Fahrtrichtungsumkehr über Lua

!!! Please ensure, that your contribution or question is placed into the relevant section !!!
Questions about rolling stock, for example, do not belong in "Questions about the Forum". Following is perhaps the right area where your question will be better looked after:
General questions to EEP , Splines, rolling stock, Structures in EEP, landscape elements, Signalling system and controlling, designers, Europe-wide EEP meetings , Gossip
Your cooperation to keep the forum clear is appreciated.
In the case of pictures that are attached to the article, the source must also be stated. This also applies to your own pictures, which were taken by you. Pictures without source information will be deleted!
  • Ich suche noch nach der besten Möglichkeit, die Fahrtrichtung der Züge in einem Kopfbahnhof umzukehren.

    Wenn ich das mit Zug-Kontakten versuche ist das eine ziemliche Fummelei, diese Kontakte so beim Signal genau zu platzieren (siehe auch Fahrtrichtungsumkehr ).

    Dabei ziehe ich es vor, den Kontakt direkt hinter das Signal zu platzieren, damit die Züge eine exakte Halteposition bekommen. Dabei ist die Geschwindigkeit egal und es ist nur ein kurzer Ruckler bei der Anfahrt zu sehen.


    Nun würde ich gerne stattdessen über Lua die Fahrtrichtung eines Zuges umkehren sobald das Signal, an dem der Zug hält, ebenfalls über Lua auf Fahrt geschaltet wird.


    Allerdings scheint es keine Funktion zu geben, um die Soll-Geschwindigkeit des Zuges zu ermitteln - genausowenig wie es eine Funktion zur Fahrtrichtungsumkehr gibt:


    EEPSetTrainSpeed weist einem Fahrzeugverband (z.B. einem Zug) eine Soll-Geschwindigkeit zu.

    EEPGetTrainSpeed ermittelt die Ist-Geschwindigkeit eines Fahrzeugverbandes (z.B. eines Zuges).


    Folgende Workarounds habe ich ausprobiert:

    • Die Soll-Geschwindigkeit der Züge wird in einer Lua-Tabelle definiert und es wird dann dieser Betrag verwendet. Das funktioniert exakt und sieht gut aus. Der Nachteil ist, dass man dann als Fahrdienstleiter nicht mehr dauerhaft die Soll-Geschwindigkeit im Steuerdialog dynamisch ändern kann, da bei jeder Richtungsumkehr, dann wieder der in der Lua-Tabelle definierte Betrag neu gesetzt wird.
    • Die aktuelle Ist-Geschwindigkeit wird kurz vor dem Vorsignal über einen Lua-Kontakt gelesen und in einer Lua-Tabelle gespeichert. Leider ist es jedoch oft so, dass diese Ist-Geschwindigkeit geringer ist als die Soll-Geschwindigkeit, so dass die Züge nach einiger Zeit immer langsamer werden.

    Welche Vorschläge habt ihr, um das zu?

  • frank.buchholz

    Welche Vorschläge habt ihr, um das zu?

    Den Kontakt, wo die Geschwindigkeit gelesen wird, an einen Platz setzen wo die Geschwindigkeit noch nicht reduziert wurde.

    Viele Grüße

    Karl Heinz


  • Hallo Frank ( frank.buchholz ),

    mir ist leider auch keine Möglichkeit bekannt, die in einem Zug eingetragene Soll-Geschwindigkeit, zu ermitteln.

    (Da bräuchte EEPGetTrainSpeed wohl mal einen optionalen Parameter.)


    Das mit der Ist-Geschwindigkeit (EEPGetTrainSpeed) auf die Soll-Geschwindigkeit zu schließen, war mir auch schon aufgefallen.

    An welcher Stelle der Anlage das Ermitteln auch passiert, es kann immer vorkommen, dass die Ist-Geschwindigkeit etwas geringer, als die Soll-Geschwindigkeit ist und dann werden die Züge mit der Zeit immer langsamer, wenn man diese Geschwindigkeit, als Soll-Geschwindigkeit setzt.


    Darum verwende ich EEPGetTrainSpeed eigentlich auch nur dazu, die aktuelle Fahrtrichtung des Zuges zu ermitteln und mit EEPSetTrainSpeed übergebe ich feste (eventuell auch mal zufällige) Geschwindigkeiten.

