Zusätzlicher Fahrdraht in Abspannungen

!!! Please ensure, that your contribution or question is placed into the relevant section !!!
Questions about rolling stock, for example, do not belong in "Questions about the Forum". Following is perhaps the right area where your question will be better looked after:
General questions to EEP , Splines, rolling stock, Structures in EEP, landscape elements, Signalling system and controlling, designers, Europe-wide EEP meetings , Gossip
Your cooperation to keep the forum clear is appreciated.
In the case of pictures that are attached to the article, the source must also be stated. This also applies to your own pictures, which were taken by you. Pictures without source information will be deleted!
  • Hallo,


    Hektormetertafel werden meist in 200m Abstand befestigt

    Ja Rolf, da scheiden sich die Geister, da es keine konkrete Richtlinie mehr dazu gibt. Ich habe mich damit eigentlich noch nicht befasst, aber bei der Tante Gugel kurz mal gesucht. Da werden viele Angaben dazu gemacht, von 100m über 200m bis zu 500m bei Nebenstrecken. Ich möchte mich hier dazu auch nicht festlegen. Vlt. hat ja mal ein realer Bahner dazu eine Antwort hier. :ba_1::bb_1:

    ich habe aber auch längere 4- gleisige Abschnitte mit Quermasten ( Einzelmasten zb . für Gleis 2 ständen mitten auf Gleis 3 ). Sind dort auch Abspannungen notwendig ? Wahrschlich nicht , da im Quermastsystem die Fahrleitungen stabiler verankert sind.

    rejokaa, da wäre mal ein Foto von Hilfe, da ich jetzt nicht genau nachvollziehen kann, wie es bei Dir aussieht. :ae_1:

    Auch beim QM-System (wie es bei mir heißt) wird nach ca. 1,5 km abgespannt, zwar nicht jeder Fahrdraht, aber bei einem 4 gleisigen Abschnitt wenigstens jeweils einmal links und einmal rechts. Das kommt nun auf den Aufbau der ganzen Strecke an, das kann man nicht über einen Kamm scheren. Mal wird dies aus dem mittleren Gleis abgespannt und dann wieder an den Gleisen an den Masten. Dazu müsste man Deinen Aufbau kennen, dann kann man Dir besser helfen. :ae_1:


    LG Thomas

    TB1

    Desk Gigabyte Aourus Gaming 7; i 8700k; 64Gb RAM; Gainward GTX1080 Phoenix GS; PCI3 Gen 3.0 x4, NVMe 1.3 500 Gb + 1Tb; SSD 2 x 512Gb+HDD4Tb; Win10Pro 64bit
    Lap Asus ROG Strix G17 6x2,6 Turboboost 5,0; 32Gb Ram; Nvidia RTX2070Super 8Gb; NVMe m.2 2x1Tb; Win10 Pro 64bit


    ab EEP 3 dabei
    Projekt: immer wieder was neues :ae_1:


    Ganz wichtig: Kommunikation ist alles, man muss sie nur anwenden. :ba_1:

    und

    Ich glaube es erst, wenn ich es sehe. alles andere ist nur Glaskugel. :ba_1:


    Liebe Grüße aus der Lausitz


  • ich würde behaupten das jede Fahrleitung abgespannt wird da sie sonst die Temperaturschwankungen nicht ausgleichen kann. kann vielleicht mal einer berechnen -20 bis + 40 ° C auf 1 km länge material Kupfer

    I 7 6700K 4 Ghz, Asus R 9 280 3GB, 32 GB Ram, Win 10 64 Bit
    Kleiner I 5 5200 U 2,2 GHz, Geforce 840M 2 GB, 12 GB Ram Win 8.1 64 Bit


    EEP 6| EEP 16.3 ME

  • kann vielleicht mal einer berechnen -20 bis + 40 ° C auf 1 km länge material Kupfer

    Knapp 1 Meter.


    Manfred

    Hier geht es zu --> Kjus EEP.

    Meine freien Modelle, Tools und Tutorials gibt es hier.

    Der Autorenerlös meiner Modelle geht zu 100% an ECPAT Deutschland e.V., Arbeitsgemeinschaft zum Schutz der Kinder vor sexueller Ausbeutung.

    Mitglied des Kontinuums, Reisender durch Zeit und Raum, zur Zeit Gast auf dem dritten Planeten eines unbedeutenden Sonnensystems.

