Signalabstand Reale Bahn und EEP

!!! Please ensure, that your contribution or question is placed into the relevant section !!!
Questions about rolling stock, for example, do not belong in "Questions about the Forum". Following is perhaps the right area where your question will be better looked after:
General questions to EEP , Splines, rolling stock, Structures in EEP, landscape elements, Signalling system and controlling, designers, Europe-wide EEP meetings , Gossip
Your cooperation to keep the forum clear is appreciated.
  • Hallo EEP Freunde,


    ich würde gerne wiessen wie in der realen Bahn die Astände sind und wie ihr das in EEP umsetzt.

    Ich habe gelesen wenn ein Signal weniger als 1000 Meter weit entfernt ist wird das Vorsignal am voherigen Signal angebracht.

    Aber wie ist der Standard der Bahn. Vorsignal > 1000 Meter weiter Hauptsignal > 1000 Meter weiter nächstes Vordignal > 1000 Meter Hauptsignal


    Als Beispiel ein Ausfahrtsignal das ein Vorsignal des Blocksignal hat. Warum stehen diese Vorsignale nicht am Ende eines Gleisfeldes und dementsprechend das Blocksignal 1000 Meter weiter?

    Wie weit weg steht eigentlich das erste Signal weg nach dem Gleisfeld bzw. Ausfahrtsignal?


    Ich vermute mal das Vorsignale nur bei Signalen angebracht sind die sich im Bahnhofbereich befinden, denn auf freier Strecke ist ja Platz genug um die Abstände einzuhalten.

    Oder bin ich mit den 1000 Metern auf den Holzweg?:as_1:


    In EEP kann ich mir nicht vorstellen das Vorsignal für das Einfahrtssignal 1000 Meter davor aufzustellen. ich habe die so auf 100 Meter. Sieht aber dumm aus wenn man im Führerstand sitzt und man das Vorsignal und das Hauptsignal sieht. Wie handhabt ihr das?

    Gruß Gerhard

    EEP15.1
    Windows10 Home Premium 64Bit, DirectX 11

    Nvidia GeForce GTX10800i

  • bei der Bahn ist der Abstand von Vorsignal zum Hauptsignal vorgeschrieben.

    Wie viele Blocksignale auf einer Strecke stehen ist eine eigene Wissenschaft. es geht darum wie lang die strecke ist. die Auslastung der Strecke spielt eine rolle.


    in Verden steht das Blockvorsignal für das gleis in Richtung Bremen am ende des Weichenbereiches. Entfernung erstes Blocksignal siehe Oben.


    1000 meter stimmt in der regel (wenige Ausnahmen dann Vorsignal mit Kennlicht)


    ich versuche in EEP immer einen Mindestabstand von 400 Metern einzuhalten.



    bei LZB geführten Zügen auf Schnellfahrstrecken kann es andere Regelungen zu Abständen Geben

    I 7 6700K 4 Ghz, Asus R 9 280 3GB, 16 GB Ram, Win 10 64 Bit
    Kleiner I 5 5200 U 2,2 GHz, Geforce 840M 2 GB, 12 GB Ram Win 8.1 64 Bit


    EEP 6| EEP 15 | EEP 16.3 ME

    The post was edited 1 time, last by Andreas 70 ().

  • Servus.


    Allegemein gilt in Deutschland:

    Regelbremswegabstand (Vorsignal zu Hauptsignal, auch Lf1/Lf6 zu Lf2/Lf7 - Langsamfahrsignale bzw. Geschwindigkeitswechsel) auf...

    Hauptbahnen 1000m

    Nebenbahnen 700m.


    Diese können aber abweichen, zum Beispiel je nach Geschwindigkeit der Strecke (z.B. Güterzugstrecke Köln Longerich - K West - Köln Kalk Nord: Streckengeschwindigkeit 60 km/h, Bremsweg der Strecke 700m).


    Auch kann der Standort der Signale (z.B. in einem Bahnhof) den Abstand verändern. Es gibt nicht wenige Bahnhöfe, die zwischen ihren Ein-, Zwischen und Ausfahrsignalen kürzere Abstände aufweisen, als der "Bremsweg der Strecke" es festlegt. In diesem Fall bekommen die Vorsignale ein Zusatzlicht und ggf. auch ZS3-Anzeiger für den kontinurierliche Absenkung der Geschwindigkeit bis zum Halt zeigendem Signal.


    Auch hat man gerne längere Abstände bis zu maximal 1600m auf Hauptbahnen. Sieht man gerne am Rhein entlang.


