WBF-Vorschau

!!! Please ensure, that your contribution or question is placed into the relevant section !!!
Questions about rolling stock, for example, do not belong in "Questions about the Forum". Following is perhaps the right area where your question will be better looked after:
General questions to EEP , Splines, rolling stock, Structures in EEP, landscape elements, Signalling system and controlling, designers, Europe-wide EEP meetings , Gossip
Your cooperation to keep the forum clear is appreciated.
  • 8593-97af55b8-medium.jpg


    Auf Brücken und an anderen gefährlichen Stellen werden oft Führungsschienen eingebaut, um Fahrzeuge im Fall von Entgleisung sicher in der Spur zu halten.

    Demnächst wird es für meine 600mm Gleise einen entsprechenden Splin geben (S12_600mm_Holz_2_KK1). Er besitzt zwei Führungsschienen (rostige Oberfläche) und etwas längere Schwellen im halben Schwellenabstand.

    Für Anfang und Ende gibt es entsprechende Gleisobjekte, jeweils mit und ohne Schotterbett.


    Ggf. werde ich auch den Splin mit "normalen Schwellen" (Länge und Abstand) und Schotterbett anbieten und weitere Anfangs- und End-Stücke (abgerundet und/oder abgeschrägt?), sowie einen Satz mit nur einer Führungsschiene.


    Bei den Updates ist der WEM-Kohlewagen Bauart 03 an der Reihe. Es wird die bisherigen 8 Wagen und zusätzlich die Nummer 03-011 und 03-052 geben, also 10 Modelle mit unterschiedlicher Kohleladung und Bremser (beides per Schieber oder Kontaktpunkt auf Größe Null reduzierbar).


    8594-c1fa6770-medium.jpg


    Zusätzlich wird es ein paar Varianten ohne Beschriftung aber in verschiedenen Farben geben, und da die WEM-Kohlewagen (zumindest teilweise) auch als Personenwagen eingesetzt werden können (längs Sitzbänke) und die entsprechenden Modelle im SHOP als V70 Version existieren, wird es auch hier ein Update auf V80+ geben.

  • und die entsprechenden Modelle im SHOP als V70 Version existieren, wird es auch hier ein Update auf V80+ geben.

    Wer kennt denn da seine eigenen Modelle nicht richtig. Es ist zwar richtig, daß es WEM-Kohlewagen als Personenwagen im Shop gibt und es V70-Modelle sind, aber dabei handelt es sich ja um die Reihe 01T (die werden zwar auch ein Update auf V80+ bekommen - aber erst etwas später) und nicht um die 03er.

    Und die 03er-Personenwagen gibt es auch als V70-Version, halt nur nicht im Shop.


    Somit werden wohl auch die V80er wieder Freeware werden - aber keine Angst: Es wird auch wieder neue Shop-Modelle von mir geben.

  • Hallo Klaus


    Einfach mal ein Dankeschön für die unermüdliche Arbeit Deine Modelle auf den laufenden zu halten und auch Detailmäßig anzupassen .

    Ach - wenn das doch auch andere so machen würden .


    LG Lothar:aq_1: 

    EEP 6.1 / Konverter 1.3.6 / EEP 7 / EEP 8.2 Update 3 / EEP 9.1 Patch 3 / EEP 12 / EEP 13.2 Plug-In 1/2
    Win 7 pro 64 bit
    Asus H97M-Plus , i5-4690 3.5GHz , MSI R9 290X 4GB , Kingston HyperX Blue 16GB

  • Das Update-Karussell dreht weiter:


    Jetzt sind ein paar Wagen der Weserhütte dran.


    [IMG:http://wbf-kk.de/EEEC/V11N_WBF_SS6_033.jpg]

    Neben dem hier abgebildeten Weserhütte Nr. 330 sind es zunächst die kleinen Zweiachser Nr 328, Nr.329 und 351. Zusätzlich ist noch der kleine Plattformwagen Nr. 90 entstanden, der keine Stoß- und Zugeinrichtung besitzt.


    Alle Wagen gibt es in Schwarz und rostig. Die Wagen mit Bremser (der wieder "aussteigen" kann) kommen zusätzlich in einer Version "ohne Bremser" als ressourcenfreundlichere Variante.


    Insgesamt sind es 26 Modelle geworden (zur Freisignierung eingereicht).

