Meine Erfahrungen mit Filmaufnahmen in eep5

!!! Please ensure, that your contribution or question is placed into the relevant section !!!
Questions about rolling stock, for example, do not belong in "Questions about the Forum". Following is perhaps the right area where your question will be better looked after:
General questions to EEP , Splines, rolling stock, Structures in EEP, landscape elements, Signalling system and controlling, designers, Europe-wide EEP meetings , Gossip
Your cooperation to keep the forum clear is appreciated.
  • Hallo!


    Edit: Da eep ja auch Filmaufnahmen "kann" (verkürztes Deutsch), habe ich ein wenig damit herumprobiert. Hier schreibe ich meine Probleme und Ergebnisse rein.


    Filmaufnahmen funktionieren zwar (ich habe max. 360 s mit verschiedenen Codecs ausgereizt), aber es wird kein Ton aufgenommen. Am schnellsten nimmt eep „unkomprimiert“ auf, was aber nach 30 s zu einer 10 GB Datei führt.


    Ist klar, ist ja „raw“. :as_1:


    Mit einem Komprimierungscodec (es funktionieren nicht alle, die im Menü auswählbar sind...) dauert ein Bild ca. 1 Sekunde, aber auch dort fehlt der Ton. Um Zeit zu sparen, gehe ich auf 15 B/s runter.


    Ist der fehlende Ton korrekt? Oder muss ich am PC etwas Bestimmtes einstellen? Es ist ja quasi ein „innerer Ton“, der aufgenommen werden muss, also quasi ein „Capture“ nicht nur vom Bild, sondern auch vom Ton.


    Nun ist der Ton ohnehin nicht so dolle, ich nutze eep immer OHNE Ton (für die Aufnahme habe ich den Regler natürlich hochgeschoben...).


    Erstens dürfte es in meinem Szenario kein andauerndes Vogelgezwitscher geben, und zweitens sind Loks, die man gar nicht sieht, aus der Ferne schon zu laut. Auch das Bremsenquietschen ist sehr penetrant.


    Wo kann ich das Ambiente ändern? Ich meine, es ist die „wind.wav“-Datei, die den Hintergrund ausmacht?


    Ansonsten vertone im im allgemeinen zwar immer nach, aber Synchronisation aller Ereignisse ist schon echt umfangreich...


    Bye

    Bubikopf

  • Guten Abend,

    EEP nimmt intern immer nur ohne Ton auf. Das geht nur mit externen Programmen.

    Allzeit 'ne handbreit Wasser unter'm Kiel,
    Roman (RI1)
    -----------------------------
    AMD Ryzen 7 3800X mit 8x 3,9Ghz - GeForce RTX 2070S 8GB GDDR6 - 16GB DDR4-RAM

    Eisenbahn Exe Professional Version 16.3

  • Alles klar, danke.


    Ich könnte den Ton natürlich mit einem Audiorekorder aufnehmen (selbst der simple Windows-Rekorder kann das). Der Ton läuft aber in Echtzeit ab, die Bildaufnahme nicht.


    Das Problem ist, dass eep die Aufnahme sofort stoppt, wenn ich woanders was klicke. Es darf nur eep aktiv sein, sonst nichts. Leider lässt sich ein Film nicht „im Hintergrund“ aufnehmen; ich kann nur zuschauen und nichts machen.


    Das heißt, es geht letztlich nicht?

  • Hallo,

    Nein das geht nicht !

    EEP braucht pro Bild ca. 1 Sekunde. Für eine flüssige Darstellung im Video brauchst du 25 bis 30 Bilder pro Sek.

    Der in EEP enthaltene Videorekorder kann aber den Ton nicht zerstückeln und dann wieder passend zusammen setzen.

    Das geht technisch nicht.

    Nutze einfach ein anderes Programm zur Videoaufnahme.

    Such mal im Forum ...

    Da wird Dir geholfen !


    Gruß Günter

    Gruß aus Halle

    EEP Fan



    Intell i7-2600 3,4GHz,32GB DDR3-RAM,NVIDA GeForce GTX 1070, 8GB, Windows 10 Pro 64bit: Version 2004: Build: 19041.388
    EEP 5,6,7,8,9,X,11 Plugin 2, 12, 13 Plugin 1 und 2, 14.1 Expert, EEP15 Expert, EEP16.3, Patch 1, Plugin 1, 2 & 3


    Modellkonverter, Modell- und Texturemultiplier, PlanEx 3.2, MET, EEPH

  • Danke.

    Nein, die Videoaufnahme kann ich nicht durch ein anderes Programm machen lassen (z.B. OBS), weil die Framerate nicht Echtzeit ist. Jedenfalls mit keinem „Capture“-Programm. Das heißt, eep läuft mit 5-15 Bilder pro Sekunde, ruckelt also heftig. Bei der Videoerstellung nimmt eep zwar nur 1 Bild pro Sekunde auf, später beim Abspielen ist es natürlich wieder flüssig.


