Posts by Ferkeltaxi

    Liebe Freunde,

    kommt gut ins neue Jahr und baut fleißig weiter mit EEP.

    Auch wenn TREND zu manchen Dingen anderer Meinung ist, laßt Euch nicht beirren.

    Hallo Uli,

    vielen Dank für dieses Spielzeug. Es macht wahrscheinlich genauso viel Spaß wie die Holzeisenbahn. Muß ich gleich an meine Aufzieh-Eisenbahn denken.

    Dir und allen Spielern wünsche ich ein frohes Fest.


    PS. Ela danke fürs Bienchen

    Lieber Klaus,

    in lauter Vorfreude getaucht, von mir vielen Dank für Deinen neuen Weihnachtskalender.

    Dir und allen EEP-Freunden eine frohe Advendszeit

    Lieber Chris,

    es wundert kaum, wenn man sich die Grundlagen erst im Forum sammeln muß.

    Welche Dateien gehören zu einer Anlage?

    Welche Dateien sichere ich bei EEP?

    Dies nur als Beispiel, jeder der im Dateisystem rumfummelt, merkt die Probleme.

    Eine Zusammenfassung über die Struktur von EEP wäre teilweise hilfreich.

    Hallo Franjo,

    sieh Dir einmal den Tieflader in 2D an.

    Dort muß auf ihm ein Fahrweg verbaut sein.

    Damit bekommst Du auf der Straße zwei übereinanderliegende Fahrwege.

    Zum Aufbau ist es am besten den Sattelzug an ein Halt-Signal zu fahren. Dann an den verbauten Fahrweg eine Verlängerung ansetzen. Diese etwas im Bogen legen, damit erst einmal zum Verständnis des Systems ein Fahrweg seitlich der Straße entsteht. Auf diesen Fahrweg kann dann ein z.B. ein PKW aus den Tieflader fahren.

    Später kann hinter dem Tieflader eine Weiche in die Straße eingebaut werden, um zwischen Straße und Tieflader umzuschalten.

    Lieber Walter,

    es ist ein schöner Wunsch, aber durch die neue Gleisdarstellung wahrscheinlich kaum machbar. Bis 15 wurden ein Gleis durch Anfangspunkt, Endpunkt und Mittelpunkt dargestellt. Im Anfangs- und Endpunkt denke man sich eine Tangente. Diese Tangente ist dann deckungsgleich mit der aus dem vorherigen bzw. folgenden Gleis. Damit wird ein guter Übergang zwischen den Gleisen gesichert. Bei dem neuen System scheint mehr auf eine Länge von ca. 60m geachtet zu werden. Wahrscheinlich wird in 16 generell ein Gleis durch mehrere Teilstücke dargestellt.


    Nimm Dir zwei gerade Gleise und schließe zwei gebogene Gleise an. Lösche die mittleren beiden Gleise, also ein gerades und ein gebogenes. Hugo würde diese beiden Gleise wieder so ersetzen. Nicht so das neue Gleislückeschließen. In 16 wird ein einzelnes Gleis dazwischengesetzt, welches beide Formen hat. Erster Teil gerade und zweiter Teil gebogen. Der gebogene Teil hat etwas Schwierigkeiten sich an das gebogene Gleis anzusetzen. Die Tangenten scheinen nicht zu passen.

    Lieber Peter,

    um den Eindruck der Strecke zu erhalten, versuche ich die Bahnhöfe und Haltepunkte bzw. Anschlußstellen 1:1 darzustellen. Diese Bauteile ordne ich mir dann auf meiner Anlage an. Wie Dir schon geschrieben wurde, kannst Du einmal die Strecken dazwischen verkürzen oder umlegen. Bei bisherigen Anlagen wurde auch schon eine oder andere Anschlußstelle weggelassen. Wie weit dann alles zusammenrückt, liegt am gewünschten Raster der Anlage. Denn dort liegen letztendlich die Grenzen für die Anlage.

    Liebe Freunde,

    nach meiner Meinung ist das neue Resourcen-System etwas unglücklich erarbeitet bzw. wurde nicht durch alle Versionen sauber gepflegt.

    Aber auch dazu hatte das Service-Team von Trend eine Lösung für mich parat.

    So hoffe ich, bei Nichterkennen einzelner Resourcen-Ordner oder -Dateien in EEP16, auf eine Lösung durch Trend.

    Guten Morgen Freunde,

    mich würde interessieren, wie sich 16 dann mit den älteren Blöcken verhält.

    In 15 sind die eingesetzten einfach "zerdroschen". Meist verschieben sich die Weichen, während ihre Länge erhalten bleibt. Besonders schick ist dann die Verbindung der abgehenden Gleise. In 14 läuft es noch so wie es sein soll.

    Grund meiner Frage

    Bahnhöfe und Anschlußstellen habe ich im Vorfeld nach Gleisplan erstellt und dann als Block gespeichert. In 15 darf ich den Bahnhof bisher in der Anlage neu bauen.


    Nach der Bereitschaft von Michael89 wollte ich ihm ein paar Bilder machen und siehe da der komische Vorführeffekt ist da. Vielleicht hakte es an einer Einstellung?

