Wohin steuert die Bahn?

!!! Please ensure, that your contribution or question is placed into the relevant section !!!
Questions about rolling stock, for example, do not belong in "Questions about the Forum". Following is perhaps the right area where your question will be better looked after:
General questions to EEP , Splines, rolling stock, Structures in EEP, landscape elements, Signalling system and controlling, designers, Europe-wide EEP meetings , Gossip
Your cooperation to keep the forum clear is appreciated.
In the case of pictures that are attached to the article, the source must also be stated. This also applies to your own pictures, which were taken by you. Pictures without source information will be deleted!
  • Hallo :)

    Der Deutschen Bahn droht mit einer neuen Regierung ein gewaltiger Umbau. Gewerkschaften und Betriebsräte protestieren bereits. Doch auch im Konzern wachsen die Zweifel, ob ein "Weiter so" reicht.

    Quelle: Bahn-Mitarbeiter fürchten Zerschlagung des Konzerns


    Gruß Ingo

    Threema - Sicherer und privater Messenger

    Meine Threema-ID

    Warum Threema?


    Win 11x64 Professional, Gigabyte B360M AORUS, Intel Core i7-8700K, 32GB RAM, NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti 4GB, Philips 273V7QDAB Full HD

    Windows Firewall und Defender
    EEP 15.1 Expert Patch 2, Plugins: 1

    EEP 16.4 Expert, Plugins: 1,2,3,4

    EEP 17.0 Expert Patch 3


  • was eine Zerschlagung bringt können alle an England sehen. dort wurde meines Wissens netz und betrieb getrennt. und die ganzen neuen EVU die bei uns fahren haben doch wohl auch ihre Probleme. wenn wollen die Politiker zu Hilfe rufen wenn sie den Konzern schwächen?



    https://www.google.de/url?sa=t…Vaw1NwuP1pUlkARrywVYXICzx

    I 7 6700K 4 Ghz, Asus R 9 280 3GB, 32 GB Ram, Win 10 64 Bit
    Kleiner I 5 5200 U 2,2 GHz, Geforce 840M 2 GB, 12 GB Ram Win 10 64 Bit


    EEP 6| EEP 16.3 ME | EEP 17

  • Eine Veränderung der Bahn hat in letzter Zeit immer nur eins gebracht.

    Eine Verschlechterung für uns alle

    Betriebssystem: Windows 7 Ultimate N 64 Bit (inkl. Media Pack)

    Arbeitsspeicher: 32 GB RAM

    Prozessor: Intel(R) Core(TM) I5-2320 CPU 3GHz

    Grafikkarte - Zotac Geforce GTX 1050 ti - 4GB

    Motherboard: Asus P8H67-M PRO mATX Mainboard Sockel LGA1155

    Festplatte: SSD: 128 GB

    EEP 14.1, 16.4 (Plugin 2) und EEP 17.0 Patch 2

  • Ich höre immer Infrastruktur und Eisenbahnverkehrsunternehmen sollen voneinander getrennt werden, aber das sind sie schon. Die DB Netz gewährt allen Evu einen diskriminierungsfreien Zugang zu ihrem Schienennetz. Außerdem muss die DB Netz dem Staat als Eigener jedes Jahr eine Dividende ausschütten und die fällt nicht klein aus. Und wenn wir uns mal den hochgepriesenen Wettbewerb anschauen, die Privat Evu picken sich die Rosinen beim Güterverkehr und alles was aufwendige Rangierarbeiten erfordert bleibt bei der DB. Wenn der Güterverkehr auf der Schiene wachsen soll, muss vor allem der Einzelwagenverkehr wachsen. Ganzzüge sind ja lukrativer und dementsprechend fahren dort auch schon viele Leistungen auf der Schiene, während der Einzelwagenverkehr schrumpft bzw. stagniert. kleine Gleisanschlüsse werden dichtgemacht und irgendwann kommen in einer Region nicht mehr genug Wagen zusammen, um einen lohnenden Betrieb zu machen und schon wird ein Bahnhof eingespart. Privat Evu fahren vom Hafen oder Terminal oder von einem Tanklager zum anderen, dass braucht wenig personal und ist einfach durchzuführen. Heißt: Es gibt Evu die teilweise nur ein oder zwei Leistungen fahren und dafür Personal und Lok bereitstellen bzw. anmieten. Die DB kann ihr Personal viel flexibler einsetzen und auch auf Veränderungen wesentlich flexibler reagieren als Privatfirmen. Wie oft ist es in meinen zwei Jahren schon vorgekommen, dass unsere Kolonne für die Privaten einspringen mussten, weil die kein Personal oder Triebfahrzeug stellen konnten. Viele Private verlassen sich darauf, dass die DB im Zweifel doch einspringt. Das gilt nicht für alle Privatbahnen aber ich habe schon viele solche Situationen erlebt. Und jetzt mal unter uns Pastorentöchtern: hinter den großen Privatbahnen stecken oft auch andere Staatsbahnen oder Städte. Beispiele gefällig: Captrain-SNCF, Rheincargo-Die Stadt Köln, Metronom-Die italienische Staatsbahn, Metrans- Hamburg, Abellio- die niderländische Staatsbahn, Neg Nibüll- CFL, die luxemburgische Staatsbahn und das sind nur die die mir grad so einfallen. Und die DB macht das im Ausland auch. meiner Meinung nach sollten wir damit aufhören dem Anderen das Geschäft in seinem Land kaputt zu machen und uns wieder auf ein gutes Angebot konzentrieren, vielleicht sogar wieder als richtige Staatsbahn mit mehr Personal draußen im Betrieb, als in hochdotierten Bürojobs. So das reicht jetzt auch erstmal mit Finger wund schreiben, aber es ist frustrierend, dass Errungenschaften der Vergangenheit ständig von Profitorientierten zunichte gemacht wurden. Wenn man sich die Geschichte der Eisenbahn anschaut, war es ein wichtiger Schritt von Privat und Länderbahn hin zur Staatsbahn und dies wurde ohne lang zu überlegen aus Profitgier wider rückgängig gemacht.

  • vieles von dem was die Beiden da gesehen , gehört und recherchiert haben

    ist Heute wohl richtig!

    Wenn man aber mal 30 oder 40 Jahre zurückblickt stellt man fest:

    Die DB hatte alle Möglichkeiten ein Unternehmen der Zukunft zu werden.

    Die Fehler wurden auf und in ganz anderen Ebenen gemacht!

    Ein Bundeskanzler machte einen WIrtschaftsboss zum Bahnchef

    (Schröder - Heinz Dürr) ohne jeden Bezug zur Bahn!

    Man baute massenhaft Personal ab, Den sogenannte Bahnbeamten

    sollte es nicht mehr geben, Man sparte auf Teufel komm raus im Grunde

    genommen die Bahn kaputt. Um im Bundeshaushalt Gelder frei zu bekommen.

    Und in der Folge blieb das so, Es wurden immer neue Chef der Bahn mit neues

    Ideen die zwar nach aussen toll aussahen, aber die Aufgabe Verkehre zu machen

    und neue zu generieren nichts brachten,

    Beispiel im Personenverkehr die Schlafwagen, über die man heute wieder

    diskutiert ( Nur noch bei der ÖBB) wären mit etwas Aufrüstung der Waggons

    durch moderne Technik heute bestimmt ein gutes Geschäft.

    Nun ja , hätte wenn und aber , wenn man die Bahn heute als Alternative zum

    Fliegen oder PKW fahren,nehmen will ist das ein gewaltiger Schuss in den OFEN