Mein neues Großprojekt-animierte Weichen für Straßenbahnen

!!! Please ensure, that your contribution or question is placed into the relevant section !!!
Questions about rolling stock, for example, do not belong in "Questions about the Forum". Following is perhaps the right area where your question will be better looked after:
General questions to EEP , Splines, rolling stock, Structures in EEP, landscape elements, Signalling system and controlling, designers, Europe-wide EEP meetings , Gossip
Your cooperation to keep the forum clear is appreciated.
In the case of pictures that are attached to the article, the source must also be stated. This also applies to your own pictures, which were taken by you. Pictures without source information will be deleted!
  • Ich ziehe auch die 30m Variante vor.

    Und meines Wissens werden in Berlin Weichen und Kreuzungen bei der Tram mit max. 20 km/h befahren. :ae_1:

    MfG Matthias, der Ostberliner, der zum Lipper wurde. :af_1:
    EEP 13.2, Patch 2; EEP 15.1, Patch 2; EEP 16.4; Plugin 1, 2, 3 & 4
    PC: hp Pavilion, WIN 10 Pro, Intel (R) Core(TM) i7; 3,4 GHz; 12 GB RAM, Grafikkarte: NVIDIA GeForce GT 545

    NB: Acer Aspire 7250G, 6GB RAM, WIN 10, PZ: AMD E-450 APU 1,65 GHz, Graka: AMD Radeon HD 7470M

  • Perry67 (AS3)

    Hallo Andreas,


    wenn es nicht zu viel Aufwand ist, dann mach doch einfach eine lange und eine kurze Version des Hosenträgers.

    Dann kann jeder das nehmen was gerade in seine Anlage am besten passt.

    Viele Grüße

    Karl Heinz


  • Ich würde auch die 30m Variante bevorzugen aber die Idee von Karl-Heinz ist auch nicht schlecht. Denke mal das wäre doch kein zu großer Aufwand wenn Du beide Versionen machen würdest oder ?

    Gruß Chris :bm_1:


    EEP 6 / EEP 8 / EEP 12 expert / EEP 13 / EEP 14 / EEP 15, EEP 16.4 Modellkonverter, Modellkatalog, EEP Bilder Scanner, EEP Modellexplorer
    Win 10 pro 64 Bit
    Intel Core i7 8700 6x 3.20GHz, Geforce GTX 1070 8 GB GDDR5, 32 GB RAM

  • Hallo Perry67 (AS3) ,


    ich möchte einfach mal 2 Zahlen zu bedenken geben, die sowohl die Länge des Hosenträgers als auch den Gleismittenabstand bestimmen:

    • Gleismittenabstand
      Straßenbahnen, die den öffentlichen Straßenraum benutzen (also zusammen mit dem IV unterwegs sind), dürfen gem. Straßenbahn-Bau- und Betriebsordnung (BOStrab) max. 2,65 m breit sein. In Kurven "laufen sie nach innen ein", nehmen also auf der kurveninneren Seite mehr Platz in Anspruch als auf geraden Gleisen. Gleichzeitig ragen aber die Fahrzeugspitzen/-Enden, je nach Konstruktion und Länge des Überhanges, weiter ins kurvenäußere Profil hinein. Daher wird in der Realität für jeden Straßenbahntyp die sog. "Schleppkurve" ermittelt, die zeigt, welchen Raumbedarf Fahrzeuge (nicht nur Straßenbahnen) in Kurven haben.
      Also sollte der Gleismittenabstand nicht zu gering ausfallen. "Gefühlt" scheinen mir die o. g. 3,5 m auszureichen, aber sicherer ist tatsächlich, das mit den für EEP erhältlichen Modellen auszuprobieren.
      Abhängig ist das natürlich neben Fahrzeugbreite und Schleppkurve auch vom Gleisradius.
    • Radius
      Die meisten Straßenbahnen schaffen noch so gerade eben Gleisradien bis hinunter zu 20 m, was aber schon mit deutlichem Verschleiß an den Spurkränzen und den "Fahrkanten" der Schienen (der Innenseite des Gleiskopfes) verbunden sein dürfte (vom Quitschen der Räder bei Kurvenfahrten mal ganz abgesehen). Gebräuchliche Radien liegen bei 50 m, womit aber moderne Niederflur-"Multigelenker" schlechter zurechtkommen als klassische Gelenkwagen. Radien größer 50 m sind also zu bevorzugen. Wen das in Bezug auf die Multigelenkbahnen jetzt wundert, der bedenke bitte, dass deren Fahrwerke sehr viel Ähnlichkeit mit früheren 2-Achsern haben, und diese Fahrwerke bei diesem Fahrzeugtyp viel geringere Freiheitsgrade aufweisen als klassische Drehgestelle.
      Je schmaler die Spurweite ist, desto besser lassen sich kleinere Gleisradien realisieren. Das ist einer der Gründe, warum neben der Regelspur 1435 mm bei Straßenbahnen auch 1000 mm Spurweite sehr gebräuchlich ist, da die Meterspur-Trassen besser durch die ja oft sehr engen Kurven in vielen Städten verlegt werden können.

