Beucha- Trebsen - Auf der Spur der Steine

!!! Please ensure, that your contribution or question is placed into the relevant section !!!
Questions about rolling stock, for example, do not belong in "Questions about the Forum". Following is perhaps the right area where your question will be better looked after:
General questions to EEP , Splines, rolling stock, Structures in EEP, landscape elements, Signalling system and controlling, designers, Europe-wide EEP meetings , Gossip
Your cooperation to keep the forum clear is appreciated.
  • Das Projekt dieser Nebenbahn im Leipziger Umland beschäftigt mich schon längere Zeit. So richtig fertig geworden ist es zum Glück bis jetzt nicht. Nun habe ich mich an die Überarbeitung der Steuerung gemacht und das ist Anlass die Sache vorzustellen. Einige Bilder gibt es bereits.

    Beucha- Trebsen hatte einige Alleinstellungsmerkmale: auf keiner DR- Strecke wurden jährlich mehr Steine transportiert, auf keinem Bahnhof wurden mehr Steine verladen als in Seelingstädt.

    Hier waren die Engelsdorfer 52er bis zum Ende des Planbetriebes und sogar darüber hinaus im Einsatz. Für Fotografen ein Eldorado: eine recht kurze Strecke mit schweren Zügen.

    Um die 1200 Tonnen hatten die aus 20 Facs gebildeten Vollzüge mit Schottersteinen, das war die Grenzlast für die Reko-52.

    Außerdem es war wohl die einzige Strecke auf der aus acht Ferkeltaxen gebildete Personenzüge unterwegs waren.

    Es gibt viel Stoff für Geschichten in Bildern: über Steinbrüche und längst nicht mehr existente Industriegebiete, den sagenumwobenen Militärflugplatz Waldpolenz, das Munitionslager in Altenhain dessen Geheimnisse heute noch nicht völlig gelüftet sind und natürlich Diesel und viel Dampf. Recherchiert und aufbereitet oder mit der Schippe in der Hand selbst erlebt.

    Wie immer ist der Weg das Ziel.


    Eine 118 auf dem Weg von Leipzig nach Trebsen erreicht Brandis:




    Grüße, Jörg

    Win10 64 Bit Intel i9-10980 3,1Ghz 32GB GForce RTX2080 8GB EEP6.1, 14 und 16.4

    Eigenbau: Muldentalbahn,Die Delitzscher Kleinbahn, Eilenburg 1970 ,Leipzig- Wahren

    Aktuell: Beucha- Trebsen

    Bahnstrom macht klein, schwarz und häßlich und

    musst Du Gleise überschreiten sieh zuvor nach beiden Seiten!


    Ganz wichtig:

    Die Ausrede muss glaubhaft wirken und einer ersten Überprüfung standhalten können!

    The post was edited 1 time, last by Wahrener ().

  • Klasse Jörg, da kommt was Hochinteressantes auf uns zu.

    Um die 1200 Tonnen hatten die aus 20 Facs gebildeten Vollzüge mit Schottersteinen, das war die Grenzlast für die Reko-52

    auf der aus acht Ferkeltaxen gebildete Personenzüge unterwegs waren

    das möchte ich gern sehen. :bn_1: :be_1:

    MfG Matthias, der Ostberliner, der zum Lipper wurde. :af_1:
    EEP 13.2, Patch 2; EEP 15.1, Patch 2; EEP 16.4; Plugin 1, 2, 3 & 4
    PC: hp Pavilion, WIN 10 Pro, Intel (R) Core(TM) i7; 3,4 GHz; 12 GB RAM, Grafikkarte: NVIDIA GeForce GT 545

    NB: Acer Aspire 7250G, 6GB RAM, WIN 10, PZ: AMD E-450 APU 1,65 GHz, Graka: AMD Radeon HD 7470M

  • Da freue ich mich. Mein Opa hatte im Steinbruch gearbeitet. Der hatte mich mal mitgenommen, da sind wir auf der Anschlußbahn langgelaufen. Irgendwann kam dann ein Kollege von ihm und hat uns in so eine Wellblechbude mitgenommen. Dann gab es einen lauten Rumms und dann durften wir weitergehen. Jeden Tag um die Mittagszeit fand die Sprengung statt. Bei meinen Großeltern in Grimma hat man das immer gehört, incl. dazugehöriger Warnsignale. Und die 8 Ferkeltaxen kann ich bezeugen, denn die habe ich immer in Beucha rumstehen sehen, wenn wir mit dem P-Zug weiter nach Grimma gefahren sind. War eine interessante und schöne Zeit.

