!!! Please ensure, that your contribution or question is placed into the relevant section !!!
Questions about rolling stock, for example, do not belong in "Questions about the Forum". Following is perhaps the right area where your question will be better looked after:
General questions to EEP , Splines, rolling stock, Structures in EEP, landscape elements, Signalling system and controlling, designers, Europe-wide EEP meetings , Gossip
Your cooperation to keep the forum clear is appreciated.
  • Moin,

    je schöner der Abend… oder so ähnlich.

    Noch jemand hat den Weg zur 16er Version gefunden, quasi als „Dreher“ aus 6.1 😉 …


    Ich möchte den geschätzten Kolleginnen und Kollegen hier mein Dauer-Projekt „Althof“ nun in der „neuen Welt“ präsentieren; allerdings nicht in der ganzen epischen Breite der damit verbundenen Geschichte. Wer mag, schaue gerne hier, was „bisher geschah“: https://www.anlagenmeisterei.de/viewtopic.php?f=5&t=163


    In EEP 16 beginnt die neue „Althof-Story“ etwa im Jahr 1990/91, etwa ab #61. Ich habe also begonnen, meine damalige Anlage (wieder ca. 5 x 1 km bei 400 Knoten) nach- oder besser neu zu bauen. Eben mit den Mitteln von EEP 16.

    Wir sind etwa in der Mitte des ersten großen Umbau’s des Bf Althof, der irgendwie Anfang der 1990er fertig werden soll. Es wird (hoffentlich wieder) einen gut anzuschauenden Mix aus noch-DR mit bzw. und schon-DB geben. Mal sehen, ob ich das, was mir vorschwebt, auch hinbekomme.


    Lang genug gequasselt, lass‘ Bilder sprechen!


    Also, zum ersten hab‘ ich da mal ein wenig geschaut, was die nun nicht-mehr-volkseigenen Bauern so tagsüber treiben:



    Das „obere“ Streckengleis ist das, das aus Westen her in den Bf Althof mündet; das „untere“ ist das bereits vom Gleisbau her fast fertige zweite Gleis, das zukünftig „rechte“.



    Hier ist der „BÜ Feldweg“ zu sehen, eventuelle Ähnlichkeiten zu der nahezu gleichen Perspektive in EEP 6.1 sind durchaus beabsichtigt…




    Ein wenig weiter Richtung Osten ist ein Gleisbautrupp am arbeiten – naja, Einer arbeitet.



    ---folgt Teil 2---

    EEP 6.1, EEP 16.2 Patch 4


    Desktop-PC mit Intel® Core™ i5 6400, 4x2,70 GHz
    8 GB RAM, Nvidia GeForce GTX 960,
    Windows 10 Home 64 Bit

  • Teil 2

    Abweichend von der „Althof-Vergangenheit“ habe ich mir etwas (zur Unterhaltung des geschätzten Publikums) ausgedacht:

    Die langweilige ebenmäßig-gerade Streckenführung ist an dieser Stelle eben nicht (wie im „Althof-Vorleben“) immer Geländehöhe 0,00 – hier liegt das Betriebsgleis in einer Senke. Und beim fast vollzogenen Neuaufbau des zweiten Streckengleises wurde nun wieder „Ordnung“ gemacht, und die Senke aufgefüllt. So liegt das Bestandsgleis halt unter dem Niveau des Neubaugleises. Welch Gleichnis…




    So, und kurz vor den EinfSig des Bf Althof hat eine „LPG-Außenstelle“ – nein, das muss ja jetzt „Filiale der Pflanzenwirtschaft und Immergrün GmbH“ heißen, ihren Platz:




    So, verehrte Kolleginnen und Kollegen,

    ich hoffe zum einen, Euch alle nicht zu langweilen, und zum anderen, dass ich weiterkomme mit „Althof“ in der „neuen Welt“.

    Ich würde Euch jedenfalls gerne weiter auf dem Laufenden halten wollen…


    Bis dahin!