    Ich werde mal ausprobieren, ob die Geräusche, die ja bei der Aufnahme gleichzeitig zu hören sind, überhaupt synchron laufen. Dürften sie nicht, wenn das Bild langsamer abläuft als der Ton. Aus großer Luftbildhöhe habe ich aber fast nur die Vögel gehört (so weit oben hört man die Vögel nie so laut...), keine anderen Geräusche, und das Gezwitscher ist ohnehin nur eine Endlosschleife.


    Ein weiteres Manko ist das Flimmern bestimmter fahrender Züge, weshalb das Filmen nur ein witziger Spaß ist, aber keine wirkliche Option.

  • Hallo !


    Ich nutze zum Film aufnehmen unter EEP das Programm Bandicam. Das Funktioniert ohne Probleme- Ich glaube da gibt es auch eine Free Version.


    Gruß manni48

    PC Win10 64bit,Board Intel DX79SR; Prozessor Intel Core I7-3970X;Netzteil Enermax Revolution 87+750W ATX23;Graka.Sapp.3GB D5X HD 7970;Sound Creativ SB Recon 3D Fatal1ty Pro; Festpl.1x 250GB SSD. 1x 2 TB Festplatte 32 GB. RAM CORSAIR---EEP 6.1, EEP9; EEP11; EEP12; EEP13, EEP14, EEP15, EEP16

  • Hallo Bubikopf,

    mit XP und Win 7 wird dein Rechner wohl für EEP und gleichzeitig Video aufnehmen überfordert sein. An anderer Stelle im Forum wurden verschiedene Möglichkeiten besprochen, allerdings braucht´s schon einen fetten Prozessor samt schneller Graphik.

    In win 10 ist übrigens eine komfortabele Funktion für Spiele aufzunehmen etwas versteckt integriert, die gut funktioniert zum Aufnehmen von EEP.

    Bei Deinem vermutetem Rechner würde ich eine Digitalkamera vor dem Bildschirm platzieren, das geht dann auch.

    Gruß Bernd

    EEP16, EEP15 , EEP 13, Win10/64 intel core i5-9400, 2,9 GHz, 16GB RAM, Nvida GTX 1050, mit SSD

  • Die Aufnahme dauert eben nur länger, sehr viel länger, und wenn der Ton sowieso nicht gut passt, werde ich eben ein „Großstadtgeräusch“ dahinterlegen.

    Meine Frage kam nur deshalb auf, weil ich den Fehler bei den verwendeten Codecs vermutete, die alle nicht so wahnsinnig neu sind. Aber da eep sowieso ohne Ton aufnimmt, hat sich das erledigt.


    Möglich, dass der Ton in aktuellen eep-Versionen besser ist, aber vermutlich „fahre“ ich besser, wenn ich die Original-Lokgeräusche hinterher hinzufüge. Diese ganzen Nebengeräusche, wie Schienenstöße, Autoverkehr, Kupplungsklirren, Weichenklacken oder Nachhall kriegt man eh nicht hin - und ist bei der eep5-Grafik auch nicht sinnvoll. Aber Atmosphäre macht eine Menge aus und nichts ist schlimmer als ein schlecht nachvertonter Film...


    Wie gesagt: auch eine Digitalkamera davor würde ja nur das Ruckeln aufnehmen, bringt also gar nichts...


    PS Den ersten und einzigen Film auf einem 486er-PC habe ich mal vor ca. zehn Jahren erstellt, da klappte das Kopfmachen noch nicht so gut:


  • Mit Deinem "ruckelnden" Bildlauf in Echtzeit bist Du sowieso mit dem EEP-internen Aufnahmesystem am besten bedient, da EEP ja am Ende trotz länger dauernder Aufnahme doch ein "flüssiges" Abspielen des Videos ermöglicht.


    Gruß

    ruetzi

    EEP 5, HomeNos 5/8/13/15, EEP 8, 10, 11, 13, 14, 15, EEP 16.2 Expert Patch 4, Plugin 1
    PC Intel Core i5-4460 QUAD-Core 3.2 GHz, 16 GB PC1600 DDR3-RAM, 250 GB SSD, nVidia GeForce GTX 750Ti - 2 GB DDR5, Windows 8.1
    Notebook Pentium Dual Core 2 GHz, 4 GB DDR3-RAM, Intel GMA3000 Grafik


    EEP - immerhin das Beste vom Schlechten - mit Tendenz zum Besseren!

  • Exakt.