    Es tut mir leid, hier ein paar Wellen geschlagen zu haben.

    Lieber Benny,

    danke für Deine Aufklärung.

    Bisher habe ich mir als Ersatz für die Erstfeld-SB eine eigene frei fahrende Schiebebühne gebaut und in diese ein unsichtbares Gleis verbaut. Mein Problem war einen Weg von ca. 90m abzudecken, was die festverbauten nicht brachten.

    Eine festverbaute SB habe ich noch nicht gebraucht, habe mir immer mit den angebotenen aufhelfen können.

    Wenn dem so ist, seien meine Worte aus der letzten Meldung hinfällig.

    Damit bedanke ich mich bei Nicci und SM2 für das Update.

    Lieber Nicci,

    auch von mir eine Rückmeldung.

    Erst einmal vielen Dank für die halbe wichtige Berichtigung.

    Im weitesten Sinne ist die Schiebebühne jetzt einsatzfähig.

    In der freien SB ist ein "unsichtbares Gleis" verbaut, so wie es sein soll.

    Mit verschiedenen Loks probierte ich das Befahren der SB bei 10 km/h aus.

    In beiden Richtungen fahren die Loks ungehindert durch.

    In der festen SB findet sich die "Gleiskonfiguration", daß heißt für mich weiterhin, dieses Gleis besitze ich nicht bzw. wurde dem Modell nicht mitgeliefert.



    In der Funktionsweise ist hierbei keine Beeinträchtigung zu spüren,



    weil es in EEP wie ein unsichtbares Gleis behandelt wird.

    Lieber Michael,

    danke für Deine Gedankengänge.

    Leider muß ich Dich enttäuschen, beide Dateien sind vorhanden, als SchiebBB_GO_SM2.3dm und auch als *.ini.

    Von der Größe unterscheiden Sie sich nicht.

    Lieber Nicci,

    immer mit der Ruhe.

    Mich wundert nur, wo finde ich das benannte "unsichbare Gleis". Das sollte dann auch irgendwo sein?


    Hier ist das Objekt carrier track mit einer Straße verbaut.


    Jetzt habe ich mir das Update von Juni 2019 rausgesucht und darüberinstalliert.

    Gleiches Ergebnis.

    Hallo Nicci,

    bei habe ich ganz von vorn angefangen:

    EEP15.0 neu von CD installiert.

    SB Erstfeld V13NSM20089 neu heruntergeladen und installiert.

    Gleis-Erstfeld wird in der Auswahlliste angezeigt, im Vorschaubild aber nicht, in EEP als "blau".

    Gleis der SB weiterhin als Strasse.


    Nach dem Scannen bekomme ich das Gleis-Erstfeld angezeigt und gelegt.

    Gleis der SB weiterhin als Strasse.


    In der festen Schiebebühne ist eine Gleiskonfiguration verbaut.


    Der Ordner Gleise/System ist leer, dort ist nichts abgelegt.

    Hier habe ich den Eindruck, daß mir das Gleis fehlt.

    Lieber Nicci,

    danke für Deine "Unruhe". Bei mir habe ich z.B. den Konverter nicht in Betrieb. Ob jetzt durch ein anderes Modell dieser Spline mit installiert wurde, entzieht sich meiner Kenntnis.

    Grundbestand

    Hier muß nach meinen Sicherungen gehen, ob ich dort die Grundinstallation gesichert habe. Ginge auch EEP14?

    Oder EEP15 neu installieren?

    Dann aber das unsichtbare Gleis sichern, die alten Resourcen übernehmen und das unsichtbare Gleis zurück spielen.

    Das ist etwas für einen kalten Winterabend.

    Nachtrag

    aus meiner Spline-Liste:

    <Spline Bez_ini="Unsichtbares Gleis" Bez_3dm="UNSICHTBAR.3dm" Gleissystem="Gleise" StilNr="34"/>

    <Spline Bez_ini="Tunnel1" Bez_3dm="TUNNEL1.3dm" Gleissystem="Gleise" StilNr="24"/>

    Mein unsichtbares Gleis ist laut ini von AH1 und 4594 groß vom 03.12.2009.

    <Spline Bez_ini="unsichtbare Strasse" Bez_3dm="unsichtbar.3dm" Gleissystem="Strassen" StilNr="36"/>

    Lieber Benny,

    diese Untersuchung hatten wir schon. Das Gleis hat damals angedockt, aber es fuhr kein Zug darüber.

    Entschuldigung - der Rest war Schrott und ist gelöscht.

    Jetzt geht es weiter.

    Ein Andocken ist an den Straßen möglich - wie gehabt.

    Untersuchung zum Befahren mit einer Lok in EEP14 und EEP15.

    Bei 25 km/h fährt die Lok von einer Seite ungebremst durch, während von der anderen Seite die Lok auf 0 km/h abgebremst wird und auf der Schiebebühne stehen bleibt. Eine neue Geschwindigkeitseingabe ist möglich. Bei höherer Geschwindigkeit z.B. 30 km/h bremst die Lok zwar ab, erreicht aber im Ausrollen das Anschlußgleis und beschleunigt wieder.