    Sebastian

    EEP 6.1, EEP 16.2 Patch 4


    Desktop-PC mit Intel® Core™ i5 6400, 4x2,70 GHz
    8 GB RAM, Nvidia GeForce GTX 960,
    Windows 10 Home 64 Bit

  • Hallo Sebastian,


    herzlich Willkommen hier und vielen Dank für die schönen Eindrücke aus dem (mir durchaus bekannten) Althof. Ein kleiner Hinweis, du kannst deine Bilder auch in die Galerie des Forums laden (und ich kann dir dafür gerne einen eigenen Bereich einrichten), dann kannst du mehr Bilder in einen einzelnen Beitrag einbinden.


    Ich freue mich auf weitere Bilder.


    Gruß Michael

    35098-katalog-banner-jpg

    Hardwarekonfiguration:
    Laptop: Lenovo IdeaPad L340 4*2,4 GHz, 16GB RAM, Win10 64 bit, EEP 6.1/EEP 16.2 Expert

  • Servus, Sebastian ,


    Ich dachte erst, ich träume, als ich gerade den Thread "Althof" hier entdeckt habe. Ich habe deine v6 Vorstellung in der Anlagenmeisterei immer gern gelesen, war es doch eine tolle Interpretation einer DR-Strecke aus den alten Zeiten, die Veränderungen zur Jahrtausendwende und die Neuzeitversion.

    Das, was du jetzt mit v16 zeigen möchtest, stimmt mich freudig. Ich bin echt gespannt, wie sich "Althof" entwickelt. Gerne mehr und viel Vergnügen dabei.

    MfG Matthias, der Ostberliner, der zum Lipper wurde. :af_1:
    EEP 13.2, Patch 2; EEP 15.1, Patch 2; EEP 16.2, Patch 4; Plugin 1 & 2.
    PC: hp Pavilion, WIN 10, Intel (R) Core(TM) i7, 3,4 GHz; Grafikkarte: NVIDIA GeForce GT 545

    NB: Acer Aspire 7250G, 6GB RAM, WIN 10, PZ: AMD E-450 APU 1,65 GHz, Graka: AMD Radeon HD 7470M

  • Moin,


    danke für das Willkommen!

    Ja, Michael89 - das Angebot nehme ich sehr gerne an.

    Denn will ich mal bauen, damit sich das Album füllt...


    Gruß
    Sebastian

    EEP 6.1, EEP 16.2 Patch 4


    Desktop-PC mit Intel® Core™ i5 6400, 4x2,70 GHz
    8 GB RAM, Nvidia GeForce GTX 960,
    Windows 10 Home 64 Bit

  • Moin zusammen,


    in den vergangenen Wochen habe ich immer mal wieder ein paar Schnappschüsse vom Baufortschritt in „meine“ Galerie eingestellt. Heute gibt's mal etwas Text, eben mit ein paar begleitenden bzw. erklärenden Worten.


    Nach dem ich die groben Dimensionen und den ungefähren Gleisverlauf (und dieses Mal eben mal nicht schnurgerade, sondern ein wenig in Bögen) „auf die Platte“ gelegt hatte, begann der Strecken- und Bahnhofsbau westlich des Bf Althof: Es war ja einmal eine zweigleisige Hauptbahn, die während der zweiten Hälfte des vorigen Jahrhunderts nur noch als eingleisige Strecke nutzbar war. Also gilt es, das zweite Streckengleis aus dem Dornröschenschlaf zu holen, oder/und auch in weiten Teilen neu aufzubauen:










    Die neuen westlichen Einfahrweichen liegen auch schon; weil das neue Streckengleis aber noch Baugleis ist, wurde ordentlich mittels Baugleissperren und Sh-2-Scheiben abgesichert:




    Soweit, so gut. Dieser Streckenabschnitt ist also erst einmal fertig. – Fertig? Naja…


    Folgt das Entwickeln (oder „Abwickeln“???) der Bahnhofsgleise, wie gesagt im Bogen. Das sieht natürlich eleganter aus als damals in EEP 6.1. Aber wie oft ich nun meinen Kopf vor dem Bildschirm verdrehe… nun, das kennen die geschätzten Kolleginnen und Kollegen Anlagenbauer ja auch. Den Bildschirm verdrehen ist mal auch keine Lösung.




    Ein paar Experimente auf der Suche nach „dem“ Schienen/Schotter-Mix müssen sein. Schließlich soll ja auch (wieder) erkennbar werden, was neu gebaut, und was „liegen geblieben“ ist.