    Aus einem vernünftigen Gleisradius der Weichen und dem gewählten Gleismittenabstand der Gleise ergibt sich die Länge des Hosenträgers somit ganz automatisch. Umgekehrt erhält man zu kleine Gleisradien bei den Weichen, wenn der Hosenträger zu kurz ausfällt.


    Viele Grüße

    der Trambahnfahrer

    Seit EEP 3 dabei, aktuell: EEP16.4 + PlugIn 1, 2, 3 und 4. Diverse Tools (Trend und andere), wie ME etc. HomeNOS16
    HW: CPU Intel(R) Core(TM) i7-9750H (= 9. Gen. / 6 Kerne / 12 Threads); 32GB RAM; 1TB SSD + 2TB HDD; Windows 10 Home
    Grafik: NVIDIA GeForce RTX2060, 6GB RAM; Monitore: 2x TFT 1920x1080.

    Meine Anlagenbilder befinden sich in der Galerie Bilder vom Trambahnfahrer

    The post was edited 1 time, last by Trambahnfahrer ().

  • Trambahnfahrer

    Vielen Dank für Deine Ausführungen, sie geben mir einen Einblick in die Zusammenhänge bei diesen Thema. :aq_1:

    Nach probieren der Machbarkeit beim Konstruieren, habe ich mich entschieden, die 30m-Variante zu bauen. Dabei komme ich auf einen Radius von 49,158m, also nur knapp drunter unter den Vorgaben.

    Warum diese Entscheidung? Erkläre ich gleich auch für die anderen, vor allem Schmiermax und Chris.


    Schmiermax und Chris

    Es tut mir leid, aber ich werde keine 2 Versionen bauen, dafür ist der Aufwand einfach viel zu groß!!!

    Wie ich schon weiter oben schrieb, sind die Weichen und dergleichen, Gleisobjekte und dort werden unsichtbare Splines verwendet. Das bedeutet, ich muß alle sichtbaren Bestandteile der Weichen, Kreuzungen und was noch dergleichen kommen wird, auskonstruieren.

    Alleine ein Schienenstrang hat ein Profil mit 12 Profilpunkten die 12 Linien ergeben, und für jeden dieser Linienpunkte muß ich die Position im Bogen berechnen. Dafür gibt es zwar ein Tool, aber das ist auch schon in die Jahre gekommen, und ich muß da viel Stückeln, weil ich schon bei 256 Eckpunkten für einen Kreis angekommen bin (viel mehr vermag das Tool nicht mehr anzuzeigen).

    Außerdem muß ich bedenken, das ich die Zahl von 99 Kon-Dateien nicht überschreite, weil sich der NOS dann ziemlich eigen verhält.

    Wegen dem vorgegebenen Profil durch meine Splines (die Vertiefungen der Rille haben zwischen Ober- und Unterkante einen Abstand von 1mm!) muß ich die auskonstruierten Schienen 10fach größer zeichnen, da der NOS in den Kon-Dateien nur in 1cm-Schritten arbeiten kann.

    Demzufolge erhöht sich die Anzahl der Kon-Dateien, je länger ich die Gleise bauen muß. Je nachdem, welche Strategie ich bei der Texturierung anwende, wirkt sich das auch auf die Anzahl der Kon-Dateien aus.