    Und hier wieder vorab die begleitende PDF-Datei: KK1_Weserhuette_GW_(1).pdf


    Zusätzlich werkle ich gerade an beladenen Versionen diese Wagen. Hier das erste Ergebnis:

    [IMG:http://wbf-kk.de/EEEC/V11N_WBF_SS6_033bel.jpg]

    Erste Versuche mit der "Manualen Transformation" sind vielversprechend, lassen sich damit alle drei Achsen gleichzeitig verschieben, drehen oder skalieren - das spart Achsen und damit auch Ressourcen.

    Da die Ladung in LOD0 wirklich aus einzelnen Baumstämmen besteht, ist es allerdings recht aufwendig, die kleinen Wagen zu beladen. Hier im Beispiel sind es schon mal 30 Holzstücke, für die die richtige Größe und Position bestimmt werden muß - aber man hat ja sonst nichts zu tun :).

  • Hallo Bernd,


    z.Z. noch nicht, aber auch Torfwagen sollen in Kürze kommen.

    Hier mal ein paar Varianten der Brigadewagen, die demnächst erscheinen könnten (dabei ist die Ladung nur in die Bilder kopiert, um einen ersten Eindruck zu bekommen - die endgültige Ausführung wird, der Ladung entsprechend, aufgeschüttet werden).


    von oben nach unten:

    Lehm, Rüben, heller Torf, dunkler Torf.


    Meine Kipploren mit Gitteraufsatz wären für den Transport von getrocknetem Torf geeignet. So weit ich mich erinnere, wurden auch einfache Holzkastenloren für den Torftransport verwendet und es gibt spezielle Wagen (fast wie Drahtkörbe).

    Wenn ich passende Vorbilder finde (und mir etwas einfällt, um Torfballen darzustellen) kommen bestimmt auch noch solche Wagen.


    Also bitte noch etwas Geduld.

  • Die Torfloren werden demnächst Zuwachs erhalten.

    Zunächst wird es die Torfloren mit den etwas größeren Fahrwerken (Raddurchmesser 400 mm) in der gebremsten Version geben.



    12 Modelle sind fertig: Wagen mit fester, mit beweglicher und ohne Seitenwand,

    jeweils mit schwarzem und rostfarbenem Fahrwerk und wieder in Eiche und Fichte.


    Bevor es dann eine 4-achsige Version eines Landwirtschaftswagens (auch für Torf geeignet) geben wird, habe ich noch eine etwas andere Variante eines Torfwagens in Arbeit.

    Der Wagen entstand wahrscheinlich auch Anfang des 20 Jahrhunderts. Er hat die kleineren Räder (350 mm) aber einen recht großen Achsstand (800 mm) und eine Länge von etwas mehr als drei Metern - und damit auch einen großen Überhang, vor Allem auf der Seite mit dem Bremserstand.
    Eine Seitenwand kann unten aufgeklappt werden (darauf werde ich aber im Modell verzichten), die anderen Wände sind fest eingebaut.

    Um Gewicht zu sparen, sind die Wände nicht kompakt ausgeführt (was im Modell leider wieder zu deutlich mehr Dreiecken führt).


    Und so sieht der Wagen im Moment aus - wie man sieht steht noch eine Menge Arbeit an.


  • Aus gegebenem Anlaß stellt die Waggonbau Frauenfeld die Produktion von Feldbahnwagen und -material vorübergehend ein.

    Der Grund dafür ist JS2 mit seinem hervorragend gelungenem Modell des Glaskastens.

    Die Firmenleitung der WBF hat beschlossen, zunächst alle Kapazitäten in eine Neuauflage der bayerischen Lokalbahnwagen zu konsentrieren.


    Das Fahrwerk eines GwL oder PwL mit 4500 mm Achsstand, die Personenwagen der 3. Generation (so um 1905) haben dann 5000 mm Achsstand, ist bereits fertiggestellt.



    Sobald der Aufbau gefertigt ist, geht es an die Feinarbeiten mit den Plattformen und den Trittbrettern.


    Der Fortschritt der Arbeiten wird an dieser Stelle bekanntgegeben.

  • Ah, genial! :ap_1:

    Sofort auf meinem Wunschzettel für den nächsten Einkauf im EEP Shop! :af_1:

    Liebe Grüße

    Eisenbahner 2001 :bm_1:

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    EEP 10 (deinstalliert) | EEP 12:av_1:

    Win7 64 Bit | Intel Core CPU M 370 @ 2.40GHz | 4GB RAM

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Mein YouTube Kanal:ap_1::

    hier klicken ;-)

  • So langsam kann man erkennen, wie er mal aussehen wird.




    Und ja, ich weiß, daß die Packwagen innen zu Beginn der Reichsbahnzeit grau gestrichen waren.

    Das werden die Innenwände des Modells auch noch - und auch der Boden wird wohl grau (dunkel grau) werden.

    Der Reichsbahn-Adler wurde 1923 eingeführt, die Wagennummer ohne Unterstrich wurde zwischen 1930 und 1935 ausgetauscht.

    Geplant ist noch eine Version nach 1935 und eine als K.Bay-Sts.B. 18794 - und später dann noch je eine für Epoche IIIa und IIIb.

    Aber bis dahin gibt es noch viel zu tun.

  • Es geht zwar nur langsam voran, aber es geht voran.




    Das Dach und Fenster sind dazu gekommen. Fußboden, Innenwände und Fenster sind beleuchtet

    (auch wenn die Lampen noch fehlen).

    Und die Stirnwände sind unterschiedlich ausgeführt. Am hinteren Wagenende ist die Tür mittig,
    am vorderen Wagenende um 350 mm auf die rechte Wagenseite verschoben.

    Damit ist der Packwagen fast fertig, bis auf die Plattformen, die Trittbretter, Lampen und natürlich die Schiebetüren. :an_1:

  • Zwischendurch doch noch was für 600mm - eine weitere Holzbrücke.




    Sie besteht wieder aus Anfangs- und Endteil (zusammen fast 12m - lichte Weite etwa 5,5m), sowie Zwischenteilen zur Verlängerung (je 7,5m).

    Die Mauerteile haben die selben drei Texturen wie meine anderen Holzbrücken.

    Die Gleise haben Zwangsschienen - entsprechende Endteile (aus V11N_WBF_SS6_065) liegen bei. Damit sie richtig dargestellt werden, muß das Gleis S12_600mm_Holz_Schotter_KK1 (V70N_WBF_SS6_051 oder V11N_WBF_SS6_064) installiert sein.


    Die Brückengleise haben eine Höhe von 2.26m SO - die Fundamente reichen bis -0,85m.

  • Welcher Übergang vom Schottergleis zum Gleis auf Kies wird bevorzugt?



    Links sind die beiden Gleisstile einfach zusammengesteckt, in der Mitte verläuft der Übergang entlang der einzelnen Steine des Schotters und rechts ein erster Versuch (Textur von LD1 bearbeitet) ohne klare Trennlinie.

    Das Übergangsgleis soll 3 Meter lang werden (ggf auch etwas kürzer oder länger).

  • Hallo Klaus


    Ich würde mich über den im Bild oben gezeigten rechten Übergang freuen .


    LG Lothar:aq_1:

    EEP 6.1 / Konverter 1.3.6 / EEP 7 / EEP 8.2 Update 3 / EEP 9.1 Patch 3 / EEP 12 / EEP 13.2 Plug-In 1/2
    Win 7 pro 64 bit
    Asus H97M-Plus , i5-4690 3.5GHz , MSI R9 290X 4GB , Kingston HyperX Blue 16GB

    The post was edited 1 time, last by nohabs ().

  • Hallo Klaus,

    Da kann ich mich auch nur Lothar anschließen. Ich finde auch den rechten Übergang, ohne klare Trennlinie am besten und am realistischsten.

    Liebe Grüße

    Eisenbahner 2001 :bm_1:

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    EEP 10 (deinstalliert) | EEP 12:av_1:

    Win7 64 Bit | Intel Core CPU M 370 @ 2.40GHz | 4GB RAM

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Mein YouTube Kanal:ap_1::

    hier klicken ;-)


  • So sehen die drei Versionen des Übergang-Gleises jetzt aus:

    Links: Trennung entlang der einzelnen Steine (scharf)

    Mitte : Leicht durchmischt (etwas unscharf)

    Rechts: Das bisher favorisierte Gleis.


    Nach Allem, was ich bisher beim Original gesehen habe, erscheint mir die rechte Variante zwar am unwahrscheinlichsten, aber da sie wohl am besten gefällt, sollt ihr sie auch bekommen.


    Und da die beiden anderen Gleise auch fertig sind, wird es wohl alle drei geben, und jeder kann dann das Gleisstück verwenden, das ihm am Besten gefällt (und man darf sogar alle drei verwenden - ohne weitere Einschränkungen).


    Alle bisherigen Schottergleise wird es dann auch "in Kies" geben, z.B. auch das Gleis mit ein oder zwei Führungsschienen.