Und es dampft wieder weiter...

!!! Please ensure, that your contribution or question is placed into the relevant section !!!
Questions about rolling stock, for example, do not belong in "Questions about the Forum". Following is perhaps the right area where your question will be better looked after:
General questions to EEP , Splines, rolling stock, Structures in EEP, landscape elements, Signalling system and controlling, designers, Europe-wide EEP meetings , Gossip
Your cooperation to keep the forum clear is appreciated.
In the case of pictures that are attached to the article, the source must also be stated. This also applies to your own pictures, which were taken by you. Pictures without source information will be deleted!
  • diesmal hatte sich Jörg einer meiner Lieblingsdampfer angenommen, nämlich der eigentlich etwas unscheinbaren ex-preußischen G8.2, bei der DRG, DB und DR als Baureihe 56.20 ausgewiesen.


    Ab Anfang 1919 wurden insgesamt 85 Serienlokomotiven der dreizylindigen G8.3 (später BR 56.1) geliefert. Aus wirtschaftlichen Gründen entschied man sich aber ebenfalls schon 1919, nur eine zweizylindrige Variante G8.2 (später BR 56.20) weiterzubauen, von dieser wurden bis 1924 ingesamt 846 Loks für die Reichbahn gebaut.

    Genau diese Loks, die sich von der G8.3 nur im fehlenden 3. Zylinder, der Steuerung und wenigen sonstigen Details unterschieden, hat sich jörg zum Vorbild genommen.

    Diese ursprünglich nur für den Güterverkehr konzipierten Loks hatten nur eine Höchstgeschwindigkeit von 65 km/h. Um die Maschinen auch im Personenverkehr einsetzen zu können, wurden ab Mitte der dreißiger Jahre beit vielen Loks die Ausgleichgewichte in den Kuppelachsen außer der Treibachse mit Bohrungen versehen, dadurch wurden sie dann für den Personenverkehr für 75 km/h zugelassen, beim Güterverkehr blieb es bei 65 km/h.

    Die Baureihe kam bei sehr vielen Betriebswerken im gesamten damaligen Deutschen Reich zum Einsatz.


    Nach dem Krieg verblieben im Bereich der DB 544 Loks, die auch hier mit Ausnahme der Direktionen Nürnberg und München im ganzen Land verteilt waren, die meisten im Bereich der Direktionen Essen und Hannover.

    Da sie den zahlreich vorhandenen und besser einsetzbaren BR 50 unterlegen waren, wurden sie bereits relativ früh ausgemustert, offiziell unterhalten bis 1959, die letzte Lok wurde bei der DB 1963 abgestellt.


    Bei der DR der DDR verblieben nur 60 Loks, die aber auch fast übers ganze Land verteilt waren. Hier war die Baureihe aber deutlich länger im Einsatz als bei der DB, einige Maschinen erhielten noch Computernummern und die letzte blieb hier bis 1972 im Einsatz.

    In den letzten Jahren waren alle DR-Loks in der Rbd Erfurt in verschiedenen Bw's konzentriert, Insgesamt 38 Loks erhielten ab 1963 sogar noch Rangierfunkeinrichtungen.


    Zu den Modellen:

    Im Set werden sich 3 Loks befinden, 2 Stück mit DR-Beschriftung und eine mit DB-Keks.

    Die Loks weisen alle die Gewichtsbohrungen auf und sind somit auch für Personenverkehr tauglich.

    Eine der DR-loks verfügt über eine Ragierfunkantenne auf dem Führerhausdach und gleichzeitig läßt sich per Slider eine Tafel mit dem Rangierfunknamen am Führerhaus seitlich einblenden. Solche Tafeln sind auf Vorbild-Fotos sowohl auf Tendern und alternativ eben am Führerhaus nachgewiesen.

    Die übliche Beschriftungsfunktionen ab EEp 15 für Loknummern, Eigentümer, Direktion usw. sind möglich, die obere Lampe der Spitzenbeleiuchtung ist ausblendbar, Lokführer und Heizer können je nach Fahrtrichtung eingestellt werden.

    Zum Lösche ziehen und sonstigen Wartungsarbeiten kann die Rauchkammertür geöffnet werden, am Tender sind die Wasserkastendeckel beweglich ebenso wie an der Lok die Führerstandstüren. Läutewerk kann auch zugeschaltet werden.


