Tauschmanager

!!! Please ensure, that your contribution or question is placed into the relevant section !!!
Questions about rolling stock, for example, do not belong in "Questions about the Forum". Following is perhaps the right area where your question will be better looked after:
General questions to EEP , Splines, rolling stock, Structures in EEP, landscape elements, Signalling system and controlling, designers, Europe-wide EEP meetings , Gossip
Your cooperation to keep the forum clear is appreciated.
In the case of pictures that are attached to the article, the source must also be stated. This also applies to your own pictures, which were taken by you. Pictures without source information will be deleted!
  • Meiner Meinung nach hängt das auch von der Anlage ab.

    und nicht zuletzt auch mit der Rechnerkonfiguration...

    Gruß
    Dieter

    -----------------------------------------------------------------------------------

    Sie haben Lua? :ad_1: Ist das ansteckend?

    Bleibt alle schön negativ ;)

  • Wenn man keine Ahnung hat, sollte man mit Lego spielen...

    :-) Danke für den Hinweis.

    Beim Legospielen habe ich auch die Anleitung noch einmal gelesen und erkannt, dass ich vergessen hatte, die SplineListe.xml ins EEP-Verzeichnis zu kopieren. Das habe ich nachgeholt - und siehe da, der Tausch war nun RatzFatz erledigt.

    Für meine letzte Bemerkung "Der TM ist wohl nicht tauglich, um einige 100 Modelle in Anlagen zu tauschen ... Schade, hatte mir mehr erhofft." möchte ich mich entschuldigen da es tatsächlich mein eigener Fehler war (BDA richtig lesen und verstehen).


    Nochmal Danke, dass einige von Euch mit nachgedacht haben.

    Schönen Abend noch Euch allen!

    Graubart

    EEP 17 Patch 2 auf Windows11 x64 (21H2)

    Intel i9-9900KS, 32 GB RAM, Radeon RX570

  • Hallo liebe Freunde des Tauschmanagers,

    zum Ausklang des Wochenendes gibt es noch eine neue Version des Tauschmanagers.

    Neben einigen kleineren inneren Bugfixes haben wir auf vielfachen Wunsch eine Schnittstelle zum EEP-Modellkatalog eingebaut.

    Wer also einen ordnungsgemäß gekauften und lizensierten EEP-Modellkatalog installiert hat, wird an vielen Stellen im Tauschmanager Bilder zu den ausgewählten Objekten vorfinden.

    Wer keinen EEP-Modellkatalog hat, für den bleibt alles beim alten.


    Gruß Holger

  • Das Tool wird langsam aber sicher zur eierlegenden Wollmilchsau unter den Zusatztools für EEP.

    Ein Modellbild habe ich mir schon lange gewünscht.


    Vielen Dank für das Update

    Es grüßt von sonniger Bergeshöh

    weit über das Land

    bis hin zu Nord- und Ostseestrand

    Reinhard :bm_1:

    Texturen von. www.textures.com/http://www.freestockgallery.de/https://pixabay.com


    I7 7800X@4,1GH MSI-X299 M7, MSI GTX1080Ti 11GB;64GB DDR4-2400;MP500 240GB M2SSD;SSD: 500GB, 1TB, HDD 16TB ext,

    ASUS ROG PG348Q 100Hz,3440x1440; ROG PG278Q 144Hz 2560x1440 GSync

    T/M:ROCCAT Vulkan121AIMO;KONE AIMO;Saitekx52pro,G920DrivForce,xBox1El.

    SK: Denon AV5.1/HDMI,KH ASUS ROG7.1

    Win11pro 21H2; EEP17P1;EEP16.4/4;MK;ME;TM

  • Bei mir erschien jetzt nach dem Update der Hinweis, die Res(s)ourcen seien nicht entpackt. Nun gut, ich habe sie entpackt. Inzwischen wurde aber im Tm die Möglichkeit zum Verschmelzen der Res entfernt. Wann wird diese Option wieder eingebaut? Falls nicht, sollte wenigstens ein Hinweis erfolgen, wie man das "händisch " bewerkstelligen kann, möglichst gleich in dem Fenster mit dem Hinweis, dass die Res nicht entpackt wurden.

