beginnen, die die Struktur der Anlage bilden, also Bahnhof (oder mehrere) und Streckenverlauf.

    Dann ergibt sich eine logische Folge, z.B. wo ein Bahnhof da auch eine Stadt oder Dorf. Wo eine Stadt, da auch Straßen usw.

    Was ich ganz wichtig finde um die Motivation nicht zu verlieren: Immer mal Abwechslung reinbringen.

    2 Stunden Gleise verlegt? Dann einfach mal was anderes machen. Häuser setzen, Landschaft gestalten was auch immer.

    Viel Spaß

    Gruß

    Michael


    AMD Ryzen 5 2600 3,4 GHz; 8GB RAM; Graka schwach aber vorhanden(GeForce GT710)

    Win 10 Home; EEP 14.1


    Mehr als Holsteiner können Mensch und Pferd nicht werden!

  • Vielen Dank erst mal euch dreien. Ich bin momentan auf dem Stand: Dorf im Mittelgebirge; 1 Tal- & 1 Bergbahnhof; 4 Brücken; 3 Tunnel und paar Probehäuser. Ein Problem ist noch, den "Dreck" aus den Tunnelportalen zu kriegen. Ich bin übrigens erstaunt, daß die Reihenfolge so problemlos sein soll, denn ich habe erst die 11.:aw_1:

    EEP6, X-Platinum, 11 Plat. und 14.1 Basis unter WIN 10 Pro 64
    PC Noname mit Intel Core i7 930 2,9GHz und 12GB DDR3 1333 auf GA-X58A-UD5
    Radeon HD6950 2GB GDDR5; SSD 470 GB


    Wenn ich schneller bauen könnte, hieße ich ICE und nicht Bummelbahn!:aq_1:

  • wie bereits schon erwähnt ist es egal wie du anfängst.

    Ich persönlich lege zuerst die Gleise, dann die Strassen und anschließend die Häuser.

    diese notfalls um die Ohren haut?

    dieses geschieht bestimmt nicht, da jeder nach seinem Geschmack und nach seinem können baut.

  • Hallo Bummelbahn,


    Es gibt ein paar Punkte, wo ich mir immer mal die Karten lege. Eines davon ist, dass man die Gleise und Weichen irgendwann "festtackern" sollte ( also innerlich - sprich nicht mehr drangehen ), weil man sonst ggf. die schon eingerichtete Automatisierung beschädigt. Das betrifft auch die Übersichtlichkeit, die man vielleicht verliert, also zB wenn man im Gleisumfeld detailliert bauen will (Oberleitungen, Seilzüge für mechanisch gestellte Weichen, Bewuchs an nicht mehr genutzten Gleisen) ist es im nachhinein auch schwierig, noch an dem Gleisverlauf an sich heranzugehen.


    Man könnte jetzt dazu neigen, erst einmal die Gleise zu verlegen und den groben "Bebauungsplan" für das Umfeld festzulegen, vielleicht indem man wichtige Immobilien schon mal probeweise aufstellt, und dann auf den Gleisen Testfahrten unternimmt, um zu gucken, ob irgendwo die Verbindung nicht hergestellt ist oder es "ruckelt".


    Aber das ist natürlich auch alles eine Sache des persönlichen Stils und was einem gefällt bzw. man erreichen möchte.


    "Draufgucken" werden wir sicher gerne, und so du Meinungen und Kritik hören möchtest - einfach danach fragen. Dein grober Plan sieht nach einer gelungenen Anlage im "Modellbahn-Stil" aus - gerne mehr davon wie es weiter geht!


    Jedenfalls viel Erfolg weiter mit deinem Projekt!


    Wünscht - gonz

    EEP 15 Patch 2 Plugin 1 - Intel i5 CPU 3.2 GHz, 12 GB RAM - GeForce GTX 760 - Windows 10 Home.

    Epoche III und IV - Diesel und Dampf im und am Westharz - pedantic bis fantasy. Aktuelles Lernfeld: Oberleitungsbau.

    Altenau/Harz | Börssum - mit Tobi | Klein Mahner

  • Also ich persönlich fange mit dem Aufschütten der Berge an. Anschließend kommt der Gleisbau dran. Da es auf meinen Anlagen immer mehrere in sich geschlossene Strecken (Haupt-, Nebenstrecke) gibt, die sich nicht gegenseitig in die Quere kommen sollen (da ich nur mit Kontaktpunkten arbeite), baue ich immer erst eine Strecke fertig. Dann wird die Automatik eingebaut und wenn alles zu meiner Zufriedenheit funktioniert bleibt diese Strecke für weitere Bearbeitungen gesperrt. Dann kommt ein bisschen Geländegestaltung dran, immer solange, bis ich darauf keinen Bock mehr habe. Dann wird die nächste Strecke fertig gebaut oder mal ein bisschen Straßenbau betrieben usw.. Gerade die Geländegestaltung nimmt ja sehr viel Zeit in Anspruch, denn was man hier für tolle Anlagenbilder sieht spornt einen mächtig an.

