Waldbröl Brölbahnhof

!!! Please ensure, that your contribution or question is placed into the relevant section !!!
Questions about rolling stock, for example, do not belong in "Questions about the Forum". Following is perhaps the right area where your question will be better looked after:
General questions to EEP , Splines, rolling stock, Structures in EEP, landscape elements, Signalling system and controlling, designers, Europe-wide EEP meetings , Gossip
Your cooperation to keep the forum clear is appreciated.
In the case of pictures that are attached to the article, the source must also be stated. This also applies to your own pictures, which were taken by you. Pictures without source information will be deleted!
  • Zwei Übersichtsbilder:


    Von Nord nach Süd über das Waldbrölbachtal


    ... und aus der Gegenrichtung


    Die Anlage ist 0,69x0,51 km groß. Fällt vielleicht schon in die Rubrik Bonsai. :ae_1:


    Aktuell bin ich dabei, die Bebauung und Grundstücks-Bepflanzung zu verfeinern. Mal sehen, wie viele Modell ich noch so zu verteilen bzw. verrieseln habe. Aktuell sind knapp 2000 Modelle verbaut.


    Gruß,

    Ulrich

    Windows 10 Home (64 Bit), Intel I5-6200 CPU, 16 GB RAM, NVIDIA GeForce GTX 950M

    EEP 13.2 & Home Nostruktor 13, EEP 15.1

  • Ein weiterer Schnappschuss vom Feldweg-BÜ und dem Schweineschnäuzchen mit den damals neuen Villen an der Schladerner Straße (heute B256):


    Zoomt man raus, sieht man Schweineschnäuzchen und Schafsnasen:


    Zur anderen Seite der Schienen die Brölstraße (heute B478):


    Gruß,

    Ulrich

    Windows 10 Home (64 Bit), Intel I5-6200 CPU, 16 GB RAM, NVIDIA GeForce GTX 950M

    EEP 13.2 & Home Nostruktor 13, EEP 15.1

  • Das wird wirklich eine schöne Kleinstanlage!:be_1:

    Grüße aus Nordhessen:ae_1:


    Michael



    :aa_1:EEP 13.2 Professional Plug-in1.:be_1:EEP 16.4 Expert, Plugin 1,2,3

    Win 10 Prof. 64 Bit , AMD 8X3,2GHz. 32GB RAM. 8GB GB Radeon RX 570 + 1 Gb NVIDIA GeForce 9500 GS

  • Das ist eine wunderschöne Anlage. Ich war öfter mit dem Motorrad in der Gegend, wir sind ja Nachbarn.

    Nur den Robur (?) würde ich gegen einen Borgward oder Mercedes tauschen. Obwohl ich auf meinen Anlagen auch „gesamtdeutsch" fahre. 😉

    Viele Grüße aus dem Bergischen

    Hans-Werner


    RTX 2070 Gaming Z 8GB, Intel Core i7 - 9700 K, MSi MPG Z 390,

    45224-banner-2021-2-jpg

  • Vielen Dank für eure Kommentare!


    Marauder (HG2) : Die Anlage ist sozusagen gesamtdeutsch, da sie vor der Teilung angelegt ist. Nur gibt's allgemein beim Rollmaterial wenig Passendes aus der Zeit. Der blaue Pritschenwagen ist ein Framo, die in den 50ern beim Vorkriegsdesign geblieben sind. Ebenso ist z.B. auch die BR99-4652 und der Zittauer Beiwagen etwas zu modern für die 1920er/30er. Man nimmt was man hat. Ich hatte in den Vorschau-Bildern im Schmalspurschnappschuss-Thread ja auch schon eine 600mm-Lok hineingemogelt. :ae_1:


    Für die Ausflügler ist die Region Waldbröl aktuell etwas herausfordernd, da viel gebaut wird. Das Städtchen putzt ist dafür langfristig aber heraus.


    Viele Grüße,

    Ulrich

    Windows 10 Home (64 Bit), Intel I5-6200 CPU, 16 GB RAM, NVIDIA GeForce GTX 950M

    EEP 13.2 & Home Nostruktor 13, EEP 15.1

  • Das ist wohl wahr, Michael Michel25 !