    Aber mein Fahrdienstleiter "spielt" auch nicht mit den eingetragenen Geschwindigkeiten der Züge bei einer laufenden Anlage :aa_1:

    Jürgen


    EEP: 12.1, 13.2, 14.1, 15.1, 16.4 (z.Zt. installiert, bezahlt, aber nur für Tests im Einsatz)

    keinerlei Zusatztools und manuell manipulierte Anlagendateien


    Prozessor: Intel(R) Core(TM) i5-4460S CPU @ 2.90 GHz 2.90 GHz
    PC: RAM 12 GB, Windows 10 Home, 64 Bit
    GK: NVIDIA Geforce GT 730, 4 GB

  • Vielleicht muss man die gewünschte Geschwindigkeit auch in der Lua- Tabelle eintragen und von dort dann abrufen.

    Viele Grüße

    Karl Heinz


  • Quote

    Leider ist es jedoch oft so, dass diese Ist-Geschwindigkeit geringer ist als die Soll-Geschwindigkeit, so dass die Züge nach einiger Zeit immer langsamer werden.

    Dann ist es, wie Schmiermax schon schrieb, sinnvoll die Soll-Geschwindigkeit in einer Tabelle zu hinterlegen. Der einzige Nachteil wäre Du müsstest Deinen Spieltrieb zügeln :ag_1:

    mfg Micha :aq_1:


    "Geduld ist das Schwerste und das Einzige, was zu lernen sich lohnt. Alle Natur, alles Wachstum, aller Friede, alles Gedeihen und Schöne in der Welt beruht auf Geduld, braucht Zeit, braucht Stille, braucht Vertrauen."

    Hermann Hesse

  • ,,, wenn man diese Geschwindigkeit, als Soll-Geschwindigkeit setzt.

    ... aber, wie frank.buchholz schon angedeutet hat (... langsamer werden ...)


    man kann aber doch statt der ermittelten Ist-Geschwindigkeit, die nächsthöhere Soll-Geschw. aus der Tabelle setzen
    müsste den langsamer-Effekt mindestens mindern

    bleibt noch: ... nicht mehr dauerhaft die Soll-Geschwindigkeit ...


    außer, er käme das nächste mal ja mit höherer Geschwindigkeit an. :as_1:


    :aq_1:

    eep_gogo ( RG3 )

    -------------------------

    Intel i3-540 3,2GHz 8GB, RAID10, HD 6570 1GB, W7/64 Prof., EEP 6-6.1, 10-16.4, HN13+15/16+15/16DEV, TM, "Schiefe Ebene 6 + 8", "Bahn2000", "Faszination der St. Gotthard-Nordrampe"

  • eep_gogo

    außer, er käme das nächste mal ja mit höherer Geschwindigkeit an.

    Dann müsste dieser Wert per Lua- Skript in die Tabelle eingetragen werden.

    Viele Grüße

    Karl Heinz


  • per Lua- Skript in die Tabelle eingetragen werden.

    Frank schrieb ja:

    Die Soll-Geschwindigkeit der Züge wird in einer Lua-Tabelle definiert

    eep_gogo ( RG3 )

    -------------------------

    Intel i3-540 3,2GHz 8GB, RAID10, HD 6570 1GB, W7/64 Prof., EEP 6-6.1, 10-16.4, HN13+15/16+15/16DEV, TM, "Schiefe Ebene 6 + 8", "Bahn2000", "Faszination der St. Gotthard-Nordrampe"

  • Hallo eep_gogo ,

    ... aber, wie frank.buchholz schon angedeutet hat (... langsamer werden ...)

    ups, genau das war mir auch aufgefallen und hatte ich auch geschrieben.