    Nehm‘ ich nun dieses Modell für’s Befehlsstellwerk? Richtig glücklich bin ich nicht:



    Oder doch besser das hier:




    Was mir aber wirklich fehlt, ist „mein“ Neubau-Stamm-Gs-II-Stellwerksmodell aus EEP 6.1 – hier mal passend ins Bild hineinkopiert:



    Mal sehen, wie ich das ersetze… bzw. was mir als Ausrede einfällt…



    Natürlich halte ich mich an meinen selbstgesteckten Umbauplan, daher entsteht gleich mal ein Bahnsteig neu. Also eine Behelfszufahrt für Baufahrzeuge (die Logistik!) angelegt, Betonwände aufstellen, Sand einfüllen, planieren usw. usf.:


    (unten rechts ist noch ein Rest des aufgelassenen Gleises zu sehen. Der Rest ist abtransportbereit.)





    Auch das EG steht bereits, zumindest steht es an der richtigen Stelle. Noch ohne weitere Außenanlagen. Dafür sind aber die „alten“ Bahnsteige entstanden. Im Bogen. Und auch schon mit Dach.






    Der neue Bahnsteig hat auch schon seine Anbindung an den neu vorgetriebenen Fußgängertunnel, beim „alten“ bleibt es bis zu seiner Sanierung beim Gang über die Gleise.




    (die blauen Container sind Diensträume für Aufsicht und Auskunft)



    Auch im östlichen Bahnhofskopf sind nicht nur die Konturen inzwischen fertig.




    Das nächste Bild zeigt die Straßenbrücke, drunter schon mal ein paar neue Weichen, links das ehemalige Abstellgleis 2a – das wird nach Sanierung des neue, rechte Einfahrgleis. Und hinten links ist das neue Streckengleis auch schon zu erahnen. Bei so viel Bautempo kommt es auch schon mal zu Missgeschicken, wie zugeschütteten Kabelgräben…

    Das östliche Einfahrsignal steht da, wo es immer schon stand… Nur eben die letzten Jahrzehnte am alten Planum; eine Schachbrettafel regelt die Gültigkeit für das „linke“ Streckengleis.





    Ach ja, damit’s nicht so staubt auf und rund um die Baustraße:



    Und die Gen…, äh, die Herren der Bundespolizei drehen auch schon mal ne (Kontroll-)Runde:




    So sieht es von der Straßenbrücke (oder besser gesagt, hoch über ihr) jetzt aus:




    Inzwischen sind die Kollegen der Abbau-Zunft heftig am Arbeiten:





    Und auch im westlichen Bahnhofskopf liegen neue Gleise und neue Weichen ohne Anschluss – Plan ist Plan.




    Hinter der kleinen Tfz.-Einsatzstelle ist derweilen (wieder) ein Bau-Vor-Montage-Platz entstanden, auch die Außenstelle der ehemaligen Bahnmeisterei hat neues Leben eingehaucht bekommen. Apropos Hauch: Ist deswegen die „K“ vorgefahren???





    Noch ein Panaromabild, das hatten wir oben schon mal. Zu sehen sind im Vordergrund die ersten Signale, Gleissperren, und das Gelände nördlich der Ladestraße. Hier ist wieder eine Kfz.-/Landmaschinenwerkstatt entstanden, dazu nächstens mehr.

    Im Hintergrund die Est und (neu!) der Althofer Wasserturm, der sich mittlerweile von Bäumen umstanden als Ausflugsziel ganz gut macht.

    Die gesamte Ausgestaltung südlich der Gleisanlagen fehlt noch, nur eine der „so-da“-Brücken steht schon mal so da – vor allem, weil mir dieses Modell und sein Name ausnehmend gut gefällt!




    So, das war's mal für heute Abend.
    Demnächst gerne mehr.


    Gruß
    Sebastian

    EEP 6.1, EEP 16.2 Patch 4


    Desktop-PC mit Intel® Core™ i5 6400, 4x2,70 GHz
    8 GB RAM, Nvidia GeForce GTX 960,
    Windows 10 Home 64 Bit

  • Schöne Story, tolle Anlage, sehr gelungene Gleisführung. :be_1:

    Viele Grüße,
    Peter

    __________

    eep16, eep13 expert, eep6 (hat sich aufgehängt), Modellkonverter

    Notebook Medion Erazer P7647 Core(TM) i5-7200 U CPU @ 2.50GHz, 8GB RAM, NVidia Geforce GTX 950M, Windows 10, 64bit


    Freunde kommen und gehen, aber ein richtiger Feind bleibt Dir ein Leben lang erhalten. (Hägar der Schreckliche)

  • Moin.


