Meinheim - Symmetrie einer Großstadt

  • Moin zusammen und willkommen bei meiner Eisenbahn X - Projektvorstellung "Meinheim - Symmetrie einer Großstadt".


    Der Name: Der Titel des Films "Berlin – Die Sinfonie der Großstadt" von Walther Ruttmann (1927) steht Pate für dieses Projekt, da dieses Filmkunstwerk für mich zu den beeindruckendsten filmischen Stadtdarstellungen überhaupt zählt. "Meinheim" und "Symmetrie" erklären sich aus der Projektidee.


    Die Idee: Da eep für mich nach wie vor besser mit rechten Winkeln, Rastern und quadratischen Bodentexturen zurecht kommt (oder ich so besser mit eep, je nachdem) habe ich mir für meine Stadtanlage - denn dies sollte mein eep-Thema für 2014 sein - die Stadt Mannheim mit seinen Quadraten als Vorlage genommen.


    Aber "Meinheim" ist nicht "Mannheim": "Meinheim" ist eine reine Phantasiestadt - mit Elementen, Szenen und (verkehrstechnischen) Besonderheiten und Bezeichnungen u. a. aus Bremen, Berlin, Leipzig und eben auch Mannheim.


    Die Größe: Das eep-Layout beträgt vier mal vier Kilometer bei 220 Rasterpunkten. Die quadratische (Innen)stadt von "Meinheim" misst 26 mal 26 Quadrate à 100 (bzw. 99, da so besser durch 4,5 / 2,25 teilbar) Meter. Sie werden in der Wagerechten von 1 bis 26 und in der Senkrechten von A bis Z durchnummeriert.


    So ergeben sich also von Quadrat A1 bis Z26 genau 676 Quartiere, die nun nach und nach bebaut und gestaltet werden wollen.


    Die Gestaltung: Umgeben werden diese ca. 2,6 mal 2,6 Kilometer von einer Ringbahn (S-Bahn / Fernbahn). Ebenso teilt eine S-Bahn Strecke (die "Querbahn") die Quartiere genau waagerecht in der Mitte.


    Im Norden liegt der Hauptbahnhof, nördlich davon die "Nordstadt". Im Süden werden die Quartiere durch einen Fluss / Kanal incl. Hafenanlagen begrenzt, südlich davon liegt der schon etwas grünere Stadtteil "Hohesüd". Im Westen und Osten kreuzt sich die Querbahn jeweils im "West-" und "Ostkreuz" mit der Ringbahn, an die sich jenseits nach Außen hin weitere Stadtteile anschließen.


    Mir ist klar, dass diese Ausmaße mit der Wirklichkeit nicht mithalten können und auch "Groß"stadt ist sicher etwas übertrieben. Aber in eep gelten eben (für mich) dann doch andere Maßstäbe. Ich denke, wenn ich alle 676 Quadrate gefüllt habe, wird es schon eine große Arbeit gewesen sein.


    So, gut, genug Text, auf geht es! SG Michael S.



    Der Blick Richtung Norden:
    genau in der (Stadt)mitte von Meinheim kreuzt sich die "Querbahn" mit der Hauptstraßenbahnstrecke.



    Der Blick Richtung Osten:
    Der zentrale Platz Meinheims: "Parade"



    Der Blick Richtung Süden:
    Rechts das erste Firmengebäude Meinheims: die Roth AG



    Der Blick Richtung Westen:
    An der "Parade" in den Gebäuden eines ehem. Stadtschlosses, das Amtsgericht.

  • Hallöchen Michi


    Da bin ich aber mal gespannt :at_1:


    Gruss aus der Schweiz, Harry

    EEP 3, EEP 6.1, EEP 7,8, EEP 9.1, EEP 10.2+Plugin 2, EEP 11.3, EEP 12.1, EEP 13 - Modellkonverter 1.3.5 - Anlageverbinder - Höhen-Explorer -
    Tausch-Manager - Modell-Katalog - Modell-Explorer - EEP Bilder-Scanner - Modellvervielfälltiger - HomNos 8 & 13,5 :bg_1:


    Windows 10 64x, Intel(R) Core(TM) i7-5820K CPU @ 3,5GHz 15MB, Corsair Dominator Platinum (8x8GB) 64.0GB, 2xGeForce GTX 980 - 4G, 2x Samsung SSD EVO,
    Corsair Netzteil 1500i 1500Watt, 2xSamsung SyncMaster S27B350 + Samsung S24D300

  • Ja, dann will ich mal: die 2. Runde. Die Bilder im ersten Post geben den Stand vom 20.01.2014 wieder. Unterdessen waren die Bauarbeiter durchaus fleißig, auch wenn man leider in diesen vier Ausschnitten nicht alles davon sehen kann. Aber, demnächst wird der Fotograf dann mal seinen Multicopter zu Hause lassen und uns die ersten Details aus Meinheim zeigen. Bis dahin, sG Michael S.