  • Hallo Klaus, Byronic (KS1)

    wir haben den Punkt Verschmelzen aus dem Tauschmanager für EEP-Versionen ab 15 entfernt, da diese Funktion bei etlichen Nutzern zu Problemen mit blauen Fragezeichen geführt hat.

    Seit Version 15 hat EEP eine andere Zuordnung der Resourcen.pak. Ein Umbenennen, wie es bisher gemacht wurde kann ab diesen EEP-Versionen zu Inkonsistenzen führen.

    Da gab es hier im Forum auch schon mehrere Diskussionen drüber.

    Der Tauschmanager braucht für den vollen Funktionsumfang die entpackten Resourcen. Ein Verschmelzen ist nicht notwendig .


    Gruß Holger

  • Hallo Holger,


    einfach nur Klasse von euch beiden. Danke für das beste EEP-Tool. :aq_1::be_1:

    :bm_1: Gruß Jürgen

  • Klasse Arbeit.

    Flott, daß man jetzt auch die Modelle sehen kann.

    Danke an Euch beide. :be_1:


    Gruß Guy

    Asus G752VY Laptop: Intel Core i7-6700HQ@2.6GHz-32GB Ram*NVIDIA GeForce GTX980M-8GB Ram*NVMe Samsung MZVPV 256GB*NVMe Samsung MZVLB 512GB (EEP16 Partition)*1TB HGST HTS721010A9E630*Win10 Pro/64 bit-3 Monitore

    EEP6.1, 14, 15, EEP 16.4 Expert[x64], Plugins 1-4, EEP 17 patch 2

    Modellkonverter, Tauschmanager, Modellkatalog, Modell-, Zug-Explorer, PlanEx 3.2, Home-Nos 13.0, Bilder Scanner, Tools: NR1 & Frank.Buchholz, LUA: parry36 & Andreas Kreuz :be_1:

  • Hallo Holger,

    da diese Funktion bei etlichen Nutzern zu Problemen mit blauen Fragezeichen geführt hat.

    Bei mir nicht. Ich hatte das mit dem Grundbestand unmittelbar nach Installation gemacht, "damals" ging das ja noch jedenfalls bei mir ohne Probleme, einen Tag später war die Funktion weg und nun nach dem Update kam wieder die Meldung, dass die Res nicht entpackt seien, aber nun fehlt die Option zum Verschmelzen und jedenfalls ich möchte verschmelzen, um diese großen "unp*"-Dateien loszuwerden. Kann man das nicht wieder als Option mit Warnhinweis anbieten oder wenigstens eine Beschreibung für das händische Vorgehen, ggfs. auch nur hier "versteckt" im Forum?

    Mir würde persönlich auch ein Hinweis per PN oder Skype reichen, aber vielleicht sind ja noch ein paar andere interssiert. Und bei mir hat das verschmelzen anstandslos geklappt. Ich habe es bislang immer mit allen Vorversionen auch ab EEP15 genutzt. Zur "Not" kann ich diese blöden pak-Dateien natürlich auch einfach verschieben irgendwohin und dann über "Junctions" wieder deren Verbleiben im Trend-Ordner dem System vorgaukeln. Der TM sollte sich dadurch ja wohl auch täuschen lassen.