    Vielleicht willst die Bahn bis Grimma weiterbauen. Auch in Großsteinberg war Verladung, da standen immer Fcs und Facs-Wagen rum.

    Bin gespannt auf die Geschichten.

  • Hallo SK2 Stefan,

    Grimma ist kein Thema, rein vom Platz her nicht. Ich musste ganz schön zirkeln um die Trebsener Schiene einigermaßen maßstäblich hinzubekommen, mit leichten Stauchungen auf den langen Geraden. Das Gelände der Papierfabrik in Trebsen hat gerade noch so gepasst, für die vorbereitete Brückendublierung in Trebsen hat es nicht mehr gereicht. Das hätte das Raster zu groß für meinen Geschmack gemacht.

    Die Wellblechbuden habe ich als ziemlich massiven Stahlzylinderunterstand in Erinnerung, zumindest auf dem Kolmberg. Der ist aber nicht mehr vorhanden. Gesprengt wird sowieso kaum noch.

    Die Ferkeltaxen waren sozusagen übrig im Bw Leipzig Hbf Süd. Den Einsatzzweck Nebenbahn mit geringer Auslastung gab es hier nicht, deshalb hat man sie gekoppelt und als Zug laufen lassen.


    Hier mal eine Übersicht. Ganz rechts in Trebsen musste ich auch die Gradzahlen der Winkel "optimieren" um das Werk noch drauf zu bekommen.



    Grüße, Jörg

    Win10 64 Bit Intel i9-10980 3,1Ghz 32GB GForce RTX2080 8GB EEP6.1, 14 und 16.4

    Eigenbau: Muldentalbahn,Die Delitzscher Kleinbahn, Eilenburg 1970 ,Leipzig- Wahren

    Aktuell: Beucha- Trebsen

    Bahnstrom macht klein, schwarz und häßlich und

    musst Du Gleise überschreiten sieh zuvor nach beiden Seiten!


    Ganz wichtig:

    Die Ausrede muss glaubhaft wirken und einer ersten Überprüfung standhalten können!

  • Bevor das hier richtig losgeht war erst mal Fotoshooting für eine V36 angesagt. Bloß gut das schon ein paar Gleise liegen.

    Im Bw, auf dem Flugplatz Waldpolenz, im Betonwerk....



    Grüße, Jörg

    Win10 64 Bit Intel i9-10980 3,1Ghz 32GB GForce RTX2080 8GB EEP6.1, 14 und 16.4

    Eigenbau: Muldentalbahn,Die Delitzscher Kleinbahn, Eilenburg 1970 ,Leipzig- Wahren

    Aktuell: Beucha- Trebsen

    Bahnstrom macht klein, schwarz und häßlich und

    musst Du Gleise überschreiten sieh zuvor nach beiden Seiten!


    Ganz wichtig:

    Die Ausrede muss glaubhaft wirken und einer ersten Überprüfung standhalten können!

  • Umbau des ehemaligen Schatten/ Betriebsbahnhofes.

    Vorher:



    Jetzt: neu geordnete Aufstellgleise für Güter- und Reisezüge, der Verkehr der BC- Linie (Borsdorf- Coswig wird komplett links vorbeigeführt. Dazu entsteht ein Hp der so ein bischen Engelsdorf- Industriegelände Ost entspricht.