  • ich würde behaupten das jede Fahrleitung abgespannt wird

    Ich wollte mit meiner Abtwort warten, ob sich ein Fahrleitungsspezialist meldet, der vielleicht im realen Leben solche Leitungen baut; kann ja noch kommen.

    Derzeit beschäftige ich mich realativ intensiv mit dem Thema (unter anderem); natürlich als Hobby (für EEP). Dafür schaue ich auch gerne Führerstandmitfahrten auf YouTube oder hier im Forum an.


    JA, jede Fahrleitung wird abgespannt. Läuft auch wohl standardmäßig so, wie bei einzelnen Fahrleitungen. Die Halterung der stromführenden Leitung heißt Stützpunkt. Das sind diese kleinen "Ärmchen", die die Leitung an ihrer Position halten. Die (Ich nenne es mal:) "neue einfädelnde Fahrleitung, hängt an einem Stützpunkt knapp neben der derzeitugen. Dann laufen die eine Quermastenspannung parallel zueinander und dan wird wieder über so einen Szützpunkt die "bisherige Leitung" zu dem Spanngewischten geführt (Natürlich höher, als die versorgende Fahrleitung). Diese Radspannwerke sind dann ganz unterschiedlich angebracht. Mal steht in einem Raum zwischen zwei Gleisen, wenn Platz ist ein Mast damit. Manchmal wird auch schräg über mehere Gleise zum großen Mast geführt, an dem das Spannwerk befestigt ist.

    Ich habe so das Gefühl, da tüfteln Wochen lang Ingeneure dran und lassen sich die irrsten Dinge einfallen.


    Da ich die Weisheit nicht mit Löffeln gefressen habe, suchte ich im Netz und bin bei der Firma gelandet die diese Teile dazu haupsächlich in Deutschland baut SIEMENS.

    Da kann man sich in aller Ruhe mal die Dinger in Vergrößerung anschauen und Fachbegriffe aufsaugen.


    Liebe Grüße, Alex

    Rechner:


    CPU: 2 mal AMD A4-3600 APU / Speicher: 16 GB / Graphik: AMD Radeon R7 370 4G / Windows 10 64-bit

    EEP:

    EEP 5.0: Patch 2; PLugins 1, 2, 3 /EEP 10 /12.1 Expert: Patch 1; Plugin 1 / EEP 13.1 Expert: Patch 1; Plugin 1 / EEP 14.1 Expert: Patch 1, 2, 3, 4; Plugin 1 Patch 1, 2 / EEP 15.1: Patch 1, 2, 3; Plugin 1: Patch 1, 2 / EEP 16.4; Patch 1, 2; Plugin 1, 2, 3, 4

    Derzeitiges Projekt:

    Burg-Schloss Erg. Riesige Burg als Fantsy-Objekt mit dem BurgBauKasten

  • Hallo zusammen ,

    Danke für die Hinweise !

    Die Kilometertafeln habe ich geändert , nur noch alle 200m für elektrifizierte Strecken , für weniger Arbeit bin ich dankbar.

    Die Abspannungen im Bereich der Quermasten habe ich wie im letzten Video von Fimaker ( TB1 ) gesetzt ( Bahnhofumfahrungsgleise , entspricht meiner 4-gleisigen Strecke ):

    Jedes Gleis wird abgespannt , die Zusatzleitungen von Gleis 1+2 ,bzw. 3+4 ( gemeinsame Befestigung mit den entsprechenden Fahrleitungen ) werden jeweils zu einem Abspannungsmast ( also 2 Zusatzleitungen zusammen ) geführt. Da die innere Zusatzleitung von Gleis 2(3) die Fahrleitung von Gleis 1(4) kreuzt ,mussten 2 Isolatoren einzeln übereinander gelegt werden( die Doppelisolatoren aus dem Sortiment passten leider nicht ,Abstand zu groß ).

    In westlicher Richtung (vorher östliche Richtung ) musste der Vorgang wiederholt werden.

    Der Zeitaufwand ist geringer , als bei den Standardabspannungen , aber das Anbringen der Isolatoren ist mühsam , denn es geht nur in 3D.

    Bild 1+2 : Abspannung bei Kilometer 0.6 ( 200.6 , die Strecke beginnt virtuell schon 200 km vor dem Tunnelausgang )

    Bild 3 : Derzeitiges Ende der Oberleitung bei Kilometer 3.2 ( 203.2 )


    Hier mündet die Trasse der nicht elektrifizierten Nordwestbahn ein , sie kommt aus einer Untertunnelung der 4-gleisigen Strecke ( kreuzungsfreie Streckenführung ).