  • Hallo,


    auch an dieser Stelle noch mal die eindringliche Bitte doch nicht immer nur "weil man es immer so gemacht hat" unnötig an den Resourcen rumzupfuschen. Es ist, von einigen wenigen Tools abgesehen und falls man Grundbestandsmodelle clonen möchte, nicht notwendig die Resourcen zu entpacken und wenn man dabei nicht weiß was man tut handelt man sich nur Probleme ein. Weiterhin werden beim Entpacken der Resourcen spätestens seit EEP16 diese automatisch mit den normalen Resourcenordner verschmolzen, hier muss also auch nicht händisch eingegriffen werden. Bitte haltet euch doch auf dem Laufenden was sich in den verschiedenen Versionen geändert hat bevor hier immer nach Schema F in jeder Version die gleichen Handlungen durchgezogen werden auch wenn das mittlerweile kontraproduktiv ist.


    Gruß Michael

    35098-katalog-banner-jpg

    Hardwarekonfiguration:
    Laptop: Lenovo IdeaPad L340 4*2,4 GHz, 16GB RAM, Win10 64 bit, EEP 6.1/EEP 17.0 Expert DEV

  • Danke Michael89 für diese Information!

    Quote

    Es ist, von einigen wenigen Tools abgesehen und falls man Grundbestandsmodelle clonen möchte, nicht notwendig die Resourcen zu entpacken

    Sehe ich das richtig, das der Tauschmanager eines dieser Tools ist? Oder, präziser gefragt, für welche Tools ist das Entpacken der Resourcen erforderlich?

    Viele Grüße

    Carsten (CR1)


    EEP17dev HomeNOS16dev PaintshopPro Blender 2.79b

    Windows 10 Intel i7-7700HQ @ 2.80GHz 8GB RAM NVIDIA GTX 1050

  • Weiterhin werden beim Entpacken der Resourcen spätestens seit EEP16 diese automatisch mit den normalen Resourcenordner verschmolzen,

    Nicht in EEP 17. Gerade probiert. Ordner Resourcen hat vor und nach dem Entpacken die gleiche Größe.

    Das wäre ja auch schrecklich, denn ich hätte die Modelle aus Resourcen1.pak ja drei mal im EEP-Ordner: Resourcen1.pak, Resourcen.unp und im Ordner Resourcen. Wenn ich den Wizard benutzen will, benötige ich ja alle drei.


    Manfred

    Hier geht es zu --> Kjus EEP.

    Meine freien Modelle, Tools und Tutorials gibt es hier.

    Der Autorenerlös meiner Modelle geht zu 100% an ECPAT Deutschland e.V., Arbeitsgemeinschaft zum Schutz der Kinder vor sexueller Ausbeutung.

    Mitglied des Kontinuums, Reisender durch Zeit und Raum, zur Zeit Gast auf dem dritten Planeten eines unbedeutenden Sonnensystems.

  • @Michael89


    Hallo "lieber"(?) Michael,


    mit Verlaub! Das war jetzt in der Diktion für meinen Geschmack etwas unnötig heftig. Jedenfalls ich pflege nicht an irgendwelchen Res(s)ourcen "rumzupfuschen".

    Es war und ist der TM, der nach dem Entpacken der Res(s)ourcen verlangt hat und immer noch verlangt.

    Und es ist EEP, das immer komplizierter wird, genauso, wie ich immer älter und verkalkter werde.

    Du magst ja noch ein junger Mann sein, der sich jede kleine Veränderung merken kann. Ich kann mich jedenfalls nicht (mehr) erinnern, dass seit irgendeinem Zeitpunkt irgendwelche Res(s)ourcen "automatisch" verschmolzen werden.


    rumzupfuschen

    wenn man dabei nicht weiß was man tut

    Bitte haltet euch doch auf dem Laufenden was sich in den verschiedenen Versionen geändert hat

    hier immer nach Schema F in jeder Version die gleichen Handlungen durchgezogen werden auch wenn das mittlerweile kontraproduktiv ist

    Eine geballte Ladung für mich schwer erträglicher Vorwürfe, Unterstellungen und Unverschämtheiten, die mich gelinde gesagt etwas befremden, namentlich seitens eines sogenannten "Administrators".