    Also kann ich entweder die Aufnahme über Nacht starten (mit Komprimierung: das dauert irre lange, ist aber nur ein Bruchteil so groß) oder ich nehme unkomprimiert auf (das geht fast in Echtzeit, aber ich muss danach einen 60 GB-Film bearbeiten...).


    Tja, nichts ist optimal in allen Dingen.

  • st der fehlende Ton korrekt? Oder muss ich am PC etwas Bestimmtes einstellen? Es ist ja quasi ein „innerer Ton“, der aufgenommen werden muss, also quasi ein „Capture“ nicht nur vom Bild, sondern auch vom Ton.

    Warum einfach mit Bandicam einen Film aufnehmen wenn es auch kompliziert und mit Stundenlangen Aufwand geht.

    PC Win10 64bit,Board Intel DX79SR; Prozessor Intel Core I7-3970X;Netzteil Enermax Revolution 87+750W ATX23;Graka.Sapp.3GB D5X HD 7970;Sound Creativ SB Recon 3D Fatal1ty Pro; Festpl.1x 250GB SSD. 1x 2 TB Festplatte 32 GB. RAM CORSAIR---EEP 6.1, EEP9; EEP11; EEP12; EEP13, EEP14, EEP15, EEP16

  • Bubikopf ,

    an einigen Stellen in deinem Video ruckeln die Wagen nach der Seite. Das liegt aber nicht an der Framerate, sondern an ungenauen Gleisverbindungen. Ich weiß jetzt nicht wie die in EEP5 zu beseitigen sind, in den höheren Versionen kann man das in 3D korrigieren.


    Gruß, j.krae

    Int.Core i7-4790 3,6GHz,16GB,GTX960 4GB,Win10-64Pro HD: 200GB+1TB für Sohn EEP 6,10,13,14,16

    Lapt.HP17 i7950H 2,6GHz,16G-Ram, GTX1650, Win10 Home 64, 256G-SSD,1TB-HD, Netbk .10",2GB Ram,320GB-HD, Win10-32

    Int.Core i5-3570 3,8GHz,16GB-Ram, GTX970, W.10Pro64 >SSD 120G, 2TB-HD, LCD Asus 22+19" - EEP6,10-15,16.3,PL1-3

    Train-Sim,Mod.-expl.,-kat., konv.,Zug-Expl.,MET,Bilderscan.

    HNO13,Blender 2,79,Makehum. <lernen

    Motto: Es gibt keine Probleme, nur Aufgaben


    Sonst: Alllroundhandwerker, PC-Doktor, EEP-Fan

  • Natürlich sind das ungenaue Gleisverbindungen.

    Der Film läuft ja an sich flüssig, darum geht es ja gerade!!


    Das Endergebnis "Film" spielt mit 25 B/s ab, wenn es in eep erstellt wurde. Deshalb ist die eep-Filmaufnahme zur Zeit die einzige Möglichkeit, Züge in echter Geschwindigkeit fahren zu sehen.


    Schaue ich aber den Zügen in Echtzeit zu, liegt die Rate bei ca. 6 B/s. Nehme ich den Film auf, braucht eep für jedes Bild 1 Sekunde - also 1B/s.


    Ich dachte eigentlich, dass klar sei, um was es geht.


    Ich kann kein Capture-Werkzeug oder keine Kamera vor dem Monitor benutzen, weil beide nur 6 B/s aufnehmen würden.


    Wäre die Framerate immer gleich, könnte ich den damit aufgenommenen 6 B/s-Film natürlich in Premiere laden und auf 25 B/s beschleunigen. Leider schwankt die Framerate, und ganz besonders bei Perspektivwechsel.


    Das Ruckeln würde vermutlich nicht verschwinden, weil die fehlenden Frames vielleicht nicht aufgezeichnet worden sind.

    Kurz: überspringt eep Frames, um auf die wahre Geschwindigkeit zu kommen? Oder würde der Capture-Film, obwohl mit 6 B/s aufgenommen, mit 25 B/s abgespielt, wieder ruckelfrei sein?


    Habe es noch nicht getestet.


    PS Bandicam kenne ich nicht.

  • Nachtrag: gibt es eine Möglichkeit, den Film auf einem anderen Laufwerk als C: abzuspeichern? Ich hätte 2 TB frei, aber auf C: gerade mal 10 GB - die sind in Nullkommanix voll....


    Vermutlich lässt sich das mit einem Registry-Eintrag einstellen. Dort fehlt aber ein entsprechender Schlüssel mit einem Pfad.


    Übrigens steht auch „AutoSave“ auf 1, es wird aber kein automatisches Backup angelegt. Auch dort fehlt vermutlich ein Pfadeintrag.


    Bandicam habe ich mal aufgerufen, das ist ja ähnlich wie OBS - hilft also kaum weiter.