    Kurz hinten den erforderlichen Rohrmasten mit individueller Aufhängung für 2-3 Gleise , gibt es nur noch Einzelmasten , das gilt auch für den Hauptbahnhof (Freiburg ) mit 8 Bahnsteiggleisen und keiner Umfahrung , ungefähr 500m entfernt. Hinter dem Hauptbahnhof führen Gleis 1-4 zur Strecke nach Marsberg ( RB ,RE ,S-Bahn ,Gü ) , Gleis 5-8 zur Nordstrecke ( ICE ,IC ,RE ) , alles 2-gleisig.

    Gruß rejokaa

    Intelcore I7-6700K CPU4.00 GHZ Netzteil 500W RAM 16 GB NIVIDA GEFORCE GTX 1080 Auflösung 1920x1080 ( Full HD ) Windows 10

  • Hallo,


    rejokaa , Danke für Deine Bilder, so kann ich mir es besser vorstellen, was Du umsetzen möchtest. :ae_1:

    Du hast es auch richtig angepackt, hier jeden Fahrdraht abzuspannen. Ich habe Dir auch ein Like gegeben, da Du Dich intensiv mit dieser Materie auseinander setzt, es aber doch einige Fehler in Deinen Bildern gibt. Keine Angst, ich will natürlich nur helfen. :ae_1:

    Im ersten und zweiten Bild bei Deinem Beitrag hier vorher, da hast Du zum Abspannen die "normale Fahrleitung genommen, da sollte man die mir der Bezeichnung "Absp" benutzen. Weiterhin hast Du versucht den Spline zu biegen, was ja EEP gleich mal in eine Teilung des Fahrdrahtes umsetzt. Dazu mein Tipp an Dich, benutze die Fahrleitung mit der Bezeichnung "Absp", z.B. "Regelfahrleitung1 Absp TB1", dazu verlege diese in einem Winkel von 0,000 und beim drehen der Fahrleitung nimm das Häkchen raus bei "automatischer Ausrichtung", wenn Du mit der rechten Maustaste den Spline anklickst. So kann man diesen besser verlegen und siehe bitte nach, ob Du in den Objekteigenschaften ein Haken oder ein Kreuz in "elektrisch" drin hast. Bei solchen Verlegungen rate ich immer dazu, das Kreuz als Eintrag zu verwenden, welches die Fahrleitung bis 99,99 m in eine einzelnes Teil "verwandelt". :ae_1:

    Da die innere Zusatzleitung von Gleis 2(3) die Fahrleitung von Gleis 1(4) kreuzt ,mussten 2 Isolatoren einzeln übereinander gelegt werden( die Doppelisolatoren aus dem Sortiment passten leider nicht ,Abstand zu groß ).

    Diese doppelten Isolatoren sind eigentlich nur für das Richtseil gedacht, da dieses genormt ist. Für alle anderen Bauten, dafür hatte ich immer die einzelnen Isolatoren mit in die Modellsets gelegt. :ae_1:


    LG Thomas

    TB1

    Desk Gigabyte Aourus Gaming 7; i 8700k; 64Gb RAM; Gainward GTX1080 Phoenix GS; PCI3 Gen 3.0 x4, NVMe 1.3 500 Gb + 1Tb; SSD 2 x 512Gb+HDD4Tb; Win10Pro 64bit
    Lap Asus ROG Strix G17 6x2,6 Turboboost 5,0; 32Gb Ram; Nvidia RTX2070Super 8Gb; NVMe m.2 2x1Tb; Win10 Pro 64bit


    ab EEP 3 dabei
    Projekt: immer wieder was neues :ae_1:


    Ganz wichtig: Kommunikation ist alles, man muss sie nur anwenden. :ba_1:

    und

    Ich glaube es erst, wenn ich es sehe. alles andere ist nur Glaskugel. :ba_1:


    Liebe Grüße aus der Lausitz


  • Hallo Fimaker (TB1) ,

    Danke für die Hinweise !

    Als Abspannleitung hatte ich die Regelfahrleitung Absp TB1 verwendet , nicht die normale Fahrleitung , denn nur diese passt zu den Anschlüssen der Abspannungsmasten und auch nur bei Anwendung der Zick-Zack Führung.