    Ich persönlich baue die Abstände gerne wie im Original, da ich auch versuche die PZB-Geschwindigkeiten über Fahrzeugkontakte mit einzufügen. Einzig bei der S-Bahn, da arbeite ich nur mit 400m wegen der dichten Zugfolge, egal ob sie da 80 oder schneller fahren dürfen.


    Gruß Dirk

    Chaos in der Dispo?! ... Es läuft ...

  • Hallo und Danke für eure Hinweise.:aq_1:


    Also gibt es da auch keinen Standard da es auch von Betrieb und Umgebung abhängt.

    Da natürlich die EEP Anlagen in den meisten Fällen nicht KM lang sind werde ich mich an Andreas 70 mit den 400 Metern halten.

    Gruß Gerhard

    EEP15.1
    Windows10 Home Premium 64Bit, DirectX 11

    Nvidia GeForce GTX10800i

  • Hey.


    Och, nen Standard gibt es schon, der erwähnte Regelbremswegabstand, nur ist er nicht wirklich immer einhaltbar. Darum gibt es halt die guten Ausnahmen ... und Ausnahem von den Ausnahmen usw.. Das ist bei der Eisenbahn normal, von daher bau wie du magst, sie macht es ja auch zu oft :). Und für uns EEPler als Hobbyisten ist eh alles erlaubt was paßt ;).


    Gruß Dirk

    Chaos in der Dispo?! ... Es läuft ...

  • Und für uns EEPler als Hobbyisten ist eh alles erlaubt was paßt ;).

    Genau.

    Sogar das, was nicht passt.:ag_1:

    Samsung Series 9 Laptop / Lenovo Z50 - 70 Laptop
    Intel i5 1.7 Ghz / Intel i7 2.0 Ghz
    4 Gb Speicher / 8 Gb Speicher
    Intel HD Graphics 4000 / NVIDIA Geforce 840M
    Windows 10 64 /Windows 10 64
    EEP15, EEP16 / EEP14, EEP15
    AnlagenBau / AnlagenLaufLass

    _____________________________________________________________________

    UB3? Oder doch lieber Saphir?

  • Hallo zusammen,


    ja der blöde Besserwisser kommt hier wieder, aber ein paar Dinge muss ich einfach geradeziehen, bevor sie sich falsch festnageln.

    Ich habe gelesen wenn ein Signal weniger als 1000 Meter weit entfernt ist wird das Vorsignal am voherigen Signal angebracht.

    Das ist so erstmal falsch. Das Vorsignal des nächsten Hauptsignals ist am vorherigen Hauptsignal angebracht, wenn der Abstand genau dem Bremswegabstand von 1000-1300m entspricht. Wenn der Abstand mehr als 5% kürzer ist, muss dies durch ein Zusatzlicht am Vorsignal signalisiert werden, da sich hier die Bremskurven ändern.

    Warum stehen diese Vorsignale nicht am Ende eines Gleisfeldes und dementsprechend das Blocksignal 1000 Meter weiter?

    Weil ein Vorsignal allein schonmal ne fünfstellige Summe kostet plus die Projektierung in die Relais bzw. die Software des Stellwerks, wo wir nochmal bei ner sechsstelligen Summe sind.

    Wie weit weg steht eigentlich das erste Signal weg nach dem Gleisfeld bzw. Ausfahrtsignal?

    Wenn das Ausfahrsignal gleichzeitig ein Vorsignal beinhaltet, steht das nächste Blocksignal 1000m von diesem Ausfahrsignal entfernt.

    Ich vermute mal das Vorsignale nur bei Signalen angebracht sind die sich im Bahnhofbereich befinden, denn auf freier Strecke ist ja Platz genug um die Abstände einzuhalten.

    Jein. Wie Andreas schon sagt, hängt die Länge einer Blockstrecke von den örtlichen Gegebenheiten und der erwartet Zugdichte ab. Ein Blockabschnitt kann auch 5km lang sein, dann benötige ich natürlich ein separates Vorsignal.

    Sieht aber dumm aus wenn man im Führerstand sitzt und man das Vorsignal und das Hauptsignal sieht.