    Hier nun die Bilder, die alle auf der gerade durch den offiziellen Test gekommenen Anlage "Gerstenberg" von Andreas Großkopf (AG2) entstanden sind.

    Die ersten beiden Bilder von mir, Bild 3 hat AG2 selbst erstellt:





    im nächsten Beitrag folgen noch 3 weitere Bilder....

  • hier nun noch 3 weitere ebenfalls von AG2 erstellte Bilder (die übrigens der besseren Erkennbarkeit der Kesseldetails etwas aufgehellt wurden):





    Das Set soll noch heute in den offiziellen Test, damit dürfte der Einzug in den Shop nicht allzu lange auf sich warten lassen.


    Mein ausdrücklicher Dank hier noch mal an Jörg (JS2) für die Erstellung der wunderschönen Modelle !


    Viele Grüße,

    Jobst

  • Die sehen richtig gut aus, wer hätte das gedacht das doch noch einige Dampfloks in den Shop kommen.

    Vielen Dank an den / die Konstrukteure.

    LG - Harald

    Intel Core i5-3570K - 3,4GHz, 32GB RAM, ASUS 4GB STRIX-GTX970-DC2OC, SSD 1TB, Monitor: 4K - 40 Zoll, Windows 10, EEP: 6-16, YouTube

  • Hallo


    Sehr schön und - wo Jörg gerade so in der preußischen Richtung ist - vielleicht noch die drei Zylinder - G12 - BR 58 hinterher .


    LG Lothar :aq_1:

    EEP 6.1 / Konverter / EEP 13.2 Plugin 1/2 / EEP 15.1 Patch 2 - Plugin 1 / EEP 16.4 - Plugin 1,2,3,4
    Win 7 pro 64 bit
    Asus H97M-Plus , i5-4690 3.5GHz , MSI R9 290X 4GB , Kingston HyperX Blue 16GB

  • Ich schließe mich dem Wunsch von Lothar an, weitere Loks in dieser Qualität können wir immer brauchen. Danke, Jörg!



    Glück Auf aus Hamborn


    Stefan

    Betriebssystem: Windows 10 Home 64bit

    Prozessor: Intel Core i9-9980 HK @ 2,4 GHz (16CPUs)
    32GB RAM
    Grafik: NVIDIA GeForce RTX2070 8GB

    EEP 16.4 , Plugins 1,2, 3, 4

  • Sehr, sehr schick, sowohl die Loks als auch die Anlagenbilder!

    Gruß, Andi


    The sun always shines in EEP :ae_1:


    Intel i5-8600K, Geforce GTX 1060 6GB, Asrock Z370 Pro4, 32 GB Ram, Samsung SSD, Win 10 64bit (Build 19042.630)


    In Betrieb EEP16.3, Patch 2; Plugins 1,2 & 3

  • Jörg, eine sehr schöne Lok hast Du da wieder auf die EEP Gleise gestellt. Jetzt ist es hoffentlich nicht mehr all zu weit, das wir eine vernünftige Br.57 in EEP begrüßen können. Ich (und bestimmt nicht nur ich) würde mich auf jeden Fall sehr über eine 57'ziger freuen.


    VG Lothar (DB54)

    EEP6, EEP14, EEP15.Patch3, EEP16.Patch3 - PC: Win 10 Pro 64 bit , SSD 2,5 SA3 Samsung 850 EVO, MB Asus Z390-F Gaming , CPU Intel Core i9- 9900k Coffee Lake, ASP 64 GB RAM , GK GeForce RTX 2080Ti Gaming Pro

  • Ich (und bestimmt nicht nur ich) würde mich auf jeden Fall sehr über eine 57'ziger freuen.

    Nein Lothar, nicht nur Du!



    Glück Auf aus Hamborn


    Stefan

    Betriebssystem: Windows 10 Home 64bit

    Prozessor: Intel Core i9-9980 HK @ 2,4 GHz (16CPUs)
    32GB RAM
    Grafik: NVIDIA GeForce RTX2070 8GB

    EEP 16.4 , Plugins 1,2, 3, 4