    Hat die Forensoftware, wohl in Deiner Ansicht rausgefiltert :aa_1:

    Jürgen


    EEP: 12.1, 13.2, 14.1, 15.1, 16.4 (z.Zt. installiert, bezahlt, aber nur für Tests im Einsatz)

    keinerlei Zusatztools und manuell manipulierte Anlagendateien


    Prozessor: Intel(R) Core(TM) i5-4460S CPU @ 2.90 GHz 2.90 GHz
    PC: RAM 12 GB, Windows 10 Home, 64 Bit
    GK: NVIDIA Geforce GT 730, 4 GB

  • Hallo miteinander,


    ich mache es ganz anders. Ich setze gar keinen Kontaktpunkt, sondern lese mir die Informationen, welche ich benötige, über die Gleisbesetzmeldung aus. Denn die Ausfahrt-Geschwindigkeit ist nicht gleich der Einfahrt. Sie ist immer abhängig vom Ausfahrtsignal und deren Stellung.

    Ohne einen Speicherplatz zu belegen, kann ich bei einem Anlagenneustart mir die Informationen abrufen.

    MfG. Jörg
    Ausstattung: Notebook: i7-6700K, 4[8]x4.0 GHz, 32GB RAM DDR4, NVIDIA GTX 980M 8GB, Windows 10, 64-Bit
    Installiert: EEP17.0 Patch3

    Zusatzprogramme: ResourcenSwitcher2, EEP-Gleisplan (Frank Buchholz)

  • Hallo

  • Hallo Zusammen,


    ich benutze das Script von Parry_36 Umkehrfunktion Kopfbahnhof. Frunktioniert ausgezeichnet. Die Züge fahren mit freigabe der FS

    automatsch rein und wieder raus und das mit der Geschwindigkeit, die ich vorgebe. Video auf YouTube anschauen Script ist für (alle,viele) verwendbar. Ich kann fast kein LUA aber diese Hilfe von Parry_36 ist einfach toll. Gib im Suchfilter ein EEP Parry36


    Grüße Elimar

    EEP 15.1 AMD Ryzen 5, 3400 Radeon Vega 3.7 GHz 16 GB RAM WIN 10 Pro 1903 64-Bit

  • Hallo zusammen,


    Ich möchte auch einen Beitrag zu diesem Thema leisten. Ich habe nicht so umfangreiche Lua-Kenntnisse wie einige andere Forumsmitglieder. Ich verwende derzeit das RuS-Paket von Parry36 und studiere die neue Automatische ZugSteuerung Lösung von frank.buchholz und RudyB .


    Dieser Tread wurde mit einer Abfrage nach einem geeigneten Umkehrmechanismus via Lua gestartet.


    Die Umkehrlösung im RuS-Paket von Parry36 funktioniert für mich gut. Der Umkehrmechanismus in der Automatischen ZugSteurerung von Frank und Rudy ist in der Tat, wie Frank selbst angibt, ein wenig umständlich. In meinem eigenen Demo-Layout mit dieser Lösung funktioniert das auch noch nicht.


    Es wäre schön, wenn hier eine hybride Lua-Lösung möglich wäre. Teils RuS und teils AZS......

    Für deutsche Texte verwende ich ein Online-Übersetzungstool. Entschuldigung, wenn die Sätze grammatikalisch falsch sind.


    Grüße aus Holland.


    Warner


    Laptop: Dell G15 - AMD Ryzen 7 5800H - RTX 3060 6GB - 16Gb - Windows 11 / EEP 15.1 Patch 2 - Plugin 1 / EEP 17 Patch 3

  • Vielen Dank für die verschiedenen Beiträge!


    Gemeinsam ist, dass verlässliche Soll-Geschwindigkeiten von Zügen oder Routen in Lua-Tabellen definiert werden und die Funktion EEPGetTrainSpeed im Wesentlichen nur verwendet wird, um das Vorzeichen für die gewünschte Richtung zu bestimmen. So etwas werden wir dann wohl auch als Option für unser Modul verwenden müssen.


    Übrigens ist es auch etwas kniffelig, die Soll-Geschwindigkeit in der anl3-Datei zu finden (das macht das Inventar-Programmzur Zeit noch falsch).

    Nur wenn ein Zug nicht unter Kontrolle eines Signals steht findet man den Wert direkt in dem Attribut "sollgeschwindigkeit" des Zuges.

    Sobald ein Zug jedoch unter Kontrolle eines Signales steht muss man das entsprechende Attribut im Token "Wartender" des Signals verwenden und dem Zug zuordnen.