Konvertierte Fähren Gleis verlängern EEP 7+

!!! Please ensure, that your contribution or question is placed into the relevant section !!!
Questions about rolling stock, for example, do not belong in "Questions about the Forum". Following is perhaps the right area where your question will be better looked after:
General questions to EEP , Splines, rolling stock, Structures in EEP, landscape elements, Signalling system and controlling, designers, Europe-wide EEP meetings , Gossip
Your cooperation to keep the forum clear is appreciated.
In the case of pictures that are attached to the article, the source must also be stated. This also applies to your own pictures, which were taken by you. Pictures without source information will be deleted!
  • Guten Tag,

    ich habe die Fähren Deutschland I und weitere aus EEP 6.1 in EEP 15.1 konvertiert und dabei auch die jeweilige Systemdatei (z. B. Gleise-Deutschland-I) konvertiert, so dass sie sich als .3dm Datei im Ordner Gleisobjekte\System befindet. Andocken und be/entladen funktionieren einwandfrei, wenn die Fähren mit dem Heck andocken und sich die Wagen hinter der roten Linie befinden, und die Wagen werden bei Abfahrt der Fähre auch mitgenommen. Allerdings sind die beiden äußeren Gleise hinter der roten Linie nur 60 m lang, so dass dort nur jeweils 2 26,4m Wagen mitgenommen werden können. Eigentlich wäre noch Platz für eine Gleisverlängerung von ca. 15 m am Ende der beiden Außengleise, dann passten auch vorbildgetreu 3 26,4m Wagen auf jedes Außengleis. Als Workaround wird in der Doku in EEP6 angegeben, die Lücke am Ende der Außengleise durch ein unsichtbares Gleis zu schließen; einmal gemacht, würde es auch mit der Fähre mitgenommen. Das funktioniert aber nicht in EEP 15.1. Ich kann zwar ein unsichtbares Gleis ans Ende eines Außengleises anschließen und es wird in 2D als verbunden angezeigt, aber es lässt sich nicht mit dem kurzen Gleis im Bug verbinden und wird bei Abfahrt der Fähre nicht mitgenommen. Ein Wagen lässt sich zwar auf das unsichtbare Gleis schieben, wenn die Fähre angedockt ist, aber nach Abfahrt bleibt er auf dem Gleis und wird nicht mitgenommen, selbst wenn der überwiegende Teil des Wagens auf dem Systemgleis der Fähre steht. Ist es jemandem gelungen, die Systemgleise in der Fähre in EEP 7+ so zu verlängern, dass die Verlängerung mitgenommen wird?

    Ich habe es auch über das Editieren der .anl3-Datei probiert; dort lässt sich zwar die Länge eines Außengleises auf 70 m erhöhen, aber das Gleis zeigt Richtung Heck, so dass die Verlängerung an der falschen Seite vorgenommen wird.

    Jens

  • Guten Tag,

    inzwischen musste ich feststellen, dass die unsichtbaren Gleise der Fähren Deutschland_I etc. auch in EEP6.1 nicht mitgenommen werden und Wagen, die diese Gleise berühren, auch nicht. Zumindest für das Einrangieren habe ich dennoch eine relativ einfache Lösung gefunden. Es geht mir darum, vorbildgerecht drei 26,4 m Wagen auf diesen kürzeren Fähren auf jedem außeren Gleis mitnehmen zu können (auf das mittlere Gleis passen sie). Lösung: Am Ende jedes Außengleises sitzt ein Einfahrtkontakt in dasselbe virtuelle Zugdepot. 10 m davor sitzt ein Fahrzeugkontakt, der den einfahrenden Zug stoppt; bei einer realistischen Rangiergeschwindigkeit von 15 km/h bleibt die Spitze der Rangiereinheit kurz vor der Depoteinfahrt stehen. Der Kontakt ruft eine Lua-Funktion auf, die den vorletzten Wagen der Rangiereinheit in Fahrtrichtung vorne abkuppelt. Dann bleibt der Name der Rangiereinheit mit der Lok erhalten, was mir wichtig ist. Nun schiebt die Rangiereinheit den abgekuppelten Wagen ein paar Meter weiter nach vorne und, voila, er verschwindet im Depot. Bei richtiger Kameraeinstellung ist das nicht zu sehen. So kann der erste von 3 Wagen zum Verschwinden gebracht werden und die beiden weiteren können hinter die rote Haltelinie in der Fähre geschoben werden. Das Ganze geht mit beliebig langen Rangiereinheiten; so können nacheinander 3+3+3 Wagen auf die Fähre gebracht werden; faktisch fährt dann die Fähre mit 2+3+2 Wagen ab.

    Keine Lösung habe ich für das umgekehrte Problem gefunden, dass aus einer ankommenden Fähre 3 Wagen auf den Außengleisen entladen werden können. Einrangieren von 2 Wagen aus einem virtuellen Depot, in dem noch der dritte Wagen steht, der nach dem Anlegen mit abgeholt wird, wäre theoretisch eine Lösung. Schon beim Einrangieren der 2 Wagen kommt es aber zu Sprüngen der Wagen über die rote Haltelinie hinweg. Jedenfalls habe ich auf diesem Weg keine Lösung gefunden. Alternativ könnte man nicht auf die Gleise der Fähre rangieren, sondern auf unsichtbare Gleise derselben Höhe, auf die ankommende Wagen direkt beim Anlegen automatisch aus einem virtuellen Depot rangiert werden und erst dann würde die Heckklappe geöffnet. Damit geht aber die Möglichkeit verloren, wie beim Vorbild die Heckklappe schon kurz vor dem Anlegen zu öffnen, so dass die Fähre mit den sichtbaren Wagen im Heck anlegt. Falls jemandem eine bessere Lösung einfällt, wäre ich dafür sehr dankbar!

    Jens