BahnCard 100 zum Aktionspreis für alle ab 65

!!! Please ensure, that your contribution or question is placed into the relevant section !!!
Questions about rolling stock, for example, do not belong in "Questions about the Forum". Following is perhaps the right area where your question will be better looked after:
General questions to EEP , Splines, rolling stock, Structures in EEP, landscape elements, Signalling system and controlling, designers, Europe-wide EEP meetings , Gossip
Your cooperation to keep the forum clear is appreciated.
In the case of pictures that are attached to the article, the source must also be stated. This also applies to your own pictures, which were taken by you. Pictures without source information will be deleted!
  • Hallo :)

    Unbegrenzt und komfortabel reisen für alle ab 65 Jahre: Profitieren Sie von exklusiven Vorteilen und reisen Sie durch ganz Deutschland zum Aktionspreis!

    Quelle: BahnCard 100 zum Aktionspreis für alle ab 65 Jahren

    Gruß Ingo

  • Bei dem Schnäppchenpreis

    2.664 Euro (Einmalzahlung), 2. Klasse, statt regulär 4.144 Euro.

    muss ich mal in meiner Portokasse schauen, ob da noch genug drin ist.

    Und dann noch genug Gründe finden, so oft durchs Land zu fahren in überfüllten und unpünklichen Zügen auf Umleitungsstrecken mit Umsteigen auf verschiedenen Bahnsteigen ohne Fahrstuhl und mit Mitreisenden, bei denen das Deo versagt hat, um den Preis rauszuholen.

    Da keine dieser Voraussetzungen bei mir vorliegen, fang ich erst gar nicht an, die Inanspruchnahme dieses Angebots auch nur ansatzweise in Erwägung zu ziehen.

    Das ist nur was für Pensionäre aus oberen Besoldungsguppen des höheren Dienstes, etwa ab A 15: Direktor (z. B. Regierungsdirektor), nach mindestens 35 Dienstjahren.

  • Mal vom ganzen Umweltgedanken abgesehen. Bei meinem PKW habe ich bei 15.000km im Jahr Kosten von umgerechnet 4500€ (30ct/km), wenn nicht mehr. Mit der BahnCard hingegen kann ich ohne mir Gedanken um den richtigen Zug machen zu müssen, zu jeder Zeit in einen beliebigen Zug einsteigen und durch die Lande fahren (machen ja andere gerade für 9€). Das Konzept BahnCard100 ist sicherlich nichts für jeden, aber verteufeln sollte man es deswegen nicht.

    Anmerkung: Ja, ich besitze selbst eine interne BahnCard100 und bin dementsprechend vorbelastet (und das ganz ohne A15 :an_1:)

    Viele Grüße
    Roman (RI1)

    ___________________

    Lieber 8min später zuhause, als 5min früher im Krankenhaus.

    ___________________

    (Meist) Unwichtige Daten

    MacBook Pro - 10-Core M2 Pro - 16-Core GPU - 16GB RAM

    Eisenbahn Exe Professional Version 17.1

  • Meine ganz und gar, völlig, total, absolut, egoistische, persönliche und somit subjektive Sicht zu alledem:

    All diese Angebote für den - neudeutsch - "ÖP(N)V und auch das (Lasten-)Fahrrad sind doch immer nur was für junge, fitte, fesche Menschen und Manager bei Schönwetter.

    Was machen all diese Leute bei Mistwetter, Regen, Sturm, Hagel und im Herbst und Winter? Wenn dann auch die Bahn wegen Betriebsstörung nicht fährt?!

    Was machen Mütter und Väter mit ihren künftigen, noch kleinen Beitragszahlern (aka "Kinder/Babys") im Kinderwagen und dem Wocheneinkauf bei Kaufland oder im Baumarkt des Vertrauens?

    Bahnfahren ist doch nur was für Manager mit Aktenköfferchen, die noch nicht Skype für ihre Konferenzen nutzen.

    Oder für kleine Angestellte aus den Vorstädten zum Arbeitsplatz in der Innenstadt, die sich wegen Finanzierung ihrer Wohnung am Stadtrand kein zweites Auto für den Partner leisten können.

    Jedenfalls ist der ganze "ÖP(N)V" nichts für mobilitätseingeschränkte Nutzer, namentlich Rentner mit Pflegegrad 3, GdB 60 und Rollstuhl, die sowieso keinen Grund mehr haben, vor die Tür zu gehen, weil sie schon alles da draußen mal gesehen haben, da draußen vor der Wohnungstür nur bei jeder Gelegenheit abgezockt werden und verführt werden, für igendein Gedöns, was sie nicht wirklich brauchen, Geld auszugeben, das sie eigentlich nicht haben und die alles, was sie überhaupt noch interessiert, auch im Internet kostenlos sehen können. Das ist jedenfalls mein persönliches Bild von alledem.

    Aber in dieser Zweiklassengesellschaft gibt es wohl noch so einige, die sich sowas noch (!) leisten können und wollen, ich aber gehöre sicher nicht dazu. Und ich zähle nicht zu einer unerheblichen Minderheit. Und ich vermisse bei alledem solange nichts, solange ich mir das nach einem Lottogewinn nicht wirklich aus der Portokasse leisten könnte. Denn so wichtig ist diese Rumreiserei wirklich nicht. Ich habe jedenfalls nicht das Gefühl, dass mir da was entgeht. Für mich müsste neben der Bahnfahrt Erster (!!) Klasse noch ein Taxi- bzw. Chauffeurservice und ein Fünf-Sterne-Hotel hinzukommen.

    aber verteufeln sollte man es deswegen nicht.

    Ach ja: Verteufeln tue ich nichts, ich habe nur meinen subjektiven Kommentar abgegeben. wenn da was verteufelt wird, dann ist es das Autofahren. Zugleich wird das Radfahren und dieser sogenannte "ÖP(N)V" als Ersatz für das Autofahren schöngeredet. Das nervt jedenfalls mich persönlich, u.a., weil da ideologische Interessen dahinterstehen.

    Ich bin für vollautomatisch autonomes Fahren Level 5 in kleinen , jederzeit überall abrufbaren Elektrofahrzeugen 2 - 4 Sitzer, mit kleinem Lastenabteil mit Jahresabo für 365 Euro. Ich brauche ein Auto, aber kein eigenes und auch kein Angeberobjekt, sondern einfach ein automatisch fahrendes Elektrofahzeug, was mich individuell befördert. Auch wenn ich mal müde oder etwas unterzuckert bin.

  • Hallo

    Also für mich ist das durchaus überlegenswert. Wenn ich mal die Kosten für mein Auto im Jahr nehme, habe ich schon mal den halben Preis für die Card, Ich fahre nur sehr kurze Strecjken mit dem Auto und die Spritpreise fallen unter Gaerantie nicht mehr, diese kennen nur eine Richtung - nach oben.

    Zweitens will ich mir den Stress Autofahren auf großen Strecken mit den total überlasteten Fernstraßen überwiegend durch den Scherlastverkehr nicht mehr antun. Wenn ich also weiter weg will, kommt für mich nur ein Verkehrsmittel infrage, nähmlich die Bahn. Somit ist das jetzt nur noch reine Rechenarbeit, wohin will ich fahren, wie oft im Jahr und was würde mich der Spaß ohne Bahncard kosten. Wenn ich dann mein Auto aufgebe, bin ich mir sicher, dass ich mir einiges gespart habe und zudem noch die Umwelt weniger belaste.

    Man kann die Card nicht verteufeln, weil bei jedem ist eine andere Situation gegeben. Wenn bei mir die Situation so ist, dass ich davon keinen Nutzen habe, kann man dafür nicht das Angebot schlecht reden, aber so nach dem Motto - Wenn es mir nichts bringt, dann brauchen es die anderen auch nicht.

    Es grüßt von sonniger Bergeshöh

    weit über das Land

    bis hin zu Nord- und Ostseestrand

    Reinhard :bm_1:

    Texturen von. https://www.textures.com//http://www.freestockgallery.de/https://pixabay.com

    I7 12700@5Ghz;Mainboard Gigabyte Aouros;32GB DDR5 RAM;1 TB SSD M2;GraKa NVIDIA RTX3080 10GB ZOTAC; Alphacool Eisbär 240 Wasserkühlung

    5.1 Denon Sur.Sound

    Roccat AIMO, Roccat KONE AIMO

    Thrustmaster: HotasWarthog Stick+Thrott.;Pend-Rudder;T-GT II LR. m. Ped.

    Monitor: ASUS ROG PG278

    Win11Home 23H2; EEP17.PLI 1,2;MK;ME;TM;H-Gen.;Hugo;

  • Man kann die Card nicht verteufeln, weil bei jedem ist eine andere Situation gegeben. Wenn bei mir die Situation so ist, dass ich davon keinen Nutzen habe, kann man dafür nicht das Angebot schlecht reden, aber so nach dem Motto - Wenn es mir nichts bringt, dann brauchen es die anderen auch nicht.

    Es geht mir nicht darum, das Angebot schlecht zu reden.

    Was mich stört, ist die Arroganz dieser Werbefritzen und Bahnmanager:

    Ein Angebot für alle Menschen ab 65. Als ob alle Menschen das Geld haben, so ein Angebot anzunehmen. Es gibt in dieser Zweiklassengesellschaft viele Menschen über 65, die das Geld eben nicht haben. Und eben die werden schon wieder mal ausgegrenzt. Und zwar von denen, die das Geld eben haben, warum auch immer, im Zweifel, weil sie überbezahlt sind. Auf Kosten anderer, die unterbezahlt sind. Denn jeder, der (zu) gut verdient oder Vermögen hat, lebt auf Kosten anderer, die zu wenig verdienen, bzw. kein Vermögen bilden können.

    Mit Geld verhält es sich meiner unerheblichen Meinung nach wie mit Energie: Es gilt sowas wie der Satz der Energieerhaltung.

    Der Energieerhaltungssatz drückt die Erfahrungstatsache aus, dass die Energie eine Erhaltungsgröße ist, dass also die Gesamtenergie eines abgeschlossenen Systems sich nicht mit der Zeit ändert. Energie kann zwischen verschiedenen Energieformen umgewandelt werden, beispielsweise von Bewegungsenergie in Wärmeenergie. Außerdem kann sie aus einem System heraus oder in ein System hinein transportiert werden, es ist jedoch nicht möglich, Energie zu erzeugen oder zu vernichten. Die Energieerhaltung gilt als wichtiges Prinzip aller Naturwissenschaften. (Quelle: Wikipedia).

    M.E. gilt das auch für Geld, da man zur Vermeidung von Inflation die Geldmenge nicht beliebig erhöhen darf, wenn man welches braucht, aber nicht hat. Einfach die Geldpresse anwerfen oder eine Bank überfallen oder sich Sklaven halten, geht in der Regel in einem Rechtsstaat nicht.

    Was aber leider immer noch geht, ist zum Beispiel andere mit überhöhten Preisen für unnötige Dinge abzuzocken oder sich für seine Arbeit einfach zu gut bezahlen zu lassen, zum Beispiel als Manager.

    Mein persönlicher "Gelderhaltungssatz" lautet daher sinngemäß:

    Der Gelderhaltungssatz drückt die Erfahrungstatsache aus, dass Geld eine Erhaltungsgröße ist, dass also die Gesamtgeldmenge einer Volkswirtschaft sich nicht mit der Zeit ändert. Geld kann zwischen verschiedenen Personen gegen Leistungen getauscht werden, beispielsweise als Lohn oder Kaufpreis. Außerdem kann es aus einer Volkswirtschaft heraus oder hinein transportiert werden, es ist jedoch nicht möglich, Geld zu erzeugen oder zu vernichten, es sei denn, man nimmt Inflation und damit Geldentwertung in Kauf.

    Jedes Geld(-stück) gibt es nur einmal! Es kann sich nur in der Hand des einen oder des anderen befinden. In unserer Gesellschaft befindet sich zu viel Geld in den Händen zu weniger Menschen, wobei ein objektiver, rechtfertigender Grund dafür nicht so recht ersichtlich ist. Und für zu viele Fälle scheint mir auch das Tauschverhältnis zwischen Leistung und Gegenleistung aus dem Lot geraten zu sein. Zum Beispiel bei allzu vielen Managern, Künstlern, Sportlern, Erben und sontigen vermögenden Menschen. Mir ist so gut wie kein lebender Mensch bekannt, der selbst durch eigene redliche (!!) Arbeit zu einem nennenswerten Vermögen gekommen ist, ohne dabei andere geschädigt zu haben.

    Und nicht jede bissige Kritik ist ein Schlechtreden. Das als Schlechtreden zu bezeichnen, ist eher eine Diffamierung von berechtigter Kritik.

    Mein Vorschlag zur Güte:
    Eine Bahncard 100 für Menschen ab 65, die Grundrente beziehen oder eine Rente von unter 1.000 Euro, für 365,- Euro pro Jahr incl. Nutzung der bahneigenen Carsharing- Angebote am Zielort. Das könnte mich schon eher reizen.

  • Was mich stört, ist die Arroganz dieser Werbefritzen und Bahnmanager:

    Das ist aber ein anderes Thema, für mich geht es rein um dieses Angebot und das ist doch schon mal gut, nicht für jeden, man muss schon mal Rentner sein wie ich und deshalb ist es in meinen Augen mal ein Schritt in die richtige Richtung. Über den Preis kann man noch unterschiedlicher Meinung sein. Wir müssen doch endlich mal umdenken, weg vom Individualverkehr und den Flugreisen mit Billigcharterflügen, die sich auch die Putzfrau leisten kann, oder kommt diese Einsicht erst dann, wenn der Planet größtenteils verwüstet ist und es kein Leben mehr ist, sondern nur noch ein dahinvegetieren.

    Es grüßt von sonniger Bergeshöh

    weit über das Land

    bis hin zu Nord- und Ostseestrand

    Reinhard :bm_1:

    Texturen von. https://www.textures.com//http://www.freestockgallery.de/https://pixabay.com

    I7 12700@5Ghz;Mainboard Gigabyte Aouros;32GB DDR5 RAM;1 TB SSD M2;GraKa NVIDIA RTX3080 10GB ZOTAC; Alphacool Eisbär 240 Wasserkühlung

    5.1 Denon Sur.Sound

    Roccat AIMO, Roccat KONE AIMO

    Thrustmaster: HotasWarthog Stick+Thrott.;Pend-Rudder;T-GT II LR. m. Ped.

    Monitor: ASUS ROG PG278

    Win11Home 23H2; EEP17.PLI 1,2;MK;ME;TM;H-Gen.;Hugo;

  • Post by steffen077 (June 4, 2024 at 2:45 PM).

    This post was deleted by icke (LP1): Spambeitrag (June 4, 2024 at 3:30 PM).
  • icke (LP1) June 4, 2024 at 3:32 PM

    Closed the thread.
  • icke (LP1) June 4, 2024 at 3:32 PM

    Added the Label Closed