    Die Abspannleitung beginnt am gemeinsamen Ausleger ( Abspannleitung / Fahrleitung ) danach trennen sich die Wege , beide treffen zwar am selben Quermast ein ( normaler Quermast mit nachträglich angebauter Abspannung ) , aber an getrennten Anschlüssen ( Abspannung / Ausleger ).

    Auf den Bildern sieht man die Abspannleitung nur von hinten , am gemeinsamen Anschluss mit der Fahrleitung ähnelt sie der Fahrleitung , nur das andere Ende ist an die Abspannung angepasst.

    Die 2. innere Abspannleitung , wie auf den Bildern gesehen , ist leider zum Abspannmast hin gebogen , besser habe ich die Verbindung bisher nicht hinbekommen.


    Mir ist aufgefallen , dass die Abspannleitungen , wenn sie zu lang sind ( mehr als 30m geht nicht ) eine Bruchstelle in der Mitte haben , nur der untere Draht ist noch verbunden. ( die Leitung war nicht gebogen )

    Wenn man die Leitung kürzt und den Strang in 2 Leitungen unterteilt , verschwindet die Bruchstelle wieder.

    Gerne hätte ich spontan ein Bild von den Abspannanschlüssen eingestellt , es müsste aber neu erstellt werden , die Anlage und EEP sind jedoch schon abgeschaltet.

    Gruß rejokaa

    Intelcore I7-6700K CPU4.00 GHZ Netzteil 500W RAM 16 GB NIVIDA GEFORCE GTX 1080 Auflösung 1920x1080 ( Full HD ) Windows 10

    The post was edited 1 time, last by rejokaa: Nachtrag ().

  • Hallo rejokaa ,


    Mir ist aufgefallen , dass die Abspannleitungen , wenn sie zu lang sind ( mehr als 30m geht nicht ) eine Bruchstelle in der Mitte haben , nur der untere Draht ist noch verbunden. ( die Leitung war nicht gebogen )

    Das wollte ich Dir ja in meinem vorherigen Beitrag erklären, aber ich habe dazu mal in meinen Videos nachgesehen und kann Dir dieses hier nochmal ans Herz legen. Sehe Dir mal ab der Zeit von 41:45 genauer an, was ich da mache und vlt. bei einer Vollansicht. :ae_1:


    LG Thomas

    TB1

    Desk Gigabyte Aourus Gaming 7; i 8700k; 64Gb RAM; Gainward GTX1080 Phoenix GS; PCI3 Gen 3.0 x4, NVMe 1.3 500 Gb + 1Tb; SSD 2 x 512Gb+HDD4Tb; Win10Pro 64bit
    Lap Asus ROG Strix G17 6x2,6 Turboboost 5,0; 32Gb Ram; Nvidia RTX2070Super 8Gb; NVMe m.2 2x1Tb; Win10 Pro 64bit


    ab EEP 3 dabei
    Projekt: immer wieder was neues :ae_1:


    Ganz wichtig: Kommunikation ist alles, man muss sie nur anwenden. :ba_1:

    und

    Ich glaube es erst, wenn ich es sehe. alles andere ist nur Glaskugel. :ba_1:


    Liebe Grüße aus der Lausitz


  • Hallo Fimaker (TB1) ,

    ich habe mir den Endteil des Videos noch einmal angeschaut , bin aber daraus nicht schlau geworden , weil selbst in der Großaufnahme ( Standbild ) ist nicht die gesamte Leitungsführung zu erkennen , besser wäre es die Anlage aus dem Video in die Beispielanlagen einzubauen , dann kann man aus jedem Blickwinkel und jeder Vergrößerung die Leitungsführung erkennen , Erklärungen bedarf es da nicht.

    Erkennen konnte ich im Video , das die Abspannleitung nie mit der Fahrleitung in Berührung kommt , mit einem Querleitungsmast muss sie jedoch verbunden sein ,aber nicht über den Ausleger , sondern über einen Quermast mit angebauter Abspannung , denn ohne Verbindung zum Quermast macht die Abspannung keinen Sinn.

    Bei einer Strecke mit Einzelmasten geschieht das über 2 Masten mit doppelten Ausleger in jeder Fahrtrichtung.

    Ich werde also die Abspannleitung an einem Quermast mit Abspannvorichtung beginnen , dann geht es parallel an einem normalen Quermast vorbei und endet wieder an einem Quermast mit Ausleger und Abstandsvorrichtung ,in Gegenrichtung passiert das gleiche , die inneren Fahrleitungen bleiben ungespannt , da sie an abgespannten Masten hängen.