    Es gibt so allerlei in Waldbröl, wenn man mal sucht. Seit 2013 sogar einen Krimi, der dort spielt: "Tunnelangst" von Wolfgang Kirsch.


    Schönen Sonntag,

    Ulrich


    Edit, zum besseren Verständnis: Der Post, auf den sich diese meine Antwort bezieht, ist von einem der "Knecht Ruprechts" kassiert worden. Was für mich nicht unerwartet kam.

    Windows 10 Home (64 Bit), Intel I5-6200 CPU, 16 GB RAM, NVIDIA GeForce GTX 950M

    EEP 13.2 & Home Nostruktor 13, EEP 15.1

    The post was edited 1 time, last by OhneZuschlag: "Ministerium der Wahrheit" - 1984. ().

  • Etwas dörfliche Idylle - heute ist die Abzweigung der Brölstraße (B478) und der Schladerner Straße (B256) natürlich ein viel befahrener Verkehrsknotenpunkt.





    Schönen Abend,

    Ulrich

    Windows 10 Home (64 Bit), Intel I5-6200 CPU, 16 GB RAM, NVIDIA GeForce GTX 950M

    EEP 13.2 & Home Nostruktor 13, EEP 15.1

  • Der Anlagenbau ist nach etwas Pause wieder weitergegangen:


    In Waldbröl hatten sich Gerbereien angesiedelt, die gut zu florieren schienen. Seitdem die Chemische Industrie für geruchsärmere Chemikalien zum Gerben gesorgt und Dampfmaschinen das Durchmengen und Durchwalken übernommen hatten, war es nicht mehr ganz so ein unbeliebtes Gewerbe wie in den Jahrhunderten davor.


    Hier zwei Überblicksbilder, oben mit Brölbahnhof oben links:




    Dann mal eine nach alten Fotos und Fantasie gestaltete Szenen:







    Viele Grüße,

    Ulrich

    Windows 10 Home (64 Bit), Intel I5-6200 CPU, 16 GB RAM, NVIDIA GeForce GTX 950M

    EEP 13.2 & Home Nostruktor 13, EEP 15.1

  • Da Spline-Netz, Bebauung und Begrünung der Anlage weit fortgeschritten sind, will ich auch mal einen 2D-Plan der Anlage (0.69x0.51 km) zeigen:


    Es ist weniger eine Spiel-Anlage als ein Diorama.


    Ulrich

    Windows 10 Home (64 Bit), Intel I5-6200 CPU, 16 GB RAM, NVIDIA GeForce GTX 950M

    EEP 13.2 & Home Nostruktor 13, EEP 15.1

  • Langsam aber sicher ergeben sich immer mehr interessante Schnappschuss-Möglichkeiten auf der Anlage.


    Über den Zaun gegenüber schaut man interessiert, wer denn wohl mit dem Nachmittagszug nach Waldbröl gekommen ist:


    Während ein paar Häuser weiter noch das letzte Obst geerntet werden muss. Nicht mehr lange, dann wird man sich über Bratäpfel freuen:


    Derweil ist tote Hose auf der Kaiserstraße:


    Schöne Grüße,

    Ulrich

    Windows 10 Home (64 Bit), Intel I5-6200 CPU, 16 GB RAM, NVIDIA GeForce GTX 950M

    EEP 13.2 & Home Nostruktor 13, EEP 15.1

  • Eine "Schnatterecke" habe ich auch angelegt. Tagesfrische Gerüchte müssen schließlich sein! Schon gehört, was Oma Becher so zu berichten hat?



    Nochmal aus der Vogelperspektive:


    Schöne Grüße -- Ulrich

    Windows 10 Home (64 Bit), Intel I5-6200 CPU, 16 GB RAM, NVIDIA GeForce GTX 950M

    EEP 13.2 & Home Nostruktor 13, EEP 15.1

  • Heute habe ich ein erstes kurzes Video zusammengeschnitten. Ein kurzer Güterzug fährt in den Waldbröler Schmalspurbahnhof ein.