    Grüße, Jörg

    Win10 64 Bit Intel i9-10980 3,1Ghz 32GB GForce RTX2080 8GB EEP6.1, 14 und 16.4

    Eigenbau: Muldentalbahn,Die Delitzscher Kleinbahn, Eilenburg 1970 ,Leipzig- Wahren

    Aktuell: Beucha- Trebsen

    Bahnstrom macht klein, schwarz und häßlich und

    musst Du Gleise überschreiten sieh zuvor nach beiden Seiten!


    Ganz wichtig:

    Die Ausrede muss glaubhaft wirken und einer ersten Überprüfung standhalten können!

  • Auf der BC- Linie läuft Automatikbetrieb. Die Nebenbahn nach Trebsen nutzt deren Gleis bis Beucha mit, die Züge müssen ihre Trasse anfordern und sich einordnen. Beim Probebetrieb wurde klar das Rückmeldung für aktive Fahrstraßen und Reset- Möglichkeit eine feine Sache wären.

    Blick auf die Hebelbank im Stw B1. Per Knopfdruck ruft der Fdl den Zug seiner Wahl aus den Aufstellgruppen auf. Wenn die Trasse frei ist kann es losgehen.

    Danke an schlingo für die Beratung!


    0

    Grüße, Jörg

    Win10 64 Bit Intel i9-10980 3,1Ghz 32GB GForce RTX2080 8GB EEP6.1, 14 und 16.4

    Eigenbau: Muldentalbahn,Die Delitzscher Kleinbahn, Eilenburg 1970 ,Leipzig- Wahren

    Aktuell: Beucha- Trebsen

    Bahnstrom macht klein, schwarz und häßlich und

    musst Du Gleise überschreiten sieh zuvor nach beiden Seiten!


    Ganz wichtig:

    Die Ausrede muss glaubhaft wirken und einer ersten Überprüfung standhalten können!

  • Steuerstreckentest, eine 110 biegt in Beucha auf die Nebenbahn ab.

    Für den Fahrbetrieb waren hauptsächlich die Bw Leipzig Hbf-Süd und Engelsdorf zuständig. Engelsdorf fuhr mit Dampfloks BR52 Reko und Altbau. Da man selbst keine Streckendieselloks hatte besetzte man auch Maschinen vom Bw Süd.

    Zur Entlastung des Rbf Engelsdorf wurde die BC- Linie zwischen Borsdorf und Beucha sogar elektrifiziert.

    Heute besteht der Bahnhof Beucha nur noch aus zwei Gleisen und der Abzweigweiche nach Trebsen. Die Fahrleitung hat man schon Ende der 90er heruntergenommen, nur die Masten stehen noch.



    Grüße, Jörg

    Win10 64 Bit Intel i9-10980 3,1Ghz 32GB GForce RTX2080 8GB EEP6.1, 14 und 16.4

    Eigenbau: Muldentalbahn,Die Delitzscher Kleinbahn, Eilenburg 1970 ,Leipzig- Wahren

    Aktuell: Beucha- Trebsen

    Bahnstrom macht klein, schwarz und häßlich und

    musst Du Gleise überschreiten sieh zuvor nach beiden Seiten!


    Ganz wichtig:

    Die Ausrede muss glaubhaft wirken und einer ersten Überprüfung standhalten können!

  • Das mit der Fahrleitung bis Beucha finde ich interessant. Als ich noch regelmäßig über die Strecke gefahren bin (bis Mitte 80er Jahre) hing noch keine Strippe und jetzt ist sie schon wieder weg. Das WARUM der Fahrtleitung bis Beucha hab ich aber immer noch nicht verstanden. Wurden die Züge bis Beucha gebracht und dann auf die Nebenbahn übernommen? Wozu dieses Vorgehen?

  • Hallo,


    war es nicht so dass man (zum Beispiel auch bei Neudietendorf) die Fahrleitung teilweise bis vor den Knoten gebaut hat um bereits dort und nicht erst in den Knotenbahnhöfen umspannen zu können (Entlastung der Knotenbahnhöfe)?


    Gruß Michael

    35098-katalog-banner-jpg

    Hardwarekonfiguration:
    Laptop: Lenovo IdeaPad L340 4*2,4 GHz, 16GB RAM, Win10 64 bit, EEP 6.1/EEP 16.3 Patch 2 Expert DEV

  • Wozu dieses Vorgehen?