    Mache ich es mir einfach und lasse die Textur von beiden Seiten aufeinander zulaufen, senke ich zwar die Anzahl der Kon-Dateien, erzeuge aber in der Mitte des Modells einen Schmetterlingseffekt in der Textur der Schienen.

    Vermeide ich diesen Schmetterlingseffekt, verdoppelt sich die Anzahl der Kon-Dateien für die gebogenen Gleise.

    Und wenn ich dann alle Modellteile konstruiert und richtig positioniert habe, muß ich das Ganze auch noch texturieren.


    Und bei all dem auch noch den Überblick zu behalten, ist nicht einfach.

    Deshalb werde ich bei den Weichen auch nur solche Modelle konstruieren, die ich für notwendig erachte und bei denen ich auf schon vorhandene Modellteile zurückgreifen kann. Einfach mal so für die verschiedensten Radien zu bauen? Tut mir leid, da muß ich passen!

    Sonst würde ich da noch in 10 Jahren daran sitzen. Und das will doch auch keiner. Oder?


    Viele Grüße und eine schöne Nacht

    Andreas

  • Hallo Andreas,


    danke für deine Ausführliche Erklärung :aa_1:

    Gruß Chris :bm_1:


    EEP 6 / EEP 8 / EEP 12 expert / EEP 13 / EEP 14 / EEP 15, EEP 16.4 Modellkonverter, Modellkatalog, EEP Bilder Scanner, EEP Modellexplorer
    Win 10 pro 64 Bit
    Intel Core i7 8700 6x 3.20GHz, Geforce GTX 1070 8 GB GDDR5, 32 GB RAM

  • Moin,


    Natürlich kamen mir eine Menge Ideen, was ich mit der neuen Erkenntnis alles anfangen könnte. Daraus und auf Grund mehrerer Anfragen ergab sich nun dieses Großprojekt, welches animierte Weichen für Staßenbahnen enthalten wird. Sofern daran überhaupt allgemeines Interesse besteht.

    Vorgesehen habe ich erst einmal die Normalspur (also 1435mm) und abgestimmt auf mein 1-Spur-Strassensystem und den Splines aus meinem Straßenbahn-Masten-Set. Je nachdem wie es läuft und Interesse besteht, werde ich die Modelle auch auf die Meterspur portieren.

    Ich fange nicht mit der Meterspur an, da es ja schon ein solches System gibt und für die Normalspur eben nicht.


    steht im 1. Beitrag des Thema.

    Dampfende Grüße und bleibt gesund

    Thomas

  • Hallo Perry67 (AS3) ,


    Ich baue meine Trams in Meterspur....bitte, bitte


    Gruß Guy

    Asus G752VY Laptop: Intel Core i7-6700HQ@2.6GHz-32GB Ram*NVIDIA GeForce GTX980M-8GB Ram*NVMe Samsung MZVPV 256GB*NVMe Samsung MZVLB 512GB (EEP16 Partition)*1TB HGST HTS721010A9E630*Win10 Pro/64 bit-3 Monitore

    EEP6.1, 14, 15, EEP 16.4 Expert[x64], Patch 4, Plugins 1-4

    Modellkonverter, Tauschmanager, Modellkatalog, Modell-, Zug-Explorer, PlanEx 3.2, Home-Nos 13.0, Bilder Scanner, Tools: NR1 & Frank.Buchholz, LUA: parry36 & Andreas Kreuz :be_1:

  • Soweit so gut. Ich glaube aber, da könnte eventuell noch mehr Arbeit auf dich zukommen:ae_1:


    (Bild von Google Maps)

    Gruß, Flo :aq_1::aq_1:

    ---------------------------------------------------------------------------------------

    EEP 16 (P3); Win 10; AMD FX8350; 32Gb Ram; Nvidia GTX 1070; 3,5 TB SSD Speicher

    ---------------------------------------------------------------------------------------


    Auf dem Boden der Tatsachen liegt eindeutig zu wenig Glitzer:co_k:

    '''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''

  • Hallo Seppl,

    vielen Dank für die tollen Bilder, sie werden mir bestimmt beim Bau helfen können.:aq_1::bg_1:

    Aber eine Frage muß ich stellen. Kannst Du eventuell in die Zukunft reisen? Als ich die Bilder sah, dachte ich schon, da ist ja mein fertiger Hosenträger und passend dazu mein Gehweg mit den Kleinkopfpflaster als Schutzstreifen in EEP. Muß sagen, das Modell ist echt gut geworden. Oder? :af_1::aq_1:


    flotob

    Ob ich DKW´s und andere "Sonderbauformen" baue muß ich noch schauen, erst einmal will ich Modelle für Kreuzungen und Einmündungen bauen.