    Ich kann auch keine Verpflichtung erkennen, mich als Kunde "auf dem Laufenden zu halten", was sich wann, wo, wie und warum vielleicht irgenwie einmal in irgendeiner Version, einem der vielen Patches, Updates, Plugins oder sonstwo geändert hat, noch dazu, wenn es zum Beispiel regelmäßig an Patchnotes fehlt.


    ===================================================================


    NACHTRAG von Tante Edith:


    Nun sind die in ihrer Diktion ungehörigen Vorwürfe wohl sogar auch noch sachlich falsch?

    Nicht in EEP 17. Gerade probiert. Ordner Resourcen hat vor und nach dem Entpacken die gleiche Größe.


    2. Nachtrag:

    Das wäre ja auch schrecklich, denn ich hätte die Modelle aus Resourcen1.pak ja drei mal im EEP-Ordner: Resourcen1.pak, Resourcen.unp und im Ordner Resourcen.

    Genau deswegen wollte und will ich die Res(s)ourcen verschmelzen, ferner, um eine leichtere Übersicht zu behalten, wenn ich dann mit verschiedenen Res(s)ourcen-Ordnern "arbeiten" will.

  • Hallo icke , ich glaube da haben wir uns missverstanden. Ich weiß, dass das Entpacken in EEP geht.


    Aber für welche der diversen Tools ist dies erforderlich? TM, ME und Ressoucenswitcher wären die Wesentlichen, die ich momentan nutze.

    Viele Grüße

    Carsten (CR1)


    EEP17dev HomeNOS16dev PaintshopPro Blender 2.79b

    Windows 10 Intel i7-7700HQ @ 2.80GHz 8GB RAM NVIDIA GTX 1050

  • für welche Tools ist das Entpacken der Resourcen erforderlich?


    Präzise geantwortet: Der Ressourcenextraktor

    Aha, ich verstehe. Das Extrahieren der Res(s)ourcen ist also dafür erforderlich, dass die Funktion des Extrahierens von Res(s)ourcen in EEP eine Existenzberechtigung hat.

    Und nochwas habe ich gelernt: Die einzelnen Funktionen in EEP sind in diesem nicht gerade völlig kostenlosen Programm jedenfalls jede für sich kostenlos. :at_1::ma_1:

  • Wenn ich es als Laie richtig verstehe, werden die Resourcen wohl eher im "Hintergrund" seit EEP 16 verschmolzen, was dem Betrachter aber nicht wirklich angezeigt wird,


    so wie es Kju (MA1) mit EEP 17 festgestellt hat.


    Wenn dem so ist, bitte ich höflichst darum, dies auch kenntlich zu machen. :ae_1:

    MfG Matthias, der Ostberliner, der zum Lipper wurde. :af_1:
    EEP 15.1, Patch 2; EEP 17.0, Patch 1
    PC: AMD Ryzen 3 3200G with Radeon Vega 8 Graphics 3.60 GHz; 16 GB RAM, Windows 11

  • Da es sich hier in diesem Thread hauptsächlich um den Tauschmanager dreht, möchte ich hier mal aus Sicht des Tauschmanagers antworten.

    EEP legt bei Installation seine Modelle, Objekte, Texturen etc. an 2 Orten ab. Einmal der Ordner Resourcen und einmal die Datei(en) Resourcen(1).pak.

    Dabei befinden sich die meisten Modelle etc in der(den) Datei(en) Resourcen(1).pak. Auf diese Modelle haben externe Programme keinen Zugriff. Nur ein kleiner Teil der Modelle befindet sich im Ordner Resourcen. EEP kann sowohl den Ordner Resourcen als auch die Date(en) Resourcen(1).pak nutzen.

    EEP bietet die Möglichkeit, die gepackten Resourcen zu entpacken, dabei entsteht ein Ordner Resourcen.unp, der unterhalb die gleiche Strutur aufweist wie der Ordner Resourcen und alle Modelle aus der Datei Resourcen.pak oder Resourcen1.pak enthält.

