Posts by Goetz

    Besteht die Gefahr, das die Daten der beiden ersten Aufrufe durch den letzten Aufruf überschrieben werden.

    kurz und knapp: nein.

    Die Aufrufe werden alle auseinander gehalten. Sie stehen hintereinander mit ihren Parametern in einer Art Warteschlange.

    Ist die DVD, CD, BR ein Auslaufmodell

    Ja, die sind auf dem Rückzug und in nigelnagelneuen Geräten immer seltener zu finden. Downloads und Streaming sind heute die bevorzugten Methoden. Bei Filmen, Musik, Spielen …


    Individuell sehen die Menschen das natürlich ganz verschieden. Aber das allgemeine Kaufverhalten ist da eindeutig und der Markt passt sich daran an.

    Uhrzeiten mit einstelligen Minuten

    sind ein guter Grund, dich mit der Lua-Funktion string.format() vertraut zu machen.

    Diese Funktion erlaubt es dir im eigentlichen Text Platzhalter einzufügen, welche dann aus nachfolgenden Variablen gefüllt werden.




    Das %-Zeichen markiert, dass es sich um einen Platzhalter handelt.

    Mit einem anschließenden Buchstaben deklarierst du die Art der Daten. Zum Beispiel:

    • Das kleine s für "string" (= Text).
    • Oder ein kleines d für "decimals" (= Dezimalzahlen).

    Und zwischen beiden kannst du angeben, wie viele Zeichen du mindestens belegen möchtest und mit welchem Zeichen aufgefüllt werden soll.


    "%02s" heißt: fülle den String mit 0 auf, bis er mindestens 2 Zeichen lang ist.


    Das erste Argument für string.format ist der gewünschte String mit den Platzhaltern. Dann müssen so viele weitere (passende) Argumente folgen wie du Platzhalter in deinem String hast.


    Beispiele:


    string.format("Ich habe %s verstanden", "alles") ergibt: Ich habe alles verstanden


    string.format("Am Signal %04s wartet ein Zug", "42") ergibt: Am Signal 0042 wartet ein Zug


    Oder eben

    string.format("%02d:%02d", 9, 51) ergibt 09:51



    Mach aus deiner Zeile

    local uhrzeit = (""..EEPTimeH..":"..EEPTimeM.."")

    stattdessen

    local uhrzeit =string.format("%02d:%02d", EEPTimeH, EEPTimeM)

    Dann kannst und musst du in der Tabelle führende Nullen verwenden.

    Oder - wenn du nur bei den Minuten mit 0 auffüllen willst, nimm:

    local uhrzeit =string.format("%d:%02d", EEPTimeH, EEPTimeM)


    Der Platzhalter darf das d für Digits haben, weil EEPTimeH und EEPTimeM Zahlen zurück geben.

    Wieso werden in deren Tabelle keine Kolonnen für Achsen und deren Einstellung angezeigt?

    Weil die verschiedenen KP Typen zu viele individuelle Felder mit unterschiedlichen Eigenschaften haben. Die Tabelle würde zu lang werden. Bei Achsen wird es noch dadurch erschwert, dass die Anzahl und Namen der Achsen von Modell zu Modell variieren.


    Und wie Georg schon richtig sagte:
    Die KPs in Gruppenkontakten können leider nicht sortiert werden.

    Ein Versuch aus einer T-Kreuzung ein + Kreuzung zu bauen ist leider gescheitert.

    Du kannst exakt dasselbe Prinzip wie bei der T Kreuzung verwenden. Du musst nur auf allen vier Seiten 3-Wege-Weichen verwenden, weil man auf jeder Seite nach rechts, geradeaus oder nach links fahren könnte.


    Du musst für die geraden Verbindungsstücke einen Straßenstil ohne Bürgersteig wählen.

    Die gebogenen Stücke benötigen den Gehweg auf einer Seite.

    Und die Anschlussstücke mit den 3-Wege-Weichen müssen einen Bürgersteig auf beiden Seiten haben.

    Du brauchst also einen Straßenstil, der alle drei Arten enthält:

    • Gehweg beidseitig
    • Gehweg links bzw. rechts
    • Und ohne Gehweg.

    Aber ich denke, das siehst du beim Bau selbst, was du wo brauchst.

    Zu dem Thema Dreck / Beulen / Rost

    Es geht nicht nur um Dreck und Schäden.

    Diese glatten und zu kräftigen Farben lassen Modelle unrealistisch aussehen.

    Auch ein kräftig leuchtendes Orange sieht real anders aus als diese Farbflächen mit maximaler Sättigung.


    Halte deinen orangen Container doch mal bitte direkt neben dieses Bild aus dem Internet. Das ist eigentlich selbst schon zu kräftig in der Farbe, weil in gleißendem Sonnenlicht aufgenommen. Aber du liegst noch einmal ein gutes Stück drüber.


    Bei der Diskussion um Jürgens Autos habe ich aufgegeben. Weil niemand verstanden hat, was ich mit "Bonbonfarben" meinte. Dass es nicht um die Frage ging, ob eine kräftige Farbe passend ist. Sondern darum, dass auch kräftige Farben so gewählt werden müssen, dass das Ergebnis glaubwürdig aussieht.


    Konstrukteure wie NP1, DU1, JE1, SB3, JS2, RE1, RG2, AH1, GK3, UF1 und weitere zeigen doch regelmäßig, wie realistisch Modelle in EEP aussehen können. Auch "saubere" Modelle.

    Es wird der Tag kommen, an dem alle Manager, Vorstände und Gremien durch Stammtische ersetzt werden. Und dann fluppt es endlich. Überall. Keiner weiß so gut was richtig wäre, wie der Stammtisch.


    Vielleicht reicht es auch, wenn man in den Chefetagen wieder großzügigen Alkoholgenuss zulässt …

    Wieviel Reiswein trinkt ein Chinese mit Entscheidungsgewalt während der Arbeitszeit?

    Wenn nie zur selben Minute zwei Züge ausfahren sollen, dann kannst du die Uhrzeit auch als Tabellenindex verwenden:


    LUA Source Code
    1. --Startzeiten der Züge in den Zugdepots
    2. zugstart = {
    3. [ "9:15"] = { zug = "#8901" , depot = 1, richtung = 2 },
    4. ["13:45"] = { zug = "#8903" , depot = 1, richtung = 1 },
    5. ["18:23"] = { zug = "#8905" , depot = 1, richtung = 2 },
    6. ["19:47"] = { zug = "#1111" , depot = 1, richtung = 1 },
    7. }


    Damit musst du zur entsprechenden Uhrzeit nicht mehr alle Zellen der Tabelle prüfen, sondern kannst gezielt schauen, ob für diese Uhrzeit ein Zug geplant ist:


    Und ein wenig geputzt ist es noch leserlicher:

    Habe ich so eingestellt das in diesem Fall Rollmaterial 1 kupplung hinten löst.

    Das verstehe ich nicht.

    Wenn du die vier Waggons abkuppeln willst, dann müsste die Einstellung auf der linken Seite im KP hinten - 4 sein.

    Und auf der rechten Seite muss bei vorne und bei hinten der Haken gesetzt sein. Nicht das X

    Der Fahrzeug KP hat mehrere Felder, die mit den Kupplungen zu tun haben.

    Die auf der linken Seite bestimmen, wo der Zug getrennt wird.

    Die auf der rechten Seite beziehen sich auf die äußeren Kupplungen eines Zuges. Und wenn du die im selben KP aktivierst (Haken setzen) der die Waggons abkuppelt, dann sollten anschließend alle benötigten Kupplungen scharf sein.