    Messina

    Das Du die Modelle für die Meterspur haben willst kann ich verstehen, aber erst einmal baue ich für Normalspur.

    Diese Modelle für die Meterspur umzubauen ist leider auch nicht nebenbei getan, denn für die gebogenen Teile werde ich wieder neue Koordinaten berechnen müssen. Welcher Aufwand das bedeutet, habe ich im Post #66 schon beschrieben. Es wird also noch ein ganzes Stück dauern.


    Viele Grüße

    Andreas

  • Hi Leute,

    einige sind ja der Meinung, das Bauen von animierten Weichen wäre kein großer Aufwand.

    Vielleicht können einige Bilder Euch vermitteln, wie groß der Aufwand tatsächlich ist, natürlich neben dem realen Leben.


    Das wären die Schienenstränge im Rohbau. Es fehlen noch die Rillenausparungen, die Anpassungen für die Weichenzungen und eine Anpassung der Textur, da für dieses Modell eine größere Textur nötig wird.


    Wie man sehen kann, fehlt da noch eine ganze Menge. Dazu kommt noch eine Herauslösung der Weichenzungen und Einbau derselben als Achsen. Und das alles muß noch geloddet werden.

    Dann muß ich noch herausfinden, mit welchen Werten die Achsen (Weichenzungen) eingebaut und gedreht werden müssen, und wie ich diese miteinander koppele, so daß sie sich gemeinsam mit der Gegenweiche bewegen.

    Weiterhin muß ich noch die richtigen Einstellungen in der internen System.ini herausfinden und eintragen, bevor ich dann endlich das Modell exportieren und in EEP testen kann.


    Falls ich bis dahin alles richtig gemacht haben sollte, hurra, dann weiter zum nächsten Modell. Falls nicht, Mist, in welcher Kon-Datei habe ich den fehlerhaften Bereich. Wo liegt dieser Scheiß-Fehler? Den Rest überlasse ich Eurer Fantasie.


    Also vielleicht könnt Ihr jetzt verstehen, wenn ich nicht jedes Modell oder mehrere verschiedene Versionen eines Modells bauen will. Irgendwann will ich auch mal vorwärts kommen und fertig werden.


    Viele Grüße

    Andreas

  • Und das Gezeigte zeigt mir, was du definitiv schon geschafft hast.

    Besten Dank, Andreas, ein "must-have" für mich, wie Alles andere, was mit Berliner Straba zu tun hatte und haben wird.

    MfG Matthias, der Ostberliner, der zum Lipper wurde. :af_1:
    EEP 13.2, Patch 2; EEP 15.1, Patch 2; EEP 16.4; Plugin 1, 2, 3 & 4
    PC: hp Pavilion, WIN 10 Pro, Intel (R) Core(TM) i7; 3,4 GHz; 12 GB RAM, Grafikkarte: NVIDIA GeForce GT 545

    NB: Acer Aspire 7250G, 6GB RAM, WIN 10, PZ: AMD E-450 APU 1,65 GHz, Graka: AMD Radeon HD 7470M

  • Hi Leute,

    mein Hosenträger (bitte nicht falsch verstehen:ae_1:) macht Fortschritte, es ist aber noch viel zu tun. Die Weichenzungen ausstanzen und als Achsen wieder einbauen, die Gleisstücke einbauen und Zuordnung der Weichenlaternen herausfinden und natürlich noch die ganze Lodderei.


    Ich habe auch die Riffelblech-Einfassungen geändert. Welche Version gefällt Euch besser? Auch habe ich diesen Teil der Textur aufgehellt. Ist das so ok, oder soll es besser wieder dunkler sein?