    Nun hab‘ ich mich doch entschlossen, eine ältere EEP-Version zu installieren und den Konverter zum Einsatz zu bringen. Die Qualität der „alten“ Modelle befriedigt nicht wirklich, aber die 16-konforme Anmutung erfreut des Erbauers Herz. Und letztlich geht es ja genau darum…


    Also:

    Hier das in Fertigstellung begriffene neue Stellwerksgebäude, in dessen Technikräumen die Genos…, nein – die Kollegen der Sicherungstechnikfraktion alles tun, damit die Inbetriebnahme vonstatten gehen kann:


    Derweilen habe ich mal die „Ladestrasse Nossen“ gegen Rolands neueste Werke getauscht – mir gefällt es ausnehmend gut!


    Und so sieht es jetzt schon ziemlich stimmig aus:


    Auch konvertiert macht der K-Zug (hier als „Doppel“ dargestellt), eine gute Figur – und er passt perfekt zur „Althof-Story“…


    Genauso der Einheits-Hilfszug der DR (wir „befinden uns“ immer noch Anfang der 1990er!!):


    Bei „gutes Bild“ fällt mir ein, dass ich auch ein Panoramabild habe, das aus Richtung Südwest den Bf Althof in seiner jetzigen Au(f)/(s)bau-Situation zeigt:


    Bis bald wieder.


    Gruß,

    Sebastian

    EEP 6.1, EEP 16.2 Patch 4


    Desktop-PC mit Intel® Core™ i5 6400, 4x2,70 GHz
    8 GB RAM, Nvidia GeForce GTX 960,
    Windows 10 Home 64 Bit

  • Hallo Sebastian,


    hoffentlich findet sich mal ein Konstrukteur, der dieses Stellwerk baut. Diese Stellwerksformen der DR fehlen in EEP und haben doch aber bei der Spurplantechnik eine wesentliche Rolle gespielt.

    Deine Bilder sind sehr schön.


    Gruß Eberhard

    Win 10 Pro 64 bit

    AMD FX-6300 Six Core

    16 GB RAM

    SSD 250 GB Samsung 750 EVO

    NVIDIA GTX 1050 2 GB

    alle Versionen einschließlich EEP 16.2

  • Moin aus Althof!


    Inzwischen hat der Gleisbaubetrieb einiges an Werkstatt-, Wohn- und Materialwagen abstellen lassen. Wie immer, ist das dann auch erstmal zeitweise Heimstatt für die Arbeiter – so wie schon seit Eisenbahnergedenken. Und dazu gehören ein klares Fernsehbild, ausreichend Briketts für die Öfen in den Wagen, und ein hoffentlich kurzer Weg zur nächsten Kaufhalle (= Supermarkt). Mit dem Fußweg zur Kaufhalle ist schlecht, weil zu weit; aber der Bahnmeister hat einen Kumpel… Und dessen Bekannter … besitzt und fährt einen Ikarus… 😉 Quasi Einkaufs-Linienverkehr.


    „Da kommt Manfreds elektrische Mannschaft angefahren!“


    „Hebt doch auch mal Eure Briketts wieder auf, wenn ihr sie schon rausschieben müsst…“


    Kran-Ulli mit seiner trinkfesten Mannschaft ist auch endlich eingetroffen. Im Vordergrund der erwähnte Einkaufs-Bus. Leer. Noch.


    Das alles deutet auf Fortgang der Umbauarbeiten im Bf Althof überdeutlich hin. Man darf gespannt sein.


    Gruß

    Sebastian

    EEP 6.1, EEP 16.2 Patch 4


    Desktop-PC mit Intel® Core™ i5 6400, 4x2,70 GHz
    8 GB RAM, Nvidia GeForce GTX 960,
    Windows 10 Home 64 Bit

  • Hallo Sebastian ,


    der Optik Deiner Bilder täte es gut, wenn Du

    • entweder den Schatten einschalten würdest (maximal)
    • oder richtiges Schiet-Wetter konfigurieren würdest (dann gibt's eh keine Schatten mehr).