    Ich möchte endlich weiterkommen , bei Oberleitungsbetrieb nur bei der Tram , wäre die Anlage vielleicht schon fertig, Bei einer 60er- Jahre- Anlage wäre das ok , aber bei einer modernen Anlage fallen die Dampfloks weg , es gäbe nur Diesel , kein ICE , fast keine Loks von PB1 und keine normale S-bahn (Ich habe allerdings eine Diesel S-Bahn ( S28) mit Talenttriebwagen am Wohnort , die Strecke soll aber auch elektrifiziert werden ).

    Gruß rejokaa

    Intelcore I7-6700K CPU4.00 GHZ Netzteil 500W RAM 16 GB NIVIDA GEFORCE GTX 1080 Auflösung 1920x1080 ( Full HD ) Windows 10

  • rejokaa

    Ich würde versuchen einen Kompromiss zwischen machbarem und Realität schließen. Hier im Forum sieht man eh "nur" stehende Ausschnitte und selbst schaust du auch später nur noch beim Vorbeifahren drauf.

    Wenn du die Fahrleitungen komplett der Realität nachbauen willst, hast du´gut ein 6 bis 12-Monatsprojekt. So ging es bei mir. Ich habe den Bahnhof Plattling nachgebaut. Eingentlich ne ganz überschaubare Sache hier Kreuzen sich eine Einspurige und eine Zweispurige Strecke. Im regelmäßigen Personenverkehr durchkreuzen mit Halt die ICE-Strecke Hannover-Wien, die Waldbahn zwischen Bayrisch Eisenstein und Plattling, die Regionalbahn von München/Landshut nach Passau und die Agilis zwischen Neumarkt i. OP/Regensburg und Plattling. Beim Güterverkehr ist der direkt anliegende Rangierbahnhof gleichzeitig Güterbahnhof. Dabei werden hauptsächlich Firmen in Deggendorf, die Papierfabrik Plattling, Südzucker Plattling und BMW versorgt. Der Rest rauscht durch.

    Klingt nach einem interessanten Projekt; ist es auch. Aber ein Jahrlang habe ich die Oberleitungen verlegt. Dann muss man ja noch den Bahnstrom parallel verlegen und Schalter an den Masten Anbringen, damit der Bahnhof stromlos geschaltet wrden kann.

    By the way, die hälfte der Zeit für Oberleitungen drafst du noch mal für die Signalregelung veranlagen.

    Was ich mir eingehandelt habe ist ein zusammenbrechen der Framerate, wenn ich aufwendig lackierte Züge durch geschickt habe. Irgendwann habe ich es aufgegeben (das Projekt). Der Bahnhof besteht zwar, aber nun noch auf Festplatte. Du wirst letzendlich immer Fehler finden, die nicht der Realität entsprechen; ich, zu, Beispiel, bin da täglich gependelt und hatte so meine Wartezeit im Bahnhof. Und immer wieder was entdeckt, das anders ist.

    Wenn du schreibst

    Ich möchte endlich weiterkommen

    sprichst du mir aus der Seele.

    Ich denke man MUSS nicht UNBEDINGT bei Quermasten nach Vorschrift abspannen (sondern selbst mal entspannen).

    Verlier also nicht die Lust an EEP durch Perfektionissmus. Ich zum Beispiel finde schöne Landschaftskreationen oft viel schöner, als ein Verdrahtungs-, Signal- und Rangiermeisterwerk.

    Wenn du dir mal H0-Anlagen anschaust für Publikumsverkehr, dann habe da sie Ernauer auf viiiiieeeel Kompromisse eingebaut

    Also. Ich denke der Mut zur Lücke ist hier ganz oft der Mut zur Schönheit und dem Spaß am Hobby EEP.


    Liebe Grüße, Alex

    Rechner:


    CPU: 2 mal AMD A4-3600 APU / Speicher: 16 GB / Graphik: AMD Radeon R7 370 4G / Windows 10 64-bit

    EEP:

    EEP 5.0: Patch 2; PLugins 1, 2, 3 /EEP 10 /12.1 Expert: Patch 1; Plugin 1 / EEP 13.1 Expert: Patch 1; Plugin 1 / EEP 14.1 Expert: Patch 1, 2, 3, 4; Plugin 1 Patch 1, 2 / EEP 15.1: Patch 1, 2, 3; Plugin 1: Patch 1, 2 / EEP 16.4; Patch 1, 2; Plugin 1, 2, 3, 4

    Derzeitiges Projekt:

    Burg-Schloss Erg. Riesige Burg als Fantsy-Objekt mit dem BurgBauKasten

  • Hallo @ Alexander ,

    Danke für die Hinweise !

