Lua-Funktion "Zug x fahre 10m und bleibe wieder stehen"

!!! Please ensure, that your contribution or question is placed into the relevant section !!!
Questions about rolling stock, for example, do not belong in "Questions about the Forum". Following is perhaps the right area where your question will be better looked after:
General questions to EEP , Splines, rolling stock, Structures in EEP, landscape elements, Signalling system and controlling, designers, Europe-wide EEP meetings , Gossip
Your cooperation to keep the forum clear is appreciated.
In the case of pictures that are attached to the article, the source must also be stated. This also applies to your own pictures, which were taken by you. Pictures without source information will be deleted!
  • b_maik Danke, gut gemeint, aber ich bin noch auf EEP 16. :(

    Derzeit habe ich das an der Stelle rein mit KPs + Lua gelöst, und beschlossen nur gleiche Züge einzusetzen. Allerdings wer ich irgendwann am Umschlagbahnhof ankommen, wo die Kohle dann in großen Güterzügen verladen wird, wie es auch auf der alten Anlage der Fall war. Bis dato wird es noch eine Weile dauern.


    LG

    Marcel

    Angefangen vor Jahrzehnten mal mit EEP 2.43. Doch ohne DSL und richtigem Zugang ins Inet verlor man schnell die Lust

    2017 erbte ich EEP 6.1 und wollte mich nochmal etwas reinhängen. Nun ein Sprung zu EEP 14 oder/und EEP15. ok, nun schon auf 16 ;) Mal schauen, wie das läuft...:aq_1:

  • Man kann sich ein Schild an die fragliche Stelle hinstellen um die x,y,z Daten leicht zu ermitteln die man braucht um die Differenz einzustellen.

    Hallo Rote Pfeife,

    Ich glaube Deine Methode scheint die wirkungsvollste zu sein. Nur hätte ich jetzt eine Frage. X und Y wäre das kleinste Übel, aber Z (die Höhe) ?

    Wenn ich richtig verstehe, gibt es die Koordinaten.

    LUA überprüft, ob Waggon "A-01" sich an dieser Stelle befindet. Wenn ja, dann stoppe den Zug, wenn nein, dann mache gar nichts.

    Wenn die Wagons die Namen "A-01" bis sagen wir mal "A-20" heißen, könnte man doch einfach nach jeder Aktion beladen, die Nummer am Ende um 1 erhöhen.

    Ein Steuerkreis würde nach jedem Ladevorgang die Funktion zum "Prüfen" der Position aufrufen.

    Als Toeranz, falls die Position wegen irgend einer Verzögerung überfahren wird, könne man auch angeben, dass LUA die Position nicht mit == sondern >= und <= prüft. Also, wenn Waggon Position X +- 0,5 Meter erreicht, dann Stopp ( Befindet sich die Strecke obendrein noch im 0° Winkel würde die Y Position sogar unwichtig sein.

    Aber mal schauen, ob ich damit klar komme

    Angefangen vor Jahrzehnten mal mit EEP 2.43. Doch ohne DSL und richtigem Zugang ins Inet verlor man schnell die Lust

    2017 erbte ich EEP 6.1 und wollte mich nochmal etwas reinhängen. Nun ein Sprung zu EEP 14 oder/und EEP15. ok, nun schon auf 16 ;) Mal schauen, wie das läuft...:aq_1:

  • Hallo nochmal,

    Ich glaube, das ist die Ideale Lösung von Rote Pfeife !!!

    Zumindest die einfachste. Da die Strecke im 0° Winkel ist, reichte in meinem Fall nur der X-Wert. Zufall ist es, dass zu einem anderen Zweck der Zug beim Einfahren für einen anderen Zweck sich "Anmeldet". Somit ist der Zugname (ZN) erst einmal gespeichert. Der Zug fährt also ein, Dazu startet eh ein Steuerkreis, der dann Förderband, Staub und so weiter schon mal vorbereitet. Dieser geht dann in eine Schleife und startet regelmäßig die Funktion "Test" , in diesem Experiment. (später nutze ich entweder einen zweiten Steuerkreis, oder kombiniere diesen, natürlich auch ein anderen Namen für die Funktion)

    Jedenfalls wird PosX mit den Wert 285 verglichen. Liegt der Wert zwischen 285 und 286 bleibt der Zug somit stehen. Die Wagons haben die Bezeichnung " KbKl-1" bis "KbKl-150" - Ja, der Zug hat 150 Wagons. Ist der Wagon mit beladen fertig, erhöht sich die letzte Stelle des Strings um 1. (Screen 3071 zeigt diese Methode beim Beladen einzelner Wagons eines anderen Zuges in je zehn Stufen)

    Was ich noch ändern werde, ich mach aus 285 eine 284,5, um somit auch den Bremsweg einzukalkulieren. Inzwischen testete ich das auch mit anderen Wagons, anderer Länge, mit dem selben Erfolg.


    Danke jedenfalls


    EDIT 1 : Was das Schild angeht... stellt man doch den Wagon perfekt in. Startet die Funktion ohne If - Then, sondern nur anzeigen lassen, was dabei raus kommt.