    Ansonsten sehr schön, meint

    Christopher

    PC: Intel i7-7700K; 64bit; 4,2 GHz; 32GB RAM; GeForce GTX 1080 (8 GB); Win 10; EEP 6, 13.2 Plugins 1+2, 14.1 (Dev), 15 (Dev); HomeNOS 14 (Dev)
    Laptop: Intel i5 3230M; 64bit; 2,6 GHz; 8GB RAM; GeForce GT740M (1 GB); Win 8.1; EEP 6, 13.2 Plugins 1+2; HomeNOS 13 (User)

  • den Schatten einschalten würdest

    Ich denke, dass ihm die Umstellung aus der Anlagenmeisterei noch ein wenig schwer fällt.

    Aber plastischer würde das jedenfalls wirken. Am besten noch ein Video mit bewegter Kamera!


    Gruß

    ruetzi

    EEP 5, HomeNos 5/8/13/15, EEP 8, 10, 11, 13, 14, 15, EEP 16.2 Expert Patch 4, Plugin 1
    PC Intel Core i5-4460 QUAD-Core 3.2 GHz, 16 GB PC1600 DDR3-RAM, 250 GB SSD, nVidia GeForce GTX 750Ti - 2 GB DDR5, Windows 8.1
    Notebook Pentium Dual Core 2 GHz, 4 GB DDR3-RAM, Intel GMA3000 Grafik


    EEP - immerhin das Beste vom Schlechten - mit Tendenz zum Besseren!

  • Moin,


    wie recht Du hast - mit der Umstellung...

    Und dazu kommt, dass EEP 16 eben doch ganz andere Möglichkeiten bietet, auch was die Grafikeffekte angeht.

    Ich bin immer noch am laborieren mit den "besten" (ich weiß, die gibt es sowieso nicht) Einstellungen in EEP, die dann auch noch mit den denen meiner Grafikkarte - und den Möglichkeiten meiner beiden Bildschirme korrelieren sollen... Lasst mir mal noch ein wenig Zeit. Kommen (neue) Bilder, kommen auch (neue) Einstellungen (ich merke gerade, das ließe sich auch umstellen?). Nur mit Videos bitte ich um Geduld, das wäre absolutes Neuland für mich. Ich bin froh, wenn ich Althof überhaupt in das Neuland herüberbekomme.


    "Neuland"? Da war doch was? Auch passend zu meiner Anlagenstory, finde ich.

    Als "Sonntags-Bonus" noch ein Schnappschuss, entstanden eben, also jetzt, Sonntag Abend, kurz hinter'm EinfSig Z Bf Althof:



    Das Bild heißt in der Galerie: "Schon doof, dass es hier keinen freien Ausschank gibt" - Die Herren Kollegen müssen schließlich noch den zugeschütteten neuen Kabelkanal (s.o.) freimachen, damit morgen endlich die Kabel eingezogen werden können!


    Gruß

    Sebastian

    EEP 6.1, EEP 16.2 Patch 4


    Desktop-PC mit Intel® Core™ i5 6400, 4x2,70 GHz
    8 GB RAM, Nvidia GeForce GTX 960,
    Windows 10 Home 64 Bit

  • die dann auch noch mit den denen meiner Grafikkarte - und den Möglichkeiten meiner beiden Bildschirme korrelieren sollen

    ... dann schau Dir mal meine Rechner-Konfiguration an.

    Aber als es Schatten bei Trend zu kaufen gab, war ich ganz schnell dabei.


    Ansonsten - nicht hetzen!


    Gruß

    ruetzi

    EEP 5, HomeNos 5/8/13/15, EEP 8, 10, 11, 13, 14, 15, EEP 16.2 Expert Patch 4, Plugin 1
    PC Intel Core i5-4460 QUAD-Core 3.2 GHz, 16 GB PC1600 DDR3-RAM, 250 GB SSD, nVidia GeForce GTX 750Ti - 2 GB DDR5, Windows 8.1
    Notebook Pentium Dual Core 2 GHz, 4 GB DDR3-RAM, Intel GMA3000 Grafik


    EEP - immerhin das Beste vom Schlechten - mit Tendenz zum Besseren!