    Der Blick Richtung Norden:
    Zwei neue Wohnquartiere sind entstanden, sowie rechts ein Ärztehaus.



    Der Blick Richtung Osten:
    Hinten rechts die neue Post incl. Straßenbahnhaltestelle der Linie 2 Richtung "Tivoli / Ufer".



    Der Blick Richtung Süden:
    Außer der Straßenbahnabzweigung Richtung Osten hat sich hier leider noch nicht viel getan.



    Der Blick Richtung Westen:
    Im Westen ist zwar bereits rund um das "Westkreuz" ein ganz neuer Stadtteil entstanden,
    allein der Fotograf hat das irgendwie mit dem Bildausschnitt noch nicht so richtig hinbekommen.


  • Der Blick Richtung Norden:
    Und wieder ist die Stadtmitte von Meinheim ein wenig gewachsen, Zeit sie sich etwas genauer anzusehen.



    Das ist O. Mega - eigentlich Olek Megawski und Sohn eines polnischen Softwareentwicklers -
    der hier vor seinem trendigen Kleinbus auf den Fotografen "Snap A. Shot" und sein Team wartet.
    O. Mega ist Locationscout und nimmt uns heute mit auf einen kleinen Rundgang durch Meinheims Innenstadt.



    Verabredet ist Mega mit den Anderen an der "Parade",
    der zentralen kleinen Grünanlage mit Brunnen- und "Bedürfnissschalen".



    Direkt an der "Parade" steht das alte Stadtschloss, heute Sitz des Amtsgerichtes der Stadt.



    Von hier führt der Fußgängerboulevard in Richtung Norden. Um diese Uhrzeit ist nur Ralf mit seinem Hund schon unterwegs.




    An der nächsten Ecke liegt ein imposanter Gebäudekomplex
    in dem einige Fakultäten der Meinheimer Universität untergebracht sind.



    Und linker Hand: die "Roten Häuser". Da zu den Wohnungen hier zwar ein Autostellplatz in der Tiefgarage gehört,
    aber dafür kein Balkon, muss Herr R. Kette zum Rauchen immer vor die Tür gehen.
    Heute hat er sich da auch gleich die Sonntagszeitung mitgenommen.



    Gegenüber und am Ende des Boulevards befindet sich das Möbelkaufhaus M. Öbel. Zu dem Komplex aus eher schon vergangenen Tagen gehört auch eine kleine Möbelschreinerei.



    Überquert man links die "Breite Straße" kommt man zum "Carl-Friedrich-Gauß-Platz". Norbert (Quizfrage: Wo wohnt Norbert?) ist in seinem grünen Audi unterwegs zu einem privaten Besuch.



    Gauß zu Ehren hat die Stadt auf der zur Zeit mit Narzissen übersäten Rasenfläche
    einen trigonometrischen Punkt nachbauen lassen.


    Ich hoffen euch hat dieser erste kleine Rundgang durch Meinheim gefallen? Kritik und sonstige Anmerkungen sind sehr willkommen.

    SG Michael S.

  • Die Anlage sieht richtig Klasse aus!. Toll gestaltet. Und dein Norbert wohnt in den "Roten Häusern" auf deinem 8. Bild.


    Gruß vom GleisRoller.

    PC-Konfiguration: Windows 7 Home Premium 64-bit; CPU: Intel Core i3 350M 2,27 GHz ; GPU: Nvidia Geforce 310M (512 MB) ; RAM: 4 GB ; EEP-Version: EEP 10.2 Expert Patch 2, Modellupdate 1.

  • Schöne Stadtteilbilder, Michael. Allerdings würde ich gerade im Randbereich auf Straßen ohne Mittellinie bauen.
    Die Geschichte ist cool, dass ausgerechnet Ralf am Sonntagmorgen mit seinem Hund spazieren geht...wer hätte das um diese Zeit gedacht...


    LG Matthias

    MfG Matthias, der Ostberliner, der zum Lipper wurde. :af_1:


    EEP 6.1 Classic; EEP 9.1 Expert Patch 1; EEP 11.3 Patch 1; EEP 12.1 Expert, EEP 13


    Notebook Acer Aspire 7250G, 6GB RAM, Windows 7 64bit, Prozessor: AMD E-450 APU 1,65 GHz, Grafikkarte: AMD Radeon HD 7470M

  • Danke euch Dreien, ja richtig, er wohnt in den "Roten Häusern". Matthias, mit dem Straßensystem bin ich eh noch nicht zufrieden, wahrscheinlich werde ich noch alle Splines gegen andere Modelle tauschen, so dass ich mit den Mittellinien und den Gehwegen flexibler bin. SG Michael S.


  • Von der "Parade" fahren wir heute nach Westen um zu sehen, wie weit dort die Stadt schon gewachsen ist.
    Leider fährt die S-Bahn noch nicht - sie nimmt ihren Betrieb, wie auf der ZZA zu lesen ist, erst am kommenden Wochenende auf. Wir werden daher unten am Gericht den 100er nehmen.



    Mist ... nun haben wir ihn gerade verpasst weil wir oben auf dem Bahnsteig so getrödelt haben.
    Wir werden also den nächsten nehmen müssen.



    Also noch ein wenig Zeit einmal um den Pudding zu gehen. Im Vordergrund ein paar Häuserblocks mit (Privat)parkplatz ...



    ... und rückseitig einem noch unbebauten Grundstück. Wann hier wohl die Bagger anrücken?



    So, da ist er nun, der 100er nach Westkreuz. Auf geht es. Wir sehen uns in Kürze dort an der Endhaltestelle, sG Michael S.


  • Wir sind mit unserem 100er am S-Bahnbahnhof "Westkreuz" angekommen und machen uns zu Fuß auf zum nahen Völkerdenkmal.



    Die "Blauwurmbrücken" überspannen hier die Verkehrsachsen. Wir wenden uns nach rechts in Richtung Denkmal.



    Im Wasserbecken vor dem Denkmal werden die Wasserspiele durch den jungen Mann mit seinem Hund
    (Wie war noch gleich sein Name?) ausgelöst, indem er eine Runde um das Becken läuft.



    Das zwar nicht besonders schöne - genau wie sein Vorbild - aber doch imposante Völkerdenkmal von Meinheim, ...



    ... welches Nachts in ein besonderes Licht getaucht wird.


    Ich hoffe, euch hat auch dieser kleine Rundgang gefallen? Am Wochenende bin ich hier in Bremen beim 19. Bremer eep- Treffen. Evtl. sehen wir uns ja dort? SG Michael S.

  • Hallo Michael,


    chic, chic...und es war Ralf...viel Vergnügen in Bremen, vllt gibt es ja Interessantes zu berichten?...


    LG Matthias

    MfG Matthias, der Ostberliner, der zum Lipper wurde. :af_1:


    EEP 6.1 Classic; EEP 9.1 Expert Patch 1; EEP 11.3 Patch 1; EEP 12.1 Expert, EEP 13


    Notebook Acer Aspire 7250G, 6GB RAM, Windows 7 64bit, Prozessor: AMD E-450 APU 1,65 GHz, Grafikkarte: AMD Radeon HD 7470M

  • Es war einmal vor langer, langer Zeit ... geht es uns allen so, dass wir ab und an "Szenen" aus unserer Vergangenheit auch in eep abbilden, abbilden wollen? Oft sind es natürlich "Eisenbahnszenen" - bei mir sind es heute Erinnerungen an einen "Märchenpark" hier vor den Toren der Stadt. Wer erkennt es? Und warum ist es bloß schon so monddunkel? SG Michael S.


     

  • Also für mich ist das ja nichts, ich bekomme ja schon auf einer Haushaltsleiter Höhenangst. Aber evtl. mögt ihr ja eine kleine Runde mit dem "Meinrad" drehen und von oben einen Blick über die Stadt werfen? SG Michael S.




     

  • Dank des "neuen" Lavidas - "neu", da die meisten von euch das Modell noch aus dem Shop kennen werden - kann ich in Meinheim nun meine Messeparkplätze noch etwas individueller besetzen, da der jetzt neu als Freemodell veröffentlichte Lavida auch über eine Tauschtextur für die Wagenfarbe verfügt. Danke, sehr schön. SG Michael S.