    EDIT 2 : Neuers Problem, ich kann bei dem Befehl anstelle des Namens keine Variable einsetzen. Bei Rote Pfeife scheint es wohl funktioniert zu haben "wagenname"

  • Hallo Alle,

    mh, scheinbar nicht mehr sehr aktiv das Thema....

    Ich habe mich die Nacht mit beschäftigt mit einem tollen Ergebnis :

    Es empfiehlt sich, das Video in 1,25facher Geschwindigkeit zu schauen. Zu sehen ist, wie die ersten 13 Wagons vom Zug beladen werden. Es gibt einige Abweichungen, die bei größeren Wagen wohl kaum auffallen. Die Abweichungen scheinen nur durch den Steuerkreislauf zu entstehen, da ist das Steuermobil wohl nicht schnell genug. Position X (am Rande läuft das Ereignisfenster von Lua mit), wäre perfekt bei 285,0.

    Was geschieht ?

    1. Zug nähert sich und meldet sich an - Zugname, Geschwindigkeit, Name des ersten Wagons (in dem Fall "Kbkl-1", Anzahl der Wagon inkl. Lok (in dem Fall 151) und setzt einen Zähler (LZ) auf 1 - Speicher (letzteres nach jeder Anweisung)

    2. Reduziert via KP die Geschwindigkeit auf 2 km/h und setzt das Steuermobil in Betrieb.

    3. Steuermobil (kürze es jetzt mit SM ab) fährt jetzt in einen Kreis, bestehend aus 4 Weichen (zwei zum Einfahren in den Kreis, zwei zum Verlassen), und kontrolliert die Position des Wagons "KBKL-1". Erreicht diese Wagen die X-Position >285 Meter, dann Verlässt das SM seinen Kreis via Weiche und hält an einem Signal. Dort gibt es ein Gruppen-KP. Der erste Befehl ist via LUA den Zug auf 0 km/h zu setzen. Darauf dann weiter KP´s zum Ladevorgang mit integrierten LuA-Funktionen. Addiere Zähler um 1; ändere den String - in dem Du beim Wagonname die letzte Stelle um 1 erhöhst - mache also aus "KBKL-1" dann "KBKL-2"

    4. Ladevorgang ist fertig - Signal Grün. Setze mit nächsten KP den Zug wieder auf 2 km/h und Fahrt wieder in den Kreis. Jetzt kontrolliert das SM die Position von Wagon "KBKL-2", bis dieser dann die Position X erreicht hat. Dann geht es wieder auf das Gleis zum Beladen.

    4,5 Im Steuerkreis schaltet das SM das Hauptsignal/Startsignal auf Rot und bekommt den Befehl den Zähler zu vergleichen. Ist der Zähler auf 151-Anzahl der Wagons+Lok), dann verlasse den Kreis über eine andere Weiche, zur Anfangsposition.

    5. vor Erreichen der Anfangsposition setzte die Geschwindigkeit es Zuges auf 30 km/h und bleibe am roten Startsignal stehen .... bis halt der nächste Zug kommt.


    Um den Zug später zu entladen, nutze ich dann ein ähnlichen Kreis mit den selben Funktionen. Dabei werden immer drei Wagen zeitgleich entladen. womit der Zähler dann jeweils um 3 erhöht und nur jeder dritte Wagon kontrolliert wird. Doch bis dahin vergeht noch viel Zeit.


    DANKE nochmal für die Hilfe !!!

    Angefangen vor Jahrzehnten mal mit EEP 2.43. Doch ohne DSL und richtigem Zugang ins Inet verlor man schnell die Lust

    2017 erbte ich EEP 6.1 und wollte mich nochmal etwas reinhängen. Nun ein Sprung zu EEP 14 oder/und EEP15. ok, nun schon auf 16 ;) Mal schauen, wie das läuft...:aq_1:

  • da ist das Steuermobil wohl nicht schnell genug

    Hallo Marcel,

    falls es daran liegt:

    das Schaltauto von Benny kann über 400km/h :av_1:

    https://emaps-eep.de/downloads/sonstiges/61-schaltautos

    :aq_1:

    eep_gogo ( RG3 )

    -------------------------

    Intel i3-540 3,2GHz 8GB, RAID10, HD 6570 1GB, W7/64 Prof., EEP 6-6.1, 10-17.0, HN13+15/16+15/16DEV, TM, "Schiefe Ebene 6 + 8", "Bahn2000", "Faszination der St. Gotthard-Nordrampe"

  • Jetzt mit 4 KPs zum Prüfen. Und diesmal nur 3 Wagons...

    das Schaltauto von Benny kann über 400km/h

    Ich würd eher sagen die Beschleunigung... , obwohl es jetzt mit 4 KPs schon perfekt läuft. Aber mal Testen, Danke

    Angefangen vor Jahrzehnten mal mit EEP 2.43. Doch ohne DSL und richtigem Zugang ins Inet verlor man schnell die Lust

    2017 erbte ich EEP 6.1 und wollte mich nochmal etwas reinhängen. Nun ein Sprung zu EEP 14 oder/und EEP15. ok, nun schon auf 16 ;) Mal schauen, wie das läuft...:aq_1: