Brückenspline mit dem man mehrere Fahrwege "stapeln" kann?

!!! Please ensure, that your contribution or question is placed into the relevant section !!!
Questions about rolling stock, for example, do not belong in "Questions about the Forum". Following is perhaps the right area where your question will be better looked after:
General questions to EEP , Splines, rolling stock, Structures in EEP, landscape elements, Signalling system and controlling, designers, Europe-wide EEP meetings , Gossip
Your cooperation to keep the forum clear is appreciated.
In the case of pictures that are attached to the article, the source must also be stated. This also applies to your own pictures, which were taken by you. Pictures without source information will be deleted!
  • Gibt es einen Spline der z.B. eine mehrgleisige (2- 6) Sperrholzwendel mit den Stützen dazu? Oder sogar einen Brückenspline, der stapelbar ist, um mehrere Fahrwege übereinander zu bekommen?

    LG aus dem Randboulettenland
    Ekkehard


    :aq_1: Es gibt immer mehrere Wahrheiten. Deine, seine, ihre, meine und ... die echte.

    Meine Freiheit endet dort, wo das Recht anderer beginnt. Ab da müssen immer

    ausgewogene Kompromisse geschlossen werden.:aq_1::co_k:


  • Hallo Ekkehard,

    mit dem Gleisstil „Brücke-Beton-Eingl-PB1“ kannst du einen „Korkenzieher“ mit nach oben abnehmenden Radien aufbauen. Das wird eine Kombination aus mehreren Kurventypen. Die Stützen bilden zum Schluss einen „dichten Wald“. Das Bild kann an einen „Weihnachtsbaum mit Schienen außen rum“ anstatt Lichterketten erinnern.

    Viel Erfolg und ‘gute Nerven‘. Die braucht man bei dieser Konstruktion. Aber der Erfolg wird es dir danken!

    Mit 'nem bähnlesmäßigen Gruß,
    Michael

    EEP 17.0 P 3

  • einen „Korkenzieher“ mit nach oben abnehmenden Radien

    Na ja ich dachte eher an eine Wendel bei denen die Gleise genau übereinander liegen. Und eine "Luftschlange" kann man auch mit einfachen Gleisen Bauen. Ich dachte aber an einen Spline, der das Stützwerk rechts und links an der Seite hat und das so konstruiert wurde, dass man das auch stapeln kann.


    „Brücke-Beton-Eingl-PB1“

    Die habe ich mir gleich beschafft, weil sie mir gefällt, aber das Trägerwerk dann aus den Betonpfeilern mit anzubauen, ist schon eine Pfriemelei. Aber es ist auch einen Versuch Wert, da die Pfeiler einzeln da sind.


    Ich meine gelesen zu haben, dass es Splines gibt, bei denen sich alle paar Splines ein ergämnzendes Objekt mit anzeigen lässt, das wäre dann das "stapelbare" Tragwerk? Ist das nicht bei den Oberleitungen auch so? Aber da muss ich wohl noch etwas lesen.

    LG aus dem Randboulettenland
    Ekkehard


    :aq_1: Es gibt immer mehrere Wahrheiten. Deine, seine, ihre, meine und ... die echte.

    Meine Freiheit endet dort, wo das Recht anderer beginnt. Ab da müssen immer

    ausgewogene Kompromisse geschlossen werden.:aq_1::co_k:


  • Ich habe mal meine Vorstellungen als Klötzchenmodell in Blender gebaut per Screenshot eingefangen. Die Farbe des grünen Tragwerkes dient nur der Anschaulichkeit. Das erste und letzte Bild zeigt die Anwendung in verschiedenen Höhen gestapelt, das mittlere blickt von unten. Blau ist das Tragwerk für die Fahrbahn, grau das Tragwerk des Fahrweges und braun der Fahrweg selbst. Cool wäre natürlich analog zur Konstruktion von PB1 eine rechte, mittlere und linke Variante.


    LG aus dem Randboulettenland
    Ekkehard


    :aq_1: Es gibt immer mehrere Wahrheiten. Deine, seine, ihre, meine und ... die echte.

    Meine Freiheit endet dort, wo das Recht anderer beginnt. Ab da müssen immer

    ausgewogene Kompromisse geschlossen werden.:aq_1::co_k:


    The post was edited 1 time, last by moevenbaer ().

  • wenn eine frei wählbare Steigung der grauen Teile

    Darüber habe ich so noch garnicht nachgedacht. Ist es möglich an Stelle des regelmäßig wiederkehrenden Tragwerkes einen Dockingpunkt als Objekt zu setzen, z.B. in Form des Querträgers und dann das Ständerwerk immer senkrecht über einen Dockingpunkt anzukleben? Oder umgekehrt?

    Irgendwo habe ich gelesen, dass es ein Bauset gibt, wo das mit solchen Klebepunkten (wie heißen die richtig?) gemacht wird.

    Ich bin einfach zu unerfahren mit dem Homenostruktor. Nun ja, da bleibt das Hirn in Bewegung ... :aq_1::co_k:

    LG aus dem Randboulettenland
    Ekkehard


    :aq_1: Es gibt immer mehrere Wahrheiten. Deine, seine, ihre, meine und ... die echte.

    Meine Freiheit endet dort, wo das Recht anderer beginnt. Ab da müssen immer

    ausgewogene Kompromisse geschlossen werden.:aq_1::co_k:


  • P.S. Eben, als ich mit den Blöcken und verschiedenen Objektarten etwas gespielt habe, habe ich es gesehen: Die Klebepunkte heißen Andockpunkte. Also scheint mir das eben geschriebene denkbar, wenn man das ohne Ausrichtung beim Bauen verwendet?

    LG aus dem Randboulettenland
    Ekkehard


    :aq_1: Es gibt immer mehrere Wahrheiten. Deine, seine, ihre, meine und ... die echte.

    Meine Freiheit endet dort, wo das Recht anderer beginnt. Ab da müssen immer

    ausgewogene Kompromisse geschlossen werden.:aq_1::co_k:


  • Hallo Uli,

    deinem Lob für Ekkehards Illustration möchte ich mich gerne anschließen.

    Ein Vorschlag für die nächsten Schritte: Um dieses ‘Projekt‘ nicht allzu kompliziert zu machen, würde ich die Konstruktion 'vom Ergebnis her entwickeln‘. Zuerst den gewünschten Fahrweg mittels der neuen Gleisstile austüfteln. Das Zwischen-Ergebnis könnte vorerst ‘freischwebend‘ auf einer ‘Bastel-Anlage‘ stehen. Mit den Modulen des Sets „Zeche2 Set 4 Rohre“ lässt sich evtl. das Tragwerk aus Stützen und Rohrbrücken aufbauen. Da laut Beschreibung ein Teil der Module skalierbar ist und als Spline eingesetzt werden kann, scheint mir das möglich zu sein.

    Die ‘Feinjustierung‘ in Hinblick auf die ‘gefühlte Statik‘ und die entsprechende Optik könnte das Projekt vollenden.

    Aus Zeitmangel ist es mir leider nicht möglich vorab alles zu testen.

    Mit 'nem bähnlesmäßigen Gruß,
    Michael

    EEP 17.0 P 3

  • Mit den Modulen des Sets „Zeche2 Set 4 Rohre“ lässt sich evtl. das Tragwerk aus Stützen und Rohrbrücken aufbauen.

    Danke auch für diese Idee. Das muss ich mir aber erst anschauen

    Im Moment bastele ich noch mit den Brückenteilen herum. Und wie ich am besten die nötigen Werte hinbekomme. Eine kleine "Unschönheit" hat das bisher, weil die Dehnungsrollen bei meiner Idee verschwinden werden. Ich werde demnächst mal berichten.


    LG aus dem Randboulettenland
    Ekkehard


    :aq_1: Es gibt immer mehrere Wahrheiten. Deine, seine, ihre, meine und ... die echte.

    Meine Freiheit endet dort, wo das Recht anderer beginnt. Ab da müssen immer

    ausgewogene Kompromisse geschlossen werden.:aq_1::co_k:


  • „Zeche2 Set 4 Rohre“

    Sieht gut aus. Da lässt sich bestimmt auch noch was draus werkeln. Cooler Tip. Danke.

    LG aus dem Randboulettenland
    Ekkehard


    :aq_1: Es gibt immer mehrere Wahrheiten. Deine, seine, ihre, meine und ... die echte.

    Meine Freiheit endet dort, wo das Recht anderer beginnt. Ab da müssen immer

    ausgewogene Kompromisse geschlossen werden.:aq_1::co_k:


  • Leider sind meine Konstrukteurserfahrungen so etwa 0.01 von 100. :aa_1: Aber bei den Dockingpunkten kam mir eine Idee. Man kann ja das docke mit und ohne Ausrichtung im Menu einstellen. Wenn nun ein Spline als "zusätzliches" Objekt, dass sich alle zwei drei Splines widerholt, einen Dockingpunkt erhält. Und an passender Stelle dann auch das Tragwerk, so könnte man doch erst den/die Fahrwege frei schebend bauen und dann die Tragwerke andocken. Hat man den Spline waagerecht und dockt mit Ausrichtung an, so müsste die senkrechte Ausrichtung des Tragwerkes doch automatisch da sein. Und wenn das Tragwerk grundsätzlich ersteinmal senkrecht steht, kann es doch ohne Ausrichtung senkrecht unter den Dockkingpunkt gesetzt werden bei der Andockvariante ohne Ausrichtung?


    Und eben als ich das schreibe, fällt mir auf, dass das wohl erstmal nur für gerade Fahrwegstücke so geht.

    LG aus dem Randboulettenland
    Ekkehard


    :aq_1: Es gibt immer mehrere Wahrheiten. Deine, seine, ihre, meine und ... die echte.

    Meine Freiheit endet dort, wo das Recht anderer beginnt. Ab da müssen immer

    ausgewogene Kompromisse geschlossen werden.:aq_1::co_k:


  • Und für die anderen Fahrwegstypen müsste man, wenn ich mich nicht zu sehr irre, die Tragwerke mit Ausrichtung andocken und dann die Rotation um X und Y auf Null setzen. Dazu muss dann aber der Rotationspunkt (Origin) des Tragwerkes mit dem Andockpunkt des Tragwerkes übereinstimmen.

    Vielleicht irre ich aber auch. :aq_1::co_k:

    LG aus dem Randboulettenland
    Ekkehard


    :aq_1: Es gibt immer mehrere Wahrheiten. Deine, seine, ihre, meine und ... die echte.

    Meine Freiheit endet dort, wo das Recht anderer beginnt. Ab da müssen immer

    ausgewogene Kompromisse geschlossen werden.:aq_1::co_k:


  • Übrigens klappt das mit den Fahrwegen der Wendel super. Aber da die gestapelten Träger an der Seite zu positionieren ist Pfriemelei.
    Da probiere ich mal, ein Script zu erstellen, dass einen Block zur Wendel erzeugt, den ich dann einfügen kann. Eine Tabelle zur Errechnung der Daten habe ich mir schon mal zusammengestellt. Daraus eine passende csv-Datei erzeugen und dann durch das Script verarbeiten lassen ist eine Variante. Aber warum soll das Script nicht auch gleich rechnen. Mal sehen, ob ich das schaffe. :co_k::aq_1:

    LG aus dem Randboulettenland
    Ekkehard


    :aq_1: Es gibt immer mehrere Wahrheiten. Deine, seine, ihre, meine und ... die echte.

    Meine Freiheit endet dort, wo das Recht anderer beginnt. Ab da müssen immer

    ausgewogene Kompromisse geschlossen werden.:aq_1::co_k:


  • Für die Erstellung eines Scriptes dazu habe ich mal einen neuen Thread aufgemacht, weil das vom Thema oben wegführt: Einen Immobilien-Block per script erstellen - hier: Stützen für eine Fahrweg-Helix :aq_1:

    LG aus dem Randboulettenland
    Ekkehard


    :aq_1: Es gibt immer mehrere Wahrheiten. Deine, seine, ihre, meine und ... die echte.

    Meine Freiheit endet dort, wo das Recht anderer beginnt. Ab da müssen immer

    ausgewogene Kompromisse geschlossen werden.:aq_1::co_k:


  • gestern sah ich im Forum noch folgendes Bild:

    https://www.eepforum.de/galler…ges/6d/49666-6de0324e.jpg

    Zu finden bei den ‘Schnappschüssen‘ … #27.025

    Warum fragt denn nicht mal jemand den Jürgen Weiche wo er den Spline? aus seinem Bild her hat? :ae_1::bj_1:

    Gruß
    Dieter

    -----------------------------------------------------------------------------------

    Sie haben Lua? :ad_1: Ist das ansteckend?

    Bleibt alle schön negativ ;)

  • Hallo Dieter

    Der Spline aus dem Bild ist:

    < Betonbruecke_oGw_DH1 >

    Also Deiner. Ich habe den genommen weil er schön flach ist.

    Somit kann man ihn überall gut aufliegen lassen.

    Gruß: Jürgen

    Intel Core i7-7700K, 4x 4,2 GHz (bis zu 4,5 GHz, 8 MB Cache)

    MSI GeForce GTX 1080 Armor 8G OC, 8192MB GDDR5X

    Mainboard: MSI H110M Pro-D, Sockel 1151, Intel® H110

    Festplatten: 1 TB SSD Kingston SSDNow UV400, 1 TB HDD + 3 TB HDD Toshiba Sata

    16 GB DDR4-RAM, 2400 MHz, Crucial,

    Windows 10 Home

    WLAN 300 MBit/s, USB 3.1

    Monitor:Terra 24 Zoll

    TeamViewer 14

    EEP15 Patch1 Update 1 Plugin 1

    Modellexplorer

  • Hallo Jürgen, kam mir doch gleich so bekannt vor.

    Das Grundproblem ist ja, dass es soweit ich weiß keinen Weg gibt einen Spline mit 2 Fahrwegen zu bauen.

    Also hast Du die Brückenelemente nur passend aufgestellt oder entlang des Splines platziert und dann den Spline nach oben vervielfältigt?!

    Gruß
    Dieter

    -----------------------------------------------------------------------------------

    Sie haben Lua? :ad_1: Ist das ansteckend?

    Bleibt alle schön negativ ;)

  • Hallo Dieter

    Aufbau meiner Brücke:

    Nur ein wenig schmaler gemacht Skalierung auf 0.735653

    und Gleis aufgesetzt

    Gruß: Jürgen

    Intel Core i7-7700K, 4x 4,2 GHz (bis zu 4,5 GHz, 8 MB Cache)

    MSI GeForce GTX 1080 Armor 8G OC, 8192MB GDDR5X

    Mainboard: MSI H110M Pro-D, Sockel 1151, Intel® H110

    Festplatten: 1 TB SSD Kingston SSDNow UV400, 1 TB HDD + 3 TB HDD Toshiba Sata

    16 GB DDR4-RAM, 2400 MHz, Crucial,

    Windows 10 Home

    WLAN 300 MBit/s, USB 3.1

    Monitor:Terra 24 Zoll

    TeamViewer 14

    EEP15 Patch1 Update 1 Plugin 1

    Modellexplorer