     

  • Danke Tobi, es freut mich, dass dir mein Projekt gefällt. Ganz aktuell hat sich zwischen dem Kunstmuseum an der Alten Messe und der Hauptfeuerwache von Meinheim ein neuer Gewerbebetrieb angesiedelt. Meine Frage: Was wird man dort wohl bald anschauen und kaufen können? SG Michael S.


     

  • Gut, unterdessen sind die Bauarbeiten an dieser Stelle im Gewerbepark abgeschlossen. Der folgende "Kurzfilm" zeigt den Bauverlauf einmal im Zeitraffer. SG Michael S.



    System & eep 13: siehe mein "Über mich" - Projekt: "Meinheim - Symmetrie einer Großstadt"

    - 27. Bremer EEP-Treffen: 3. / 4. März 2018 -

    - 28. Bremer EEP-Treffen: 27. / 28. Oktober 2018 -

    The post was edited 1 time, last by Michael S.: 2017 02 27: Videoeinbindung nach Forumsumstellung angepasst. ().

  • Also Simon, Tobi, die am Autohaus beteiligten Baufirmen haben Folgendes in ihren Rechnungen aufgelistet:

    • große Betonpfähle: "Brueckenpfeiler1_SM1" von SM1 (0,2 skaliert, 2 Meter versenkt)
    • runde Betonpfähle: "VzRohrmast_7000x244mm_AS1" von AS1 (1,20 Meter versenkt)
    • Ziegelwände: "TT_Backstein1", verschiedene, von SW1 (verschieden skaliert und versenkt)
    • Glasscheiben: "Glasscheibe", verschiedene, von SM1 (verschieden skaliert und versenkt)
    • sechs Stahlbögen: Spline "Schwebebahn", Grundbestand (12 Stück je 0,1 skaliert, Gleisüberhöhung 180, 90° gebogen)
    • fünf Glasdächer: Spline "Blauer Fluss, langsam", Grundbestand (10 Stück je 0,9 skaliert, -65° gebogen)
    • schwarze Dächer: "Bodenplatten" von MM2 mit eigene Tauschtextur (je 0,45 skaliert)
    • schwarze Dächer, Umrandung: Spline "!V7 Gleisabdeckung C", Grundbestand (1,5 skaliert)
    • schwarze Dächer, Umrandung, Ecken: "Verkehrsinsel-Rund_SM1" von SM1
    • blaue Türen: "Schaufenster" von SM1 mit eigener Tauschtextur nur für den Rahmen (0,2 versenkt, verschieden skaliert)
    • Firmenschild, Logo: Wandschild "WSruSM1" von SM1 mit eigener Tauschtextur
    • Firmenschild, Schriftzug: Leuchtkasten "Lk4007515SM1" von SM1 mit eigener Tauschtextur
    • Lampen: "Lampe0_blau_SW1" (1,5 skaliert, 4 Meter versenkt)
    • Auto-Drehbühne: "Wg-Drehscheibe 2m 600mm" von KK1
    • Auto-Drehbühne, Bodenfläche: " Verkehrsinsel-Rund_SM1" (4 skaliert, -0,7 versenkt)
    • Auto-Drehbühne, blaue Mittelstange: "Rohr-1000-20-1_SM1" vom SM1 mit eigener Tauschtextur (90° in der y-Achse gedreht, -1,2 versenkt)
    • drei Hebebühnen, Pfeiler: "VzRohrmast_7000x192mm_AS1" von AS1 (1 Meter versenkt)"
    • drei Hebebühnen, Stahlträger: "Stahltraeger_1", Grundbestand (0,4 skaliert)
    • drei Hebebühnen, Plattform: " Stahlplatten_1", Grundbestand (0,4 skaliert)

    Für die "Zulieferer" (Konstrukteure) schaut bitte auf den HPs bzw. in der DLB nach. Es kann aber sein, dass es einzelne Frees (z. Z.) nicht mehr gibt.


    Und da die obige Modellliste allein evtl. etwas öde war, hat der Werksfotograf noch mal ein paar Aufnahmen von dem neuen Autohaus gemacht. SG Michael S.







    PS: Und wer nicht so der Freund dieser einen Automarke ist, der kann sich nebenan auch mal bei dem LAVIDA-Händler umsehen.