MONTAN-Industrie /Schwerindustrie

!!! Please ensure, that your contribution or question is placed into the relevant section !!!
Questions about rolling stock, for example, do not belong in "Questions about the Forum". Following is perhaps the right area where your question will be better looked after:
General questions to EEP , Splines, rolling stock, Structures in EEP, landscape elements, Signalling system and controlling, designers, Europe-wide EEP meetings , Gossip
Your cooperation to keep the forum clear is appreciated.
  • @Rußländer


    vielen Dank für die Daten. ich werde sie berücksichtigen.


    Das ergibt bei eingefahrener Glocke ein Volumen von ziemlich genau 20000m³.

    Müsste das nicht bei ausgefahrener Glocke dieses Volumen ergeben?


    Ein Bild mit den neuen Maßen:


  • Hallo Uwe uwebrinkmannbm (UB2)


    Betreff Beitrag MONTAN-Industrie /Schwerindustrie und #171 .


    Frank Mell kann bestimmt nachträglich dafür sorgen das die Lokomotive auf dem Gleis fährt - denk ich .



    LG Lothar :aq_1:

    EEP 6.1 / Konverter / EEP 13.2 Plugin 1/2 / EEP 15.1 Patch 2 - Plugin 1 / EEP 16.3 - Patch 2 - Plugin 1,2,3
    Win 7 pro 64 bit
    Asus H97M-Plus , i5-4690 3.5GHz , MSI R9 290X 4GB , Kingston HyperX Blue 16GB

  • Hallo @all, insbesondere Byronic (KS1) und Rußländer


    ich fasse mal einige Dinge "verdichtend" zusammen und lege dann fest, welcher Sachstand in die Anlage einfließt:


    1. Gleiswaage

    In dem Heft "Montanbahn - Grubengold" S. 55 findet sich die Bezeichnung "Waage" in einem Gleisplan:


    In "Modellbauschule 21" S. 26 gibt es einen Hinweis auf das Gebäude. Es ist dem blaumarkierten Werkstattbereich zugeordnet.



    Dieses auf Fotos schemenhaft erkennbare Gebäude im Stil der gesamten Zeche wird als Gleiswaage in die Anlage aufgenommen.


    2. Metallgerüst (Bockkran)


    In "Modellbau 21" ist auch die Zeche Zollverein an mehreren Stellen behandelt worden. Auf Seite 29 findet sich Bild von einem Metallgerüst, dass den erkennbaren Fragmenten stark ähnelt. Es handelt sich offensichtlich um einen Bockkran (Bausatz von Pico).



    Wenn die Waage dem Werkstattbereich zugeordnet ist, kann dies ein Arbeitsgerät für Reparaturen an Schienenfahrzeugen sein. Die Einheit von Bockkran, Drehscheibe und Waage machen einen Sinn.


    Ein Bockkran dieser Bauart wird gleichfalls in die Anlage aufgenommen.


    3. Leuchtenmast


    Es waren wahrscheinlich 3 Leuchtmasten auf dem Zechengelände verteilt. Aus Google Earth ergeben sich folgende Maße:

    - Höhe ca. 30 Meter / Durchmesser um die 1,50 Meter.


    Die Leuchtmasten werden in die Anlage aufgenommen.


    4. Zeitbestimmung durch existierende Bauten/Einrichtungen


    Ich habe in die Anlage bereits folgende Bauten integriert:

    - Zwei statt einem Kühlturm

    - Wasserturm Schacht1/2/8

    - Straßenbahndepot

    - Ringlokschuppen


    Ich bitte Rußländer - er liest hoffentlich heute an seinem Geburtstag nicht mit - , mir mit einer Zeitbestimmung (von/bis) anhand dieser Gebäudekonstellation zu helfen. Er hatte ja verschiedentlich zwischen vorhanden oder abgerissen Jahreszahlen angedeutet.





    Gruß Uwe


    [Intel i7 8700K auf ASUS Prime Z370-P| 64 GB RAM DDR4-3200 | GeForce RTX 2070 | 1TB SSD M.2 |OS: Win10_64 - SW: EEP6.1 & 11|14|15|16]

    Meine WebSite

    Mein Wahlspruch: Laßt uns an dem Alten, so es gut ist halten, und auf diesem Grund, Neues bauen jede Stund !

    Hilfsweise: Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit!
    Meine Projekte: <Betriebswerk "Dampf"
    > | <Bf Hameln> |