    Das ist aber (auch wenn Du was anderes meinst) absolut vorbildgerecht. Vom Vorsignal muss eine uneingeschränkte Signalsicht auf das zugehörige Hauptsignal gegeben sein, um auf eine plötzlich Änderung der Signalposition reagieren zu können. Ist dies nicht der Fall, müssen Vorsignalwiederholer aufgestellt werden. Du kannst Dir ja mal dieses Video ansehen und entscheiden, was passiert wäre, wenn der Tf erst das haltzeigende Hauptsignal gesehen hätte:

    Allzeit 'ne handbreit Wasser unter'm Kiel,
    Roman (RI1)
    -----------------------------
    AMD Ryzen 7 3800X mit 8x 3,9Ghz - GeForce RTX 2070S 8GB GDDR6 - 16GB DDR4-RAM

    Eisenbahn Exe Professional Version 16.2

  • Moin zusammen,

    die Eisenbahn-Bau- und Betriebsordnung regelt in §14, Absatz 13 den Vorsignalabstand. EBO_14

    Wenig konkreter wird DS 301.0201 (Signalbuch) Teil 1 Absätze 5 und 6. Sagt aber aus, dass die Vorsignale im Bremswegabstand der Strecke stehen und der Infrastrukturbetreiber den Bremsweg festlegt.
    Beste Grüße
    Micha

  • Hallo,


    ich habe Versucht was möglich war. Bei den Block oder Ausfahrtssignalen ging es so gut wie möglich real darzustellen.

    Aber bei den Einfahrtssignalen unmöglich. Setze ich das Vorsignal statt 1000m mal 600m weg damit es ungefähr real Ausieht, dann muss ich erleben das der Zug die restlichen 500m mit 40 kmh dahin schleicht.

    Also vergiss Real und setze es 100m vor Einfahrtssignal. Dann kommt der Zug vor dem Einfahrtsignal erst auf 40kmh.

    Gruß Gerhard

    EEP15.1
    Windows10 Home Premium 64Bit, DirectX 11

    Nvidia GeForce GTX10800i

  • Hallo Gerhard,

    das ist das Problem mit EEP. Wenn nicht das Vorsignal, sondern ein Kontaktpunkt die Bremsung einleiten würden, wäre es - aus meiner Sicht - sinnvoller. In EEP stelle ich die Vorsignale in der Regel in 300 m Abstand vor's Hauptsignal.

    Beste Grüße

    Micha

  • Guten Tag, meine Lösung.



    Das sichtbare Signal wird auf einen zweiten Spline mit 0.05m Abstand gesetzt. Ein unsichtbares auf das Streckengleis.


    Gruß

    EEP 16... außer Plug-In 2 - Nos 15

    Windows 10 Pro - AMD Ryzen 7 1700X - 8 Core 3,40 Ghz - 32,0 GB RAM - NVIDIA GeForce RTX 2080 Ti - 64 Bit (im Monat)

    The post was edited 1 time, last by Jungwerker ().

  • Jungwerker , Michael89


    ... da man ja für die Signale einen Seitenabstand einstellen kann,

    könnte man doch den unsichtbaren Spline, wg. der Übersichtlichket, auch seitlich platzieren???


    :aq_1::as_1:

    eep_gogo ( RG3 )

    -------------------------

    Intel i3-540 3,2GHz 8GB, RAID10, HD 6570 1GB, W7/64 Prof., EEP 6-6.1, 10-15, HN13+15+15DEV, TM, "Schiefe Ebene 6 + 8", "Bahn2000", "Faszination der St. Gotthard-Nordrampe"

  • Hallo


    - oder in der Breite auf z.B. 0,4 skalieren


    LG Lothar :aq_1:

    EEP 6.1 / Konverter / EEP 13.2 Plugin 1/2 / EEP 15.1 Patch 2 - Plugin 1 / EEP 16.2 Patch 4 - Plugin 1
    Win 7 pro 64 bit
    Asus H97M-Plus , i5-4690 3.5GHz , MSI R9 290X 4GB , Kingston HyperX Blue 16GB

  • Moin,


    die Signale von Roman (RI1) haben im Set jeweils ein unsichtbares Vorsignal und ein extra Modell sichtbares Vorsignal (und Wiederholer) beiliegen. Mit denen kann man das ohne große Umstände vorbildgerecht umsetzen.

    Mit den Formsignalen von HK1 klappt das auch, wenn man die richtigen Modelle wählt.

    Das würde ich mir von allen zukünftig erscheinenden Signalen wünschen..


    Liebe Grüße

    Jan

    Mein Profilbild: Schwarzwaldbahn, Oktober 2017, Ausfahrt aus dem Hohnentunnel von Triberg kommend in Richtung St. Georgen


    PC: EEP16 Patch3
    CPU: Intel Core i7-9700K, 8x 3,6GHz, 12MB L3 Cache / MBO: ASUS Prime Z390-A, Intel Z390, So. 1151 / GRA: NVIDIA GeForce RTX 2060 Super, 8GB (Palit Dual)
    RAM: 8GB DDR4-3000, Corsair Vengeance LPX black, Rev S Bulk / SSD: 500GB Samsung 970 Evo Plus, M.2 PCIe (MZ-V7S500E)