    Windows 10 Pro 64-bit; Intel(R) Core(TM) i7 CPU 930 @ 2.80GHz (8 CPUs), ~2.8GHz; 8 GB RAM; NVIDIA GeForce GTX 750 Ti; 128 GB SSD + 1000 GB HDD + 240 GB SSD nur für EEP

    +++ EEP 12.1 Expert, EEP 13.1 Expert mit allen Plugins, EEP 14 mit Plugin 1, EEP 15 mit Plugin 1 und EEP 16+++

    Besucht mich auf YouTube: https://www.youtube.com/channel/UC9-W8Lx4KDUKg5jHpPbMxxg

  • Ist es auch üblich, daß man jemand daraufgucken läßt, der einem diese notfalls um die Ohren haut?

    Hallo Bummelbahn ,

    üblich ist es beim Hobbybauen vielleicht nicht, bei Anlagen für den Shop die man als "offizieller" Anlagenbauer einreicht ist es hingegen sogar Pflicht. Hier schauen dann mindestens 2 Tester drüber.
    Wenn Du deine Anlage irgendwann einmal als freie Anlage veröffentlichen / zur Verfügung stellen möchtest, macht es aber durchaus Sinn, sich ein paar Leuts zu suchen, die sich dein Werk einmal anschauen.

    Aus eigener Erfahrung weiß ich nur zu gut, wie schnell man da einen Tunnelblick bekommt. Und bei etwas umfangreicheren Anlagen übersieht man schnell einmal, dass Gleise nicht richtig auf dem Boden liegen, Häuser schweben u.v.a.m.
    Auch bei der Steuerung können sich unbemerkt Fehler einschleichen weil man ja immer nur alleine testet. Jemand anderer fährt einfach mal den Zug von der anderen Seite ins Gleis und da hält der nicht :aw_1:

    Also suche dir ruhig ein paar EEP-Freunde, denen Du dein Werk mal zum testen überlässt.

    Gruß
    Dieter

    -----------------------------------------------------------------------------------

    Schalten und walten ist mein Hobby, aber nur in EEP ;)
    __________________________________________
    EEP alle ab EEP6 mit allen Plugins,
    Homenos5, Homenos8,HomeNos11 DEV...
    Intel I7 4790k 4x 4Ghz,16 GB RAM, NVidia GTX 970 4GB, Direct x V11, Windows 7 64 Bit,
    Laptop Medion Erazer, 16GB RAM, 500GB SSD, 2 TB HDD, GT 850 von Nvidia, Windows 10 Home 64bit

  • Ich danke euch allen!


    ...und ich will euch auch belohnen! :bg_1:

    Folgendes: Ich habe über Weihnachten alle Teile meiner N-"Anlage" von 1972 bei ebay verkauft. Alle...? - Nein, ein einziges Teil hat widerstanden. Es ist das Tastenpult im Anhang. Ich will mich aber nicht mehr erinnern! Darum schenke ich es demjenigen, der mich am lustigsten darum bittet.

    Ich lasse das mal stehen, bis mindestens 10 Bewerber zusammenkommen oder abzusehen ist, daß es nichts mehr wird und dann mache ich eine Wertungsumfrage.

    Ich denke schon, daß wir ein paar Comedians unter uns haben, nicht bloß einen Klassenkasper wie mich.


    Frisch an´s Werk:bo_1:                         

    EEP6, X-Platinum, 11 Plat. und 14.1 Basis unter WIN 10 Pro 64
    PC Noname mit Intel Core i7 930 2,9GHz und 12GB DDR3 1333 auf GA-X58A-UD5
    Radeon HD6950 2GB GDDR5; SSD 470 GB


    Wenn ich schneller bauen könnte, hieße ich ICE und nicht Bummelbahn!:aq_1:

  • Moin,


    vielleicht kann mein Docteur de la Fress, es für meine neue Prothese verwenden. :ao_1:

    Farblich würde das gelb zumindest passen.:bi_1:

    Dampfende Grüße

    Thomas


    Mein System                                .........................................................................................................................................Wenn ich helfen konnte, freue ich mich über ein Like (Daumen hoch).