    Der Tauschmanager benötigt, um dem Nutzer die entsprechenden Modelle anbieten zu können, die entpackten Resourcen.

    Der Menüpunkt Verschmelzen hat jetzt folgendes gemacht:

    1. Die Dateien aus dem Ordner Resourcen.unp wurden in den Ordner Resourcen verschoben, wobei keine neueren Dateien überschrieben wurden.

    2. Der Ordner Resourcen.unp und die Datei Resourcen.pak wurden umbenannt.

    Damit befanden sich alle Modelle im Ordner Resourcen und der Tauschmanager benötigte für seine Zwecke denOrdner Resourcen.unp nicht mehr.

    EEP wurde gezwungen, die Modelle aus dem Ordner Resourcen zu nehmen, da es keinen Zugriff mehr auf die Resourcen.pak hatte.

    Mit dem Einführen der Viewonly-Modelle in EEP 15 wurden aus der einen Resourcen.pak zwei Dateien, es kam eine Resourcen1.pak hinzu.

    In der Resourcen.pak verblieben nur die Viewonly-Modelle, währen der Hauptteil der Modelle in die Resourcen1.pak verschoben wurde.

    Der Tauschmanager hatalso beim Umbenennen der Resourcen.pak lediglich die Viewonly-Modelle ausgeblendet, das erklärt, warum bei Nutzern, die die Resourcen verschmolzen haben an Stelle der Viewonly-Modelle Fragezeichen aufgetaucht sind.

    Ein Umbenennen der Resourcen1.pak führt auch bein verschmolzenen Resourcen zu einem nicht mehr startenden EEP (Und sichereinem Ansturm an Beschwerden hier im Forum).

    Da der Tauschmanager die verschmolzenen Resourcen nicht benötigt, haben wir uns entschlossen, den Punkt ab EEP-Version 15 zu deaktivieren.

    Die Meldung, die aufkommt, wenn der Ordner Resourcen.unp nicht existiert kann übrigens mit einer Checkbox deaktiviert werden.


    Gruß Holger

  • Wenn ich es als Laie richtig verstehe, werden die Resourcen wohl eher im "Hintergrund" seit EEP 16 verschmolzen,

    An alle hier im Tread:
    Definieren wir bitte mal:
    Resourcen entpacken Damit wird die Datei Resourcen1.pak in den Ordner Resourcen.unp entpackt
    Resourcen verschmelzen Damit ist gemeint, die Dateien im Ordner Resourcen.unp in den Resourcenordner zu kopieren

    (falls nicht schon vorhanden)

    Das Verschmelzen der Resourcen hatte eigentlich einmal den Grund in der Tatsache, dass man dann die Datei Resourcen.pak
    löschen konnte, um Plattenplatz zu sparen. Dies geht seit EEP15 nicht mehr, da nach dem Löschen der .pak Dateien EEP nicht mehr startet.
    Damit ist das Verschmelzen der pak-Datei unnötig geworden.


    Der Einwand von Klaus

    jedenfalls ich möchte verschmelzen, um diese großen "unp*"-Dateien loszuwerden.

    ist eigentlich berechtigt, aber das wird beim entpacken der .pak Dateien von EEP bereits gemacht (Warum auch immer, macht keinen Sinn,
    ausser dem Grund von Klaus).

    Also um Klaus zu antworten: Verschmelzen ist bereits gemacht. (was für EEP eigentlich keinen Sinn macht, da die Modelle

    ja weiterhin aus der Pakdatei gelesen werden können.


    Generell frage ich micht, warum Tools die Resourcen.unp überhaupt benötigen. (Meine Meinung)

    Um die vorhandenen Modelle zu Ermitteln, kann man das ja auch aus der Models.db erfahren.

    Wenn da allerdings die Modell-INI-Datei ausgelesen wird, um Informationen zu erhalten, dann ja, aber welche sollen das sein?


    Gruß Volker