    Wie verwirrend manche Infos sein können, zeigt dieses Bild: ein Kreuz bei „kein Wasserzeichen“ bedeutet: „nein, es gibt kein Wasserzeichen...“ ;) ;)


    Bandicam.jpg

  • Ich habe jetzt einige Tests gemacht. Mit dem Codec „Video1 von Microsoft“ ist die Komprimierung moderat, aber das Aufnehmen geht mit ca. 3-4 B/s relativ fix - fast in Echtzeit.


    10 Minuten sind dann etwa 4 GB groß.


    Trotzdem ist es verwaschener als das Original. Dadurch flimmert es aber auch nicht mehr so stark.


    Die Bilderrate beträgt 15 B/s.




    Manchmal passiert lange Zeit nicht viel, es ist nicht abzuschätzen, wann wie viele zufällige Zugbewegungen stattfinden...


    Beim „Donald Duck“ im 2. Film gibt es noch eine kritische Zugbegegnung, die korrigiert werden muss...


    Sind die Filme sehr hell? ich habe meine Monitore auf Druckhelligkeit kalibriert (also sehr dunkel) und die Mp4s sind jetzt deutlich heller als das Original-Avi. Ich vermute, auf Standard-Monitoren dürften sie zu hell wirken?

  • Hallo Bubikopf ,

    Statt Videos erhalte ich folgen Meldung:


    Es tut uns leid.

    Aufgrund seiner eigenen Datenschutzeinstellungen kann dieses Video nicht hier gespielt werden.


    Schade...

    Viele Grüße aus Franken
    Manfred
    __________________________

    Windows 10 64Bit V 2004 - Intel i7 8565 - GeForce MX250 - 16GB RAM - Notebook

    Windows 10 64Bit V 2004 - Intel i7 8700 (6x3.2 GHz) -GeForce GTX1060 6GB - 16GB RAM - PC

    Windows 10 64Bit V 2004 - Intel i7 4790 - GeForce GTX970 4GB - 16GB RAM - PC

    Virenschutz alle: Windows Defender

    2 Monitore

    EEP 2.43 Gold bis EEP16, Update3, PlugIn1,2,3
    Modell Katalog

    Modell Explorer

  • Ja, du musst den Link zu Vimeo direkt anklicken und es in Vimeo abspielen lassen.


    Wäre da nur eine Link-Zeile, würde wahrscheinlich sofort draufgeklickt werden.


    Leider habe ich keinen Einfluss auf diese Schock-Einstellung.


    Bei Youtube bin ich nicht (dessen Account bereits vor zig Jahren gekündigt...)

  • Hallo Bubikopf ,

    Danke, kein Problem. Beeindruckende Anlage, gefällt mir sehr. Und mein Respekt vor der immensen Arbeit die zu erahnen ist.

    Nochmals Danke und einen schönen Abend.

    Viele Grüße aus Franken
    Manfred
    __________________________

    Windows 10 64Bit V 2004 - Intel i7 8565 - GeForce MX250 - 16GB RAM - Notebook

    Windows 10 64Bit V 2004 - Intel i7 8700 (6x3.2 GHz) -GeForce GTX1060 6GB - 16GB RAM - PC

    Windows 10 64Bit V 2004 - Intel i7 4790 - GeForce GTX970 4GB - 16GB RAM - PC

    Virenschutz alle: Windows Defender

    2 Monitore

    EEP 2.43 Gold bis EEP16, Update3, PlugIn1,2,3
    Modell Katalog

    Modell Explorer

  • hallo bubikopf,


    ein paar hinweise zum filmen:


    # besorge dir den xvid codec (einfach kugeln). nach installation findest du ihn in der auswahlliste der (untauglichen) eep-codecs als Xvid MPEG-4. beste qualität und kleine dateigrößen:

    z.b. bei starrer einstellung, wie in deinem beispiel kopfbahnhof, hätten die 8 min ca. 300 - 400 mb!! ich nehme übrigens nur noch mit 60 fps auf, weil die qualität noch cremiger/besser ist.


    # bei der aufnahme sämtliche grafikeinstellungen, antialiasing etc., auf high, dann sehen die gleise besser aus und das geflimmer reduziert sich. die aufnahme dauert evtl. etwas länger, aber das ergebnis entschädigt mit super-qualität.


    # nachvertonung leider obligatorisch, bietet aber realistischere möglichkeiten. das nervtötende endlosschleifen vogelgezwitscher (wind.wav) aufgrund der kurzen abspielzeit von nur 13 sec (immer noch!!! bestandteil auch der neuesten eep-versionen) habe ich schon vor jahren durch das gezwitscher meiner gartenamsel ersetzt. dauert 3 minuten, wirkt also nie eintönig.


    viel erfolg ;-)