    Ganz einfach, Stefan: die Züge mit den Materialien aus den Steinbrüchen fuhren bis Engelsdorf. Ab dort konnten sie E-Loks für die Weiterfahrt übernehmen. Die Fahrleitung wurde gebaut damit dieses Umspannen in Beucha stattfinden konnte, Engelsdorf war schließlich ständig überlastet. Außerdem sparte man damit viel Diesel, nach dem Ende des Dampfbetriebes 1986 wurden die Steinzüge mit 118 und 132 abgefahren.

    Das OL- Intermezzo war wirklich ein kurzes, nach 1990 wurden viele Steinbrüche geschlossen und die DB unternahm eigentlich alles um sich ihrer Transportaufgabe zu entledigen.


    Heute gibt es noch einen aktiven Bruch in Altenhain und die schwerbeladenen LKW verlassen ihn im 10- Minutentakt. Der Betreiber hat schon vor einiger Zeit eine Verladerampe am ehemaligen Bahnhof in Altenhain bauen lassen und die DRE würde auch fahren aber wir leben nun mal im besten Deutschland aller Zeiten: es könnte ja lärmen, es könnte ja stauben, weiß man denn wie laut so ein Zug ist? Die Erteilung der Betriebsgenehmigung konnte bisher erfolgreich verhindert werden, die Spediteure haben weiterhin gut zu tun.


    Eine derartige Anschluss- OL hat man in Eilenburg- Ost ebenfalls gebaut um Getreidelager und Kiesgruben zu erschließen, die ist heute noch in Betrieb.

    Grüße, Jörg

    Win10 64 Bit Intel i9-10980 3,1Ghz 32GB GForce RTX2080 8GB EEP6.1, 14 und 16.4

    Eigenbau: Muldentalbahn,Die Delitzscher Kleinbahn, Eilenburg 1970 ,Leipzig- Wahren

    Aktuell: Beucha- Trebsen

    Bahnstrom macht klein, schwarz und häßlich und

    musst Du Gleise überschreiten sieh zuvor nach beiden Seiten!


    Ganz wichtig:

    Die Ausrede muss glaubhaft wirken und einer ersten Überprüfung standhalten können!

  • Ah, jetzt verstehe ich. Also kamen die beladenen Züge bis Beucha und wurden dort von E-Loks übernommen.

    Ja....das Beste Deutschland aller Zeiten, sowas von typisch für das dekadente Gehabe. Ich kenne hier in der Nähe Orte, an denen P-Tafeln, die vor unbeschrankten!!! Bahnübergänge entfernt werden mussten, weil das Pfeifsignal den Anwohnern zu laut war. Das waren die Schnösel, die sich einen Bahnhof gekauft haben, um darin zu wohnen, aber der Zugverkehr hat nun leise statt zu finden. Es ist einfach nur noch zum Kopfschütteln.....

  • In Brandis erwartet eine Ferkeltaxengarnitur die Kreuzung mit dem EEP6- Traditionszug. Der entstand in Anlehnung an Fotografien von Altmeister Günther Meyer welcher die Strecke Mitte der 60er bereiste- im Personenzug aus Oberlichtern gezogen von einer 65.10.





    Grüße, Jörg

    Win10 64 Bit Intel i9-10980 3,1Ghz 32GB GForce RTX2080 8GB EEP6.1, 14 und 16.4

    Eigenbau: Muldentalbahn,Die Delitzscher Kleinbahn, Eilenburg 1970 ,Leipzig- Wahren

    Aktuell: Beucha- Trebsen

    Bahnstrom macht klein, schwarz und häßlich und

    musst Du Gleise überschreiten sieh zuvor nach beiden Seiten!


    Ganz wichtig:

    Die Ausrede muss glaubhaft wirken und einer ersten Überprüfung standhalten können!