    Ich werde es so machen , wie in meinem Beitrag beschrieben , die Abspannleitung verläuft parallel und ohne Knick zu der Fahrleitung , verbunden durch 2 Quermasten mit Ausleger und Abspannungsteil , das geht schneller , als bei den normalen Abspannungen mit Einzelmasten.

    Kompromisse entlang der Strecke gibt es auch , die Signalleitung mit Kabelkanälen zum Beispiel als Ersatz für die Telegraphenmasten wird nicht verlegt , bei der DBAG ist diese eh gut getarnt am Rande des Schotterbetts , manchmal überwuchert , eine andere Variante , die einer Leitplanke ähnelt ( bei der S28 zu meinem Wohnort Kaarst ) finde ich zu hässlich.

    Nur halbwegs realitätsnah sollte die Oberleitung für Tram und Eisenbahn schon sein , bei Baubeginn dieser Anlage unter EEP15 war ich noch anspruchsloser , die ICE-Strecke , hinter dem Hauptbahnhof ist mit Einfachmasten und ohne Zick-Zack-Führung gebaut worden. Noch krasser ist es bei der der Tram auf meiner Erstanlage Moselland , hier wurden einfache Querspanner mit einfachen Draht ohne Fahrdrahthalter und Isolatoren eingesetzt , in der Innenstadt ist die Leitung jedoch schon saniert worden.

    Es wird wohl keine neue Anlage angefangen , diese entspricht meinem Ideal , angelehnt an die beiden Anlagen ( Umgebung Kreifels alt + neu 10km x 0.8 ) , jetzt nur mit Großstadt anstatt Kleinstadt Kreifels , Anlage jetzt mit 13x0.8 km , die Landschaft ist vollkommen : Großstadt , 4 Kleinstädte ,Fluss , Täler mit ländlichen Gebieten und ansonsten mehrere Eisenbahnstrecken , 2 sind nicht elektrifiziert und 9 Tramlinien , dazu Straßen-und Busverkehr. Nach der Fertigstellung gibt es weiter Arbeit , Sanierungen und Vervollständigung von Anlagen liegen an.

    Gruß rejokaa

    Intelcore I7-6700K CPU4.00 GHZ Netzteil 500W RAM 16 GB NIVIDA GEFORCE GTX 1080 Auflösung 1920x1080 ( Full HD ) Windows 10

  • Hallo,


    erst einmal Grüße aus dem Land zum Leben. So stehts jedenfalls auf den Schildern an der Autobahn. :ba_1:

    rejokaa ich habe ja immer wieder geschrieben, dass EEP eine "Modellbahn-Simmulation" ist. So kann man es auch wie die "echten Modellbahner" bis zur Perfektion treiben. Das muss aber jeder selber wissen. :ae_1:

    Du bekommst dann noch eine PN von mir. :ae_1:

    Was ich mit meinem Hinweis in meinem letzten Beitrag wollte, dass war, sich mal das anzusehen, was mit einem Spline passiert, wenn man ihn biegt, streckt usw., womit ich dies eigentlich da versucht habe etwas anzusprechen. :ae_1:


    LG Thomas

    TB 1

    Desk Gigabyte Aourus Gaming 7; i 8700k; 64Gb RAM; Gainward GTX1080 Phoenix GS; PCI3 Gen 3.0 x4, NVMe 1.3 500 Gb + 1Tb; SSD 2 x 512Gb+HDD4Tb; Win10Pro 64bit
    Lap Asus ROG Strix G17 6x2,6 Turboboost 5,0; 32Gb Ram; Nvidia RTX2070Super 8Gb; NVMe m.2 2x1Tb; Win10 Pro 64bit


    ab EEP 3 dabei
    Projekt: immer wieder was neues :ae_1:


    Ganz wichtig: Kommunikation ist alles, man muss sie nur anwenden. :ba_1:

    und

    Ich glaube es erst, wenn ich es sehe. alles andere ist nur Glaskugel. :ba_1:


    Liebe Grüße aus der Lausitz