    Ich habe noch eine Frage an die Weichenspezialisten. Wenn z.B. Weiche 1 auf Abzweig gestellt wird, sollte sich auch Weiche 4 auf Abzweig stellen, das ist mir klar. Gibt es aber sicherheitsrelevante Gründe/ Vorschriften für die Stellung der Weiche 2 bei dieser Konstellation, oder ist deren Stellung egal?


    Ich mach dann mal weiter und viele Grüße

    Andreas

  • Hallo Andreas :aq_1: ,


    zuerst einmal: Wow. :be_1:

    Dann: Die Textur passt. :bn_1:

    Vllt noch Betonoptik und Asphalt? :ba_1:

    Bei den Weichen finde ich, dass du da garnichts voreinstellen musst, denn nach meinem Kenntnisstand sind alle Weichen so konstruiert, dass sie immer aufgeschnitten werden können. Daher braucht es da keine Abhängigkeit. :ae_1:

    MfG Matthias, der Ostberliner, der zum Lipper wurde. :af_1:
    EEP 13.2, Patch 2; EEP 15.1, Patch 2; EEP 16.4; Plugin 1, 2, 3 & 4
    PC: hp Pavilion, WIN 10 Pro, Intel (R) Core(TM) i7; 3,4 GHz; 12 GB RAM, Grafikkarte: NVIDIA GeForce GT 545

    NB: Acer Aspire 7250G, 6GB RAM, WIN 10, PZ: AMD E-450 APU 1,65 GHz, Graka: AMD Radeon HD 7470M

  • Hallo Matthias,

    Danke für das Lob und die anderen Straßenbeläge kommen später. Ich will erst einmal die komplizierteren Sachen machen, die einfacheren sind dann leichter zu handhaben. Und das Kopfsteinpflaster ohne Schmetterlingseffekt in einer Textur unterzubringen ist etwas aufwändiger. Diese brauche ich später nur durch die anderen Beläge in der Textur ersetzen, und schon sind die nächsten Modelle fertig.


    Ich werde die Weichen 1 und 4 sowie 3 und 2 auf jeden Fall koppeln. Mir ging es nur darum, ob es Vorschriften gibt, falls, aus welchem Grund auch immer, im Post #76 angesprochenen Beispiel ein Zug/ Bahn aus Richtung Weiche 2 kommen und den kreuzenden Zug rammen sollte. Ich denke physikalisch gesehen, würde dieser Unfall ein klein wenig glimpflicher Ablaufen, wenn die Weiche 2 auf "gerade" steht, da der Aufprallwinkel etwas flacher wäre.

    Aber wenn das in der Realität keine Rolle spielen sollte, brauche ich das im Modell ja auch nicht zu berücksichtigen.


    Viele Grüße

    Andreas

  • Hi Leute,

    bis auf die Lodderei ist der Hosenträger jetzt fertig, zumindest optisch. Kopplungen der Weichenzungen und Weichenlaternen funktionieren im NOS. Natürlich wird es auch eine Version ohne Weichenlaterne geben.


    In EEP 16 Plugin 4 gibt es aber ein Problem, das ich derzeit nicht ganz nachvollziehen kann. Optisch funktionieren auch hier die Animation der Weichenzungen und Weichenlaternen. Aber bei den Weichen Switch1 und Switch4 funktioniert die Kopplung mit der tatsächlichen Weichenstellung nicht bzw. nicht richtig.

    Wenn ich Weiche 1(Switch1) mit einem Mausklick umschalte, bewegt sich die Weichenzunge, aber die Weiche selber wird nicht umgeschaltet, hat also den selben Fahrweg wie vorher.

    Schalte ich Weiche 4 (Switch4), bewegt sich die richtige Weichenzunge und die Weiche 1 (Fahrweg) wird umgeschaltet. ???

    Die unteren beiden Weichen funktionieren, wie sie sollen.

    Im Augenblick kann ich nicht verstehen, ob und wo ich einen Denkfehler habe. Vielleicht kann einer der Kons mir einen Hinweis geben?



    Vielen Dank und viele Grüße

    Andreas