    Das RSE-Zugpersonal war dafür bekannt, reichlichen Gebrauch von akustischen Signalen zu machen. Was manchmal zu Beschwerden der Anwohner bei der Bahngesellschaft führte. Dabei ist Läuten und Pfeifen doch wie das Salz in der Suppe... :ar_1:



    Viel Spaß beim Anschauen,

    Ulrich

    Windows 10 Home (64 Bit), Intel I5-6200 CPU, 16 GB RAM, NVIDIA GeForce GTX 950M

    EEP 13.2 & Home Nostruktor 13, EEP 15.1

  • Ein Diagonalblick über die Anlage von Nordwest nach Südost.


    Und gleich wieder ins Detail gezoomt in eine Seitenstraße, die Alte Poststraße. Die Herren Polizisten hoch zu Rosse scheinen noch zu diskutieren, ob die Farben der modernen Verkehrsschilder auch gelungen sind:



    Schöne Grüße, Ulrich

    Windows 10 Home (64 Bit), Intel I5-6200 CPU, 16 GB RAM, NVIDIA GeForce GTX 950M

    EEP 13.2 & Home Nostruktor 13, EEP 15.1

  • Ich bin heute noch etwas mit der Kamera durch die Anlage spaziert und habe bei Detailarbeiten ein paar Schnappschüsse gemacht.


    Zunächst noch einen von den hübschen alten Häusern der Alten Poststraße:




    Dann weiter zur Güterverladung am Brölbahnhof:




    Beste Grüße,

    Ulrich

    Windows 10 Home (64 Bit), Intel I5-6200 CPU, 16 GB RAM, NVIDIA GeForce GTX 950M

    EEP 13.2 & Home Nostruktor 13, EEP 15.1

  • Über die Triebwagen der RSE hatte ich oben (#17) schon etwas geschrieben. Da es bislang noch keinen Wismarer 4-Achser als EEP-Modell gibt, habe ich den etwas moderneren Zittauer VT137 eingesetzt. Zumal auf meiner Anlage gerade ein kräftiger Herbstnebel aufgezogen ist, so dass es nicht ganz so sehr auffällt. :ae_1:

    Kurz vor Waldbröl:


    Die Triebwagen haben bei der RSE allerlei mitgemacht. Kaum hatte man sich nach dem ersten Probeexemplar "T1" zum Kauf von drei weiteren entschlossen, war der T1 Anfang 1939 mit einer Dampflok zusammengestoßen, was den hinteren Teil ziemlich gut geschrottet hatte. Die fähigen RSE-Werkstätten in Hennef konnten aber doch noch etwas von dem Fahrzeug retten und bauten es zum "TA1" um, also einen reinen Triebwagen-Anhänger. Der ist dann noch bis gegen Ende des Eisenbahnbetriebs bei der RSE gefahren. Außerdem hat man nach diesem Vorbild weitere TAs selbst gebaut.


    Einen schweren Unfall hatte man im November 1940. Da gab es nach Starkregen eine Flut der Bröl, die die Gleise unterspült hat. So ähnlich wie wir das dieses Jahr auch in der Region hatten. Der "T2" ist aus den Gleisen in die Bröl gestürzt, was mehrere Menschenleben gekostet hat. Hier sieht man ein Bild des weggespülten T2:

    http://www.bilderbuch-ruppicht…/broeltalbahn-teil-2.html


    Der wieder instand gesetzte T2 (den es im Museum Asbach bis heute noch zu sehen gibt!), der T3, T4 sowie der als Ersatz beschaffte T5 sind im Krieg auf Anthrazitgaser-Betrieb umgestellt worden. Als die Luftangriffe stärker wurden, bekamen sie eine grünliche Tarnfarbe verpasst. Nach dem Krieg wurden sie dann in frischem Blau-Weiß lackiert und wieder mit normalem Treibstoff betrieben. Schließlich wurden sie nach der Einstellung des Personenverkehrs bei der RSE an die Jagsttalbahn verkauft.


    Weiter mit ein paar Schnappschüssen der Einfahrt in den Brölbahnhof:




    Zum Schluss noch ein Blick übers herbstlich-neblige morgendliche Waldbröl:


    Schöne Grüße,

    Ulrich

    Windows 10 Home (64 Bit), Intel I5-6200 CPU, 16 GB RAM, NVIDIA GeForce GTX 950M

    EEP 13.2 & Home Nostruktor 13, EEP 15.1