  • Schnappschuß bei der Suche nach einem Platz für die Ausrüstung des Stw Altenhain (die kommt hinter die Waldkulisse in der Mitte): eine Transportmaschine im Anflug auf den Flugplatz Waldpolenz. Eines muss man der Gleisgeschichte von V16 lassen: die Kurvenfliegerei wurde nach der Überarbeitung deutlich realistischer und im Landeanflug ist eine ansehenswerte Sarajevo- Landung möglich.



    Grüße, Jörg

    Win10 64 Bit Intel i9-10980 3,1Ghz 32GB GForce RTX2080 8GB EEP6.1, 14 und 16.4

    Eigenbau: Muldentalbahn,Die Delitzscher Kleinbahn, Eilenburg 1970 ,Leipzig- Wahren

    Aktuell: Beucha- Trebsen

    Bahnstrom macht klein, schwarz und häßlich und

    musst Du Gleise überschreiten sieh zuvor nach beiden Seiten!


    Ganz wichtig:

    Die Ausrede muss glaubhaft wirken und einer ersten Überprüfung standhalten können!

  • Dürfen E-Loks hier mitspielen? Eigentlich nicht, es sei denn sie sind etwas besonderes.

    Biker Peter (PB1) Peters neue E94 wurde in der Werkstatt beäugt und auf Rollfähigkeit geprüft. Man war sich einig: aus der kann etwas werden. Fahrmeister Quengelmeier legt fest: "Schleppt sie rüber nach Wahren. Die sollen dort die elektrische Ausrüstung prüfen."


    Grüße, Jörg

    Win10 64 Bit Intel i9-10980 3,1Ghz 32GB GForce RTX2080 8GB EEP6.1, 14 und 16.4

    Eigenbau: Muldentalbahn,Die Delitzscher Kleinbahn, Eilenburg 1970 ,Leipzig- Wahren

    Aktuell: Beucha- Trebsen

    Bahnstrom macht klein, schwarz und häßlich und

    musst Du Gleise überschreiten sieh zuvor nach beiden Seiten!


    Ganz wichtig:

    Die Ausrede muss glaubhaft wirken und einer ersten Überprüfung standhalten können!

  • Hallo Wahrener,

    mir fiehl heute ein, daß ich vor Jahren in Beucha zu einer Jugendweihefeier war. In der Tageszeitung stand, daß an dem Tag ein Dampfzug durch Beucha fahren sollte. Nach 2 Stunden vergeblichen warten bin ich wieder zurück und habe noch dieses eine Bild aufgenommen.

    Gruß

    Rainer

    MfG Rainer


    PC: AMD Ryzen3, 4x3.5GHz, 16GB DDR4-RAM, Radeon Vega8, Win10 Home 64bit

    EEP 6,8,11,12;14,15, TM,Höhengenerator,


    Der krumme Baum lebt sein Leben.Der gerade Baum wird ein Brett.

  • Hallo Kellus52 Rainer, danke für das Bild. Da ist etwas interessantes drauf, nämlich die elektrischen Weichenantriebe und deren Lage. Vermutlich hatten die Formsignale dann auch elektrische Stellmotoren. Einfahrweiche und ESig aus Richtung Trebsen wurden elektrisch angetrieben, für den Bereich im Bild war ich mir nicht sicher wie das genau war. Von der ganzen Herrlichkeit ist heute nicht mehr allzu viel übrig.


    So sieht das bei mir aus, aus EEP-taktischen Gründen :bj_1: musste die Kurve nach rechts gebaut werden:


    Grüße, Jörg

    Win10 64 Bit Intel i9-10980 3,1Ghz 32GB GForce RTX2080 8GB EEP6.1, 14 und 16.4

    Eigenbau: Muldentalbahn,Die Delitzscher Kleinbahn, Eilenburg 1970 ,Leipzig- Wahren

    Aktuell: Beucha- Trebsen

    Bahnstrom macht klein, schwarz und häßlich und

    musst Du Gleise überschreiten sieh zuvor nach beiden Seiten!


    Ganz wichtig:

    Die Ausrede muss glaubhaft wirken und einer ersten Überprüfung standhalten können!